Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Beiträge: 1 034

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

1 241

Gestern, 09:17

So etwas wie einen extraaufkleber kann ich mir auch vorstellen.
Ist auf jeden Fall praktikabler als jeden einzelnen Fahrzeugschein zu checken :flöt:
Ich frage mich nur, wie das mit dem zur Wehr setzen aussehen soll.
Meistens passiert doch nicht mehr als irgendwelche polemischen Aufrufe im Internet die zu nix führen ausser das Seitenlang über die bösen Politiker und Lobbyisten geschimpft wird.
Ich wette du kriegst selbst bei einem großen Deutschlandweiten Aufruf nichtmal 10.000 Leute zusammen, die bereit sind wirklich ihren Arsch zu bewegen.
Und selbst wenn du 10.000 für eine Demo zusammen bekommst, interessiert das keine Sau.
Bleibt also nur der zivile ungehorsam ( wer es sich leisten kann) oder man arrangiert sich mit der Situation und versucht mit möglichst geringem finanziellem Schaden aus der Sache raus zu kommen :flüster:


scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 474

Wohnort: Dörverden - Westen

Auto: ix20 1,6 Automatik UEFA

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

1 242

Gestern, 12:18

Wenn überhaupt, dann kommt der Aufkleber für alle Verbrenner!!

Denn wie wir alle wissen, ist die DUH nun auch auf die Benziner losgegangen und treibt dort ihr Unwesen und will auch diese per Gericht verbannen.

zum Glück ist ja eine kleine Entspannung mit dem heutigen Gesetz inkraftgetreten, das die zulässigen Schadstoffwerte angehoben wurden (von 40 Microgramm auf 50 - die meisten betroffenen Städte waren mit knapp über 40 belastet und nun ist da erst mal Ruhe mit Fahrverbot).

SachMalChris

Anfänger

Beiträge: 20

Wohnort: Ruhrpott

Auto: i30N Performance

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 243

Gestern, 12:36

zum Glück ist ja eine kleine Entspannung mit dem heutigen Gesetz inkraftgetreten, das die zulässigen Schadstoffwerte angehoben wurden (von 40 Microgramm auf 50 - die meisten betroffenen Städte waren mit knapp über 40 belastet und nun ist da erst mal Ruhe mit Fahrverbot).
Sicher ist das ja nicht. Immerhin sind die 40 Mikrogramm eine EU-Vorgabe, und wiegen somit stärker als ein nationales Gesetz. Es zeigt aber immerhin, dass die Problematik der Fahrverbote erkannt wurde, und man etwas dagegen unternehmen will.

knitterklappe

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Neuenhaus

Auto: IX20

Vorname: Wolfgang

  • Nachricht senden

1 244

Gestern, 16:28

@redskins
Schau mal hier und hier

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 236

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

1 245

Gestern, 16:45

Das sind aber schon reichlich alte Autos in Paris (und sicherlich mit einem Bestand von vermutlich unter 3%?!?), hier in D sind ja nunmal Diesel älter EURO5 betroffen...

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 294

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

1 246

Gestern, 18:35

In Frankreich -wie im restlichen Mitteleuropa- ist der Anteil von alten Fahrzeugen deutlich höher als hier in DE, es gibt kaum ein Land welches einen derart neuen Kfz-Bestand hat wie wir.
Schon allein deswegen ist es inzwischen fast unmöglich, das Durchschnittsalter der Fahrzeuge im deutschen Markt erneut abzusenken, das schaffen selbst deutsche Verbraucher mit ihrer überdurchschnittlichen Kaufkraft nicht mehr.

Und wofür auch?

Sollen aus allen Verkehrsknotenpunkten Lufterholungsgebiete werden, wo die Leute hinflüchten können, wenn sie von der verdreckten Büroluft die Nase voll haben?
Wir erinnern uns - in 9 Stunden Büroalltag ist der doppelt so hohe Wert an Stickoxiden wie an Strassen zulässig.

Und niemand kümmert sich darum.

redskins

Anfänger

Beiträge: 20

Wohnort: Rüsselsheim

Beruf: Ohje......

Auto: i30N

Vorname: Andy

  • Nachricht senden

1 247

Gestern, 21:47

@knitterklappe: Ich hoffe das du deine Recherche auch mal selbst durchgelesen hast?
Da geht es um Dieselfahrzeuge die vor 2001 angemeldet wurden.......

1 248

Heute, 07:17

Wenn überhaupt, dann kommt der Aufkleber für alle Verbrenner!!
Das wäre typisch deutsch - hohe Kosten und 0 Nutzen. :super: Da Elektroautos sowieso schon eigene Kennzeichen haben wird es früher oder später wohl umgekehrt sein: Elektroautos dürfen fahren, alle anderen nicht.

redskins

Anfänger

Beiträge: 20

Wohnort: Rüsselsheim

Beruf: Ohje......

Auto: i30N

Vorname: Andy

  • Nachricht senden

1 249

Heute, 07:34

In Frankreich dürfen ja auch noch Diesel mit roter und gelber Plakette in die Umweltzonen....die sind bei uns ja schon lange raus....

Mir ging es auch viel mehr um den Zusammenhalt unter den Bürgern. Sowas wie vor ein paar Jahren, als die französischen Landwirte mit ihren Traktoren die Grenzen dicht machten und somit die Regierung in die Knie zwang, wäre doch bei uns gar nicht denkbar.....
Ich bin da ganz bei Holzwurm1

sigi47

Schüler

Beiträge: 57

Wohnort: Wien

Beruf: Pensionseinzieher

Auto: Hyundai Tucson 2.0 CRDi Style 4 WD MT Sand Withe /136 PS

Vorname: Sigi47

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 250

Heute, 08:56

Diesel hin - Diesel her!

Bei den Rauchern hieß es:
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin
ohne Nikotin und Rauch stirbt die andere Hälfte auch!

Egal ob Diesel oder Benzin die Aufregung ist so groß wie nie
mündet in eine Massenhysterie,
und die , die heute für ein E - Auto werben müssen ganz sicher auch mal sterben!

Wenn zu viele Menschen auf der Erde sind
kann dass nicht gut gehen - weiss schon ein jedes Kind!

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26 448

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

1 251

Heute, 11:12

Wenn jemand Alkohol trinkt, schadet er nur seiner Gesundheit. Ein Raucher schadet allen die mit im Zimmer sind - deshalb wurde das Rauchen in Kneipen usw auch verboten.
Mit dem Diesel ist es wie mit dem Rauchen: Jeder atmet den Dreck mit ein, ob er will oder nicht. Der Diesel ist nur der Anfang vom allgemeinen Verbrennungsmotoren-Verbot!

scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 474

Wohnort: Dörverden - Westen

Auto: ix20 1,6 Automatik UEFA

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

1 252

Heute, 11:49

Und in den heutigen Kneipen wird doch wieder gepafft was das Zeug hält......weils bei Betreten z.B. einen Mitgliedsausweis für diesen "Raucherverein" gibt.

Damit ist ein Verbot umgangen und alles ist wie früher (kenne ich in Berlin zur Genüge solche Läden) und alle sind zufrieden.
Wenn ich in so einen Laden gehe, weiss ich was auf mich zu kommt und kann mich entscheiden, ob ich da rein will oder nicht.

Ist alles legitim (auch wenns da am Anfang großes Geheule seitens der Grünen gab - wie immer)

Soviel dazu.

GMH

sapientem senem

Beiträge: 114

Wohnort: Wien

Beruf: Elektrotechniker - Pensionist

Auto: ix35 Style 2.0 CRDi 135 KW AT

Vorname: GMH

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 253

Heute, 13:04

Das mit der Überbevölkerung hat schon was.
Wie schon der legendäre Qualtinger sagte: Bei uns wird afoch zwenig gsturm.
nun die Jungen werden nichts mehr damit anfangen aber ich denke die Älteren schon.

Eine etwas andere Betrachtung der ganzen Debatte.
Der Endzweck ist doch nur, das die Machthabenden versuchen, soviel Privatvermögen wie möglich der Wirtschaft in ihren Kreislauf zu pumpen um das Pyramidenspiel Wirtschaftswachstum am Leben zu erhalten.
Das ist die erste Stufe.
Bis irgendwann das Geld entwertet wird.
Das funktioniert aber in der EU nicht mehr so einfach, allerdings man weiß nicht, was passiert wenn als Nächstes Italien bankrot geht. Diese Land ist nicht so einfach aufzufangen und tritt sicher eine Abwärtsspirale los.
Die Leute sind nur gute Bürger wenn sie Schulden machen. Sie freuen sich über den Konsum. Aber nur Ältere wissen, was das bedeutet.
Ich habe und werde nie ein Auto oder sonstigen Konsumgegenstand auch Schulden/Raten kaufen.
Aber da bin ich wohl in der Minderheit

scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 474

Wohnort: Dörverden - Westen

Auto: ix20 1,6 Automatik UEFA

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

1 254

Heute, 13:21

Sei froh wenn du das hinbekommst. Viele können das nicht!

Zur Zeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 3 Besucher

testbug