Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Toro

Fortgeschrittener

Beiträge: 530

Wohnort: Waghäusel

Beruf: Kfm

Auto: i30 CW FL

Hyundaiclub: gibts hier nicht :(

Vorname: Heiko

  • Nachricht senden

21

Freitag, 29. Januar 2010, 10:04

RE: Was für ein Wetter

Wenn ich überlege das der Winterdienst auf abruf sitzt und sofort rausfährt wenn was ist , kann auch er nicht viel machen.
Jede Stadt und Autobahnmeisterei hat vielleicht 5 - 10 Schneeschieber maximal.
Dann halten die sich natürlich an die Regel was zuerst gemacht werden muss. Teilweise sitzen die Kerle auch 12 Stunden auf ihrem Bock nur um die Massen zu bewältigen. Finde dem Winterdienst kann man echt nichts vorwerfen. Wenn es glatt ist fährt man eben langsamer. Wenn es wieder ok ist kann man wieder drauf drücken.


rohbie

Fortgeschrittener

Beiträge: 254

Wohnort: Schleswig Holstein

Beruf: Kfz- Mechatroniker

Auto: Elantra XD 1.6i GLS

  • Nachricht senden

22

Freitag, 29. Januar 2010, 23:57

RE: Was für ein Wetter

na solange sie hier wieder rechtzeitig auf die straße kommen, is ja schon wieder alles weiß o.0

23

Samstag, 30. Januar 2010, 00:11

RE: Was für ein Wetter

wieso haben die Leute in Deutschland mit Schnee immer gleich ein Problem? 1. Schnee direkt tausend Unfälle! In anderen Ländern ist der Schnee normal und die pissen sich da auch nicht so an. Zur Not nimmt man halt mal Schneeketten ;)
Die Leute sollen einfach mal Autofahren lernen und langsam fahren wenn es Glatt wird.

P.S.
bei uns ist es 1 Grad und der ganze Schnee taut schön, morgen sollen es unter 0 werden. Wird bestimmt schön glatt und alle wieder "huch Hilfe wieso ist es auf einmal glatt?"

spritti

Fahr nie wieder so dicht vor mir her – hab Angst, mein Luftfilter saugt Dich ein!

  • »spritti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 275

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Lagerist/ Kommissionierer/ Gabelstabelfahrer

Auto: Sonata NF Facelift, Coupe GK Facelift, Elantra XD

Hyundaiclub: ehem. Team Cobra

Vorname: Björn

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

24

Samstag, 30. Januar 2010, 03:03

RE: Was für ein Wetter

Zitat

Original von diabolo
Aber ich finde auch, das der Winterdienst nicht überall sein kann, aber es gibt klare Vorgaben für den Winterdienst:

1) Autobahnen freiräumen und abstreuen
2) Bundesstrassen
3) Landstrassen
4) Ortschaften
5) Kreisstrassen auf denen Busverkehr statt findet

da hasste recht normalerweiße ist es auch so. da gibts auch klare regel :evil:

Zitat

Original von Toro
Jede Stadt und Autobahnmeisterei hat vielleicht 5 - 10 Schneeschieber maximal.

ja und in dresden sind glaube 35 fahrzeuge- da kommt ein schieber auf zwei stadtteile

Zitat

Original von Vodka-Redbull
wieso haben die Leute in Deutschland mit Schnee immer gleich ein Problem? 1. Schnee direkt tausend Unfälle! In anderen Ländern ist der Schnee normal und die pissen sich da auch nicht so an. Zur Not nimmt man halt mal Schneeketten

1. hab ich kein problem mit schnee
2. hab ich keine schneeketten (noch nicht)
und 3. fahre ich bei solchen wetter sowieso langsamer
ich finds nur blöd wenn der winterdienst, sich den ganzen tag nicht sehen lässt und dann, wenn die fläche festgefahren ist (bei uns in der regel nach 1,5 -2stunden- wegen verkehrdichte) erst vorbei kommt. ich sehe es ja, bin ja berufsbedingt den ganzen tag auf dresdner straßen ich meine, es kann doch nicht sein dass, der winterdienst solange braucht und teilweise erst die nebenstraßen räumt. die einfahrten von polizei und co werden ja auch stündlich gemacht. X( X( X(

Toro

Fortgeschrittener

Beiträge: 530

Wohnort: Waghäusel

Beruf: Kfm

Auto: i30 CW FL

Hyundaiclub: gibts hier nicht :(

Vorname: Heiko

  • Nachricht senden

25

Samstag, 30. Januar 2010, 10:09

RE: Was für ein Wetter

Man muss ja auch bedenken das man vor der eigenen Haustür auch reine machen muss. Vielleicht fahren die mim Schieber da ma schnell vorbei :P
Wie schon gesagt wurde in andern Ländern ist das gar kein ding. Da ist schnee normal. Österreich und Schweiz sind da reinste Paradebeispiele. Da hat mich nen 3er BMW den Berg hoch gejagt. Ich hatte Frontantrieb. Zwar ohne Ketten aber es war gut Schnee da. Ich hatte zu tun das der mich nicht kriegt. Schaut euch mal die BMW Fahrer hier bei Schnee an. :aufgeb: :aufgeb: ;( ;( :aufgeb: :aufgeb:

nur als Beispiel gilt natürlich auch für viele andere Heckgetriebene und Leute die nicht fahren können.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Toro« (30. Januar 2010, 10:10)


Darkwing Duck

Der Schrecken der Nacht

Beiträge: 538

Wohnort: St. Erpelsburg

Auto: Coupe GK

Vorname: Eddi

  • Nachricht senden

26

Samstag, 30. Januar 2010, 12:23

RE: Was für ein Wetter

Also ich finde es immer ganz Lustig zu sehen, wie schlecht die ganzen möchtegern Rennfahrer ganz plötzlich Auto fahren, und es nicht mehr im Griff haben nur weil es ein wenig glatt ist.

spritti

Fahr nie wieder so dicht vor mir her – hab Angst, mein Luftfilter saugt Dich ein!

  • »spritti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 275

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Lagerist/ Kommissionierer/ Gabelstabelfahrer

Auto: Sonata NF Facelift, Coupe GK Facelift, Elantra XD

Hyundaiclub: ehem. Team Cobra

Vorname: Björn

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

27

Samstag, 30. Januar 2010, 12:32

RE: Was für ein Wetter

die trauen sich doch teilweise gar nicht mehr aus dem haus. bei mir auf der strasse wohnt auch so einer. fährt nen 3er golf, im sommer hört man ihn schon von weiten (reifenquitschen, motorgeheule) und im winter, wie is es auch anders zu erwarten entweder behindert er den verkehr (also fährt evtrem zu langsam, oder fährt gar nicht sondern mit den bus) :todlach: :todlach: :todlach:

Toro

Fortgeschrittener

Beiträge: 530

Wohnort: Waghäusel

Beruf: Kfm

Auto: i30 CW FL

Hyundaiclub: gibts hier nicht :(

Vorname: Heiko

  • Nachricht senden

28

Samstag, 30. Januar 2010, 12:47

RE: Was für ein Wetter

Das sind die richtigen! :D Ich komm schon immer Quer egal ob Sommer oder Winter. Natürlich vorausgesetzt ich kann keinen gefährden

spritti

Fahr nie wieder so dicht vor mir her – hab Angst, mein Luftfilter saugt Dich ein!

  • »spritti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 275

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Lagerist/ Kommissionierer/ Gabelstabelfahrer

Auto: Sonata NF Facelift, Coupe GK Facelift, Elantra XD

Hyundaiclub: ehem. Team Cobra

Vorname: Björn

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

29

Samstag, 30. Januar 2010, 14:04

RE: Was für ein Wetter

ich meine, man sollte immer dem wetter entsprechend fahren. :teach:

30

Samstag, 30. Januar 2010, 14:18

RE: Was für ein Wetter

Zitat

Original von Toro
Ich hatte zu tun das der mich nicht kriegt. Schaut euch mal die BMW Fahrer hier bei Schnee an.


Ich glaub viele Leute unterschätzen zum Teil aber auch die akutellen Autos mit ESP und ASR etc. Insbesondere auf normalem Schnee und guten Winterreifen kann man eigentlich ganz gut fahren, im gegensatz zu vereisten Straßen. Für viele ist Schnee automatisch auch glatt, das stimmt aber so gar nicht. Schnee kann mit gutem Reifenprofil relativ griffig sein. Die Autofahrer mit alten Autos und schlechten (abgefahrenen) Winterreifen überschätzen dagegeben ihr Auto mal öfters. Gerade ABS ist auf solchen Straßen beim Bremsen sehr wichtig!

Im übrigen gilt in Östereich z.B. ein Winterreifen mit weniger als 4mm Profil nicht mehr als Winterreifen. Das sollte man in Deutschland auch mal einführen! Ein zu gringes Profil verschlechtert die Wintereigenschaften nämlich drastisch.

rohbie

Fortgeschrittener

Beiträge: 254

Wohnort: Schleswig Holstein

Beruf: Kfz- Mechatroniker

Auto: Elantra XD 1.6i GLS

  • Nachricht senden

31

Samstag, 30. Januar 2010, 14:29

RE: Was für ein Wetter

HA, genau falsch!
ABS auf schnee VERLÄNGERT den Bremsweg, da du ohne ABS einen Keil aufbaust vor den Rüdern was nachweislich den Bremsweg verkürzt!
auf allen anderen untergründen ist es dann wiedrum dass man mit abs besser wegkommt ^^

aber das mit den "rennfahrern" kann ich hier auch schön beobachten, zB die beiden "berufs-söhne" von gegenüber, dicker focus und dicker e190, laut, schnell, doll, etc
aber sobald es weiß draußen wird sieht und hört man gar nichts mehr von den beiden. pussys!
mir is das wetter egal persöhnlich, fährste quer siehste mehr!
störend sind halt immer nur die ganzen leutchen die hier in hamburg schon bei ersten REGENTROPFEN das fahren scheinbar verlernen und sich einpullern!

spritti

Fahr nie wieder so dicht vor mir her – hab Angst, mein Luftfilter saugt Dich ein!

  • »spritti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 275

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Lagerist/ Kommissionierer/ Gabelstabelfahrer

Auto: Sonata NF Facelift, Coupe GK Facelift, Elantra XD

Hyundaiclub: ehem. Team Cobra

Vorname: Björn

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

32

Samstag, 30. Januar 2010, 14:31

RE: Was für ein Wetter

Zitat

Original von Vodka-Redbull
Im übrigen gilt in Östereich z.B. ein Winterreifen mit weniger als 4mm Profil nicht mehr als Winterreifen. Das sollte man in Deutschland auch mal einführen! Ein zu gringes Profil verschlechtert die Wintereigenschaften nämlich drastisch.


meine meinung, wäre auch dafür. :bang: :bang:

33

Samstag, 30. Januar 2010, 14:49

RE: Was für ein Wetter

Zitat

Original von rohbie
HA, genau falsch!
ABS auf schnee VERLÄNGERT den Bremsweg, da du ohne ABS einen Keil aufbaust vor den Rüdern was nachweislich den Bremsweg verkürzt!


Dafür bleibt das Auto aber lenkbar und ich kann eventuell ausweichen. Wegen dem verlängertem Bremsweg kann ich ja mehr Abstand halten aber bei fehlendem ABS das Auto lenkbar zu machen ist schon schwerer!

Toro

Fortgeschrittener

Beiträge: 530

Wohnort: Waghäusel

Beruf: Kfm

Auto: i30 CW FL

Hyundaiclub: gibts hier nicht :(

Vorname: Heiko

  • Nachricht senden

34

Samstag, 30. Januar 2010, 16:27

RE: Was für ein Wetter

Aber ohne ABS bremst es sich viel angenehmer gerade in extremsituationen. Man muss sich halt vor augen halten das man zum lenken von der Bremse runter muss.

Darkwing Duck

Der Schrecken der Nacht

Beiträge: 538

Wohnort: St. Erpelsburg

Auto: Coupe GK

Vorname: Eddi

  • Nachricht senden

35

Samstag, 30. Januar 2010, 16:52

RE: Was für ein Wetter

Zitat

Original von spritti
die trauen sich doch teilweise gar nicht mehr aus dem haus. bei mir auf der strasse wohnt auch so einer. fährt nen 3er golf, im sommer hört man ihn schon von weiten (reifenquitschen, motorgeheule) und im winter, wie is es auch anders zu erwarten entweder behindert er den verkehr (also fährt evtrem zu langsam, oder fährt gar nicht sondern mit den bus) :todlach: :todlach: :todlach:


:denk:Behindert ein 3er Golf nicht immer den verkehr? :denk:

Toro

Fortgeschrittener

Beiträge: 530

Wohnort: Waghäusel

Beruf: Kfm

Auto: i30 CW FL

Hyundaiclub: gibts hier nicht :(

Vorname: Heiko

  • Nachricht senden

36

Samstag, 30. Januar 2010, 17:39

RE: Was für ein Wetter

Nur wenn er am BMW 318i mit fett krasse breide reife vorbeikommt :P :freu:

spritti

Fahr nie wieder so dicht vor mir her – hab Angst, mein Luftfilter saugt Dich ein!

  • »spritti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 275

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Lagerist/ Kommissionierer/ Gabelstabelfahrer

Auto: Sonata NF Facelift, Coupe GK Facelift, Elantra XD

Hyundaiclub: ehem. Team Cobra

Vorname: Björn

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

37

Samstag, 30. Januar 2010, 18:29

RE: Was für ein Wetter

Zitat

Original von Toro
Nur wenn er am BMW 318i mit fett krasse breide reife vorbeikommt :P :freu:


:todlach: :todlach: :todlach: aber auch nur dann :todlach: :todlach: :todlach:

Jostor

Fortgeschrittener

Beiträge: 566

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Kaufm. Angestellter

Auto: KIA Cee'd SportsWagon 1.6 GDI EcoDynamics (ISG) Business Pack (NL), Darkgun silver

Vorname: Stefan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 31. Januar 2010, 12:59

RE: Was für ein Wetter

Moin Leute,

wie recht ihr doch habt.
Bin gestern gerade von ner Betriebsfeier aus Linstow (Meck-Pomm, ca. 50 km südlich von Rostock) gekommen, war also mitten im "Schnee-Katastrophengebiet". Der Wind war so scharf, dass trotz Frontscheibenbewärmung der Schnee von der Scheibe auf dem Scheibenwischer zu Eisblöcken kristalisierte. Die frostschutzbefüllte Waschanlage konnte nix ausrichten. Ein Schneetreiben mit teilweise Sichtweiten unter 10 Meter, wenn's schnell vorwärts ging, dann ist man mit Tempo 60 unterwegs gewesen teilweise sogar nur Schrittempo möglich, die 2-Spurige A19 reduzierte sich durch Schneeverwehungen teilweise auf 1 Spur, in der ich unterwegs war.
Und trotzdem überholt dich ein 38-Tonner LKW durch den Tiefschnee mit Tempo 90 auf der linken Seite. Dem folgten dann so heckgetriebene M3-Prols, die auf der teilweise spiegelglatt gefegten Fahrbahn bzw. Schneedecke so ihre Wedeler hinlegten und ihre liebe Mühe hatten. Ein teilweises Kolonnefahren hinter einem Räumfahrzeug erledigte sich nach den ersten 7 km, als der dann von der BAB abfuhr. Viele meiner Kollegen sah ich im Rückspiegel am Rasthof wieder abfahren, weil die BMW und Sternenflotten das Treiben wegen Heckantrieb wohl nicht so im Griff hatten.
Nach weiteren 5 km war ich allein auf weiter Flur im Schneetreiben mit wenig Sicht. Hatte so meine Bedenken, ob ich liegen bleibe.
Aber mein i30 hatte gestern auf dem Rückweg in unser schönes Schleswig-Holstein seine erste heftige Bewährungsprobe. Anstandslos haben sich seine Fronträder auch ohne Schneeketten (die man gerne hätte benutzen können, wenn man welche hätte) durch die Massen gefräßt.

Was aber manche Autofahrer an Risiko eingegangen sind, die so an mir vorbei bretterten, das war echt nicht normal. Einen hab ich gedrehterweise später in einer Schneewehe wiedergesehen, wurde grade von THW wieder auf Spur gebracht. Hatte wohl noch mal Glück gehabt.

Leute, ich bin täglich bei jedem Wetter unterwegs, aber so ein Wetter hatte ich noch nicht erlebt, da wird's auch einem geübten Fahrer echt mulmig. Besonders wenn man im Radio im 10-Minuten-takt die Verkehrswarnungen hört, wo was alles nicht mehr geht.
Und dann gibbet solche Helden, die meinen, für Stern oder blau-weißes Logo gelten keine physikalischen Gesetze oder Wetterbedingungen schrecken vor diesen Marken zurück. Das macht so ein Wetter doch erst zum Problem.

Gruß Jostor

rohbie

Fortgeschrittener

Beiträge: 254

Wohnort: Schleswig Holstein

Beruf: Kfz- Mechatroniker

Auto: Elantra XD 1.6i GLS

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 31. Januar 2010, 22:20

RE: Was für ein Wetter

ja ich weiß, dafür wurde das abs ja erfunden, damit der wagen lenkbar bleibt bei einer vollbremsung, aber was will ich auf schnee und eis groß lenken, wenn ich mir das hier so anschaue bei den straßenbedingungen, da kann ich am lenkrad drehn wie ich will, das auto rutscht dahin wo es eben hin will wenns glatt ist. da bleib ich lieber früher stehen, als zu wissen dass ich noch lenken könnte wenns nich so glatt wäre.

echt krass joster, also wohl definitiv nicht übertrieben was man so hört im radio mit den 40cm neuschnee und so..


also wenn mir nochmal irgendwer ankommt mit von wegen klimaerwärmung und treibhausefekt etc... :schläge:

Toro

Fortgeschrittener

Beiträge: 530

Wohnort: Waghäusel

Beruf: Kfm

Auto: i30 CW FL

Hyundaiclub: gibts hier nicht :(

Vorname: Heiko

  • Nachricht senden

40

Montag, 1. Februar 2010, 06:40

RE: Was für ein Wetter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Toro« (1. Februar 2010, 06:41)


Ähnliche Themen