Ioniq - ich bin ihn mal gefahren :)

  • Gibt es eigentlich bei allen 3 erhältlichen Ioniq Modellen: Elektro / Plugin-Hybrid / Hybrid einen Zuschuss, also auch beim Hybrid (Benzin-Elektro) Modell?

  • So lange die an den Wartezeiten nix ändern, kann man das wirklich nicht ernst nehmen.
    Teilweise weit über ein Jahr, das machen andere viel besser.
    'Wenn man wirklich Elektroautos verkaufen will, kann man doch nicht auf dem deutschen Markt mit 600 Fahrzeugen planen :unentschlossen:

  • Und wenn man mal den vermeintlichen Aspekt des umweltschonen beim E-Smart außer acht lässt, dann ist die Amortisation nach 100tkm erreicht. Da lohnt sich doch ein E-Auto mit all seinen Nachteilen, auch den Umwelttechnischen. Ich frage mich woher die Suppengrünen die Energie für all die E-Autos herholen wollen.


    Eigentlich eine Totgeburt, die von unseren Steuergeldern schön an die Autokonzerne mitfinanziert wird.

    Gruß Axel


    E-Autos, die Prophezeiung für Umweltidioten
    Ich fürchte keine Kreatur ausser einer.......den Menschen

  • Wird beim Kona nicht anders sein der normale benziner hat schon 5-8 monate lieferzeit laut Händler,
    da kann man beim EV von 8-12 Monaten aus gehen, wenn die paar frei gegebenen bzw vorproduzierten weg sind.
    Es hätten schon viel mehr Leute nen EV aber sowohl bei Mercedes/Smart als auch Kia und Hyundai von Tesla und dem Model 3 ganz zu schweigen und den ganzen anderen Herstellern kommt einfach nichts bzw zu wenig und zu langsam.
    Wenn man hört wie viele Leute von den Verträgen zurück getreten sind bzw sie gar nicht erst abgeschlossen haben bei den Wartezeiten.

  • Den Hybrid meiner Eltern hat Hyundai innerhalb von 6 Monaten geliefert. Das ist auch schon das Modelljahr 2018 mit Schaltwippen am Lenkrad und den anderen Modifizierungen. Im Gegensatz zum MJ 2017 fährt das Auto spürbar ruhiger und besser. Da hat Hyundai inzwischen deutlich nachgebessert.


    Der hat übrigens auch beleuchtete Türgriffe und eine Umfeldbeleuchtung in den Außenspiegeln. Davon hab ich nirgendwo etwas gelesen. Außerdem gibt es jetzt einen Knopf, wo man im Falle einer defekten 12V-Batterie auf den Hybrid-Akku umschalten kann, um das System starten zu können.


    Meiner Meinung nach ein super Auto für vergleichsweise kleines Geld. :)

  • Oh sorry, Post am Tablet schreiben und Autokorrektur machen lassen :schläge: Ich meine den Partikelfilter, wegen Direkteinspritzer.


    Gruß
    Chris

  • Fragt sich nur, ob der 1.6 GDI ohne Filter die ab September gültige Abgasnorm Euro 6c schafft. Wahrscheinlich eher nicht. So wird Hyundai den Filter spätestens bis dahin ab Werk verbauen müssen.

  • IONIQ Hybrid HSN 8252 TSN AHM - Jährliche Steuer 32€ / Euro 6b. Mehr weiß ich auch nicht....

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • :anbet:

    Versuch nie, einem alten Trapper in die Flinte zu pinkeln!

  • Hatte jetzt auch mal einen Ioniq PHEV für 2 Tage (während mein i30 das Sound-Upgrade bekam).
    Im direkten Vergleich mit meinem i30 hab ich einen zwiespältigen Eindruck:


    Das Fahrzeug macht einen einfacheren Eindruck. Ggü. meinem Premium fehlen mir (verwöhntem Autofahrer) Goodies, die ich im i30 hab (Verkehrszeichenerkennung, Heckscheibenwischer, E-Handbremse mit Autohold).
    Er erschien mir auch lauter und unkomfortabler in der Federung. Die Übersicht nach hinten ist sehr bescheiden. (Nicht nur stört der Balken in der Heckscheibe, die obere Scheibe steht so flach, dass man nur noch unscharf durch das Glas schaut, und die untere ist immer dreckig, und es gibt keinen Wischer.)
    Die mechanische Fußbremse wirkt arg antiquiert (hier hätte man sich wohltuend vom Prius abheben können!), man gewöhnt sich aber schnell an sie.


    Aaber der Antrieb ist schon famos! Egal ob das fast* lautlose (* mit künstlichem Geräusch untermalte) Gleiten im E-Modus, der immer wieder fantastische Antritt der E-Maschine und zuletzt die große Überraschung an der Zapfsäule (Bordcomputer zeigte 5L/100km): nach 160 gefahrenen KM (etwas Standverkehr, aber hauptsächlich Autobahn mit 120km/h) gingen gerade mal 3,7 Liter rein!


    DEN Antrieb will ich in meinem i30!!


    (Gewöhnen könnte ich mich auch daran, dass hörbare Motordrehzahl und Gaspedalstellung NICHTS mehr miteinander zu tun haben...)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!