Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 251

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

41

Samstag, 25. Februar 2017, 23:02

Die Gesundheitserzieher sind mindestens so schlimm wie die Verkehrserzieher.


Samantha1993

First Lady

Beiträge: 3 089

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin - auf dem Weg zum Dr. med. dent.

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 26. Februar 2017, 22:33

Die Front der Ablehnung von Dieselautos wird immer stärker, wenn die Stimmung erst einmal kippt wird der Verkauf massiv Einbrechen! Und der Wert von gebrauchten Dieseln wird sich der Nachfrage anpassen, und stark sinken! Schnell auf Benzin umsteigen bevor es zu spät ist!
Die Ratten verlassen das sinkende Schiff zwar zuerst, aber das ist besser als mit Unterzugehen! ?(

airliner

komischer Vogel

Beiträge: 1 016

Wohnort: Wismar

Beruf: Renteneinzahler

Auto: i30 cw (FDH) 1.6 CRDi, i20 (PBT) 1.4

Vorname: Florian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

43

Montag, 27. Februar 2017, 07:12

@Schlicksurfer
Versuch es erst gar nicht. Das ist wie mit Veganern diskutieren, es bringt nichts...

Solange es einfach günstiger ist, werde ich weiter meinen Heizölferrari fahren. Ganz gleich, ob Möchte-Gern-Ökos ihren mahnenden Zeigefinger erheben (und trotzdem selbst Auto fahren).

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 251

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

44

Montag, 27. Februar 2017, 08:12

Die Front der Ablehnung von Dieselautos wird immer stärker, wenn die Stimmung erst einmal kippt wird der Verkauf massiv Einbrechen!
Naja, so lange die Einbrecher nicht Einbrechen, um die Schlüssel der Dieselautos zu klauen, werden die Fallzahlen der Einbrüche auch nicht steigen.

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 710

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

45

Montag, 27. Februar 2017, 08:22

Nur in der EU und Indien sind Diesel beliebt, dort liegt der Dieselanteil bei gut 50%. In anderen großen Autonationen ist der Diesel in PKWs nahezu bedeutungslos: Marktanteil Diesel USA 3%, Japan 2%, China 1%, Brasilien 0% (dort sind Diesel-PKW aus Umweltgründen sogar verboten).

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 251

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

46

Montag, 27. Februar 2017, 08:26

Bei Lemmingen soll es beliebt sein, sich in Abgründe zu stürzen ...

Ach ja, Brasilien ... Du hast den Werbetext von Bosch gelesen?

"Diesel bis heute König der Langstrecke
Aller Euphorie um Elektro- und Hybrid-Autos zum Trotz regiert König Diesel immer noch die Langstrecke. Und wurde dank DPF mittlerweile sogar deutlich sauber als in früheren Zeiten, als man einen flott fahrenden Selbstzünder an dessen Rußfahne schon von weitem erkannte. Gerade in Deutschland sind die ebenso Drehmoment-starken wie sparsamen „Ölbrenner“ sehr beliebt, hierzulande führen dagegen Elektro-Autos und Hybridfahrzeuge ein Nischendasein. Doch wie verbreitet sind eigentlich Dieselmotoren weltweit? Bosch gibt einen Überblick verbunden mit einem Ausblick auf die internationale Zukunft des Diesels. Bosch ist ein wichtiger Zulieferer von Diesel-Komponenten für diverse Automobil-Hersteller. Unter anderem stammt auch der in VW-Fahrerkreisen fast schon berüchtigte Differenzdrucksensor von Bosch, der durch besonders häufige Defekte von sich reden macht." Quelle

:flöt:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schlicksurfer« (27. Februar 2017, 08:45) aus folgendem Grund: Die von mir gewählte Formatierung wiederherstellen


J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 710

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

47

Montag, 27. Februar 2017, 08:38

Werbetexte sind geduldig :D Immer mehr Städte erwägen ein generelles Innenstadtverbot für Diesel, wenn jetzt noch der Bund die Subventionen für Dieselkraftstoff senkt oder gar auslaufen lässt ist der Diesel bei uns weg vom Fenster.
Aber keine Angst: Der gute alte Jacky hat ein Herz, und kauft euch eure Stinkbomben zum Spottpreis ab, lässt seine alten Connections spielen, und vertickt den ganzen Dreck für gutes Geld nach Afrika! :freu: :thumbsup: :bang:

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 251

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

48

Montag, 27. Februar 2017, 08:44

Tja, dumm nur dass der Deutsche Städte- und Gemeindetag das Gegenteil sagt ...

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 710

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

49

Montag, 27. Februar 2017, 08:58

Wir werden es sicher in absehbarer Zeit genauer wissen.....aber du natürlich bestimmt als Erster! =)
Ich kenne schon ein paar Fälle, wo bei geparkten Dieselautos (und nur bei Dieseln) der Lack verkratzt wurde. Ich unterstütze so eine Vorgehensweise keinesfalls, aber es zeigt die Stimmungstendenz im Lande.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 251

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

50

Montag, 27. Februar 2017, 09:05

Ich unterstütze so eine Vorgehensweise keinesfalls, aber es zeigt die Stimmungstendenz im Lande.
Na klar. Sicherlich die selbe Stimmungstendenz, die auch Flüchtlingsheime zum Brennen brachte, um nur ein Beispiel zu nennen. Wie heisst es doch so schön?
"Wer mit der Herde läuft, folgt den Ärschen."

Holzwurm1

Fortgeschrittener

Beiträge: 528

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

51

Montag, 27. Februar 2017, 09:06

Sollte es tatsächlich irgendwann soweit kommen, dass ich mit einem Euro 5 Diesel nicht mehr in die Innenstadt darf, dann werde ich das Verbot einfach ignorieren. Es ist und war eine Frechheit einfach von "Heute auf morgen" irgendwelchen Autos den Zugang zu den Innenstädten zu verbieten.
Womit ich leben könnte wäre eine Regelung, nach der ab Tag X keine neu zugelassenen Diesel mehr in die Städte dürften. Dann könnte man von Anfang an damit planen und sich das vor dem Kauf überlegen.
Vor 3,5 Jahren war da noch keine Diskussion und deswegen habe ich mir darüber damals auch keine Gedanken gemacht und ich könnte echt kotzen wenn ich sehe wie "dem Volk" durch vollkommen übertriebene Verbote und Vorschriften das Leben immer noch ein bisschen schwerer gemacht wird.
Da geht es mir nicht nur um Diesel oder nicht, sondern auch um soviele andere Sachen im Alltag eines Menschen mit einem GdB von 100 und Eziggi user um nur mal 2 Punkte zu nennen.
Ich reg mich schon wieder auf. Und die Dreckschleudernden Turbobenziner dürfen dann noch 10 Jahre frei rum fahren und dann auch nicht mehr?
Wahnsinn!

Thora

Profi

Beiträge: 1 285

Wohnort: Greifenstein

Beruf: Lagerist

Auto: I 10 Sport 1,2 + IX 20 1,4

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

52

Montag, 27. Februar 2017, 10:24

Würde man alle "Vertreterautos" aus der Dieselbilanz abziehen, wäre der Anteil des Diesel sicherlich überschaubar. Das zeigt wieder, wo die Politik ansetzt. Ob man Diesel kauft oder fährt, kann, darf und sollte jeder halten wie er möchte. Lediglich die Politik sollte da einen klaren Rahmen vorgeben und nicht dieses ganze Hickhack. Hatte ich schon mal an anderer Stelle erwähnt, mein damaliger GTD war beim Kauf steuerbefreit, weil so "sauber", nur um 5 Jahre später als Stinker mit Strafsteuer durchzugehen.

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 710

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

53

Montag, 27. Februar 2017, 10:27

Das "Dieselproblem" steckt noch in den Kinderschuhen - wenn der öffentliche Druck wächst, muss die Politik reagieren, wie und in welche Richtung wird sich zeigen.

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 710

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 2. März 2017, 20:46

Als ich heute an der Ampel stand, konnte ich am Verkaufskasten die Schlagzeile der Bild-Zeitung auf der Titelseite erkennen: WER DIESEL FÄHRT, IST BALD DER DEPP.

Thora

Profi

Beiträge: 1 285

Wohnort: Greifenstein

Beruf: Lagerist

Auto: I 10 Sport 1,2 + IX 20 1,4

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 2. März 2017, 21:12

Und der "Verursacher" bekommt es langsam zu spüren .

Im Februar ging der Verkauf von VW um 18,6 % zum Vergleich des Vorjahres zurück .
Marktanteil von 20,9 % auf 17,5 %.

Der Dieselanteil sank um 10,5 % und stand im Februar bei 43,4 % , ein Jahr zuvor noch 47,2 %

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 710

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 2. März 2017, 21:35

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat heute sein Urteil zum Luftreinhalteplan veröffentlicht. Ein Dieselverbot in München wird dadurch immer wahrscheinlicher. Auch in Stuttgart wird es ab 2018 Fahrverbote für viele Diesel geben!

Quelle: Abendzeitung München 2.3.17

Nutzler

Profi

Beiträge: 1 167

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 2. März 2017, 21:38

... ja - die Stuttgarter haben eh einen an der Waffel mit ihrem Feinstaub Fahrverbot derzeit.
Wenn bei uns in Stuttgart Feinstaub ist hat man das Gefühl das noch mehr mit dem Auto fahren

Grüße von einem Dieselfahrer aus Stuttgart :-)

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 710

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 2. März 2017, 21:42

In München war der Stadtrat auch gegen ein Dieselverbot, dagegen wurde aber Klage erhoben - und der Verwaltungsgerichtshof entschied zugunsten niedrigerer Stickoxidwerte. Das trifft eben den Diesel besonders.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 939

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 2. März 2017, 22:06

Wer irgend 'ne andere Form von Antrieb hat oder in Zukunft wählt, kann sich insofern sicher sein, dass nicht sicher ist, ob es ihn als nächsten trifft.
Und was Stuttgart oder München betrifft - macht mal... :winke:

Nutzler

Profi

Beiträge: 1 167

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 2. März 2017, 22:17

... der Spruch ist gut :-)
Sicher kann man sich derzeit mit keinem Antrieb sein !
da hast du Recht !