Benzinverbrauch

  • Hallo , :winke:
    also mein iXi ist Baujahr 12/14. Hab ihn im Mai 15 angemeldet. Meinen Spritverbrauch, Fahrweise kmSt ectr. könnt ihr ja in meinem Spritmonitor einsehen. Bin mit in punkto Spritverbrauch, Ölverbrauch und insgesamt mit dem Auto sehr zufrieden. :freu:


    MfG
    Uli 8)

    iX 20 JC 125 PS, ,Bj. 12/14 , 41,477 Km, Style Ausst,, Navi mit Rückkamera, Leder, Panoramadach, Trend-, Plus-, Technik- und Winterpaket, MetalicLack., Satin Amber, ALu, 205/50 R17 , DashCam Ausstattung vorne+hinten :freu:

  • Da ich eher selten fahre und wenn, dann nur Langstrecke auf der Autobahn, liegt mein Verbrauch dank meiner defensiven Fahrweise um die 7 Liter. Vor ein paar Wochen erlebte ich aber eine interessante Überraschung, als ich mal für eine Woche täglich je 20 km hin und zurück fahren musste. Es waren so um die 0 Grad bei winterlichen Straßenverhältnissen. Ich habe es schon am Tankinhalt gesehen, dass der Verbrauch im Vergleich zu Laufleistung deutlich in die Höhe geschnellt sein muss. Beim nächsten Tanken bestätigte sich das. Der Verbrauch ist bei meinem 1,6er Benziner auf satte 13 Liter geklettert!! Seit ich wieder nur Langstrecke fahre sind es wieder um die 7 Liter.


    Ich bin mit meinem ixi voll und ganz zufrieden, aber wenn ich damit jeden Tag zur Arbeit fahren müsste, würde ich wohl bald am Bettelstab nagen.

  • Im Kurzstreckenbetrieb im Winter nicht vergessen: Lenkradheizung, Sitzheizung, Heckscheibenheizung, Spiegelheizung, Gebläse. Da kommt ganz schön was an Leistung zusammen, welche kräftig auf den Verbrauch schlägt.

  • Es ist sicherlich unbestritten , dass die oben genannten Verbraucher kräftig am Sprit zehren , aber komischer Weise kann/konnte ich das bisher bei keinem meiner Autos feststellen , auch im Klimaanlagenbetrieb im Sommer nicht .
    Und die Sitz- u. Lenkradheizung sowie das Gebläse ist vermehrt im Einsatz. Auch die Temperaturen lagen so zwischen +5 und - 8 ° in den letzten Wochen .
    Sommerreifen 195er , Winterschlappen 175er .
    Der Verbrauch ist eigentlich egal wie , relativ konstant .


    Geht es Euch genauso oder könnt Ihr da signifikante Unterschiede feststellen ???

    [font='Verdana, Helvetica, sans-serif'][i]Träume nicht Dein Leben - Lebe Deinen Traum

  • ...also.....ich verbrauche im Winter schon mehr, als im Sommer. Das ist deutlich messbar, bei in etwa gleichen Einsatzbedingungen.
    (ca. 1,0 - 1,5 l.)

  • So, ich habe mir mal die Mühe gemacht, und die Durchschnittsverbräuche zusammengerechnet:
    ix20 mit Sommerreifen = 7,60 Liter, mit Winterreifen = 7,83 Liter
    i10 mit Sommerreifen = 5,74 Liter, mit Winterreifen = 5,90 Liter

    [font='Verdana, Helvetica, sans-serif'][i]Träume nicht Dein Leben - Lebe Deinen Traum

  • Aber es ist doch kein so gravierender Unterschied von Sommer - zu Winterreifen .
    Das erstaunt mich .

    [font='Verdana, Helvetica, sans-serif'][i]Träume nicht Dein Leben - Lebe Deinen Traum

  • Im Winter gelingt es mir nicht, bei meinem ixi UNTER 10 Liter zu kommen (brauch ich aber auch nicht unbedingt!). Den "Luxus" der Sitzheizung, Klima usw. lass' ich mir nicht entgehen. Mit Sommerreifen sind's durchschnittlich 8,5 bis 9 Liter gewesen.


    Liebe Grüße
    Erich

  • Komischerweise habe ich bei der letzen Messung auf einmal einen Spritverbrauch von "nur" noch 7,7 Litern (ausgerechnet, nicht Bordcomputeranzeige) , aber nachdem ich am Donnerstag getankt habe geht der Verbrauch plötzlich wieder nach oben. Habe den Verdacht das die Spritqualität den Unterschied macht. Tanke nicht immer an der gleichen Tankstelle

  • Hallo :winke: ,
    ich fahre mit meinem Atos ( 59 PS ) sehr oft die gleiche Strecke , bei der ich Heimwärts immer eine lang gestreckte Anhöhe hinauf fahren muß. Mal schafft er es im 5.Gang mit 80 km/h und beim nächsten mal muss ich runterschalten in den 4.Gang um hinaufzufahren. Passiert bei gleicher Außentemperatur, gleicher Beladung und gleicher Bereifung.
    Was sich ändert ist das Benzin, da ich nicht immer an der gleichen Tankstelle tanke.
    Das würde bedeuten das die Oktanzahlen bei den verschieden Tankstellen unterschiedlich sind. Habe ja schon gelesen das Benzin mit Wasser gestreckt wird.
    Das würde auch den Unterschiedlich hohen Spritverbrauch bei gleicher Fahrweise erklären.
    Werde das jetzt mal verstärkt beobachten und dazu ein Fahrtenbuch führen.


    MFG
    Uli 8)

    iX 20 JC 125 PS, ,Bj. 12/14 , 41,477 Km, Style Ausst,, Navi mit Rückkamera, Leder, Panoramadach, Trend-, Plus-, Technik- und Winterpaket, MetalicLack., Satin Amber, ALu, 205/50 R17 , DashCam Ausstattung vorne+hinten :freu:

  • Jetzt wirds aber gaaaanz abenteuerlich...........

    A gun in your hand is better than a cop on the phone.

  • Kippt doch mal einfach einen viertel Liter Wasser in den vollen Tank - viel Spaß damit :auweia:

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Zitat

    Passiert bei gleicher Außentemperatur, gleicher Beladung und gleicher Bereifung.

    Auch bei gleicher Windrichtung und Windstärke, bei gleicher Luftfeuchtigkeit, bei gleich trockener (oder gleich nasser) Fahrbahn, bei gleichem Tankinhalt, bei gleichem Reifenluftdruck, bei vorher gleich viel "Schwung" usw.?


    Ich könnte mir vorstellen, daß äußere Randbedingungen wie die genannten einen größeren Einfluß auf Motorleistung und Verbrauch haben, als die Benzinqualität unterschiedlicher Tankstellen (wenn da kein Ausreißer dabei ist). Gerade bei Autos mit kleiner Motorleistung machen sich die oben genannten Faktoren stärker bemerkbar als bei PS-starken Autos.

  • oder vielleicht auch eine Möglichkeit...ein Chiptunning mit dem Ziel der Verbrauchsoptimierung...

    Hi, wenn es sich um Verbrauchsoptimierung und Chiptuning handelt, da glaube ich, dass es möglich sein konnte, wenn Du da ein kleines Downgrade an PS machst. Wenn man das Auto an PC anschließt, kann man auch gewisse Werte beobachten und einstellen, wobei ich würde eher auf Chiptuning in Sinne Verbrauchsoptimierung Verzichten und eher der Ursachen nachgehen und genau Überprüfen, ob Du da eventuell etwas einstellen oder ein Teil austauschen kannst, um den Verbrauch zu optimieren. Grundsätzlich bei Chiptuning wird aus dem Motor mehr PS rausgeholt, und wer will da eigentlich auf die PS verzichten, um einwenig Sprit zu Sparren. Wenn ich mich auch Chiptuning entscheiden, würde dann um die Leistung zu steigern.

  • Chiptuning bringt bei Sauger so gut wie nichts. Bei Turbo sieht das ganz anders aus.
    Diesen Motor bekommt man vielleicht über 100 Ps besonders weil auch in i30 verbaut wird und der hat 100 ps. Nur was bringen diese 100 ps unter dem Strich? So gut wie nichts und der Verbrauch sinkt auch nicht.
    Wenn man Benzin sparen will, dann muss man sein Fahrverhalten verändern. Und Kurzstrecken meiden. Oder ein anderes Auto kaufen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!