Stehe kurz vorm Kauf

  • Guten Abend,


    Da dies mein erster Post in diesem Forum ist, will ich mich zuerst vorstellen:
    Mein Name ist Mirko und ich komme aus dem Raum Nürnberg. Aktuell suchen wir bzw. Ich ein neues Familienauto, daraufhin sind wir auf den Hyundai i40 gestoßen.


    Was mich aber aktuell wundert sind die großen Preisunterschiede bei den i40's.


    Bei mobile gibt es zum Beispiel den i40 CRDi 1.7 ISG, style mit Automatik und 10km für 22900€.


    Macht die EU Ausführung solche starken Preisunterschiede aus?
    Kann mir das bitte jemand erklären?


    Besten Dank Mirko

  • Ja, bedenke aber, das du durch einen EU Neuwagen nur noch 3 Jahre Garantie hast und weitere mögliche Einschränkungen seitens eines Händlers bezüglich Kulanzleistungen bei einer möglichen Garantiereparatur.

  • Woher kommen eigentlich immer diese drei Jahre? Wo steht das? Wenns Hundai durchzieht gibts gar keine Garantie bei Eu Wagen beim Verkauf über einen Eu Händler......

  • Das stimmt so nicht. Ich fahre einen EU Wagen aus Norwegen der in Norwegen 7 Jahre und 200tkm hatte. Wurde in Deutschland einfach an die Deutsche Garantie angepasst auf 5 Jahre ohne Kilometerbegrenzung.

  • dann war da die Übergabe an den EU Händler aber mit Sicherheit vor dem März 2017, oder? Danach wurden die Bedingungen geändert. Wenn die Übergabe danach war und Du trotzdem von HMD die Garantie bekommen hast, dann wars vielleicht noch innerhalb einer Kulanzfrist von HMD.
    Ob die auf der Hompage propagierten geänderten Bedingungen aber wirklich gelebt werden, ist mir noch in keinem Fall bekannt......

  • tja, Unterschied Garantie und Gewährleistung. Das werfen leider immer wieder und immer wieder viele durcheinander.....

  • Hey
    Ja es war vor dem März 2017. Also gibt es keine 5 Jahre Garantie dann mehr auf EU Fahrzeuge? Wollte mir Anfang nächsten Jahres wieder ein EU Fahrzeug holen. wäre natürlich dann kacke. Bisher hat Hyundai in den ersten 4 Jahren alles übernommen was angefallen ist.

  • schau mal unter Garantiebedingungen auf der Hompage. Wenn das (wenn) in der Praxis wirklich Anwendung findet, hast Du dann 0,0 Jahre Garantie. Auch keine 1,2,3 oder was manchmal durchs Forum geister..... Nur noch die gesetzliche Gewährleistung 24 Monate gegenüber Deinem Händler, der Dir das Fahrzeug in D verkauft hat......KIA hat da aber noch nichts geändert.......
    Aber ich denke, dieser Thread sollte nicht wieder zum Garantiethreadd verkümmern :-)

  • Ich frage mich immer, wo solche Angaben über Garantiefristen herkommen? Irgend ein Praktikant stellt diese Angabe wahrscheinlich in ein Forum, und dessen Aussage wird ungeprüft adaptiert. 24 Monate sind gesetzlich vorgeschrieben - alles andere ist variabel....

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • liegt auch daran, dass betreffende Threads nicht richtig gelesen werden. Ist ja auch mühsamer, als in einem Thread, in dem die Lösung schon zigmal genannt wurde, die Diskussion durch ne halbwahre Aussage wieder anzufachen....

  • Irgendwie verstehe ich das ganze jetzt nicht also bei meinem jetzigen EU-Fahrzeug was ich vor dreieinhalb Jahren gekauft habe wurde einfach die deutsche Garantie übernommen.
    Also wenn ich jetzt ein EU Fahrzeug kaufe habe ich keine 5 Jahre Garantie mehr sondern nur 2 Jahre verstehe ich das richtig. Und wer genau sagt das

  • nein, Du musst Dir einfach erstmal die Unterschiede zwischen Garantie und Gewährleistung klarmachen.
    Gewährleistung ist gesetzlich geregelt. Die ist in Deutschlan 24 Monate gegenüber dem Händler, wo Du das Fahrzeug gekauft hast. Das hat o,0 mit Garantie zu tun. Die Gewährleistung hast Du immer!!! Sie kann allerdings in Einzelfällen sogar auf 12 Monate bei übereinstimmenden Willenserklärungen verkürzt werden. Ebenso wird diese bei Gebruchtgegenständen sehr häufig auf 12 Monate verkürzt!
    Garantie ist eine freiwillige Zugabe des Herstellers ohne rechtlichen Anspruch. Gewährt Dir der Hersteller eine Garantie läuft diese parallel zur gesetzlichen Gewährleistung. Der Hersteller kann aber auch jegliche Garantie ausschliessen, wenn er es will.
    Bei EU Fahrzeugen hat Hyundai die 5 Jahresgarantie ab März ausgeschlossen unter bestimmten Bedingungen. Kannst Du auf der Homepage nachlesen.
    Das heisst in der Praxis, dass HMD Dir bei Anwendung Ihrer neuen Regeln keine 5 Jahre garantie mehr gibt, sondern 0 Jahre. Dir bleibt dann nur die gestzliche Gewährleistung von 24 Monaten. Die gilt dann aber gegenüber Deinem Händler, nicht gegenüber HMD!
    Ausserdem gibts den leidigen Passus der Beweislastumkehr. Innerhalb der ersten 6 Monate gilt die Vermutung zu Gunsten des Kunden, dass der Mangel schon bei Auslieferung bestand. Nach diesen 6 Monaten dreht sich das um und Du musst dem Händler nachweisen, dass der Mangel bereits bei Auslieferung bestand. Das ist ohne Gutachter meistens unmöglich.


    Also wichtig, versuche den Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie zu verstehen. Es ist nicht dasselbe!!!

  • Hey


    Ich habe das schon verstanden. Und ich rede eigentlich nur von der Garantie. Bei meinem EU Fahrzeug vor drei Jahren das aus diese wurde dann an die deutsche Garantie auf 5 Jahre ohne Kilometerbegrenzung angepasst. Alle Reparaturen die bisher bei mir angefallen sind wurden von Hyundai über die Garantie abgewickelt. 24 Monate Gewährleistung über den Händler habe ich nie in Anspruch genommen da der Händler von mir 500 km weit weg war. Das ist ja ganz schön uncool von Hyundai ob ich die Garantie jetzt in Norwegen habe oder in Deutschland ist doch relativ egal. Schade dann wird es bei mir leider kein EU-Fahrzeug mehr da ich mir die Garantie nicht wegnehmen lassen möchte

  • Genau das will Hyundai erreichen: Keinen EU-Handel über andere Importeure, sondern nur Fahrzeuge die für Deutschland bestimmt sind. Kostet zwar mehr - aber dafür gibt es dann 5 Jahre Garantie, und kein Durcheinander bei den Ausstattungspaketen mehr!

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • na ja, HMD ist es nicht völlig egal, Garantiekosten für ein Fahrzeug zu tragen, dass in den Umsatzstatistik von z.B. Hyundai Norwegen auftaucht.....
    Aber bitte nicht falsch verstehen, ich schreibe hier nichts mehr dazu, da der Thread eigentlich zu was Anderem dient....An anderere Stelle gerne wieder......

  • Ich habe es mir gerade mal auf der Hyundai Seite durchgelesen. So wie ich es verstehe gilt es für alle Neuwagen ab März 2017. Allerdings gibt es ja genug Händler wo das Auto kurz zugelassen wurde und somit z.b. Garantie Beginn schon im Januar 2017 war und somit sollte man keine Probleme mehr haben. Desweiteren verstehe ich es so gilt das nur für keine Hyundai Vertragspartner. Also ein Hyundai Vertragspartner könnte dann ja trotzdem ein EU Fahrzeug zur Verfügung stellen oder nicht

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!