Kaufberatung / gekauft

  • Und der Motor des Peugeot läuft sehr leise.

    Ich habe ihn im 208 GT Line probegefahren mit der Wandlerautomatik.

    Hätte ich gut sitzen können, wäre er es geworden. Die Automatik hat mich jedenfalls überzeugt.

    Wer später bremst, ist länger schnell

  • Wenn ich einen Schüttelhuber akzeptieren würde, wäre ich bei Ford geblieben. Nein, es kommt kein 3-Zylinder ins Haus.

    Das Leben ohne Guzzi ist möglich...aber sinnlos

  • Habe zuletzt einen 2021er SEAT Arona 3-Zyl. mit 1.0 / 110PS gefahren. Der Motor ist kräftig und leise - anders kann man es nicht sagen ...

  • Es gibt ja auch keine Tiere mit 3 Beinen, und solange sich das nicht ändert, kaufe ich mir auch keinen 3-Zylindermotor!:bang:

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Muss ja auch niemand. Fahre auch einen kleinen Vierzylinder im Moment - beim nächsten? Wer weiß ....

  • Die 3 Zylinder haben sich natürlich deutlich verbessert in den letzten Jahren - es ist wohl auch eine alte Gewohnheit von mir, diese Motoren zu belächeln.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Ich hatte den 3-Zylinder mit 120 PS im i20 für 3 Jahre und war damit sehr zufrieden. Wenn ich nicht gerade Vollgas gegeben habe, war er leise und hat auch nicht stark vibriert. Dazu kam bei einem Verbrauch von unter 5,5l eine Reichweite von 1000 km mit einer Tankfüllung. Ich mochte den kleinen.

  • Fahre z.Zt. den Ford Puma, 3-Zylinder mit 999 cm³, sehr vibrationsarm, also laufruhig. Beim heftigen Gas geben da hämmert er. Ansonsten hat er bei einer gewissen Drehzahl im hohen Gang ein unangenehmes Brummen, was aber keine Erschütterungen sind. Es sind letztlich nur Vorurteile, die den 4-Zylinder hochloben.


    Mein Franzosen Diesel läuft ebenfalls als 4-Zylinder absolut vibrationsfrei. Das bekommen einige deutsche Hersteller immer noch nicht hin.

    Wer später bremst, ist länger schnell

  • Wenn ich einen Schüttelhuber akzeptieren würde, wäre ich bei Ford geblieben. Nein, es kommt kein 3-Zylinder ins Haus.

    Und das sagt der Fahrer einer Guzzi :flöt::cheesy:


    Es ist wohl auch eine Mentalitätsfrage. Ich habe mir einmal gesagt, daß man wohl nicht mehr als 2 l Hubraum und 4 Zylinder im Auto benötigt. Dabei könnte man auch auf dem Standpunkt stehen, daß alles unter einem Reihensechser schwingungstechnisch eine Krücke ist. Dabei kann ich dem nicht einmal widersprechen......

    Es gibt ja auch Leute, die stehen auf Vibrationen...:freu:

    Ein Auto das nicht fährt, ist nichts wert......

    1026060.png

  • Also ich finde den 3-Zylinder im i30 in Ordnung, das nervigste sind eigentlich das Dröhnen bei 1.500 Umdrehungen und man merkt die Vibrationen hin und wieder schon im Pedal, meist an der Ampel. Aber sonst verhält er sich gut und in der Regel sind die Verbräuche auch io.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!