Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Jasi88

Anfänger

Beiträge: 44

Wohnort: Norddeutschland

Auto: Hyundai i30 N-Line / Skoda Octavia Kombi 5E VRS 2.0 TDI

Vorname: Jasmin

  • Nachricht senden

41

Montag, 3. Dezember 2018, 12:27

Meinen aktuellen Skoda fahren noch mein Göttergatte und meine Eltern.

Wenn der i30 auf dem Hof steht, dann werde nur ich den fahren, okay...mein Männe vielleicht noch :D Meine Eltern fahren nur Schalter, daher hätte ich dann Angst um meine Perle, da diese Automatikgetriebe hat ;)


TorstenW

Fortgeschrittener

Beiträge: 516

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

42

Montag, 3. Dezember 2018, 12:43

Moin,

meistens darf ich den i30 Kombi meiner GöGaIn fahren. Sie fährt lieber meinen "Hutzel" (Fabia). An sonsten fährt, wenn sie denn mal da ist, unsere Tochter mit einem der beiden Autos. Sie hat aber ihre eigene i30 Limo mit gleicher Ausstattung (Automatik und und und....) wie unser Kombi.

Grüße
Torsten

CarL

„Mit den Menschen ist es wie mit den Autos: Laster sind schwer zu bremsen.“

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 7. März 2019, 09:38

Mein Auto fahre meistens ich. Im Notfall darf auch meine Frau ran aber das wirklich nur wenn wir eine lange Strecke fahren und ich zu müde werden o.ä.

Der Jens

Schüler

Beiträge: 167

Wohnort: Schwäbische Alb

Auto: i20 1,4 Diesel Bj 2016

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 7. März 2019, 09:47

Meine Frau fährt den Wagen regelmäßig und ich lege auch Wert darauf, daß sie bei längeren Reisen einen möglichst großen Teil der Strecke fährt.
Das hängt damit zusammen, daß sie erst seit gut 2 Jahren den Führerschein hat und Fahrpraxis braucht.

Obwohl sie mittlerweile recht ordentlich fährt, ist es für mich alles andere als erholsam, wenn ich auf dem Beifahrersitz Platz nehme.
Das hängt damit zusammen, daß ich mit ihr stundenlang geübt habe, bevor sie in Deutschland zur Fahrschule gegangen ist und ich dadurch alle ihre Anfänger-Fehler hautnah miterlebt habe. Hilflos ausgeliefert auf dem Beifahrersitz.

Darum ist es für mich viel entspannter, wenn ich selber fahre ...

CarL

„Mit den Menschen ist es wie mit den Autos: Laster sind schwer zu bremsen.“

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 7. März 2019, 10:27

Oh ja das Gefühl kenne ich. Meine Liebste hat ihren Führerschein zwar schon was länger aber manchmal sehe ich mich schon am Baum kleben. Ich lasse sie zwar fahren aber wirklich ungern. Sie selbst hat einen Corsa. Mit dem kann sie anstellen was sie will - Opel ist in meinen Augen sowieso eher Schrott. :rolleyes:

Keek1848

Schüler

Beiträge: 140

Wohnort: Geldern

Auto: i30n Performance

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 7. März 2019, 11:00

Die Frau darf fahren, wenn ich trinken darf :D

Fahrerfahrung erstreckt sich auf ca 5-10h seit Erhalt des Führerscheins vor ca einem Jahr. Und ihr jetzt meinen N anvertrauen? Das bekomm ich irgendwie nicht übers Herz. Und wie bei meinen Vorrednern habe ich gefühlt en durchgehenden Puls von 180 wenn ich in meinem eigenen Auto auf der rechten Seite sitze.

Für sie tut es mir schon ein wenig leid, aber es is halt auch eine etwas verzwickte Situation. Ich würde ihr gern mehr Fahrpraxis ermöglichen, auf der anderen Seite möchte ich nicht, dass sie mit dem N "lernt" und womöglich noch ne Macke oder schlimmeres verursacht. Das will sie natürlich auch nicht und dementsprechend voreingenommen geht sie dann schon ans Steuer.

Will ihr aber auch keine Gurke für 500€ holen nur damit sie damit Fahrpraxis sammeln kann.

ghostman52

Schüler

Beiträge: 100

Wohnort: St.Pölten

Auto: I20Go Babyelefant 1,4l und Ix20 Premium Ara Blue 1,6 Automatik

Vorname: Werner

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 7. März 2019, 12:02

Vieleicht klingt es seltsam aber für mich ist ein Auto ein Gebrauchsartikel, fahren darf mein Sohn mit dem ich in einem Mehrfamilienhaus wohne. Eventuell auch mein 2.Sohn der allerdings so weit weg wohnt dass das eigentlich nie passiert. Wenn ich als Beifahrer in meinem Auto mitfahre überlasse ich das fahren dem Lenker ich "lenke und bremse" nicht, mit wenn ich kein Vertrauen hätte dürfte der gar nicht damit fahren. Mein Sohn hat allerdings ein eigenes Auto aber nur auf meinem sind Autobahnvignette drauf und ausserdem ist meiner ein Automatik.

Klaus B

Fortgeschrittener

Beiträge: 511

Wohnort: 55595 Braunweiler

Beruf: Beamter

Auto: i30 N Performance, microngrey, full house

Vorname: Klaus

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 7. März 2019, 12:09

Mit meinem kann natürlich auch meine Frau und meine Töchter fahren (sofern sie das wollen). Wäre mir auch latte, ob die "gut" oder "schlecht" fahren würden. Solange sie nur das Auto schrotten würden (kein Personenschaden), hätte wenigstens die HUK auch mal was zu leisten. Hab ja ne Vollkasko mit 2 Jahren Ersatz zum Neuwagenpreis.

Beiträge: 36

Wohnort: Nordhorn

Auto: Tucson 2.0 2WD

Vorname: Hermann

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 7. März 2019, 13:53

In meinem lass ich nach Bedarf fast jeden fahren (Partnerin und Söhne, mehr war noch nicht)

Letzten Sommer bekam meine Sozia ein neues Auto und wer durfte die ersten Kilometer in unserer Großstadt (60tausend) machen?
Ich, obwohl ich in gaaanz jungen Jahren schon ein Auto geschrottet habe und sie noch nicht mal einen Kratzer.

Guzzi-Jorg

Fortgeschrittener

Beiträge: 259

Wohnort: Tor zum Bergischen Land

Auto: I30 PD Kombi

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 7. März 2019, 21:34

Wer fährt

Meistens meine Frau, auf Reisen fast nur ich da sie Autobahnen haßt.

michpech

Anfänger

Beiträge: 16

Beruf: (Alten)Pfleger

Auto: bald Hyundai I30 N performance fastback

Vorname: micha

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 28. März 2019, 18:47

meine baldige Frau (wobei sie auch ihr eigenes hat) und ich, sonst niemand

so war es mit meinen bisherigen Fahrzeugen auch, bis ich meiner noch Freundin, ihr eigenes kaufte... :todlach:

Reiner1

Anfänger

Beiträge: 37

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi + Skoda Fabia TDI + Peugeot 206 CC HDI

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 9. April 2019, 01:38

In erster Linie ich selbst, aber natürlich auch meine Lebensgefährtin. Meist will sie aber gar nicht, und ich muß fahren, selbst wenn es sich um ihr Auto handelt.

Da ich andere Fahrer in der Versicherung ausgeschlossen habe, um den Tarif günstig zu halten, kommen andere Fahrer auch nicht in Frage, zumal sie ja ihre eigenen Autos haben.... :rolleyes:

Ähnliche Themen