Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Admin

Administrator

  • »Admin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 348

Wohnort: Hattingen

Beruf: F(l)achinformatiker (FiSi) und Industriemechaniker

Auto: Getz 1.6 GLS

Vorname: Axel

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. November 2007, 04:03

Wie zufrieden seid ihr mit eurem Hyundai Händler?

44%

sehr zufrieden (98)

19%

zufrieden (42)

13%

teils / teils zufrieden (29)

13%

unzufrieden (29)

13%

sehr unzufrieden (28)

Hallo Hyundaifahrer!

Vorweg: Es geht in dieser Umfrage nicht darum, bestimmte Hyundai Händler an den Pranger zu stellen. Deswegen nennt bitte keine Namen!

Um ein genaues Ergebnis zu bekommen sind eigentlich zwei Umfragen nötig, eine für den Werkstattbereich, eine für den Verkaufsbereich. Das schenk ich mir aber jetzt ;)

Berücksichtigt bei eurer Abstimmung bitte beide Bereiche.

Werkstattbereich (Service):
Seid ihr zufrieden mit den ausgeführten Arbeiten?
Stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis?
Sind die Wartezeiten OK?
Bekommt ihr einen (kostenlosen) Leihwagen?
Ist das Werkstattpersonal / der Ansprechpartner kompetent, zuvorkommend und freundlich?
etc.pp

Verkaufsbereich:
Wurdet ihr umfassend Beraten / Informiert?
Verlief das Verkaufsgespräch / die Verhandlungen nach euren Vorstellungen?
War der Händler nach Vertragsabschluss noch genau so nett wie vorher?
Würdet ihr wieder zu dem Hyundai Händler gehen?
Ist das Büropersonal kompetent, zuvorkommend, und freundlich?

Absolute Härtefälle könnt ihr mir gern per PN (Private Nachricht) mit Namen und Ort des Händlers zukommen lassen.

Bin auf eure Erfahrungen gespannt.

Gruß

Axel


Elantra

Meister

Beiträge: 1 927

Wohnort: Bietigheim

Auto: Elantra Touring

Hyundaiclub: Korean Streetfighter e.V.

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. November 2007, 08:04

RE: Wie zufrieden seid ihr mit eurem Hyundai Händler?

Also mein Händler ist einsame Spitze!
Faire Preise, ca 60€/h (weiss es jetzt net auf den Cent genau) und bisher immer top Arbeit! Nur der neue Service-Chef ist bissel komisch....da bin ich mir noch nicht so sicher. Aber die Werkstatt kann ich nur empfehlen! Ist zwar bisher meine einzigste Werkstatt mit der ich Erfahrung habe, aber wieso woanders hin gehen, wenn man doch zufrieden ist?!

Der Verkäufer ist auch immer nett, wenn ich komme. Naja bin da ja auch sehr bekannt, dank meines Autos! Wenn man mal warten muss gibts auch nen Kaffee oder nen Wasser. Leihwagen kostet normalerweise was. Beim letzten mal hab ich aber den neuen SantaFe kostenlos bekommen, da es bisschen Probleme mit der neuen Frontscheibe gab. Also rundum ein guter Service.

andi

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: oberhausen

Auto: Hyundai Santamo

Vorname: andreas

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. November 2007, 20:57

RE: Wie zufrieden seid ihr mit eurem Hyundai Händler?

habe noch keine große erfahrung mit hyundai händlern gemacht,da wir unseren hyundai santamo erst seit 2 monaten haben.mußte bisher nur einen neuen abgaskrümmer und die dazugehörigen dichtungen kaufen,da man ja sonst nirgendwo teile dafür bekommt.habe diese dann allerdings bei A.T.U.einbauen lassen,da es dort preiswerter ist und wir mit unseren autos vorher auch immer dort waren.wir sind dort immer sehr zufrieden gewesen.also warum zum teuren hyundai händler wenn man es für den gleichen service auch billiger haben kann.
gruß andi

Kolbenfresser

unregistriert

4

Mittwoch, 14. November 2007, 07:13

RE: Wie zufrieden seid ihr mit eurem Hyundai Händler?

Hi andi,

ich kann nicht so richtig nachvollziehen, warum du (wie so viele andere auch) so auf den Auto- discounter mit den 3 großen Buchstaben schwören. Ebenso der Andere, wo die immer so dämlich winken. Mein Kollege hat jetzt ein Verfahren wegen Pfusch am Auto gegen die laufen. :mauer:
Und soooooooooo billig sind die ja nun auch nicht. Ich wollte einmal eine H7 Lampe haben, dafür verlangen die fette 12,-€ :auweia: Hab sie dann doch in der Werkstatt (freie Werkstatt) für 7,-€ bekommen. :super:
Vergleichen lohnt sich, ich bin doch nicht blöd :cheesy:
Wenns um Sicherheit geht, ist Vorsicht geboten!

andi

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: oberhausen

Auto: Hyundai Santamo

Vorname: andreas

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. November 2007, 21:48

RE: Wie zufrieden seid ihr mit eurem Hyundai Händler?

mit der sicherheit muß ich dir völlig recht geben,da wir auch noch 2 kleine kinder haben. kann jedoch bisher nichts negatives über den discounter mit den 3 großen buchstaben sagen,obwohl ich schon viel schlechtes gehört habe.
wenn du mit einer werkstatt zufrieden bist,wirst du sie sicherlich auch immer wieder aufsuchen. unser hyundai vertragshändler hier verlangt eine anzahlung wenn du ein teil für dein auto bestellst.das habe ich zuvor auch noch nicht erlebt und finde ich nicht gerade kundenfreundlich.
übrigens das mit deinem kollegen tut mir leid,aber ich bin mir sicher auch andere werkstätten haben verfahren wegen pfusch am laufen.
wünsche dir und allen anderen hier im forum weiter alles gute.
gruß andi

Beiträge: 1 234

Wohnort: Hessen jetzt Thüringen

Auto: Santamo verkauft

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 18. November 2007, 19:49

RE: Wie zufrieden seid ihr mit eurem Hyundai Händler?

X(Beim Santamo eine Katastrophe X( X( X( X( X( X( X(

santa2,7l

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: Bayern

Beruf: Maschinenführer

Auto: Santa Fe

Hyundaiclub: nein

Vorname: Rainer

  • Nachricht senden

7

Montag, 25. Februar 2008, 09:41

RE: Wie zufrieden seid ihr mit eurem Hyundai Händler?

Ich bin mit meinen Händler in Cham sehr zufrieden,der Hauptgrund eigentlich warum ich noch Hyundai fahre,weil der Verbrauch der Fahrzeuge ja absolut nicht mehr Zeitgemäß ist. :teach:

G2D

Fortgeschrittener

Beiträge: 202

Wohnort: Rodgau

Beruf: Schüler/ Student

Auto: Coupe RD

Vorname: Glen

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 26. Februar 2008, 17:27

Der Hyundai Händler im Rodgau is ne Garage -.-

Und die steht auch noch am A**** der Welt ^^.

Achja und zu ner Probefahrt vom neuen Coupe sollt ich nach Hanau o.O

chrisy2k

Schüler

Beiträge: 90

Wohnort: Wien

Beruf: Datenbankadministrator

Auto: Getz 1,1 Flair cool

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 28. Februar 2008, 12:22

oh mein händler / werkstatt is eigentlich ganz in ordnung. chef is ein netter, halbwegs kompetenter typ.

hatte schon bessere aber auch schlechtere.

gut is, dass der gleich neben der arbeit is und so ein service keine unnötigen fahrkosten verursacht ;)

De-Inge

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Berlin

Beruf: Azubi

Auto: Accent GT

Vorname: Ingmar

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 17. April 2008, 14:36

Weil ich einen starken Heckunfall hatte und dieser nicht so repariert wurde wie es eigentlich sein müsste ....... :schläge:

Highlander

Anfänger

Beiträge: 9

Wohnort: Wien, Austria

Auto: S-Coupe

Vorname: Klaus

  • Nachricht senden

11

Freitag, 18. April 2008, 15:00

RE: Wie zufrieden seid ihr mit eurem Hyundai Händler?

Das ist schwierig denn:

- gekauft auf Ebay
- informiert im Internet
- normales Service mach ich selbst
- hab ihn erst seit 2 Wochen, aber ich hoffe, dass größere Reperaturen (bis auf Rost) ausbleibern werden.

Jedenfalls hab ich schon ein paar Macken gefunden, aber nichts mit dem ich nicht leben könnte...

LG
Highlander

Sunny

Anfänger

Beiträge: 39

Wohnort: Österreich

Auto: Hyundai i 30

Vorname: Sandra

  • Nachricht senden

12

Freitag, 4. Juli 2008, 10:48

RE: Wie zufrieden seid ihr mit eurem Hyundai Händler?

Hallo Leute,

also mein Hyundai Händler ist absolut TOP.
www.hyundai-iser.com

Bin mit meinen vorigen Auto auch schon hingefahren, da er in seiner Werkstatt alle Autos repariert.

Und Preis - Leistung stimmt.

War schon immer zufrieden, und habe dann auch mit guten Gewissen dort meinen neuen i30 gekauft.
Und bei 5 Jahren Garantie, wird hoffentlich nichts schief gehen ;)

Ist im ganzen eine sehr familäre Stimmung dort, sind immer die gleichen Leute, kaum ein Wechsel der Mitarbeiter.

Bekomme auch immer ohne Probleme ein gratis Leihauto, gibt also überhaupt nichts zu meckern! :super:

deadblade666

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Hamburg

Beruf: Selbeständig

Auto: Santa Fe

  • Nachricht senden

13

Samstag, 12. Juli 2008, 21:52

RE: Wie zufrieden seid ihr mit eurem Hyundai Händler?

Hallo habe einen Santa Fe 2,2 Diesel mit Steuergerät normal 155 PS jetzt 185 PS ist für mich immer noch zu lahm aber sieht gut aus
mit 20 Zoll 255 OZ Felgen mein Händler naja es geht

Devil_666

Anfänger

Beiträge: 37

Wohnort: Sandersdorf, S/A

Beruf: Elektroniker für Automatisierungstechnik

Auto: Getz

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 21. April 2009, 02:54

bei meinem händler ist es immer stark stimmungsabhängig und was grade für eine tageszeit ist wenn ich vormittags komme ist alles schick komm ich aber am nachmittag zu ihm ist er ehr unfreundlich egal was ich will oder wenn noch einer aus der werkstatt da ist dann macht er auch hin und wieder ein auf dicke hoseist er aber allein und ich will was technisches wissen oder irgendwas klappter an meinen auto und er soll mal schaun schaut er rein wies schein ins uhrwerk trotz seines meisterbriefs!

Chris4486

Fortgeschrittener

Beiträge: 258

Wohnort: Oberallgäu

Beruf: Einzelhandelskaufmann, nochmal baldiger Azubi Koch

Auto: Hyundai Accent MC / 06-08

Vorname: Chris(tian)

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 6. Mai 2009, 19:11

Ich persönlich kann was Reparaturen, Beratung usw. angeht noch nicht viel zu meinem Händler sagen. Hab meinen Accent erst seit einigen Wochen, allerdings bin ich was Zuverlässigkeit angeht mit meinem Händler bisher unter Vorbehalt sehr unzufrieden.

Wie der Ein oder Andere sicher auch, fahre ich einen EU-Reimport.
Handbuch war zwar dabei, allerdings auf Englisch. Klar, eigentlich hätte mir der EU-Händler ein deutsches Handbuch mitliefern müssen, dass wusste ich beim Kauf allerdings noch nicht :mauer:

Wie dem auch sei, bin zum örtlichen Hyundaihändler und hab da einfach direkt mal eins bestellt. Etwas über 20 € meinte er würde das Handbuch auf Deutsch kosten, was für mich nachdem ich mich etwas umgehört habe so ziemlich der Standardpreis ist. Von daher alles Ok.

Warte allerdings nun schon geschlagene vier Wochen auf das gute Stück. Hab auch nochmal bei den Jungs angerufen und nachgefragt (nach zwei Wochen) Dort hies es dann, dass Hyundai sich aktuell ziemlich Zeit lässt was den Versandt von Bedienungsanleitungen angeht bzw. in Verzug ist.

Kann das wer von euch auch so bestätigen? Musste jemand von euch auch so eeewig lang auf sein Handbuch warten?

Finde das eigentlich nicht ok, einen Neukunden was ich ja eigentlich von nun an sein wollte, so lange sitzen zu lassen :dudu:

Grüße Chris

hujprudi

Schüler

Beiträge: 139

Wohnort: fast Ruhrpott

Beruf: Sesselpupser

Auto: i30 1.4 Comfort

Vorname: Rudi

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 6. Mai 2009, 19:14

also ich habe auch eine deutsche BD bei Hyundai bestellt und 2 Tage später konnte ich diese abholen...

Chris4486

Fortgeschrittener

Beiträge: 258

Wohnort: Oberallgäu

Beruf: Einzelhandelskaufmann, nochmal baldiger Azubi Koch

Auto: Hyundai Accent MC / 06-08

Vorname: Chris(tian)

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 6. Mai 2009, 19:31

Ja, so in etwa hab ich mir das auch gedacht.... ;(

Meint ihr das hat was damit zu tun, dass meiner nen Accent von 2008 is und kein aktuelles 2009er Fahrzeug? Also, dass das wirklich deshalb so lang dauert oder sind die Leuts beim Örtlichen einfach n fauler Haufen :boxen:

Lethrion

Fortgeschrittener

Beiträge: 191

Wohnort: Krefeld

Beruf: Materialprüfer

Auto: Hyundai i30 1.4 Lounge

Hyundaiclub: Noch nicht^^

Vorname: Thomas(Tom)

  • Nachricht senden

18

Montag, 1. Juni 2009, 09:42

Hallo allerseids;

Also mit meinem Hyundai Händler/Werkstatt bin ich sehr sehr zufrieden. Bisher habe ich da noch nie probleme gehabt. Um das Fahrzeug wird sich ordentlich gekümmert und der Service geht schnell und reibungslos vonstatten.

Im Händlerbereich allerdings reagieren die Örtlichen Hyundai Vertretungen wie wohl überall, wenn man ihnen erzählt, das man sich ein EU Fahrzeug kaufen möchte, weil es ja bald 3.000 Euro günstiger ist.

Sofort fällt den Händlern dabei ein, was alles an einem EU Neufahrzeug "Schlecht" ist,- obwohl..auch der Deutsche Händler bekommt den Wagen aus Tschechien :P

ktownsteve

Anfänger

Beiträge: 28

Auto: i30 1,4l Comfort

Vorname: Steve

  • Nachricht senden

19

Samstag, 15. August 2009, 23:59

Hi,

habe meinen i30 erst seit knapp 3 Wochen und hatte erst 4 Besuche bei meinem Händler:

2x hab ich mir den Wagen angeschaut und ein Angebot machen lassen. Das lief Alles sehr nett und problemlos ab.

1x hab ich mir ein Ersatzteil bestellt - Der Besuch war auch ganz OK. Teil wurde relativ schnell im PC lokalisiert und bestellt - Anscheinend ist das Lager hier relativ klein...

Der letzte Besuch war allerdings eher abschreckend:
Habe die bestellte Ware abgeholt und beim Bezahlen waren sich die Mitarbeiter nicht sicher ob Sie hier Netto- oder Bruttopreise vor sich hatten - Naja, kann ja mal passieren, wenn man zum ersten mal Zubehör verkauft....

Dann hab ich noch nach dem einem weiteren Artikel gefragt, der nur in den Wagen aus Korea verbaut wurde (die Neuen sind aus CZ). Da sollte ich dann dem Mitarbeiter eine Identnummer aus einem Fahrzeug bringen, in dem so etwas verbaut wurde, sonst könne er Nichts bestellen - Bin ich der Händler und habe Zugang zu 1-3 Fahrzeugen oder er...?!? Den VW Mann konnte man über Gott und die Welt fragen...Ist die SW wirklich so schlecht, dass denen die Hände gebunden sind...?!?

Die Krönung war dann, als ich mich mit einem 5 Euro Schein bewaffnet in die Werkstatt begab und nach ein-zwei Dingen fragen wollte. Hätte ich nur eine halbwegs verwertbare Info erhalten, hätte ich die 5 Euro ohne Probleme abgedrückt, aber als ich merkte, dass Fragen hier nicht willkommen sind, hab ich bereits nach der ersten Frage die Segel gestrichen.
Beispiel: Wenn ich bei der Frage nach dem Ausbau von xy als Antwort kriege: "Müssen Sie probieren...." da hörts bei mir dann auch auf...

Wo ich die erste Inspektion mache... keine Ahnung...es bleibt spannend !!!

Gruß

Jostor

Fortgeschrittener

Beiträge: 564

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Kaufm. Angestellter

Auto: KIA Cee'd SportsWagon 1.6 GDI EcoDynamics (ISG) Business Pack (NL), Darkgun silver

Vorname: Stefan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

20

Montag, 28. September 2009, 21:41

Nun habe ich meinen i30 seit 2 Jahren, da lernt man Händler, Auto und Werkstatt schon mal kennen. ich habe zudem noch gaaanz andere Erfahrungen anfangs mit dem Autohaus gemacht, dass sich einem die Haare sträuben. Nun ist die Zeit so ins Land gegangen, dass ich glaube, einen gesetzten Blick zu haben.

Fangen wir also mal an:
=================
1) Kaufverhandlungen liefen sehr gut, ich bekam vom Verkäufer einen guten Überblick über Fahrzeug und Funktionen sowie Marke. Dazu das Angebot, den Vorführwagen für 1 Tag zu fahren, was ich auch in Anspruch nahm. Es folgte ein gutes Angebot für das Altfahrzeug, letztendlich bekam ich in den Preis noch die Freisprechanlage, die obligatorischen Fußmatten, Sicherheitsausrüstung, 500 EUR Tankgutschein und Kfz-Zulassung mit Wunschkennzeichen reingehandelt.

Alles SUPER!!!

2) Die Übergabe des Wagen war sehr überschattet. Das Autohaus hat den Wagen falsch zugelassen. Zulassung sollte auf meine Mutter (aus versicherungsvertragskostentechnischen Gründen) erfolgen. Fälschlich wurde das KFZ auf mich zugelassen. Damit hätte der Händler meine Versicherungsprämie um 400 - 800 EUR p.a eigenmächtig erhöht. Wie das gegangen ist, weiß der Geier. Es lag nämlich weder eine Zulassungsvollmacht von mir noch eine Doppelkarte diesbezüglich vor. Damit war das Auto zugelassen, aber nicht versichert. Rückabwicklung nicht ohne größere Schwierigkeiten möglich.
Lösung des Problems: von mir persönlich erledigt. Keine Mitarbeit des Autohauses.

Verwaltungsfachliche Fähigkeiten bezüglich KFZ-Zulassung: Ungenügend.

3) Die Freisprechanlage war montiert, allerdings fehlerhaft. An nächsten Morgen wollte der gute i30 fast nicht anspringen. Fehler: Man hatte die Stromversorgung fehlerhafterweise auf Dauerplus gelegt und so saugte die Anlage kräftig.
Lösung des Problems: von mir persönlich durch Umstecken zweier Kabel erledigt.

KFZ-elektrische Kompetenz: ausreichend

4) Die von mir gewünschte Wiedergabe via KFZ-Lautsprecher war nicht möglich, angeblich weil das Radio nicht für FSE-Mute vorbereitet ist. Stimmt. Aber dafür gibt es separate Mute-Boxen, die einfach zwischengesteckt werden. Fehler: Das wurde bei mir nicht gemacht, statdessen bekam ich einen separaten Lautsprecher in den Beifahrerfußraum mit der Folge, dass man bei Autobahnfahrt den Anrufer nicht mehr verstand.
Lösung des Problems: von mir persönlich durch Zwischenstecken eines Mute-Moduls erledigt.

kfz-elektrische Zubehörkenntnis: nicht erkennbar

5) Zur ersten Inspektion nach 15.000 km wurde im wesentlichen alles erledigt, allerdings der Pollenfilter vergessen zu wechseln.
Lösung: von mir persönlich getauscht Vorteil: kostengünstiger.

6) Nachgerüstete FFB wurde sehr diletantisch mit Klebeband auf dem Querträger unter der Lenksäule befestigt. Die Fußausströßer der Klimaanlage wurden dabei gleich mitzugeklebt.
Lösung: von mir persönlich mittels Taschenmesser aufgeschnitten und später die FFB ordentlich mit Kabelbindern befestigt.

Befestigung/Verklebung sah nach Anfängerarbeit aus.

7) In diesem Zusammenhang hab ich auch die Seitenstoßleisten an den Türen montieren lassen. Die wurden komplett und durchgängig auf dem Kopf und seitenverkehrt montiert, sah wirklich falsch aus. Der Autohaus-Chef meinte zwar, die seien richtig montiert. Allerdings konnte ich anhand der kopierten Montage-Anleitung das Gegenteil beweisen. Also noch mal auf Kosten des Autohauses.

Feststellung: Man widerspricht einem Kunden nicht, wenn er Mangel reklamiert!

8a) Aus fremdverursachtem Feindkontakt resultierte ein erheblich verkratzter und eingeschrammter Frontfänger. Anfrage zwecks Kostenbeurteilung führte zur Aussage, dass der Kunststoff-Fänger ausgetauscht werden müsse (ca. 1000 EUR), würde billiger als schleifen, spachteln, Lackieren.
Zu Vergleichszwecken von mir veranlasste 2. Beurteilung des Schadens durch das regional größte KFZ-Lackierzentrum: Kosten für schleifen, spachteln, lackieren - ca. 150 EUR!
Endabrechnung war genau: 142,80 EUR !!!

8b) Nach einem 2-Handflächen großen Parkrempler an Seitenschweller + Tür mit Blechdeformation sagt Hyundai: Blech rausziehen, schleifen, spachteln lackieren - ca.700 EUR.
o.g. KFZ-Lackierzentrum sagt: max 300 EUR, Blech wird nicht gezogen, sondern ausmassiert, schleifen, spachteln lackieren. - Endpreis: 285,60 EUR!!

Kompetenz zur Einschätzung von Lackschäden: mangelhaft.

9) 30.000 km Inspektion inklusive Karosserie- und Unterboden-Check in Auftrag gegeben.
- Pollenfilter wird wieder nicht gewechselt, Karosserie/Unterboden-Check ist nicht erfolgt.

10) Als in Österreich und hier im Forum die Fragen um die Instrumenten-Dimmung entstanden, hab ich mal beim FHH nachgehakt. Antwort: Geht wahrscheinlich nicht wegen Can-Bus. (??)

Produktzubehörkenntnis: ausreichend.

Für mich steht zur Zeit fest, dass ich schön meine Pflichtinspektionen während der 3-Jahres-Garantie beim FHH abhandeln werde. Danach werde ich mich nach einem guten Fachbetrieb umsehen. 2 Möglichkeiten hab ich schon.
Es sei denn, der FHH ändert seine Geschäftspolitik, sorgt für bessere Produktkenntnis, im Werkstattbereich für gründlichere Arbeit und wird damit kundenfreundlicher. Dann bleib ich da.

Ähnliche Themen