Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Coupe_Chris

Wunderheiler

  • »Coupe_Chris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 753

Wohnort: Hammelburg

Auto: Porsche 928S Strosek

Hyundaiclub: jpcustoms

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. August 2010, 20:11

ATU, ja oder nein?!?!

Was haltet ihr von ATU???

Insgesamt 75 Stimmen

8%

Gut (6)

73%

Schlecht (55)

29%

zum Preisvergleichen ganz OK (22)

Euch allen ist ATU wahrscheinlich ein Begriff und viele von euch sagen auch schon mal:
Geh doch mal zu ATU!
Was aber haltet ihr eigentlich von ATU???
Bzw. welche Erfahrungen habt ihr schon mit ATU gemacht??


Coupe_Chris

Wunderheiler

  • »Coupe_Chris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 753

Wohnort: Hammelburg

Auto: Porsche 928S Strosek

Hyundaiclub: jpcustoms

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. August 2010, 20:21

RE: ATU, ja oder nein?!?!

Hier schon mal meine Antwort,

Anfang letzten Jahres hab ich mein Auto zum ich nenne es mal 'Frühjahr-Check' zu ATU gebracht.

Die haben festgestellt, dass meine Nummernschildbeleuchtung nicht mehr geht, meine Scheibenwischer erneuert werde müssen, da der hintere eingerissen war und die Flüssigkeiten nachgefüllt werden müssen. Das war ja noch ganz OK!!! Als aber auch die Bremsklötze samt Bremsscheiben ausgetauscht werden müssten, weil meine Klötze bereits bis aufs Metall runter sein sollten und meine Kupplung viel zu spät kommen würde und ich die mal austauschen sollte, war ich überrascht warum der TÜV 04/2009 das vorher nicht bemängelt hat.

Als ich alles überprüft habe was die tauschen wollte, (die Kupplung hab ich beim Händler checken lassen) stellte sich heraus, das diese Reparaturen gar nicht nötig bzw. überflüssig waren!!!

Deswegen ist meiner Meinung nach ATU einfach nur auf Profit und Gewinn aus.
Die tauschen sogar intakte Teile!!!


Für mich:

Alles Teurer Unfug

Gruß

Chris

MrHood

Fortgeschrittener

Beiträge: 176

Wohnort: Trier

Beruf: Schüler

Auto: Hyundai Coupe GK 1.6

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 4. August 2010, 20:28

RE: ATU, ja oder nein?!?!

Die wollten dir bei deinem "neuen" Coupe die Kupplung schon wechseln :D?

meine ist schon seit. 98.000 Km drin und funktioniert momentan noch einwandfrei...
na LOL


wobei du nat. auch bei anderen Werkstätten über's Ohr gehauen wirst

Beiträge: 1 256

Wohnort: Hessen jetzt Thüringen

Auto: Santamo verkauft

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 4. August 2010, 20:32

RE: ATU, ja oder nein?!?!

ATU ist gut wenns schnell gehen soll und du selbst weißt was dran ist. Ansonsten eher teuer und gern zum Abzocken bereit. Was glaubst du warum die nen Ölwechsel fürn Euro+Mat. machen? Damit sie die Autos auf die Bühne kriegen und den Besitzern Angst machen können. Ham die bei mir auch oft genug probiert.. Ich lass dann keinen Zweifel dran das ich mit den Karren auskenn und ich das Gelaber nicht brauch.

Das ATU allgemein bei der Ausführung pfuscht will ich nicht behaupten. Hängt stark vom einzelnen Mechaniker und dem Meister ab.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mozartschwarz« (4. August 2010, 20:33)


Coupe_Chris

Wunderheiler

  • »Coupe_Chris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 753

Wohnort: Hammelburg

Auto: Porsche 928S Strosek

Hyundaiclub: jpcustoms

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 4. August 2010, 20:56

RE: ATU, ja oder nein?!?!

@MrHood, letztes Jahr hatte ich noch meinen j2, habe bevor ich den verkauft habe neu TÜV gemacht und wollte alles andere danach erneuern, was getauscht werden müsste. (Flüssigkeiten, Filter usw.)

@mozartschwarz, zu der Arbeit von den Meistern habe ich nix negatives behauptet nur das Geschäftsgebaren und die Art Ihrer 'Auftragserteilung' fand ich äußerst fragwürdig.

gruß

Chris

Gockel

Profi

Beiträge: 901

Wohnort: Schaumburg

Beruf: BST

Auto: i30

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 4. August 2010, 21:37

RE: ATU, ja oder nein?!?!

Defenitiv NEIN!

Ich hab mal meinen Zahnriemen dort tauschen lassen und danach war alles im Arsch. Zylinderkopfdichtung Wasserpumpe etc.
Dann bin ich hin und die meinten sie wären da nich schuld dran. Haben mir aber noch einen KVA in höhe von ca. 1000€ gemacht. Kopf plan schleifen etc.

Gehts noch? Erst das Auto schrotten und dann noch Kohle verlangen? Nachweisen konnte ich es leider nicht und musste meinen Schaden selber bezahlen, aber nicht bei denen.
Hab mir dann einen KFZler gekrallt der sich auf Motorinstandsetzung spezialisiert hat. 500€ FERTIG... das ding lief besser wie vorher und auch bis zu dem Tag an dem ich ihn gegen den i30 getauscht hab.

Leute ich kann euch nur sagen FINGER WEG! Es ist nicht alles Gold was Glänzt!

Der Motor-Spezi hat ne Werkstatt, da wäre ich im Leben nicht rein... Sah eher nach Schrotthändler aus. Aber eine SUPER arbeit hat er abgeliefert. Nicht umsonst vertrauen ihm die Porsche- und Oldtimerfahrer ihre Autos an!
Fahrt lieber zu Freien KFZ Werkstätten als zu ATU Ketten.

Das ist aber nur meine bescheidene Meinung und die ist ja zum Glück frei.

Beiträge: 1 256

Wohnort: Hessen jetzt Thüringen

Auto: Santamo verkauft

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 4. August 2010, 22:00

RE: ATU, ja oder nein?!?!

Zitat

Original von Coupe_Chris


@mozartschwarz, zu der Arbeit von den Meistern habe ich nix negatives behauptet nur das Geschäftsgebaren und die Art Ihrer 'Auftragserteilung' fand ich äußerst fragwürdig.

gruß

Chris


War auch meine Meinung. Gibt dort fähige und unfähige.


Von mir ein sattes Jein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mozartschwarz« (4. August 2010, 22:02)


spritti

Fahr nie wieder so dicht vor mir her – hab Angst, mein Luftfilter saugt Dich ein!

Beiträge: 1 275

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Lagerist/ Kommissionierer/ Gabelstabelfahrer

Auto: Sonata NF Facelift, Coupe GK Facelift, Elantra XD

Hyundaiclub: ehem. Team Cobra

Vorname: Björn

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 4. August 2010, 23:12

RE: ATU, ja oder nein?!?!

da hat gockel recht, das ist schon total ärgerlich, wenn einem sowas passiert. da wäre ich auch sauer auf atu und würde natürlich auch nicht mehr hinfahren...

es stimmt allerdings, dass man nicht alle unter einem kamm scherren soll, ich meine der atu bei uns ist bis jetzt top, gut ich kenne den meister und alle anderen mitarbeiter persönlich. die arbeit die die dort machen ist super, die wechsel auch keine teile unnütz aus (können die sich auch nicht leisten, das ding ist privatisiert). es stimmt allerdings, dass bei manchen atu-stätten, teile ausgetauscht werden die noch in takt sind, aber das kann dir auch bei anderen werkstätten passieren.

mein fazit:
das atu bei uns JA
alle anderen JEIN

Elantra

Meister

Beiträge: 1 937

Wohnort: Bietigheim

Auto: Elantra Touring

Hyundaiclub: Korean Streetfighter e.V.

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 5. August 2010, 08:25

RE: ATU, ja oder nein?!?!

Zitat

Original von mozartschwarz
ATU ist gut wenns schnell gehen soll ....



laaaaach, ich hau mich weg! ATU udn Schnell, das passt nicht zusammen :todlach:

Ich war 3 mal dort:

Das erste mal zum nach Fragen was ein Luftfilter für nen Accent X3 kostet.....erstmal mind 15 min warten bis man dran kommt und dann können die ohne Fahrzeugschein nix suchen. Und bevor die was suchen müssen die erstmal ne Akte von dir und deinem Auto an legen?! Was soll der Mist?

Das zweite mal war ich dort um Reifen von Felgen runter ziehen zu lassen, naja meine Werkstatt haatte Samstags Nachmittags halt schon zu und mein Lackierer brauchte die Felgen. Wieder das Spiel mit der Akte anlegen mit Auto usw? Warum? Ich will doch nur Reifen runter machen lassen!! Beim runter machen dann folgendes: Die Räder werden ja in ner Maschine eingspannt. Wenn mans richtig macht, kein Problem, aber der Typ war so doof, dass dann die Maschine innen an der Felge gescheuert hat. War zwar ärgerlich, aber Felgen wurden ja zum Glück eh lackiert. Und dann wirft der meine Alu Ventil Kappen in den Müll! Die hat er wieder raus suchen dürfen! Die spinnen doch.

Und zum dritten mal waren wir dort um dem Ex-VW Lupe meiner Frau einen Ölwechsel machen zu lassen. Bei VW wars dann doch zu teuer. Ausser, dass die mit dem Auto gefahren sind wie Sau wars oooookay. Die sind mit dem mit VOllgas auf ddie Hebebühne gefahren. Hab denen dann nur gesagt, wenn die jetzt mienen Elantra gehabt hätten wärs teuer geworden, weil die sämtliche Schürzen weg gerissen hätte.


Mein Fazit dazu: Das war 3mal ATU und 3mal zu viel!

10

Donnerstag, 5. August 2010, 09:54

RE: ATU, ja oder nein?!?!

....hi , muß gestehen das ich gaaaaanz früher auch mal Kunde war bei ATU .
Da der Geschäftsführer der Filiale ein Duz-Freund von mir ist ( kennen uns von früher ) war ich mit unseren Fahrzeugen immer dort und habe sicherlich einige Tausender da gelassen . Da die Arbeit immer von Ihm Persönlich abgenommen worden ist - gab,s nie Probleme . Wir bekamen auch immer unsere Prozente auf jeder Rechnung .
...das änderte sich aber als Er ein anderes Angebot annahm , und nicht mehr dort war - von diesem Zeitpunkt haben Wir sofort alle Geschäftsbeziehungen abgebrochen , denn da merkten Wir das Wir ,,gemolken,, werden sollten .
...um das zu testen bin ich mit dem 7er BMW zum ADAC - Fahrwerkstest gefahren ( hat ca. 2 St. gedauert , und die sind gründlich ) - KEINE DIAGNOSE - danach zu ATU den Test machen lassen - und kurioser Weise waren die Stoßdämpfer und Stabbis defekt ??
..nach einsicht in den ADAC Bericht wurden alle ziemlich kleinlaut und es kamen die bekannten Zitate wie - es könnte , hätte , sollte usw.

...dann kam mein Zitat : TSCHÜSS auf immer

Grüße Sonata

Coupe_Chris

Wunderheiler

  • »Coupe_Chris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 753

Wohnort: Hammelburg

Auto: Porsche 928S Strosek

Hyundaiclub: jpcustoms

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 5. August 2010, 18:08

RE: ATU, ja oder nein?!?!

Weiter so Leute, um so mehr sich melden um so aussagekräftiger wird die Umfrage.

gruß

Chris

12

Donnerstag, 5. August 2010, 18:56

RE: ATU, ja oder nein?!?!

....hoffe mal , es gibt noch mehr so aussagekräftige und ausführliche Meinungen und vor allen Erfahrungen :O :O

...denke ich habe mit mein Beitrag etwas zum Thema beigetragen .

Grüße Sonata

ag75

Schüler

Beiträge: 90

Auto: Coupé 2.0 GK / 2006

Vorname: Anja

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 5. August 2010, 20:32

RE: ATU, ja oder nein?!?!

Also ich persönlich halte von ATU aus Erfahrung mit meinem Vorgängerwagen nicht mehr viel: Ich hatte schneller neue Bremsklötze (oder warens -scheiben?! wie auch immer, ist bereits etwas länger her) als ich gucken konnte. Laut Tüv kurz zuvor war da nix zu bemängeln. Also unnötige Abzocke.

Irgendwann (nach meinen persönlichen Erfahrungen mit ATU) hat mir ein ehemaliger ATU Mitarbeiter erzählt, dass "ATU gerne mal Mängel feststellt, wo keine sind". Das mit den Bremsen wäre beliebt. Werde aber auch keinen Namen nennen. Die Person möchte gerne anonym bleiben. Würde ich an seiner Stelle wohl auch wollen. Hehe. ;) Ich habe mir danach zumindest meinen Teil gedacht.


Eins ist Fakt, mit meinem Coupe werde ich da nicht hinfahren, wenns nicht sein muss. War gestern übrigens in der Hyundai Fachwerkstatt die 60.000km Inspektion machen. Habe da aber auch gestaunt wie schnell knappe 500 Euro weg waren, obwohl nur die Bremsklötze außer der Regel für diese Wartung erneuert haben werden müssen. Aber zumindest gehe ich mal von aus, dass da wirklich nur die nötigen Sachen gemacht werden. :super:

ckm

Meister

Beiträge: 2 440

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Ka 1.2

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 15. August 2010, 16:01

RE: ATU, ja oder nein?!?!

Ich finde man kann nicht ja oder nein sagen. War früher mit meinen älteren Autos oft bei ATU.
Ging halt schnell und preiswert und man konnte zusehen.
Man musste nur hart bleiben, wenn man zB einen Ölwechsel will soll man den auch nur machen lassen und nicht sich noch die Motorspülung aufschwatzen lassen.
Für einfache Dinge wie Reifen, Räder, Auspuff und Bremsen, Flüssigkeitenwechsel würde ich sagen ja. Wenns um den Motor geht, Zahnriemen usw wäre ich vorsichtig. Früher bei älteren Wagen habe ich auch Zahnriemen usw bei ATU machen lassen aber bei den neuen Autos sind die Unterschiede sehr groß und ich bin vosichtig.
Zumal ja die zB i30, i10, i20 usw noch nicht solange auf den Markt sind.

maY

Fortgeschrittener

Beiträge: 191

Wohnort: Magdeburg

Beruf: Kaufmann im Einzelhandel

Auto: Coupe J2

Hyundaiclub: Midnight Importz

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 15. August 2010, 19:43

RE: ATU, ja oder nein?!?!

Kann mich vielen nur anschließen...
Auto Total Umbau

wenn ich nur was bestellen will dann evtl. dort aber alles andere nie wieder ATU

Beiträge: 203

Wohnort: Hamburg

Auto: i10 Active-Cool 1,25 (NL)

Hyundaiclub: (nur ACE)

Vorname: Werner

  • Nachricht senden

16

Montag, 16. August 2010, 14:32

RE: ATU, ja oder nein?!?!

ATU ist bei uns in der Nähe der einzige Zubehörverkäufer (Frostschutz, Scheibenreiniger etc.) unter Tankstellenpreisen.

Von der Werkstatt kann ich nur abraten, denn die haben mir ein' vom Pferd erzählt, als ich was fragte!

17

Dienstag, 17. August 2010, 11:50

RE: ATU, ja oder nein?!?!

...hi , kann noch so ein Ding von meinem Sohn erzählen . Er fuhr damals den Honda Prelude - da der Wagen wirklich nur minimal Öl verlor ( schwitzen ) wollte ATU das komplette Lenkgetriebe tauschen ( lt. Ansage ca. 1000-1200 DM war noch Deutsche Mark ). 8o 8o
Danach bin ich mit Ihm zu einer kleinen Werkstatt gefahren - der dichtete das Getriebe ab - brachte den Wagen ohne Mängel durch den TÜV ----- und ich habe 80 DM + TÜV Gebühren bezahlt , danach ist der Wagen noch einmal ohne Mängel durch den TÜV gekommen (nach 2 J.)

---ja , das kann man einfach nicht glauben , wenn man es nicht selbst erlebt hätte --- :unentschlossen: :unentschlossen:

Grüße von Sonata

18

Donnerstag, 19. August 2010, 16:57

RE: ATU, ja oder nein?!?!

Zitat

Original von wernerodrwas
ATU ist bei uns in der Nähe der einzige Zubehörverkäufer (Frostschutz, Scheibenreiniger etc.) unter Tankstellenpreisen.

Von der Werkstatt kann ich nur abraten, denn die haben mir ein' vom Pferd erzählt, als ich was fragte!



...ja bei Zubehör kann man schon das eine oder andere Schnäppchen machen , aber wenn man so ein Sch..... erlebt hat , dann haste meist auch kein Bock andere Sachen zu kaufen .

Grüße Sonata

Coupe_Chris

Wunderheiler

  • »Coupe_Chris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 753

Wohnort: Hammelburg

Auto: Porsche 928S Strosek

Hyundaiclub: jpcustoms

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 19. August 2010, 19:18

RE: ATU, ja oder nein?!?!

Mensch Ernst!!! Des is doch nur ne Umfrage und keine Disskussion. Du willst doch bestimmt nur deine Beiragszahl erhöhen, damit du vor mir bleibst :D :schläge:

Gruß

Chris

20

Donnerstag, 19. August 2010, 19:50

RE: ATU, ja oder nein?!?!

.....hi , macht doch Spaß so eine Diskussion anzuleiern :flüster: - hält son Forum am ,,Leben,, :super:

...hey , bin ich schon vor Dir Chris :unsicher: :unsicher:

na ja , hast ja auch nicht so viel Freizeit wie ich .

Grüße Sonata

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher