Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

dest

Rollsplitausdemreifenpuler

Beiträge: 111

Auto: i30 CRDi GD 110PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

181

Donnerstag, 11. April 2019, 14:39

"So ist das nun rechts überholen? Ich kann doch auf freier Strecke nicht fast stehen bleiben so wie es eben links durch den Ziehharmonika-Effekt passierte"

Also ich überhole oft rechts wenn der Verkehr links durch den beschriebenen Ziehharmonika Effekt langsamer ist. Das macht hier eigentlich jeder so, Grundsätzlich jeder LKW und auch sonst jeder dem die überfüllte linke Spur, die dann auch meist langsamer als Mitte oder Rechts ist, zu blöd ist. Niemand würde hier auf die Idee kommen Rechts runter zu bremsen nur weil Links nicht in die Gänge kommt oder weil es zu voll ist. Manchmal ist die mittlere Spur die schnellste :winke:

Den Corsa C der mit 100 die linke Spur blockiert hätte ich auch bei der erstbesten Gelegenheit rechts überholt. Auch ein Corsa C 1.0 fährt schneller als 100 wenn man aufs Pedal drückt. Wenn jemand meint einen der 98 fährt mit 100 überholen zu müssen, dann hat das mit fehlender Leistung nichts mehr zu tun.

Vorgestern hatte ich auch so eine tolle Situation. 2-Spurige Kraftfahrstraße, 80 erlaubt. Ein Wohnmobil fährt auf und zieht direkt mit Strich 80 auf die linke Spur. Rechts ist natürlich alles frei, und frei heißt in dem Fall es gibt Rechts nicht nur Lücken sondern das nächste Auto ist vielleicht 150m weit weg, tendenz steigend. Das Wohnmobil hält die Geschwindigkeit natürlich konstant bei 80 und es ist auch noch eins von diesen Älteren Modellen, ähnlich wie die Lovemobile mit den netten Damen die man an diversen Straßenrändern sieht. Also genau die die keinen Rußfilter besitzen und den Hintermann, der in dem Fall ich war, mit einer schön nach Backhähnchen duftenden Dieselrußwolke einnebeln. Den Scheiß habe ich vielleicht 20 Sekunden mitgemacht, dann kurz in den 3. geschaltet und möglichst schnell an ihm vorbei und gehupt als wir auf gleicher Höhe waren. Praktischerweise blieb ich gleich rechts weil rechts ja alles frei war, so konnte ich das Schauspiel noch im Innenspiegel beobachten - zwei weitere Autos haben das Wohnmobil rechts überholt ehe das Wohnmobil dann die Spur gewechselt hat um an der nächsten Ausfahrt rauszufahren :mauer:

Und Schlimmer als diese Thunfisch-Greta finde ich sind die ganzen Mitläufer die, angestachelt durch YouTube und Instagram, nur wegen der Sensationsgeilheit mitmarschieren.


Wall_e

Anfänger

Beiträge: 27

Auto: i20 GB 1.0 T-GDI Style

  • Nachricht senden

182

Samstag, 13. April 2019, 21:45


J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26 864

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

183

Samstag, 13. April 2019, 22:49

Lieber Wall_e, mach doch bitte ein kleines bisschen deutlicher, was dir an einer Aussage im Allgemeinen sowie im Besonderen nicht gefällt. So können auch andere darauf eingehen, was der weiteren Diskussion zuträglich wäre! Danke! :)

Gruß Jacky

Beiträge: 824

Wohnort: Bayern

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

184

Sonntag, 14. April 2019, 01:36

Er wollte doch nur zeigen wo seine Problemzonen sind :D

Wall_e

Anfänger

Beiträge: 27

Auto: i20 GB 1.0 T-GDI Style

  • Nachricht senden

185

Sonntag, 14. April 2019, 12:49

@Jacky:
Nun, die Geste :auweia: ansich, sollte doch am Besten verdeutlichen, wie ich den gesamten Beitrag von dest deute. Aber wenn Du es gerne in Worte gefasst haben möchtest, kann ich das auch gerne tun. ;)

Der ganze Beitrag ist ein Zeichen von Ignoranz und Intolleranz. Gerade das sich dest damit rühmt, ein solches Verhalten an den Tag zu legen zeigt, dass solche Menschen nicht die charakterliche Eignung mitbringen, ein Kfz im Straßenverkehr zu führen.
Alles in diesen Aussagen ist ein Verstoß gegen die StVO und wer sich dessen noch rühmt und noch nicht einmal erkennt, dass es sich um ein Fehlverhalten handelt und statt dessen sich noch im Recht wähnt, ist eine solche Einstellung nur so :auweia: oder so :mauer: zu deuten.
Denn nach den Schilderungen von dest, sind alle Anderen diejenigen welche, die sich falsch verhalten und ein Hindernis für ihn darstellen! Dass er jedoch mit seiner Weltanschauung und seinem Verhalten das eigentliche Problem ist, kommt ihm gar nicht in den Sinn. Darum sollte man solchen Menschen die Fahrerlaubnis entziehen, dass ist meine Meinung und er sollte sich dagegen glücklich Schätzen, dass die Behörden seine Verhaltensweise noch nicht mitbekommen haben und er noch fahren darf.

Micha71

Praktikant

Beiträge: 65

Wohnort: Bergen/Celle

Beruf: Servicetechniker

Auto: Tuscon 1,6 Turbo Moonrock

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

186

Sonntag, 14. April 2019, 13:04

Und wieder einmal jemand, der nur die eine Seite sieht. Jemand der nur das eine Fehlverhalten sieht, nicht aber das Fehlverhalten, das andere eventuell nötigt, ein anderes zu begehen. Aber wahrscheinlich bist du auch so einer, der mit 120 in einer 120er Zone links fährt und rechts alles frei ist. Weil alle anderen dürfen auch nicht schneller fahren als du. Was ne Logik.

Dabei merken diese Leute nicht, dass sie der Grund für alles weitere sind. Nicht falsch verstehen: ein Fehlverhalten rechtfertigt nicht ein weiteres, aber ohne das eine entsteht nicht das zweite. Wobei wir wieder bei der Rücksichtnahme wären. Ist es so schlimm, nach rechts zu fahren, wenn man eine Schlange hinter sich hat und rechts alles frei ist? Muss man von mehreren Autos rechts überholt werden? Ist dies nicht auch ein Grund, an der charakterlichen Fahrtüchtigkeit zu zweifeln?

PAcman8

Verkehrszeichen 282

Beiträge: 233

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

187

Montag, 15. April 2019, 09:14

Ich fahre täglich auf der AB zur Arbeit (15km) und muss sagen, die meisten Raser sind dunkle Kombis, oft mit Kringeln, die schon morgens mit 200+ rum hetzen. Wahrscheinlich Vertreter, die den Sprit vom Firmenwagen eh nicht bezahlen müssen. Warum diese Leute nicht einfach 15 Minuten eher aufstehen und ruhig fahren, verstehe ich niemals. :watt:
Hat doch nicht unbedingt etwas mit pünktlich oder früher kommen zu tun, wenn es morgens frei ist und ich Lust habe, fahre ich auch das ein oder andere mal 200 km/h. Why not?

Was gibt es schöneres, als morgens vor der Arbeit schon in seinem i30 N zu sitzen und eine freie Autobahn zu haben?! :D Da komme ich doch gleich viel glücklicher auf Arbeit an und steigere möglicherweise meine Arbeitsproduktivität. :D Der Verbrauch an morgendlichen Kaffee kann dadurch bestimmt auch reduziert werden. :thumbsup: (nehmt den Teil bitte nicht wieder zu ernst... :rolleyes: )

Und jetzt bitte nicht das Argument, weil andere Leute noch halb schlafen könnten... wer morgens nicht richtig wach ist, sollte sich nicht ins Fahrzeug setzen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PAcman8« (15. April 2019, 09:26)


dest

Rollsplitausdemreifenpuler

Beiträge: 111

Auto: i30 CRDi GD 110PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

188

Montag, 15. April 2019, 09:49

@Wall_e glaub mir ich weiß auch wie man langsam fährt. Ich fahre in manchen 30er Zonen zwischen 15 und 20 weil ich weiß dass da Kinder herumrennen können während andere mit 40 da durchbrettern. Immer toll wenn sie dann mit 50cm Abstand hinter mir herfahren müssen. Ich bremse auch gerne mal für andere (auch für LKWs) wenn links alles voll ist und ich nicht nach links kann um den auffahrenden auf die AB auffahren zu lassen. Da habe ich schon ganz andere Kandidaten gesehen ..
Aber was ich nicht mache ist mich auf so einer Art und Weise unnötig herunterbremsen und nötigen zu lassen. Und wenn ich dann doch einmal dabei erwischt werde wie ich dieses seltene, nicht StVO konforme Manöver durchführe, dann kann ich damit leben nach 10 Jahren endlich meinen ersten Punkt zu bekommen und etwas Geld zu bezahlen. Aber ändern wird sich mein Verhalten nicht befürchte ich.

Reiner1

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-PDI Kombi + Skoda Fabia TDI + Peugeot 206 CC HDI

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

189

Dienstag, 16. April 2019, 14:05

Wenn man ehrlich ist, kommt es immer auf die "angepasste" Geschwindigkeit an. Das kann manchmal erheblich unter der zulässigen Höchstgeschwindigkeit liegen, manchmal aber eben auch darüber, auch wenn es der Gesetzgeber trotzdem nicht zu lässt.
Ich finde immer die Anzeigen mit dem Zusatz "bei Nässe" lustig. Da fehlt nur noch das Schild "bei Schnee", "bei Eis", bei "eingeschränkter Intelligenz".

Diese ganzen Hinweise und letztlich auch Hilfen, sind letztlich auch nur Krücken, die den gesunden Menschenverstand und die Physik nicht ersetzen können. Auch wenn ich heute auf ABS und ESP auch nicht mehr verzichten möchte, sind die Fälle, wo ich das wirklich gebraucht hätte, ganz, ganz selten. (eigentlich so gut wie nie). Meine ersten Autos hatten so etwas auch gar nicht. :flüster:

DanielZ86

Schüler

Beiträge: 115

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Software Entwickler

Auto: Hyundai i30 n Performance

  • Nachricht senden

190

Dienstag, 16. April 2019, 17:19

Das schöne ist, wenn mal die ganzen Helfer ausfallen, sind die meisten überfordert.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 633

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

191

Dienstag, 16. April 2019, 17:47

In der Tat - eigentlich müsste der Grund-FS auf einem alten Käfer gemacht werden, mit anschliessendem Modernisierungs-Aufbaukurs.

Aber dann würde sich das Verkehrsaufkommen drastisch reduzieren. :D

scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 484

Wohnort: Dörverden - Westen

Auto: ix20 1,6 Automatik UEFA

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

192

Dienstag, 16. April 2019, 18:52

Dann wäre das Problem mit der Umweltbelastung auch gar nicht mehr so groß....... :flöt:

warten + warten

Ein normaler Autofahrer, gerne Hyundai

Beiträge: 370

Wohnort: Nähe Kiel

Beruf: Pensionär

Auto: Tucson, Style, 1,6 T-GDI, Allrad, Automatik

Vorname: Horst

  • Nachricht senden

193

Dienstag, 16. April 2019, 20:07

@Schlicksurfer
Ein wunderbarer Vorschlag.

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26 864

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

194

Dienstag, 23. April 2019, 08:48

Wer an den Osterfeiertagen das Glück hatte, sich auf einer Bundesdeutschen Autobahn bewegen zu dürfen, konnte das "Automatische Tempolimit" ausführlich testen. Es war so voll, daß man kaum schneller als 140km/h fahren konnte. War das ein Spaß! ;( X(

Beobachter

Frankenschreck

Beiträge: 1 174

Wohnort: Schwabenland

Vorname: Roland

  • Nachricht senden

195

Dienstag, 23. April 2019, 08:55

Es ist schon erstaunlich, dass fast jeder an Sonn- und Feiertagen unterwegs sein muß. :denk:

PAcman8

Verkehrszeichen 282

Beiträge: 233

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

196

Dienstag, 23. April 2019, 09:21

@J-2 Coupe
Habe gleiches erlebt, schrecklich wie wenig Menschen sich an das Rechtsfahrgebot halten.

Linke Spur: Stoßstange an Stoßstange, ein Sturkopf mit 120 km/h, der keine Lücke nutzt, führt die Schlange an.
Mittlere Spur: nicht ganz so dicht, einzelne Lücken vorhanden
Rechte Spur: kaum befahren, mehrere hundert Meter lange Lücken.

:denk:

Kathrin87

Fortgeschrittener

Beiträge: 215

Wohnort: Herne

Auto: i30N Performance

Vorname: Kathrin

  • Nachricht senden

197

Dienstag, 23. April 2019, 09:39

Das ist leider der tägliche Wahnsinn, egal wo man fährt, es gibt mindestens einen, der die linke Spur mit 100 km/h gebucht hat, selbst früh morgens schon, die knappen 200 km zum Ring waren sehr anstrengend.

Beobachter

Frankenschreck

Beiträge: 1 174

Wohnort: Schwabenland

Vorname: Roland

  • Nachricht senden

198

Dienstag, 23. April 2019, 10:02

Das ist die neue tägliche Aktion der Befürworter des Tempolimits: "Driving for Future".

Maximal 100km/h für Alle :bang:.

Beiträge: 1 134

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

199

Dienstag, 23. April 2019, 10:26

Also ich bin Sonntagmorgen so gegen 10 quer durchs Rhein Main gebiet gefahren.

A66, A3 und dann noch A45. Da wo frei war, konnte ich es fliegen lassen.
Und @Beobachter: Ich weiss nicht warum die anderen unterwegs sind. Ich war unterwegs, weil meine Familie in ganz Hessen verteilt lebt und ich nicht den ganzen Tag in den öffentlichen verbringen wollte.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 633

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

200

Dienstag, 23. April 2019, 12:35

Was haben "Bremskeile" und "Raketenflieger" gemeinsam?

Ihren Holzkopp.

Denn jeder von denen glaubt, dass die eigene Meinung die einzig richtige, die einzig seligmachende und die einzig Gültige ist und deshalb mit allen Mitteln durchgesetzt werden muss.

Typisch deutsch eben.