Kein TÜV mehr für Schummel-Diesel

  • Der subjektive Vorteil an E-Autos ist einfach der, daß sie vor der Haustür und auf der Straße nicht qualmen und stinken, so wie die Verbrennungsmotoren.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • ... und trotzdem müssen die Akkus produziert werden :-)
    Und da liegt wohl aktuell noch das Problem.
    Da ist der angeblich so umweltschädliche Diesel wohl doch noch das kleinere Übel !

  • Die Akkus kann man in China oder Indien produzieren - dann stinkt es nur dort, aber nicht bei uns :flüster:
    Ist zwar fies, aber nicht unüblich..... :grrr:

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Das ist Egoismus pur.
    "Flüchtlinge? Nazis? Angela Merkel? Ist mir alles egal, solange die nicht in meinem Garten sitzen"....

  • Schreib das mal den Aufsichtsratvorsitzenden, daß sie ihre Akkus in D produzieren sollen - zum 3-fachen Endpreis. :watt:

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Das wäre aber konsequent diese in D zu produzieren, bevor man nur am ach so "dreckigen" Diesel rummotzt.

  • Das wäre aber konsequent diese in D zu produzieren, bevor man nur am ach so "dreckigen" Diesel rummotzt.

    Konsequent wäre es dann aber auch, das man ein Auto fahren würde, welches in dem Land produziert wurde in dem man es fährt.....

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • ... da hast du natürlich auch wieder Recht Jacky :-)


    Mir wäre ein Porsche auch angenehm. Aber leider fehlt mir das Kleingeld. Jetzt warten wir einfach mal ab was alles noch kommt - ich fahre meinen Diesel solange es geht & dann sehen wir einfach weiter :-)

  • ...ich fahre meinen Diesel solange es geht & dann sehen wir einfach weiter :-)...

    Nachdem selbst unser Obergrüner 2030 als Schwachsinnstermin bezeichnet hat, werde ich das Ende des Dieselzeitalters wohl nicht mehr erleben. Von der Wiege bis zur Bahre, werd ich meine Diesel fahre. :anbet:

  • Zitat

    Von der Wiege bis zur Bahre, werd ich meine Diesel fahre. :anbet:

    ... der ist gut der Spruch :-)
    und genau so mache ich es auch :-)

  • läuft hier ab. Ich kann nachvolllziehen, dass die Zeit der Dieselmotoren irgendwann endet, auch die der Ottomotoren, und andere Energiespender (Strom pp.) Standard werden. Aber eines geht nicht - und dafür muß man politisch kämpfen - Diesel-PKW zu "kriminalisieren" und hunderttausende von LKW und Bussen mit DIeselmotoren fröhlich weiterfahren zu lassen. Deutschlands als Industrie- aber auch Transitland ist vollgestopft mit großmotorigen LKW aus vielen Ländern. Alles ist Teil eines funktionierenden Wirtschaftssystems. Glaubt einer im Ernst, international ist es durchsetzbar, auch hier den Dieselantrieb zeitnah zu ersetzen. Ich lache mich tot.


    Wenn die Abgaswerte in unseren Städten zu hoch sind, das ist ganz oft sicherlich der Fall, dann bin auch ich für konsequente Maßnahmen. Wir alle wollen gesunde Kinder haben und die Zukunft erhalten. Dann bitte aber auch einschränkende Maßnahmen für alle Verkehrsteilnehmer. Sich nur die Dieselfahrer rauszupicken, ist schlicht wenig zielführend und einfach banal. So, Dampf ist raus.


    Ein schönes Wochenende


    Horst

  • Richtig Horst!
    Also das mit den LKW. Das Problem ist, derzeit werden vermehrt LKW aus dem MOE Staaten erwischt, die zwar die entsprechende Umweltplakette haben, viele haben aber ein Zusatzmodul illegal verbaut, das die AdBlue Zugabe bei den Abgasen ausschaltet. Folglich zahlen die nur LKW Maut für den abgasarmen LKW und hauen den größten Dreck aus dem Auspuff...
    Gefahr der Entdeckung äußerst gering, dazu braucht man gut ausgebildete Polizei/ BAG Beamten, umd davon hat es zuwenig.

    Die Daimler, Audi, BMW Jägerin auf Autobahnen... :thumbsup:

  • @warten+warten:


    ... gut geschrieben ! Stimme dir voll & ganz zu !

  • Wie steht Hyundai dazu werden die Wagen nachgerüstet ?
    Weil mehrere deutsche Hersteller machen das ja jetzt .
    Damit wir nicht die Dummen sind .
    Mein i 40 ist zB grade einmal 1,5 Jahre alt :flöt:

  • ... ich habe bis dato noch nichts gehört das irgendein Hersteller die Autos auf seine Kosten nachrüstet.
    Es sind wohl umbausätze angedacht, aber ich vermute mal das die leider der endkunde zahlen muss.
    Ob Hyundai hier schon was anbietet weiß ich leider nicht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!