Winterreifen

  • Bei Reifen-Online-Portalen gibt es meist auch Kundenbewertungen. Auch ein Anhaltspunkt für die Kaufentscheidung.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Es soll ja sogar Leute geben, die Reifen frei Schnauze kaufen?! Die achten schon darauf, sich keinen China Müll zu kaufen, aber überleben auch ohne den Testsieger. :)


    Ich hab mir in den letzten Jahren nicht einen Test angeschaut und offen gesagt, waren mir irgendwelche Bremswerte und Stabilitätsdaten im Grenzbereich, getestet auf einem Fahrzeug das eh nicht mein Modell war, völlig Wurst.


    In unserer Region gibt es harte, sehr lange, strenge, Schneereiche Winter...für umsonst heißt es hier nicht Bayerns Sibirien. Da hat so manch "Testsieger wie Conti" grandios versagt....und billigere Reifen wie Fulda z.b. sich gut bewährt und einen verdammt guten Job im Verhältnis zum Preis gemacht. Man greift ja auch immer etwas, auf die eigenen Erfahrungen zurück. Gut bewertete Reifen wie z.b. die Khumo würden mir nieeeeee wieder ins Haus kommen, selten so beschissene, laute Reifen fahren müssen. Andere kaufen die Dinger enthusiastisch, denn der Händler hat gesagt "die sind guuut".


    Dieses Jahr hab ich mir auf dir originalen Felgen des i30 Fuldas ziehen lassen, ich bin mal gespannt wie die sich im Winter schlagen. Bisher bin ich überrascht. Im Trockenen sehr spurstabil, nicht weich und wabbelig, minimal lauter als der Michelin Sommerreifen, kaum beachtenswert, bei Nässe ebenfalls vollkommen ausreichend, selbst wenn man schneller unterwegs ist. Jetzt stellt sich nur noch die Frage, graben sie sich gut durch den Schnee. Wenn die das dann auch drauf haben, stellt sich für mich die Frage, warum ich für andere Reifen den doppelten Preis zahlen soll......fliege ich dann damit?


    Gruß

    Lege dich nie mit Leuten an, die für ihre Feder von Rechts wegen einen Waffenschein bräuchten!

  • Ich habe mich dieses Jahr für nicht getestete Matador MP93 Nordicca entschieden.

    Mein Reifenhändler, ein aus Russland zugereister, erzählte mir, dass die Tschechen so gut wie nichts anderes fahren, als Matador.

    Warum sollte ein Reifen aus dem Conti Konzern viel schlechter sein als andere Marken.

    Extrem leise ist er jedenfalls.

    Wer später bremst, ist länger schnell

  • Ich hatte einmal absolute Billigreifen aus China, die Dinger waren im Schnee der Wahnsinn. Man kam jeden Berg hoch, man fuhr sicher und stabil, auch bei Nässe mehr als ok. Auf trockener Straße etwas laut aber sonst auch akzeptabel. Da ist man an verschneiten Steigungen an all den Conti und Michelin vorbeigezogen.


    Verallgemeinern darf man natürlich ist, aber später kam raus, es war die Profilform eines Markenreifens der 10 Jahre vorher beim Conti Konzern vom Band lief. Also... naja... das Rad neu erfinden, können auch die nicht :D

    Lege dich nie mit Leuten an, die für ihre Feder von Rechts wegen einen Waffenschein bräuchten!

  • Ja, das kommt daher, dass manche (Billig-) Reifen in einer oder zwei Disziplinen sehr gut sind. Ich hatte jahrelang SAVA Eskimo S3 Plus drauf: Testurteil / Zitat: "Bestnote auf Schnee" .... und hat damit alle anderen geschlagen. So wie Rabbit schreibt: Man hatte unglaublichen Grip im Schnee ... abe bei Nässe und Trockenheit waren sie nur Note Drei. Daher Testurteil insgesamt Note Drei im Mittelfeld - hinter Conti & Co. Trotzdem: Ich liebte diese Reifen im Winter und fuhr sie ca. 10 Jahre lang in mehreren Sätzen.


  • So die Conti WinterContact™ TS 860 S sind drauf, die ersten 50km runter. Macht nen sehr guten Eindruck, Lautstärke ähnlich wie Primacy 3 wo sie neu waren. Evtl werden die ja noch was leiser. Nässe war ok auf der AB.


    Die Mimas gefallen mir richtig gut muss ich sagen. Vor allem Mattschwarz

  • Du hast keine Reifengrösse genannt.


    Die Auflagen findest du im hinteren Teil des GAs. Auf Seite 47 z. B. 26B und 26N - Vorschriften zur Bearbeitung der Radläufe. Also auf zum Blechschlosser. Sorgen musst du dir keine machen, aber es kostet halt zusätzlich.


    Grundsätzlich hätte ich mir die Frage gestellt ob es sinnvoll ist, ausgerechnet Winterreifen als Ultrabreitreifen zu kaufen.

    Freundliche Grüsse


    Der AutoMaat


    “Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrthum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.”

    Johann Wolfgang Goethe

  • Ich kenne mich jetzt nicht mit dem österreichischen TÜV nicht aus, aber ich würde erst mal vorfahren und einen Ing. drüber blicken lassen...; diese Person entscheidet vor Ort, ob auch wirklich was gemacht werden muss!

    Diese GA sichern die Hersteller der Felgen rechtlich ab und sich eher restriktiv ausgelegt; soll heißen, dass nicht längst nicht immer wirklich "Bördelarbeiten" gemacht werden müssen...

    Toi toi toi!

  • Schon klar.


    Den letzten Satz meiner ersten Antwort hast du gelesen?


    Im Klartext - Ultrabreitreifen als Winterreifen zu fahren ist die schlechtestmögliche Entscheidung, die ein Autofahrer treffen kann. Das ist jetzt sehr freundlich ausgedrückt.


    Wenn du klug bist verschiebst du die Breitreifen auf das Frühjahr und kaufst jetzt einen Satz Winterreifen in der Standardgrösse.


    Damit hast du dann auch noch Zeit dich zu informieren und mal bei Karosseriefachbetrieben nachzufragen was das kostet. Und vorher mit der Prüfstelle deiner Wahl zu sprechen was die wirklich wollen um eine solche Reifengrösse einzutragen. Da musst du aber dieses GA mitnehmen.

    Freundliche Grüsse


    Der AutoMaat


    “Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrthum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.”

    Johann Wolfgang Goethe

  • Ich würde 225er nichtmal als Breitreifen betiteln.

    Ich frage mich, was dann BMW 5er oder andere, die 245er haben, im Winterurlaub machen? :-)


    Ich habe bei meinem jetzt auf die 18 Zoll Sommeralus vom N-Line die Winterreifen drauf gemacht und hole mir im Sommer neue Sommeralus in gleicher Größe. Dann bin ich auf der sicheren Seite.


    Mit freundlichen Grüßen Christian

  • Terrorkater

    Ah ja, und deswegen müssen auch die ganzen Karosseriearbeiten durchgeführt werden. Na wenn du meinst ...


    Intressant ist aber auch eins - wenn da jemand kommt, offen sagt dass er keine Ahnung hat und um Rat fragt, dann sieht man solche 'Experten' wie dich nie. Und Antworten auch nicht.

    Aber wenn es dann darum geht sich aufzuplustern, da sind dann alle da. :thumbup:

    Freundliche Grüsse


    Der AutoMaat


    “Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrthum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.”

    Johann Wolfgang Goethe

  • Der Einzige der sich ständig aufplustert wenn man ihm nicht Recht gibt bist du! Und wenn du mir nicht glaubst was die Serienbereifung des i30 PD angeht ist das dein Problem, ich fahre einen - mir glaubst du nicht? Ok... Dann frag doch mal die anderen i30 Fahrer was da drauf ist. Aber hey, die haben ja sowieso alle keine Ahnung, nur du hast den Durchblick. :mauer:

  • Mal ein sachlicher Beitrag, danke!

    Und hilfreich noch dazu.


    Der Unterschied im Durchmesser zwischen diesen beiden Grössen ist exakt 1,1 mm (um diesen Wert ist der 17er kleiner). Wenn der 18er mit 15 mm Distanzscheiben eingetragen ist, entspricht das einer ET von 34,5. Wenn das ohne Karosseriearbeiten möglich war/ist, sind die Auflagen für den Eimer und die Freigängigkeit ist anhand der Standardwerte zu überprüfen. So einfach ist das.

    Freundliche Grüsse


    Der AutoMaat


    “Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrthum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.”

    Johann Wolfgang Goethe

  • PerformaN6 der N ist eben aber auch kein PD sondern ein PDE, was da durchaus leicht anders sein kann.

    MfG
    Chris-W201-Fan


    Disclaimer:
    Beiträge des Nutzers enthalten die persönliche Meinung und persönliche Ansichten. Nicht jeder ist verpflichtet diese zu teilen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!