Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 26. Juli 2015, 18:33

Vorteil Alufelgen ?

Hallo
Ich möchte vorausschicken dass ich in 40 Jahren noch nie Alufelgen hatte.
Mein neuer bestellter i10 Hat nun welche.
Ich bin nun am überlegen meinen Händler zu bitten Sie mir gegen Stahlfelgen auszutauschen.
Mein Wissensstand über Alufelgen:
Sie verdreckten sehr und müssen mit der Zahnbürste und aggressiver Chemie per Hand gereinigt werden. Waschstraße reicht nicht. (bisher habe ich die Abdeckscheiben wenn sie sehr verdreckt waren einfach runter genommen und in den Geschirrspüler gesteckt)

Einmal etwas unsanfter gegen einen Randsteinen fahren und man kann sie wegschmeißen weil man sie, anders als Stahlfelgen, nicht ausbeulen kann.

Als Vorteil fällt mir nur ein dass sie leichter sind ohne dass ich wüsste was mir das wirklich bringt.

Liebe Alufelgen Fans:
Bitte steinigt mich jetzt nicht, sondern erklärt mir einfach was ihr an Alufelgen so toll findet.
Irgendetwas muss ja dran sein, sonst wäre der Markt nicht so riesengroß. Nur hat sich das mir noch nicht erschlossen


muggubuggu

...und Hope.

Beiträge: 2 007

Wohnort: Halle (Saale)

Auto: i30 GDH 1.6 CRDi

Vorname: Björn

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 26. Juli 2015, 19:07

Ganz klar das Design. Auf Stahlrädern (ohne Radkappen) wirkt jedes Auto einfach nur mistig, als wenn man es für den Winter startklar gemacht hat...

Für die Reinigung kann man auch einfach Sonax Felgenreiniger nehmen. Einfach draufsprühen und einwirken lassen. Ein Indikator in der Reinigungsflüssigkeit färbt den Bremsstaub rot ein, löst ihn an und dann kann man ihn einfach mit der Lanze abspülen. Ab und an nochmal mitm Lappen nachwischen, wenn man glänzende Felgen hat. Bei Silbernen sieht man den Dreck kaum, im Vergleich zu schwarz Hochglanz.


So wie manche ihr Auto ohne Alus nicht sehen können/wollen, so will Mutti immer Gardienen vorm Fenster haben. Alles eine Frage des Geschmacks.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 26. Juli 2015, 19:51

Vielleicht macht das auf die eine oder andere Milf Eindruck. Also falls du Single bist, unbedingt dran lassen.

Boschi

Anfänger

Beiträge: 35

Wohnort: Kitzingen

Auto: Hyundai Coupe GK

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 26. Juli 2015, 20:10

Alufelgen haben in erster Linie mit Gewicht zu tun und somit mit Performance. Für einen i10 nun nicht unbedingt das schlagfertigste Argument. Auch die Felgen selbst sind dabei natürlich entscheidend, den ganzen billigen Mist den es da gibt kann man in der Hinsicht vergessen, wenn muss man schon auf Volk, Works, OZ HLT usw umsteigen, dann merkt man an einem leistungsstarkem Auto auch den Unterschied. Entscheidend ist für viele leider immer nur das Design und weniger die Qualität oder das Gewicht der Felge.

@marst: wenn dein Auto mit Alufelgen geliefert wird, dann lass es auch so. Für'n Winter kannst dir dann immer noch Stahlfelgen holen. Und zu reinigen sind Alufelgen prinzipiell nicht schwieriger als Radkappen. Wirst schließlich keine chromfelgen bekommen und viel bremsstaub wirbelt ein i10 in der City auch nicht auf ...

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 26. Juli 2015, 20:18

Also was mir noch einfällt, es gibt auch Felgenreiniger ohne aggressive Chemie. Man könnte meinen, du begegnest der Thematik nicht so ganz vorurteilsfrei. ;)

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 26. Juli 2015, 20:45

...ein Auto ohne Alufelgen ist wie ein Tag ohne Sonne, wie Pasta ohne Sauce, wie Sex ohne Frau.......

cruiser

Profi

Beiträge: 1 098

Wohnort: Hattingen

Auto: IX20 1,4 90PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 26. Juli 2015, 21:20

Oh ein schönes Thema.
Es ist wirklich nicht so wichtig ob du jetzt Stahl oder Alu´s hast. Eine Umrüstung würde wieder nur Geld kosten. Fahr den Wagen und hab Spaß damit. Bestimmt wirst du auf den tollen Flitzer mit den Alufelgen angesprochen. Na und? Alu ist einfach schön und gibt dem Fahrzeug die letzte Note.

Nur manchmal könnte man meinen, die Alufelge ist ein Statussymbol. 8o

Wer sich nun für Stahl entschieden hat, hat es einfach einfacher. Warum? Das Fahrzeug soll von A nach B fahren. Der Fahrer sieht sein Fahrzeug nicht von außen. Er fühlt sich mit den Stahlfelgen sicherer. Die Felge lässt sich leicht ersetzt und nimmt auch schon mal harte Anschläge am Bordstein nicht übel.
Und jetzt kommt das Geniale. Wer achtet schon auf Autos mit Stahlfelge? Keiner. Also, fühlt man sich freier und fährt unerkannt durch die Welt der Reichen und Schönen.
Wenn du das willst dann schnell zum nächsten Händler.


Gruß vom Dirk
(Ich liebe Stahl)

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 26. Juli 2015, 21:24

....und ich ALU.....

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 26. Juli 2015, 21:36

...Und jetzt kommt das Geniale. Wer achtet schon auf Autos mit Stahlfelge? Keiner.
(Ich liebe Stahl)

Ich denke weil es eher die Ausnahme heutzutage ist, fällt man da schon mit auf. Aber jeder wie er mag.

10

Sonntag, 26. Juli 2015, 21:38

Zitat

Man könnte meinen, du begegnest der Thematik nicht so ganz vorurteilsfrei. ;)

Stimmt, hab ich ja aber auch nicht verheimlicht.
Nachdem für mich bei allen meinen Fahrzeugen hauptsächlich den Nutzwert und kaum die Optik wichtig war (wohl typisch für einen BMW Boxer Fahrer)
Waren Alu's für mich eigentlich nie ein Thema, jetzt bekomme ich sie aber praktisch aufs Auge gedrückt.
Was das putzen betrifft habt ihr mich jetzt etwas beruhigt, aber wie sieht es mit der Empfindlichkeit aus? Stimmt es dass die Dinger irreparabel kaputt sind wenn man zu heftig über eine Kante oder ein Schlagloch donnert?
So ein Schlagloch ist mir einmal passiert, der Reifen ist geplatzt und der Felgenrand war ziemlich eingedrückt. Ein paar Hammerschläge haben genügt und die Felge war wieder tipptopp in Ordnung.
Meine Sorge ist das eine Alufelgen dann bricht, und ich, wenn es in ein paar Jahren die Original Felgen nicht mehr gibt, gleich vier neue kaufen muss, und mich so ein Missgeschick statt der paar Hammerschläge ein paar Hunderter kostet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »marst« (26. Juli 2015, 21:55)


Boschi

Anfänger

Beiträge: 35

Wohnort: Kitzingen

Auto: Hyundai Coupe GK

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 26. Juli 2015, 22:39

Nun hat dein neues Auto aber nunmal Alufelgen, da ergibt sich für mich kein Sinn die auf Stahl zurück zu rüsten. Ich fahre rund 40tkm im Jahr und habe noch nie meine Felgen in einem Schlagloch oder am Bordstein kaputt gefahren. Zudem wird dein i10 schätzungsweise 15" haben, vllt sogar nur 14", da Kosten günstige auch nicht mehr als ne Stahlfelge...

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 26. Juli 2015, 22:52

Wenn du gern ein hässliches Auto haben willst mit dem man durch Schlaglöcher fahren kann, kann dir unser Beobachter bestimmt einen Dacia Duster vermitteln. :boxen:
Da du aber einen schicken i10 bekommst sollte man den nicht mit hässlichen Stahlfelgen versauen. Lass dich einfach drauf ein und freu dich an der Optik jedes mal wenn du deinen kleinen Flitzer erblickst. Und pass ein bisschen auf wo du so drüberpolterst, nicht nur der Alus wegen.

saabturbo

Fortgeschrittener

Beiträge: 371

Wohnort: Rostock

Auto: Hyundai I40 1,6 CW 5star , Hyundai I40 1,7 crdi CW Premium

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 28. Juli 2015, 19:06

@marst
Also wenn du ne kaputte felge mit dem Hammer wieder richtest bist du bei Alu verkehrt. Aber selbst bei Stahl würde ich es nicht so machen. (Das ja schon gemein gefährlich). Ne Stahl felge in der Größe kostet ja nur 40 Euro und am rad, das für den Kontakt zwischen Fahrzeug und Straße zuständig ist zu sparen finde ich schon etwas ärmlich.

Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 665

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: Hyundai ix20 1.4 Classic plus Trend und Winter Paket

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 28. Juli 2015, 19:19

Waschstraße reicht nicht. (bisher habe ich die Abdeckscheiben wenn sie sehr verdreckt waren einfach runter genommen und in den Geschirrspüler gesteckt)

Ist nicht dein Ernst das du die bremsstaubverdreckten Radkappen in den Geschirrspüler steckst. Bist du Single? Meine Frau würde mir da aber was erzählen, da wär für Wochen Taubstummenfrühstück.... :dudu:
In der Waschstraße gibt es ein Felgenspezialprogramm, da werden die Alufelgen blitzblank sauber!

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 857

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 28. Juli 2015, 19:27

Falls er Single sein sollte, wissen wir jetzt auch warum! =) :]

pipapa9

Fortgeschrittener

Beiträge: 172

Wohnort: Zierenberg

Beruf: Pensionär

Auto: iX 20 1,6 Style + Atos Prime + MB SLK 200 Kompessor

Vorname: Uli

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 28. Juli 2015, 19:50

Hallo,

@ Marst. Also wenn du so über die Bordsteine oder Schlaglöcher knallst des die Felge eingedrückt ist oder der Reifen platzt, dann solltest du unbedingt die Spur ebenfalls neu Vermessen lassen. Und den Reifen würde ich mir ganz genau anschauen.Denn der ist beim Bordsteinknaller meistens auch beschädigt.

Daher immer langsam beim Bordstein (Einparken) und Abstand zur Bordsteinkante halten.
Bei Schlaglöcher kann ich nur empfehlen vorausschauend fahren und ausweichen oder abbremsen

MfG
Uli

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 724

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführungsbeginn)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 28. Juli 2015, 20:21

@Marst: Was das Putzen von Alus angeht, ist es inzwischen leichter, das haben Dir Andere ja schon geschrieben.

Die Vorteile von Alus?
Du weisst, was ungefederte Massen sind und welche Bedeutung sie in der Fahrwerkstechnik und im Fahrwerksbau haben?
Egal ob Du es weisst oder nicht, für Dein Auto ist es irrelevant.

Und mit den Nachteilen (Empfindlichkeit) von Alus hast Du zu 100% recht.

Tausch sie ruhig um, das passt schon.

PS: Ich hab bei meinem auch die Alus runtergeschmissen und durch Stahlfelgen ersetzt, genau aus dem Grund, weil man die mit dem Hammer richten kann. Und gefährlich ist daran absolut nichts, denn wenn ein Riss in der Felge ist kommt sie so oder so weg.

18

Dienstag, 28. Juli 2015, 20:23

Also so schlimm ist es wieder nicht, das mit den Beschädigten Felgen gab's in den letzten 40 Jahren genau zweimal einmal ich, einmal meine Frau. Und den Platzer hat sie fabriziert :-)
Womit auch geklärt ist dass ich kein Single bin.
Das mit dem Geschirrspüler (natürlich ohne Geschirr drin!) funktioniert prima, ich hab's auchimmer nur gemacht bevor ohnehin ein Maschinenreiniger Durchgang fällig war.
Und ihr habt mich überzeugt es mit den Alufelgen zu probieren danke dafür.


Sent from my iPhone using Tapatalk.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 724

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführungsbeginn)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 28. Juli 2015, 20:26

Ein Beispiel dafür, wofür Foren nicht gut sind - jemand eine vernünftige Meinung auszureden und Unfug einzureden.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 28. Juli 2015, 21:04

...Und ihr habt mich überzeugt es mit den Alufelgen zu probieren danke dafür.

Aber gerne doch. Die Stahlfelgen kannst du ja trotzdem anschaffen und dort Winterreifen aufziehen lassen.

Ähnliche Themen