Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pilgrin2001

Schüler

  • »Pilgrin2001« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Wohnort: Schleswig Holstein, Kreis Rendsburg Eckernförde

Auto: I 30 CW, 1.4, Fifa WM

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. August 2011, 11:24

Unfall mit fast neuem I30! Wie gehts weiter?

Hallo liebe Foren Gemeinde,

nach nun 14 Jahren unfallfreien Autofahren hat mich der Schadensteufel am Sonntag erwischt.

Kurzer Unfallhergang:

Eine junge Dame befuhr einen Parkplatz im schönen Dresden mit ihrem 5er Touring. Ich hatte auch vor auf diesen Parkplatz ein schönes Plätzchen für unseren Hugo zu finden.

Da der Parkplatz recht überfüllt war, blieb die junge Dame dann mit Ihrem BMW auf der Zufahrtspur stehen um auf einen freien Parklplatz zu warten. Ich musste, da ja nun die Zufahrtspur nicht mehr befahrbar war, dahinter warten. Ca 6m dahinter blieb ich stehen.

Ca. 1min danach wollte ein anderer Autofahrer einen Parkplatz frei machen. Dieser war genau auf Höhe des parkenden BMW.

Nun geschieht es.

Die junge Dame legt Ihren Rückwärtsgang ein und gab, für mich gefühlt Vollgas, um ja den Parkplatz zu bekommen.

Ihr könnt euch nicht vorstellen wie schnell ein BMW rückwärts beschleunigt.

Ich habe gehupt, und dann ist Sie mir auch schon ungebremst auf meine Front gefahren. Es krachte ziemlich, alle Leute schauten und dann war auch schon Ruhe.

Nun ausgestiegen fragte ich Sie ob Sie weder mein Hupen oder das Ihrer Rückfahrsensoren bemerkt habe. Sie meinte was denn passiert sei und wo ich herkam. :auweia:

Daraufhin sagte ich, dass ich bereits ca. 1min hinter Ihr stehe.

Kurz um wir tauschten die Personalien aus und meldeten alles der Versicherung.

Gegenüber Ihrer Versicherung gab Sie an beim Rangieren gegen mein Auto gefahren zu sein. Naja wie auch immer. Auf jeden Fall gab Sie schon mal an das Sie gegen mein Auto gefahren ist.

Schadensbild:

Das Nummernschild war verbeult und aus der Halterung gerutscht. (Hab ich wieder gerade gebogen und wieder reingesteckt)

Der Grill ist aus der Stossstange gesprungen und irgendwie ist die Stossstange auch locker. Außerdem hat Sie 2 minimale Kratzer.

Nun begab ich mich am Montag in Sachsen zu einer Hyundai Werkstatt. Diese überprüfte den Hyundai kurz und meinte, dass wahrscheinlich der Prallträger (oder so ähnlich) verzogen ist. Darum ist auch die Stossstange locker. Die Heimfahrt (600km) ist aber problemlos möglich.

Nun hat mir Ihre Versicherung bereits, auf meine Rückfrage hin, 1500€ Reparaturkosten freigegeben.

Was ist aber mit dem Wertverlust meines Autos?

Ist das Auto nun ein Unfallwagen?

Was ist ein Prallträger (oder wie auch immer)?

Danke für eure Hilfe und Anteilnahme... ?(

P.S. Das Auto hat jetzt ca. 2300km runter und ist EZ. 06.05.2011


2

Dienstag, 2. August 2011, 12:11

RE: Unfall mit fast neuem I30! Wie gehts weiter?

1. hast Du ne Rechtschutz?
2. Nim Dir einen Anwalt.
3 Schuldfrage geklärt?
4 Ist die geschätzte Reparatur > 1000 Euro, nimm ein Gutachter Deiner Wahl, der setzt auch den Wertverlust fest.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rapunzel« (2. August 2011, 12:12)


dk1

Profi

Beiträge: 1 264

Wohnort: Sachsen

Auto: ix20 1.4 Style Edition +Navi,Alu,Tempomat,Bluetooth

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. August 2011, 12:39

RE: Unfall mit fast neuem I30! Wie gehts weiter?

Zitat

Original von Rapunzel

4 Ist die geschätzte Reparatur > 1000 Euro, nimm ein Gutachter Deiner Wahl, der setzt auch den Wertverlust fest.


Auf jeden Fall eigenen Gutachter nehmen,bezahlt auch die gegnerriche
Vers.

Aussi

Anfänger

Beiträge: 5

Auto: i30cw CRDi Style 90PS

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 2. August 2011, 14:12

RE: Unfall mit fast neuem I30! Wie gehts weiter?

Ich würde bei einem nicht selbst verschuldetem Unfall immer einen Anwalt hinzuziehen (ausser der Schaden ist sehr gering). Eine RS-Versicherung brauchste nicht, da die gegnerische Versicherung deinen Anwalt zahlen muss. Man kann ja nicht von dir erwarten, dass du alles weißt, was du machen kannst und darfst.

Edit:
Grad n Link dazu gefunden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Aussi« (2. August 2011, 14:15)


dk1

Profi

Beiträge: 1 264

Wohnort: Sachsen

Auto: ix20 1.4 Style Edition +Navi,Alu,Tempomat,Bluetooth

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. August 2011, 15:02

RE: Unfall mit fast neuem I30! Wie gehts weiter?

Hi,

also, einen Rechtsanwalt würde ich jetzt noch nicht hinzuziehen.
Solange die Vers. bereit ist den Schaden vollständig zu regulieren brauchst
du keinen.Also wird sie diese Kosten auch nicht übernehmen.

Ganz wichtig dagegen ist erst mal das Gutachten.
Am besten du übergiebst das deiner Werkst. die kümmert sich um alles.
So habe ich es immer gemacht(meine Frau hatte bisher2 unverschuldete
Unfälle) und ich hatte nie Schwierigkeiten mit der gegnerischen Vers.
und brauchte somit auch keinen Anwalt.

Wenn der schaden über den angebotenen 1500€ liegt,würde ich diese
nicht annehmen.

Pilgrin2001

Schüler

  • »Pilgrin2001« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Wohnort: Schleswig Holstein, Kreis Rendsburg Eckernförde

Auto: I 30 CW, 1.4, Fifa WM

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 2. August 2011, 15:14

RE: Unfall mit fast neuem I30! Wie gehts weiter?

War gerade im Autohaus. Der prallschutz muß gewechselt und die Stoßstange neu lackiert werden.

Am 16.08 habe ich den Termin. Ich habe eine Abtrittserklärung unterschrieben, sodass sich das Autohaus nun um alles kümmert. An dem Tag bekomme ich auch einen Leihwagen.
Nach 2-3 Tagen bekomme ich den Hugo zurück. Auch ist das Auto dann kein Unfallwagen da es erst einer wird wenn der Wagen gerichtet werden soll.

Also alles gut. Hoffe ich...

dk1

Profi

Beiträge: 1 264

Wohnort: Sachsen

Auto: ix20 1.4 Style Edition +Navi,Alu,Tempomat,Bluetooth

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 2. August 2011, 15:21

RE: Unfall mit fast neuem I30! Wie gehts weiter?

Zitat

Original von Pilgrin2001
War gerade im Autohaus. Der prallschutz muß gewechselt und die Stoßstange neu lackiert werden.

Am 16.08 habe ich den Termin. Ich habe eine Abtrittserklärung unterschrieben, sodass sich das Autohaus nun um alles kümmert. An dem Tag bekomme ich auch einen Leihwagen.
Nach 2-3 Tagen bekomme ich den Hugo zurück. Auch ist das Auto dann kein Unfallwagen da es erst einer wird wenn der Wagen gerichtet werden soll.

Also alles gut. Hoffe ich...


Hi,

genau Abtrittserklärung, bin vorhin nicht auf das Wort gekommen,da ist
eigenndlich alles io.

Hat er was gesagt, was es ungefähr kostet?

Ich hoffe es hat dir in Dresden trotzdem gefallen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dk1« (2. August 2011, 15:49)


Pilgrin2001

Schüler

  • »Pilgrin2001« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Wohnort: Schleswig Holstein, Kreis Rendsburg Eckernförde

Auto: I 30 CW, 1.4, Fifa WM

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 2. August 2011, 18:46

RE: Unfall mit fast neuem I30! Wie gehts weiter?

Ja Dresden ist wie immer ne Reise wert. Ich finde Dresden und Erfurt sind die schönsten Städte Deutschlands.
Wieviel es kostet weiß ich nicht. Ist mir auch ehrlich gesagt egal. Das Autohaus meinte dass sie das schon machen werden und der Hugo wird wieder genauso gut wie vorher. Also lass ich sie mal machen.
Danke erstmal für eure Hilfe. Bisher läuft es ja ganz gut.

Melde mich falls etwas neues gibt. Ansonsten gibt's nächste Woche den Abschlussbericht.

Pilgrin2001

Schüler

  • »Pilgrin2001« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Wohnort: Schleswig Holstein, Kreis Rendsburg Eckernförde

Auto: I 30 CW, 1.4, Fifa WM

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. August 2011, 07:43

RE: Unfall mit fast neuem I30! Wie gehts weiter?

So ich komme jetzt mal mit einer kurzen Zwischenmeldung.

Am gestrigen Tage kam ein Brief der gegnerischen Versicherung. Auf diesem Brief waren alle Fragen gestellt, welche ich bereits telefonisch beantwortet hatte.

Also habe ich angerufen und gefragt ob ich den Brief trotzdem noch einmal ausfüllen soll.

Bei dem Gespräch stellte sich heraus, dass sich die Fahrzeugführerin bei ihrer Versicherung nicht zum Unfall äussert.
Bei meinem ersten Telefonat war der Unfall bereits der Versicherung bekannt. Da sagte man mir am Telefon, dass die Fahrerin bereits gemeldet hat, dass sie rückwärts gegen mein Auto fuhr.
Das wäre jetzt auf einmal nicht mehr so sagte man mir gestern. Bei der Versicherung hätte sich die Fahrerin noch nie geäussert.

Dies heisst jetzt im Umkehrschluß, dass die Freigabe zurückgezogen wurde. Denkt mal nicht dass man darüber Bescheid bekommt.

Auch die 25 Euro Auslagen, welche mir telefonisch zugesichert wurden bezüglich der mir entstandenen Unannehmlichkeiten und Telefonaten welche ich führen muß, sind nicht überwiesen wurden. Laut ersten Telefonat am 01.08 überwiesen.

Also alles Quark.

Ich wäre schön nächste Woche ins Autohaus gerannt und wäre dann auf den Kosten sitzen geblieben.

Nun habe ich die Nase voll.

Morgen habe ich einen Termin beim Rechtsanwalt. Ich denke ich mache ein freies Gutachten beim TÜV oder so und lasse den Wertverlust festlegen. Jetzt will ich alles was ich nur bekommen kann.

Ich hasse es belogen zu werden!

Ja ja der Fels in der Brandung! Habt ihr noch irgendwelche Ideen???

ckm

Meister

Beiträge: 2 525

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK3 2.0tdci + Ka 1.2

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. August 2011, 08:10

RE: Unfall mit fast neuem I30! Wie gehts weiter?

Hatte auch mal ähnliche Probleme. Unfallgegner meldete sich nicht bei der Versicherung. Der Unfall wurde allerdings von der Polizei aufgenommen. Die Versicherung zögerte auch mit der Zusendung der Kostenübernahme für die Werkstatt. Bei mir war es nur ein Aussenspiegel welcher aber auch ca 500€ kosten sollte.
Meine Werkstatt rief mich an und meinte die haben noch keinen Übernahmeschein. Ich rief dann bei der Versicherung an und teilte denen mit das die sich sofort drum kümmern sollen ansonsten gehe ich zum Anwalt, und lasse ab jetzt den Wagen stehen da kein rechter Aussenspiegel mehr dran ist und ich nehme mir einen Leihwagen, welchen ich dann in Rechnung stellen werde.
Was soll ich sagen 10min später rief die Werkstatt an und meinte wie haben sie denn das gemacht der Kostenübernahmeschein ist gefaxt worden.
Manchmal hilft etwas Druck.
Grüße Stefan

dk1

Profi

Beiträge: 1 264

Wohnort: Sachsen

Auto: ix20 1.4 Style Edition +Navi,Alu,Tempomat,Bluetooth

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 10. August 2011, 10:38

RE: Unfall mit fast neuem I30! Wie gehts weiter?

Hi Pilgrin2001,

das wird nicht an der Vers. liegen, sondern an deiner Unfallgegnerin.
Wenn die ihre Aussage zurückzieht hat die Vers. eigentlich erst mal keine Grund zu zahlen.Das wird nun wohl doch ein Fall für den Rechtsanwalt.
Hoffentlich hast du Zeugen.

Ich finde es immer wieder ärgerlich das es solche Menschen gibt.
Wenn ich etwas zu sagen hätte, würden solche Lügner ihren Führerschein
für immer verlieren.Die haben ja auch kein Mitgefühl zu ihren Mitmenschen und bereiten einen nur Ärger und Kopfschmerzen.

Pilgrin2001

Schüler

  • »Pilgrin2001« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Wohnort: Schleswig Holstein, Kreis Rendsburg Eckernförde

Auto: I 30 CW, 1.4, Fifa WM

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 10. August 2011, 11:02

RE: Unfall mit fast neuem I30! Wie gehts weiter?

Ja Zeuge habe ich. Neben mir saß meine Frau und hinten im Auto meine Mutter.

Diese Zeugen wollte die gegnerische Versicherung nicht anerkennen.

Laut ADAC Rechtsschutz und meinem Rechtsanwalt sind dies natürlich Zeugen.

Mich wundert nur, dass die Versicherung erst sagt ja die Fahrerin hätte sich bereits gemeldet und den Unfall angezeigt und nun soll die Fahrerin sich noch nie geäussert haben was aber falsch ist, da der Versicherung im ersten Telefonat der Unfall bereits bekannt war.

Das nervt mich ja so. Mit biegen und brechen behauptete gestern die Versicherung, dass die Fahrerin sich noch nie gemeldet hat was aber falsch ist.

dk1

Profi

Beiträge: 1 264

Wohnort: Sachsen

Auto: ix20 1.4 Style Edition +Navi,Alu,Tempomat,Bluetooth

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 10. August 2011, 11:16

RE: Unfall mit fast neuem I30! Wie gehts weiter?

Hi,

habt ihr keinen Unfallbericht ausgefüllt?????
Der kann mit helfen.

Pilgrin2001

Schüler

  • »Pilgrin2001« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Wohnort: Schleswig Holstein, Kreis Rendsburg Eckernförde

Auto: I 30 CW, 1.4, Fifa WM

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 10. August 2011, 11:28

RE: Unfall mit fast neuem I30! Wie gehts weiter?

Nein haben wir nicht!

Wir hatten beide keinen dabei! Gerade eben hat die Versicherung nochmal angerufen. Nun will die Versicherung doch, die vorher von Ihnen nicht akzeptierten Zeugen also meine Frau und meine Mutter, zum Unfallhergang anhören.

Alles bissl komisch. Auch meinten Sie nun, dass ein Gutachter keinen Sinn machen würde da der Schaden wahrscheinlich so gering sein wird, dass er unter 1000€ liegt. Wenn das der Fall ist, würden keine Gutachterkosten übernommen werden.

Alles bisschen komisch...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Pilgrin2001« (10. August 2011, 11:49)


dk1

Profi

Beiträge: 1 264

Wohnort: Sachsen

Auto: ix20 1.4 Style Edition +Navi,Alu,Tempomat,Bluetooth

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 10. August 2011, 11:44

RE: Unfall mit fast neuem I30! Wie gehts weiter?

Zitat

Original von Pilgrin2001
Nein haben wir nicht!


Alles bissl komisch. Auch meinten Sie nun, dass ein Gutachter keinen Sinn machen würde da der Schaden wahrscheinlich zu gering sein wird, dass er unter 1000€ liegt. Wenn das der Fall ist, würden keine Gutachterkosten übernommen werden.

Alles bisschen komisch...


Das kann dir deine Werke sagen,die stellt ja die Rechnung an die Vers.
Bei diesen Schwammigkeiten würde ich wahrscheinlich ein´s machen lassen.

16

Mittwoch, 10. August 2011, 11:55

RE: Unfall mit fast neuem I30! Wie gehts weiter?

dass die Kosten unter 1000€ sind hofft wohl die Versicherung und das die nicht gerne Zusätzlich einen Gutachter zahlen ist auch klar. Ich würde mal bei der Werkstatt nachfragen was es wohl kosten wird, ich glaube aber mit 1000€ kommt man bei einem neuen Prellträger (oder wie das Ding heißt) und dem neu lackieren einer Stroßstange nicht aus. sowas kostet schnell viel Geld.

Man sollte auch überprüfen ob nicht die Stoßstande gegen die Kotflügel gedrückt hat und dort kleine Lackschäden verursacht hat.

Jostor

Fortgeschrittener

Beiträge: 566

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Kaufm. Angestellter

Auto: KIA Cee'd SportsWagon 1.6 GDI EcoDynamics (ISG) Business Pack (NL), Darkgun silver

Vorname: Stefan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 10. August 2011, 21:46

RE: Unfall mit fast neuem I30! Wie gehts weiter?

So ein Mist, Pilgrim!

Ich möchte dich jetzt nicht ärgern, aber du hast vermutlich ein paar Fehler gemacht:

1.
der fehlende Unfallbericht - weil keiner einen dabei hatte. Es wird doch irgendwo im Auto ein Blatt Papier und einen Kuli gegeben haben. Im Zweifel reiß ich ein Blatt aus meiner KFZ-Betriebsanleitung und bastel mir damit einen Unfallbericht mit Skizze, Unfallbeschreibung, Unfallbeteiligten, Zeugen und Versicherungsdaten. Jeder Beteiligte unterschreibt und gut.

Ist jetzt aber nicht zu ändern. Pech! Deshalb zweifelt auch die Versicherung an den Zeugen (auch noch Familienmitglieder).
Hoffentlich hast du noch am Unfallort Fotos von den Fahrzeugen, den Schäden und (zufäliig nebenbei) der Gegenerin gemacht. So lässt sich die Plausibilität nachvollziehen.

2.
Vergiss irgendwelche Telefonate bzw. telefonischen Zugeständnisse der gegenerischen Versicherung. Worte sind manchmal wie Schall und Rauch und nicht beweisbar! Schreibe Briefe per Einwurf- oder Übergabeeinschreiben, akzeptiere nur Fakten schwarz auf weiß - Versicherungszusagen sowieso.

3.
Keinen Gutachter über das Autohaus bestellen, der wird im Zweifel von der gegenerischen Versicherung als parteiisch und befangen erklärt ("der kommt ja über das Autohaus und das will ja verdienen") , das Gutachten wird eventuell nicht akzeptiert. Nutze lieber direkt unabhängige Institutionen wie TÜV oder DEKRA.

Der DEKRA/TÜV-Gutachter bastelt dir ein Schadensgutachten mit Fotos, darin sind alle Schadensdetails inklusive deren voraussichtliche Reparaturkosten enthalten, ebenso wird üblicherweise die Wertminderung festgelegt.
Sei gewiss, die Reparatur wird über 1000 EUR kosten (Prallschutz neu, Stoßfängerlackierung, Arbeitslohn). Die Gesamtsumme entscheidet, ob der Wagen einen sog. Unfallwagen wird oder nicht - unabhängig davon, ob der Schaden behoben wird oder nicht.
Schäden unter 1000 EUR werden juristisch üblicherweise als Bagatellschäden betrachtet.

4.
Mit dem Gutachten in der Hand lässt du dir bei der Werkstatt deines Vertrauens einen vollständigen Kostenvoranschlag machen.

5.
Unter den gegebenen Umständen ab zum Anwalt:
Der wird dann mittels Unfallbericht, Unfallskizze, Unfallfotos, Zeugenaussagen und -benennung, Gutachten und Kostenvoranschlag die Deckungszusage bei der Versicherung einfordern. Danach dürfte es eng für die Unfallgegenerin werden; ihre Versicherung zahlt dann voraussichtlich Unfallschaden, Gutachterkosten, Kosten des Kostenvoranschlages und deinen Anwalt.

Die nette Unfallgegnerin hat vermutlich ihre Angaben widerrufen, weil ihr die Versicherung vermutlich mit Kündigung gedroht hat. Dann kommen solchen wilden widersprüchlichen Versicherungsinfos zustande. Vermutlich ist das nicht ihr erster Unfall, den sie zu verantworten hat. Und damit stellen sich Unfallgegnerin und Versicherung erst mal taubstumm.

Also: jetzt musst du handeln!

Weil sowas so gruselig ablaufen kann, bin ich immer supervorsichtig,
habe immer mindestens 2 Kulis, 1 Notizblock, einen Unfallbericht nebst Versicherungsunterlagen und einen herkömmlichen Fotoapparat (nicht digital, ist weniger empfindlich, Batterie und Film alle 2 jahre tauschen und gut) im Auto.

Viel Erfolg und lass mal Zwischenstände und Ergebnis hören!

Gruß Jostor

18

Mittwoch, 10. August 2011, 22:36

RE: Unfall mit fast neuem I30! Wie gehts weiter?

Zitat

Original von Rapunzel
1. hast Du ne Rechtschutz?
2. Nim Dir einen Anwalt.
3 Schuldfrage geklärt?
4 Ist die geschätzte Reparatur > 1000 Euro, nimm ein Gutachter Deiner Wahl, der setzt auch den Wertverlust fest.


Waren doch miene Worte.

Als Regel:
immer Polizei zur Aufnnahme.
Schuldfrage geklärt
Selbstverschuldet -> Rechtsschutz
Unverschuldet-> Rechtsanwalt.
Dei Versicherungen wollen es doch garnicht anders.
Klugsch... Modus aus.


Viel Glück das Dein Anwalt noch alles hinbekommt.

Jostor

Fortgeschrittener

Beiträge: 566

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Kaufm. Angestellter

Auto: KIA Cee'd SportsWagon 1.6 GDI EcoDynamics (ISG) Business Pack (NL), Darkgun silver

Vorname: Stefan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 10. August 2011, 23:04

RE: Unfall mit fast neuem I30! Wie gehts weiter?

Hm, das ist gar nicht so einfach, Rapunzel.

Es gibt tatsächlich Landstriche in D, da kommt die Polizei für solche Fälle gar nicht mehr raus, es sei denn, es liegt ein Unfall mit Personenschaden vor. Hängt glaub ich vom jeweilen Bundesland ab, was deren "Polizeigesetze" und Verordnungen dazu sagen.

Bei uns in Schlewig-Holstein kommt der Schnittlauch zwar noch, aber nur mit viel Druck. Musste mir vor Jahren mal anhören, wenn ich die Polizei möchte, muss ich bei derartigen Fällen zu denen aufs Revier kommen (ich war übrigens Geschädigter)!
Sei so nicht mehr vorgesehen. Da bin ich in der Situation fast durch die Decke gegangen.
Komischerweise gibbet aber immer noch den Unfalldienst der Polizei... hmmm.

Gruß Jostor

dk1

Profi

Beiträge: 1 264

Wohnort: Sachsen

Auto: ix20 1.4 Style Edition +Navi,Alu,Tempomat,Bluetooth

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 11. August 2011, 09:18

RE: Unfall mit fast neuem I30! Wie gehts weiter?

Zitat

Original von Jostor



3.
Keinen Gutachter über das Autohaus bestellen, der wird im Zweifel von der gegenerischen Versicherung als parteiisch und befangen erklärt ("der kommt ja über das Autohaus und das will ja verdienen") , das Gutachten wird eventuell nicht akzeptiert. Nutze lieber direkt unabhängige Institutionen wie TÜV oder DEKRA.

Viel Erfolg und lass mal Zwischenstände und Ergebnis hören!

Gruß Jostor


Hi,
die sind doch sowieso fast immer von TÜV oder DEKRA.
Wir hatten nie deswegen Probleme mit der gegnerischen Versicherung,es wurde immer alles anerkannt.
Wenn es der Vers. spanisch vorkommt lassen die sowieso ein gegengutachten
machen.