Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 704

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

1

Freitag, 3. Februar 2017, 18:14

Kein TÜV mehr für Schummel-Diesel

Ab Juli 2017 sollen alle Fahrzeuge des Volkswagen-Konzern, die noch nicht von der Schummel-Software auf die Normale-Software umgerüstet wurden, bei der Hauptuntersuchung durchfallen. Nach Ablauf der Umrüstaktion im Juli dieses Jahres werden alle Fahrzeuge, die nicht nachweislich von VW umgerüstet wurden, keine Plakette mehr erhalten.


Thora

Profi

Beiträge: 1 285

Wohnort: Greifenstein

Beruf: Lagerist

Auto: I 10 Sport 1,2 + IX 20 1,4

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. Februar 2017, 19:17

Gut so .
Damit wird Druck auf die Halter ausgeübt , die sich weigern , an der Umrüstung teilzunehmen .

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 704

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

3

Freitag, 3. Februar 2017, 19:28

Laut Info einer Werkstatt wird es bis Juli nicht gelingen alle Schummel-Diesel umzurüsten, das gibt die Werkstatt-Kapazität nicht her. Allerdings müssen bis dahin auch nur die Fahrzeuge unbedingt umgerüstet sein, die dann bald zum TÜV müssen. Wer länger TÜV hat, kann noch warten.....

exW203

Meckersack

Beiträge: 234

Wohnort: Landkreis OHA

Beruf: Watt mit Strom

Auto: Hyundai Tucson Style 1,6 T-GDI mit DCT

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

4

Freitag, 3. Februar 2017, 20:54

Ich finde das klasse, genau so muss das sein, VW hat jahrelang immer die Kunden beschissen, Ich hoffe das sie diesmal nicht so einfach davon kommen, ist halt nur dumm für die die solch eine Mogelpackung fahren.

Beiträge: 1 047

Wohnort: BOT

Auto: Veloster 1.6 GDI, jetzt Turbo

  • Nachricht senden

5

Freitag, 3. Februar 2017, 21:09

Was ist denn daran klasse? VW hat ihre Kunden nach Strich und Faden verarscht, und nicht nur die. Und die Politik hat Tatenlos dabei zu gesehen und alles wohlwollend abgenickt. Deine Aussage ist ja der Wiederspruch in sich.

Das Verbraucherrecht ist in Deutschland einfach scheiße. Die Lobby solcher wie VW ist doch die Politik. Alle konnten sich denken was da abläuft und haben schön die Augen geschlossen.

Thora

Profi

Beiträge: 1 285

Wohnort: Greifenstein

Beruf: Lagerist

Auto: I 10 Sport 1,2 + IX 20 1,4

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

6

Freitag, 3. Februar 2017, 21:17

Nur zum Verständnis , das betrifft eigentlich nicht VW sondern die Besitzer der Autos .
Es gibt ja genug die sich weigern ihre Autos umrüsten zu lassen und die bekommen dann keinen TÜV .

Thora

Profi

Beiträge: 1 285

Wohnort: Greifenstein

Beruf: Lagerist

Auto: I 10 Sport 1,2 + IX 20 1,4

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Freitag, 3. Februar 2017, 21:26

Beachtenswert finde ich in dem Zusammenhang auch das jetzige Nachtreten von Piëch gegen Winterkorn , ein Schelm der böses dabei denkt , etwa 2 Jahre nach dem verlorenen Machtkampf , aber irgendwie auch lustig ....

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 3 089

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin - auf dem Weg zum Dr. med. dent.

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

8

Freitag, 3. Februar 2017, 22:44

Das mit der Plakettenverweigerung ist dem unwissenden und gutgläubigen Käufer gegenüber unfair. Aber der Rechtsgrundsatz in Deutschland lautet: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 251

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

9

Freitag, 3. Februar 2017, 23:17

Moins

Komisch dass da keiner merkt, dass dies eigentlich eine deutliche Aufforderung an die betroffenen Käufer ist, gegen VW wegen Betrugs vorzugehen. Und dass das möglich ist zeigen bereits eingeleitete Verfahren.

Old Boy Sven

Fortgeschrittener

Beiträge: 282

Wohnort: Velten

Beruf: Verkäufer

Auto: Hyundai i40cw 1.7 CRDi AT 5 Star Gold Edition, i20 Active 1.0 T-GDI YES! Plus

Vorname: Sven

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

10

Samstag, 4. Februar 2017, 07:14

Sie sollen aber nicht Klagen .....es sollen sich die unsicheren Besitzer neue VW kaufen.....auf etwas anderes will der Konzern nicht aus =)

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 704

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

11

Samstag, 4. Februar 2017, 08:41

Bei aller Sympathie zu Hyundai sollte trotzdem jeder Deutsche hoffen, daß VW nicht Pleite geht. Abgesehen von den über 600.000 zusätzlichen Arbeitslosen - und da sind die wegfallenden Stellen in der Zulieferindustrie noch gar nicht dabei - die enorme Kosten verursachen würden, kämen für den Finanzminister noch die Verluste aus den fehlenden Steuerzahlungen eines Weltkonzerns hinzu. :teach:

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 251

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

12

Samstag, 4. Februar 2017, 10:27

Moins

Bla blubb ... als ob so ein Laden wie VW jemals pleite gehen könnte/würde. Das übliche Totschlagargument, um den Müll zu vertuschen/rechtfertigen, den die machen.

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 704

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

13

Samstag, 4. Februar 2017, 11:02

Genau! Deshalb ist Grundig ja auch nicht Pleite gegangen. Oder AEG. Oder Zündapp, Hercules und Kreidler. Oder auch Quelle. Große Unternehmen können nämlich gar nicht Pleite machen - was für ein Glück, hä? :thumbsup:

ckm

Meister

Beiträge: 2 440

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Ka 1.2

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

14

Samstag, 4. Februar 2017, 12:05

Ich denke auch ein Konzern wie VW geht nicht Pleite, da müssen evtl. nur ein paar Arbeitsplätze gestrichen werden, dann packt unsere Regierung sogar noch ein Förderpacket aus.
Und diverse Marken sind doch nicht Pleite sie gehören nur den Chinesen bzw kommen von da, und ne kleine Moped_Marke von vor gefühlt 100 Jahren mit VW zu vergleichen ist ja mal mehr als lächerlich.

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 704

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

15

Samstag, 4. Februar 2017, 12:22

Hercules war im Zweiradbereich Marktführer in der Bundesrepublik mit 150.000 bis 200.000 produzierten Mofas und Kleinkrafträdern von 1977 - 1980, dazu kamen Millionen von Fahrrädern!
Außerdem belieferte Hercules die Bundeswehr mit Motorrädern für Kradmelder (K125BW) und zwar insgesamt ca 14.000 Stück.
Soviel zum Thema "Kleine Moped-Marke"! :teach:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »J-2 Coupe« (4. Februar 2017, 12:28)


ckm

Meister

Beiträge: 2 440

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Ka 1.2

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

16

Samstag, 4. Februar 2017, 12:46

Ja du lebst in einer anderen Zeit und Welt, im Verhältnis zu VW ist sowas mickrig. Schau dir mal den VW Konzern an was alles dazu gehört, und dann rechne die ganzen Zulieferer dazu. Da lässt unsere Regierung eher die Druckereien Euros in 7Tage rollende Woche drucken, vielleicht auch hier in Sachsen am Fuße der Festung Königstein, das schafft dann noch zusätzlich ein paar Jobs :D
Aber Spaß beiseite, sowas wird nicht passieren, eher ist Deutschland Pleite und folgt Griechenland dann aber ohne Rettungsschirm.

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 704

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

17

Samstag, 4. Februar 2017, 12:55

Die Zahlen des VW-Konzerns sind mir gut bekannt, das hatte ich doch alles schon in #11 geschrieben:
Abgesehen von den über 600.000 zusätzlichen Arbeitslosen - und da sind die wegfallenden Stellen in der Zulieferindustrie noch gar nicht dabei ....
Ich glaube zwar nicht, daß VW in absehbarer Zeit in Konkurs gehen muss, aber geirrt haben sich schon ganz andere Leute: Originalton Honecker am 19. Januar 1989 - Die Mauer steht noch in 100 Jahren! 10 MONATE später war es mit der Mauer vorbei.
So schnell vergeht die Zeit, stimmts Erich? =)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »J-2 Coupe« (4. Februar 2017, 13:01)


ckm

Meister

Beiträge: 2 440

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Ka 1.2

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

18

Samstag, 4. Februar 2017, 13:26

Ja Erich war halt ein ewig Gestriger, davon gibt es eben viel zu viele. Dies ist das größte Problem für die Bürger der BRD, ich schreibe bewusst nicht Deutsche, denn dann kommen die Gestrigen und heben den Finger :dudu:

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 704

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

19

Samstag, 4. Februar 2017, 13:27

Deutscher ist, wer sich als Deutscher fühlt. Meine Meinung eben....mir egal, wie die aussehen oder wo die herkommen oder wie die heißen.

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 3 089

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin - auf dem Weg zum Dr. med. dent.

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

20

Samstag, 4. Februar 2017, 22:35

Es wurde doch auch bei anderen Autoherstellern diese Schummelsoftware entdeckt, die bekommen doch hoffentlich auch keinen Tüv mehr. Oder geht es wieder mal nur gegen die deutsche Wirtschaft?

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher