Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 19:20

Tüv 2018

Hallo,

ich war bei meiner Meisterwerkstatt und wollte den fälligen TÜV 1/2018 anmelden. Nöööh können wir nicht mehr machen. Wir müssten mehrere 1000 Euro Investieren in die neuen Vorschriften...

Ohhh

Wer hat da mehr INFO für uns? :evil:


hp2599

Schüler

Beiträge: 148

Wohnort: Wolfenbüttel

Beruf: Privatier

Auto: i30 Benziner

Vorname: Holger

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 19:28

Die Änderung, die mir spontan einfällt, ist die, dass ab 021.01. wieder das Abgas mittels Sonde am Auspuff-Endrohr gemessen wird und nicht - wie bisher - mittels OBD2-Stecker. Ob es sonst noch Änderungen gibt. entzieht sich meiner Kenntnis.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 205

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 19:33

Quelle

Zitat

1.1.2018 Abgasuntersuchung mit Abgasmessung am Endrohr
Fahrzeuge ab dem Baujahr 1.1.2006 waren bisher im Rahmen der Hauptuntersuchung (HU) von der Abgasmessung am Endrohr per Sonde befreit. Stattdessen wurde per OBD (Onboard-Diagnose) der Fehlerspeicher ausgelesen. Ab dem Stichtag müssen Diesel und Benziner die direkte Messung der Abgase am Auspuffendrohr bestehen. Die Kosten der Abgasuntersuchung im Rahmen der HU bleiben für die Besitzer von Fahrzeugen vor 2006 unverändert, für Fahrzeuge ab 2006 können sie um bis zu 12 Euro steigen. Durch die Endrohmessung sollen Defekte an der Abgasanlage besser erkannt werden. Die AU ist Bestandteil der HU, nur mit bestandener AU gibt es auch das „TÜV“-Siegel.

Je nach Stand der Untersuchungstechnik kann sich eine Auf-/Umrüstung für eine Werkstatt durchaus nicht mehr lohnen. Dann fährt man eben zur nächsten Standort einer Prüforganisation.