Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

engelwelten

unregistriert

21

Freitag, 25. März 2011, 19:58

RE: Deutsches oder EU-Auto was fahrt ihr??

Mein I 20 ist ein Deutsches Fabrikat, aber auch nur weil er gebraucht ( 4 Monate alt) auf dem Hof des Händlers stand und der Preis stimmt. ;)


Nighthawk26

Schüler

Beiträge: 118

Wohnort: Hessen

Auto: Ix35 I-Catcher

Vorname: Heidi

  • Nachricht senden

22

Samstag, 14. Mai 2011, 09:58

RE: Deutsches oder EU-Auto was fahrt ihr??

schon mein zweiter EU Wagen, der erste aus Italien und mein IXI aus den Niederlanden.

Hotzenplotz

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: Deutschland

Beruf: nix

Auto: i30 1,6 CDRI FIFA WM

Vorname: Peter

  • Nachricht senden

23

Samstag, 14. Mai 2011, 12:41

RE: Deutsches oder EU-Auto was fahrt ihr??

Deutscher Händler 2 Hand und in CZ gebaut wenn ich die Zulassung richtig lesen kann.

Gruß Peter :evil:

RobN

Fortgeschrittener

Beiträge: 274

Wohnort: Südliches Ruhrgebiet

  • Nachricht senden

24

Montag, 16. Mai 2011, 08:36

RE: Deutsches oder EU-Auto was fahrt ihr??

Meiner ist ein deutsches Modell, gebaut natürlich wie alle in CZ

Moonlight

Fortgeschrittener

Beiträge: 342

Wohnort: Berlin / Nordhessen

Beruf: Justizvollzugsbeamter

Auto: i30 cw 1.4 SUN BLUE

Vorname: Christoph

  • Nachricht senden

25

Montag, 16. Mai 2011, 19:01

RE: Deutsches oder EU-Auto was fahrt ihr??

Der Preisvorteil ist bei Hyundai einfach zu gut, um keine Import zu nehmen...meine Meinung.

scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 2 723

Wohnort: Dörverden-Westen

Auto: i30 cw 1,6 FDH 08/2009

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

26

Montag, 16. Mai 2011, 20:10

RE: Deutsches oder EU-Auto was fahrt ihr??

Haben nen cw aus CZ, der für Dänemark gebaut wurde und nen CRDI aus Korea für Deutschland.

Trabbi

Fortgeschrittener

Beiträge: 361

Wohnort: pfaffenrot

Auto: TBI 1.6 Cool & Sport

Vorname: Hans

  • Nachricht senden

27

Samstag, 21. Mai 2011, 12:17

RE: Deutsches oder EU-Auto was fahrt ihr??

Hallo,

unser Getz 1.6 Cool & Sport ist ein EU-Import aus Finnland )mit automatisch einschaltendem Abblendlicht sobald der Motor läuft).

Preisvorteil gegenüber dem Listenpreis eines 1.6 GLS lag bei fast 6.000 €.

Gruß

Hans

dk1

Profi

Beiträge: 1 263

Wohnort: Sachsen

Auto: ix20 1.4 Style Edition +Navi,Alu,Tempomat,Bluetooth

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

28

Montag, 23. Mai 2011, 14:54

RE: Deutsches oder EU-Auto was fahrt ihr??

Hi

unserer ist ein Eu import aus Österreich und beim deutschen Händler gekauft. Preisvorteil zu vergleichbaren deut. Modell ca.4500€. Super Auto.

:super: :prost: :cheesy:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dk1« (23. Mai 2011, 14:58)


Beiträge: 106

Wohnort: Westerwald

Beruf: ja, hab ich

Auto: i30 cw 1.6 crdi

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

29

Montag, 23. Mai 2011, 14:59

RE: Deutsches oder EU-Auto was fahrt ihr??

Zitat

Original von Moonlight
Der Preisvorteil ist bei Hyundai einfach zu gut, um keine Import zu nehmen...meine Meinung.

Dachte ich zuerst auch, und habe dann meinen i30 cw 1.6 crdi (Edition Plus + ZP) als deutschen Neuwagen für 12980 bekommen.

Damit gab es faktisch keinen Preisvorteil mehr für den Import und deshalb ist es bei mir ein "deutscher" geworden.

AREA

Anfänger

Beiträge: 46

Wohnort: Viersen

Beruf: Krankenpfleger

Auto: i30 blue drive "comfort"

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

30

Freitag, 3. Juni 2011, 11:52

RE: Deutsches oder EU-Auto was fahrt ihr??

Ein EU Fahrzeug.

1,4l Benziner Blue Drive Comfort. Wie der Preisvorteil gegenüber einem deutschen Fahrzeug ausgesehen hätte weiß ich nicht, aber ein Kollege hat einen weißen Basic und der hat weder PDC, noch ISG, noch Lenkrad Audio Fernbedienung, oder Klimaanlage und hat mehr bezahlt als ich.

Der Wagen war halt sofort verfügbar und in einer der beiden Farben, die wir uns ausgesucht hatten und ohne versteckte Kosten.

Was mich nämlich bei wochenlangem stöbern auf Mobile.de oder Autoscout24.de wirklich geärgert hat, sind die Lockpreise, mit denen die Fahrzeuge oft ausgeschrieben sind.

Da wird ein Fahrzeug für einen best. Preis in einer best. Farbe angeboten und auch im Bild gezeigt und wenn man den Händler anruft erfährt man, dass noch 500,- für eben diese Metallic-Lackierung und 395,- Eur. Fahrzeugaufbereitung -überführung on Top kommen, obgleich der Wagen als "sofort verfügbar" ausgepriesen ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AREA« (3. Juni 2011, 11:53)


bmw-rider

Fortgeschrittener

Beiträge: 436

Wohnort: Peine, Nds

Auto: IX35, 2WD, Premium, 04.11

Vorname: Jürgen

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 26. Juli 2011, 18:57

RE: Deutsches oder EU-Auto was fahrt ihr??

Ein IX35 aus den Niederlanden über deutschen Hyundai-Vertragshändler.

Hier war nicht der Preisvorteil (eher gering) sondern die sofortige Verfügbarkeit bei Topausstattung ausschlaggebend.

Nach 3 Tagen war das Fz da.


:super:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 24 107

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

32

Montag, 30. April 2012, 00:39

RE: Deutsches oder EU-Auto was fahrt ihr??

hätte nicht gedacht das deutsche autos weniger sind als die EU modelle. hab ich wieder was von euch gelernt!

Trabbi

Fortgeschrittener

Beiträge: 361

Wohnort: pfaffenrot

Auto: TBI 1.6 Cool & Sport

Vorname: Hans

  • Nachricht senden

33

Montag, 30. April 2012, 10:01

RE: Deutsches oder EU-Auto was fahrt ihr??

Hallo,

Zitat

Original von J-2 Coupe
hätte nicht gedacht das deutsche autos weniger sind als die EU modelle. hab ich wieder was von euch gelernt!


Das Abstimmungsergebnis ist zwar sicher nicht repräsentativ, aber ich denke gerade im Bereich der Budget-Autos, und hierzu zählen auch die kleinen Hyundais, ist der Marktanteil der EU-Fahrzeuge doch recht groß. Wer ein Budget-Auto kauft der schwimmt nicht gerade im Geld und wenn er dann für weniger Geld mehr Auto bekommt dann darf es auch ruhig ein EU-Fahrzeug sein.

Dies wurde dann 2009 durch die Abwrackprämie noch zusätzlich begünstigt, da hatten die Importe Hochkonjunktur. Von einem Händler weiss ich, dass er fast ein halbes Jahr lang 30 Chevrolet Aveos mit Gasanlage auf dem Hof stehen hatte, die keiner wollte. Im Januar 2009 waren die dann innerhalb von 3 Tagen ausverkauft.

Gruß

Hans

Preussi0

Schüler

Beiträge: 124

Wohnort: Langenhagen

Beruf: Maler

Auto: i40

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 17. Januar 2013, 07:53

RE: Deutsches oder EU-Auto was fahrt ihr??

EU Wagen sind auch nicht schlechter.
Ich fahre aber ein Deutsches Modell,war sehr günstig.

i30 Mischa

Fortgeschrittener

Beiträge: 506

Wohnort: Kreis Heinsberg(nähe AC/MG)

Auto: Kia Sportage Spirit 1,7 CRDI...

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 17. Januar 2013, 11:54

RE: Deutsches oder EU-Auto was fahrt ihr??

Ich fahre einen aus Spanien... :prost:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »i30 Mischa« (17. Januar 2013, 11:55)


Import-Velo

unregistriert

36

Donnerstag, 17. Januar 2013, 13:56

RE: Deutsches oder EU-Auto was fahrt ihr??

Veloster aus Slowenien importiert und bei einem deutschen Import-Händler gekauft, Ersparnis gegenüber dem deutsche Modell mit derselben Ausstattung bei regionalen Hyundai-Händlern ca. 7.500,- €!

Preussi0

Schüler

Beiträge: 124

Wohnort: Langenhagen

Beruf: Maler

Auto: i40

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 17. Januar 2013, 15:04

RE: Deutsches oder EU-Auto was fahrt ihr??

Altobelly, 7500€ Ersparnis, das ist ja der Hammer. Ich wußte nicht, dass man beim Import so viel Geld sparen kann.

i30_2012

Hippeland X-Press

Beiträge: 257

Wohnort: NRW

Auto: 2 mal i20 CRDi blue (75 PS) GB bzw. GB-HME

Vorname: Frank

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 17. Januar 2013, 15:31

RE: Deutsches oder EU-Auto was fahrt ihr??

:denk:

Jetzt habt Ihr den Thread wohl endgültig aus dem Winterschlaf gerisssen...


Mein tschechischer Koreaner hat erstmal Portugiesisch gelernt, bevor er die Deutsche Staatsangehörigkeit bekam.

Zum Zeitpunkt des Kaufs war bei hiesigen Händlern weit und breit nichts Vergleichbares für etwa 12,5 K

zu haben :]

Import-Velo

unregistriert

39

Donnerstag, 17. Januar 2013, 15:47

RE: Deutsches oder EU-Auto was fahrt ihr??

@Preussi0
In der Vollausstattung hätte er damals laut Konfigurator auf Hyundai.de 30.880,- € gekostet, die nächstgelegenen Hyundai-Händler wollten 27.000,- €, gekauft habe ich ihn letztendlich beim Import-Händler für 19.440,- €.

Preussi0

Schüler

Beiträge: 124

Wohnort: Langenhagen

Beruf: Maler

Auto: i40

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 17. Januar 2013, 19:27

RE: Deutsches oder EU-Auto was fahrt ihr??

Das ist ja ein Schnäppchen gewesen,kann man wohl nicht anders sagen.
Herzlichen Glückwunsch dazu.