Inspektions To Do liste

  • hey,
    ich war mit meinem i30 (1,4l Benziner) letzte Woche in der zweiten Inspektion und bekam nun die Rechnung und war schockiert. 393€ wollen die von mir sehen. Auf dem einen Link in diesem Forum von so einer To Do liste von Hyundai steht, dass die Zündkerzen erst bei 45tkm also in der dritten Inspektion getauscht werden. Mir hat man aber hier in der zweiten Inspektion die Zündkerzen getauscht und zudem auch noch mein Scheibenwischerblatt hinten, was einwandfrei funktioniert hat. Ich hab gedacht, ich seh nicht richtig. Kann mir jemand aus seiner Erfahrung so berichten, was bei der zweiten Inspektion so gemacht wurde. Weil wenn jede Inspektion jetzt 400€ kostet, werde ich diese nicht mehr durchführen lassen, habe mir ja das Auto gekauft, um hohe Kosten einzusparen und nicht zu verursachen. Die ersten 5 Jahre werden denke ich mal keine Teile kaputt gehen, die innerhalb dieser Garantie stehen...


    Gruß Alex

  • Hallo,


    ich habe 220 Euro für die zweite gezahlt, die Kerzen sind dieses Jahr im Dezember dran wobei die dritte Runde mich auch nur wieder um die 200 kosten wird.....und ja es ist eine Hyundai-Wertstatt. :D


    Mfg Michael

    Hyundai i30 Comfort:
    OEM-Radio, Alto Mobile Control 8, Ampire Converter, RA-Audio Network, MP-1, 4x SL-F 165MkII, AXX1010 in BR, audison LR605xr

  • Zitat

    Original von DerAlex
    Weil wenn jede Inspektion jetzt 400€ kostet werde ich diese nicht mehr durchführen lassen. Die ersten 5 Jahre werden denke ich mal keine Teile kaputt gehen die innerhalb dieser Garantie stehen...
    Gruß Alex


    Ich halte das für eine ganz schlechte Idee! :nenee:

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • so hab die rechnung nun vorliegen


    Montage Menge 2,4 = 151,20€ obwohl er nur 2 stunden in der Werkstatt war, ein ganz flotter Mechaniker.


    Ölfilter 9,55
    Dichtring 1,15 --- verstehe ich beides
    Synthetik Oel 42,41 --- ganz schön teures öl aber okay
    Scheibenklar 1,25 --- es wurde eine woche vorher noch alles nachgefüllt
    Bremsflüssigkeit 10,25 --- warum wechselt man die Bremsflüssigkeit nach 2 Jahren und 25 tkm?!
    Luftfiltereinsatz 24,50 ---- teurer filter aber okay
    Pollenfilter I30 15,99 --- genauso
    Zündkerzen 58,44 !?!?! --- fahre nicht wirklich kurzstrecken
    Heckwischer 15,53 --- er war einwandfrei...


    330,27 + 62,75 mwst


    Ich habe nirgends gefunden das Brems- und Kupplungsflüsskeit gewechselt werden muss und auch nicht das mit den Zündkerzen.

  • Mal abgesehen von der notwendigkeit des Zündkerzenwechsels, finde ich 58 Euro ziemlich hoch oder sind die dinger vergoldet? Ein Satz kostet vielleicht 20 Euro.


    Und Öl solltest du wohl nächstes Mal auch dein eigenes mitbringen, für 3,3 Liter, 42 Euro ist schon ne Nummer zumal es auch noch vom Fass kommt. Oder schau mal nach, das sie dir nicht zu viel berechnet haben. Habe schon einige gesehen wo über 5 Liter berechnet wurden obwohl so viel garnicht rein geht.


    Irgendwie hat man da fast alle Preise fast oder sogar mehr als verdoppelt, als es eigentlich kostet. Die sollen zwar auch ein bischen Gewinn daran machen, aber gleich doppelt so teuer, finde ich ein bischen überzogen.


    Da bin ich ja mal gespannt wenn ich Ende des Jahres zur ersten Inspektion muss... werde ich auf jedenfall mal dabei bleiben und zuschauen was die machen. Vertraue den ganzen KFZ-Heinis sowieso nicht so ganz, ob die immer alles gemacht haben was sie auch aufschreiben bzw. berechnen.

  • DerAlex
    Bremsflüssigkeit wechselt man alle 2 Jahre, selbst wenn man gar nicht gefahren wäre, da diese permanent Wasser zieht und sich so der Siedepunkt der Flüssigkeit (wenn es siedet, bremst nix mehr) ständig absenkt.
    Das bedeutet, wenn du mit alter Bremsflüssigkeit irgendwann mal einen längeren Berg runterfährst (ausnahmsweise) können deine Bremsen komplett ausfallen - und du und andere sind möglicherweise Tod.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Brems- und Kupplungsflüsskeit schreibt die Inspektion vor - ebenso wie Zündkerzen.
    Wo hast du denn nachgeschaut, daß du das nicht finden konntest?


    Wie schon über mir geschrieben wird Bremsflüssigkeit nicht nach Kilometer sondern nach Alter gewechselt, denn Bremsflüssigkeit zieht Wasser.


    Ich hab hier aber auch schon von Werkstätten gelesen die den Wassergehalt vorher messen und nur wechseln wenn nötig, aber das muß der Hyundaidandler nicht so machen.

  • Zitat

    Original von Dan
    Da bin ich ja mal gespannt wenn ich Ende des Jahres zur ersten Inspektion muss... werde ich auf jedenfall mal dabei bleiben und zuschauen was die machen. Vertraue den ganzen KFZ-Heinis sowieso nicht so ganz, ob die immer alles gemacht haben was sie auch aufschreiben bzw. berechnen.


    Auf alle Fälle lohnt es sich Preise zu vergleichen in deiner Region.

  • Hallo,


    manchmal verstehe ich die aufregung nicht.
    Wenn ihr kein Waschwasser oder Scheibenwischer gewechselt haben wollt dann sagt es doch einfach wenn ihr das Auto abgebt, so mache ich das schon immer und es funktioniert auch immer.
    Und die meisten Werkstätten sagen nix wenn man die Teile mitbringt also Kauft doch das Öl die Kerzen und die Filter bei Ebay und bringt sie mit zur Inspektion.
    Die Preise die DerAlex aufgeführt hat sind ganz normale Preise von Hyundai.
    Klar krieg man den Satz Zündkerzen im Freien Handel warscheinlich auch um 20 Euro aber dafür muss man sich eben bemühen weil von alleine kommen die nicht.
    Und das Hyundai etwas mehr für die Teile verlangt ist nicht nur dort so sondern bei jedem einzelnen Hersteller dieser Welt genauso, da überall wo die Ihren Namen draufstanzen lassen es etwas teuer ist.
    Ich empfehle jedem sich den Wartungsplan zu nehmen dort zu schauen was man benötigt und diese Sachen dann zu besorgen, Ich empfehle aber auch keinen billig plunder zu besorgen da man dann nix spart und wenn der Motor defekt geht weil der Luftfilter einfach kein gut verarbeitetes Filtergewebe hat und der ganze dreck mit durchgeht der Motor stark verschleist durch feinen sand oder ect... nemt Qualität ist meist nicht viel Teurer aber ihr tut dem Motor was gutes.
    Es ist aber auch nicht schlecht vorher mal den händler zu fragen wo man hin will ob der mit den Teilen ein problem hat.
    Ich war letztens sogar überrascht weil er meinte ich habe ihnen 1 Liter Bremsflüssigkeit berechnet die hatten sie nicht mitgebracht, da hab ich nur gesagt man kanns ja auch übertreiben die werde ich wohl nicht mitbringen aber selbst das wäre gegangen.
    Und ja Autofahren kostet geld ihr könnt natürlich auch kommplett auf wartung verzichten und mal sehen wie lange das gut geht.
    Und darauf verlassen das in der Garantie Zeit nix kaputt geht würde ich mich nicht also ich habe schon 4 teile auf Garantie bekommen und 2 sogar auf Kulanz.

  • Ich kann mir mein Öl beim Freundlichen sogar aussuchen. Ich nehm das Castrol Magnatec 5W-40. Das kostet 8€ pro Liter (also keine 30€) und ist total ausreichend. Viele Hyundai -Werkstätten verkaufen generell das Quarz von Elf zu einem horrenden Preis (obwohl es im Einkauf gar nicht so teuer ist).


    Aber die Kerzen von Hyundai sollen wirklich sehr teuer sein, das hab ich auch von anderen schon gehört. Darum greife ich seit Neuestem zur Bosch Super+ Iridium. Die kaufe ich mit dem Luftfiltereinsatz und dem Innenraumfilter als komplettes Wartungspaket von Bosch für 45€.


    Ich sag das dann bei der Durchsicht an und gut ist.


    Aber niemals aus Geiz auf den Wechsel der Bremsflüssigkeit verzichten! Das ist leichtsinnig und außerdem hängt die Kupplung da auch mit dran.


    Übrigens hat die zweite Durchsicht für unseren Benziner keine 200€ mit allen Checkpunkten gekostet. Ist der Vorteil der Arbeitslöhne hier.

    Versuch nie, einem alten Trapper in die Flinte zu pinkeln!

  • Wenn man ein bischen mitdenkt und Eigeninitiative ergreift - so wie scrabb - ist der Kundendienst bei weitem nicht so kostspielig - wenn die Werkstatt mitspielt.
    Aber die meisten machen das wirklich ohne Probleme, man muß halt nur mal mit den Leuten reden! ;)

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • okay danke, dachte halt das sie ca auch bei 150 € liegt wie die erste Inspektion und sich nicht mehr als verdoppelt. Naja aus Fehlern lernt man und werde nächstes mal mich vorher informieren was gewechselt bzw getauscht wird und ggf die Teile vorher besorgen.

  • Übrigens sollte man nichts bezahlen, was nicht in Auftrag gegeben worden ist.


    Beliebt ist z.B. die Befüllung des Scheibenwaschwassers zu dokumentieren und zu berechnen. Dumm nur, wenn man den Wagen vorher mit randvollem Wassertank abgegeben hat und somit eine Befüllung nachweislich unmöglich ist.
    Hat mal ein Schrauber bei mir versucht; der hat reichlich doof geguckt, als ich ihm die Rechnungsposition um die Ohren gehauen habe - inklusive Handyfoto vom randvollen Behälter zur Abgabezeit 30 Meter vor seiner Hofeinfahrt. Wurde natürlich sofort korrigiert. ("Wie konnte das nur passieren? Hat wohl der Azubi die falsche Inspektionsliste von nem andern i30 eingetippt...")


    Losgelöst von der Tatsache, dass Coupe und Mysticc auf die richtige Handhabung des Bremsflüssigkeitswechsels hingewiesen haben (so sollte man's wirklich machen), meine ich mich aber zu erinnern, dass gemäß Inspektionsliste der Wechsel der Bremsflüssigkeit separat zusätzlich zu vereinbaren ist, weil der Wechsel als Zusatzleistung gilt.
    Ansonsten handelt es sich um Erfüllung ohne Auftrag, der nicht in Rechnung stellbar ist. Du musst nichts bezahlen, was nicht bestellt war.


    Wenn du Zweifel an der Wechselnotwendigkeit mancher Teile hast, lass dir die Alt-Teile zeigen und den Wechsel begründen. Früher haben solide Werkstätten die Altteile deshalb unaufgefordert in den Kofferraum gelegt. Machen heutzutage leider nur noch die wenigsten.


    Habe mal die Erfahrung machen müssen, dass ich bei einem Vertragshändler mal durchaus den Umfang abgesprochen habe, davon aber dennoch entgegen Vereinbarung abgewichen wurde - inklusive Rechnungstellung.


    Wenn ich dagegen bei meinem Hausschrauber die Inspektionen machen lasse, hab ich noch nie eine unredliche und unbegründete Position gefunden. Erscheinen Zusatzarbeiten sinnvoll, dann werde ich vorher immer telefonisch informiert und die Arbeiten werden abgestimmt. Obwohl mein Schrauber mich, meine Meinung und Einstellung seit Jahren genau kennt und ich ihn daher ziehmlich freie Hand lasse, finden immer mal Rücksprachen statt.


    Ich z.B. mache möglichst viel vorher selbst: Wischwasser auffüllen, Öl- und Kühlwasserstand prüfen (NICHT befüllen!), Reifendruck kontrollieren/korrigieren, Scharniere schmieren, Leuchtmittel kontrollieren und (wenn problemlos möglich) ggf. ersetzen, Scheibenwischer, Luftfilter, Pollenfilter kontrollieren/tauschen.


    a) Das Material (Tube Kugellagerfett, Birnen, Scheibenwischer, Pollen- und Luftfilter etc.) ist im Qualitäts-Onlinehandel erheblich günstiger als beim Händler und
    b) die Werke spart etwas Zeit, weil nur noch kontrolliert und nicht mehr im vollen Umfang getan werden muss.


    Solche eigenen "Inspektionstätigkeiten" vermerkte ich früher auf separaten Einlegeblättern im Serviceheft, so dass eine "fremde" Werkstatt auch merkte, dass man sein Auto kennt und auch selbst pflegt. Das reduzierte die Gefahr unlauterer Rechungspositionen zusätzlich. Ebenso vermerkte ich mittels Edding z.B. auf Filterrahmen oder -Gehäusen Wechselmonat- und Jahr. War einerseits für mich, andererseits hatte ich damit den Teilen individuelle Erkennungsmarken verpasst. Im Zweifel konnte damit eine in Rechung gestellte, aber nicht absolvierte Position schnell erkannt werden.
    (ja - zu solchen Mitteln musste ich mal greifen; war aber begründet und hatte auch Erfolg! :grrr: )


    Eine gute zuverlässige Werkstatt, eindeutige Absprachen und eine gute eigene Vorbereitung sind das A und O, um eine schnelle, gute und preiswerte Inspektion zu erhalten und unliebsame Überraschungen zu vermeiden.


    Übrigens bist du nicht verpflichtet, die Inspektionen in der Vertragswerke machen zu lassen. kannst auch eine x-beliebige andere freie Werke nehmen, die
    a) eine Meisterwerkstatt ist,
    b) der Kfz-Innung angeschlossen ist und
    c) damit in der Lage ist, alle Arbeiten nach Herstellervorgabe (also fachgerecht nach Stand der Technik) auszuführen.
    Die Gültigkeit der Garantie wird davon nicht beeinflusst.
    Freie Werken sind oftmals günstiger.


    Gruß Jostor

    Ex: Fiat Panda /Fiat Punto / Fiat Bravo / Hyundai i30 / KIA Cee'd SportsWagon 1.6 GDI EcoDynamics Business Pack (NL) Darkgun silver
    seit 09/2019: KIA Ceed Sportswagon (CD) 1,4 T-GDi DynamicPlusLine (Mj2018, 1260/AER, NL-EU-Import) in Pentametallic :freu:
    "Do scheppert nix. Der kann's auch!"

  • Jostor vielen dank das du dir die Mühe gemacht hast. Werde mir die Punkte vor der nächsten Inspektion nochmal anschauen und mir die Teile vorher alle besorgen.

  • Gestern 1. Jahresinspektion für den i30 Intro-Edition beim freundlichen Händler. Insgesamt 223 Euro inklusive Wechsel auf Sommerreifen. Das Teuerste dabei war das Öl. (Mobil 1 ESP 5W-30) 3,3 Liter für 60,40 :watt: Plus Dichtring 1,09 und Ölfilter 13,79.


    Gewechselt wurde auch der Pollenfilter. Der Techniker erklärte mir, dass sie den entgegen Hyundai Meinung nach dem ersten Jahr wechseln.


    Auch hatte er festgestellt, das beim Handschuhfach nur auf einer Seite ein Puffer (wie man das Ding auch nennt) eingebaut sei. Ich hatte mich schon immer etwas geärgert, dass das
    Ding beim Öffnen kaum gebremst nach unten saust. :auweia:


    Wird bestellt. Somit werde ich demnächst angerufen und das Ding wird auf Garantie eingebaut. Bin somit grundätzlich zufrieden mit dem Service und dem Preis beim Händler, bei dem ich den Wagen gekauft hatte.

  • Hallo Miteinander,


    Ich habe ein Problem mit den "notwendigen Arbeiten" bei der 2. Inspektion (24 Monate) bei nur 15.000 km. Bei meinem Sohn wurden u.a. der Wechsel von Kupplungsflüssigkeit, Zündkerzen, Pollenfilter und Luftfilter vorgenommen, obwohl nach meiner Interpretation der Wartungs-Checkliste dies erst bei 40.000 km notwendig wird (s.A.). Eine Reklamation war erfolglos, da man sich auf die Fußnote beim "Wartungsbeispiel" bezog, die das angabegemäß aussagt. Mir ist dies jedoch nicht plausibel, da es ja eine Zusatzposition "Zusatzarbeiten nach 24 Monaten" gibt, bei der diese Arbeiten nicht mit aufgeführt sind.


    Gibt es hierzu irgendwo einen offiziellen "Klartext" von Hyundai ? Ich halte es technisch für Unfug, diese Teile schon bei 15.000 km zu wechseln, zumal der Werkstatt ja bekannt ist, dass keine besonderen Fahrbedingungen in einer Großstadt vorherrschen.


    Liebe Grüße

  • Das ging mir genauso. Die Werkstatt hielt sich strikt an die Vorgaben von Hyundai. Wenn nicht, dann keine Garantie mehr, so war die Ansage.
    Ob technischer Unfug oder nicht, warscheinlich dient es mehr der Auslastung der Werkstätten.

  • Hab heut auch 333€ gezahlt... ich raffs nich... 199€ nur für Öl und Kraftstofffilter...Für meinen Astra H hatte ich das Öl von Oeldepot24.de bestellt. 25€ für 6L 5w30 Dexos 2 - Opel Vorgabe + Kraftstofffilter von MrAuto original Bosch natürlich für 15€. 40€ selbst oder Autohaus 199€ ... Wahnsinn.... wenigstens hab ich nen kostenlosen Leihwagen für 2 Stunden bekommen ... endlich mal wieder Benziner fahren :D


    Nun bin ich stark am überlegen ob ich mir nochmal 333€ antuen muss oder ich das Zeug in Zukunft selbst mitbringe. Klar ist es für das Autohaus ärgerlich, aber 333€ sind für mich genauso ärgerlich... 140€ fürs Öl... Das ja teurer als wenn ich es an der Tanke kaufe X(:thumbdown:


    Amazon Shell Helix Ultra 5w30 für 39€


    Kraftstofffilter

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!