Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Darkwing Duck

Der Schrecken der Nacht

  • »Darkwing Duck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 538

Wohnort: St. Erpelsburg

Auto: Coupe GK

Vorname: Eddi

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. März 2011, 14:01

E10: Bei Schäden muss Halter zahlen

Aus Angst vor Motorschäden meiden die meisten Autofahrer den neuen Kraftstoff E10 mit einem Anteil von zehn Prozent Ethanol. Verbraucherschützer fordern, dass die Autohersteller die Haftung übernehmen, wenn Schäden durch E10 entstehen - sonst werde sich die neue Spritsorte nie durchsetzen.

E10: Hersteller übernehmen keine Gewährleistung

Bislang übernehmen die Hersteller keine Gewährleistung. Sie geben lediglich an, ob ein bestimmtes Fahrzeugmodell den neuen Biosprit verträgt oder nicht. Verträgt ein Auto diesen Angaben zufolge E10 und hat trotzdem einen Motorschaden, dann liegt die Beweislast beim Autohalter, sagte ADAC-Sprecher.

Autofahrer muss Reparatur selbst zahlen

Dem Halter werde es in der Regel aber nicht gelingen, den Nachweis zu erbringen, dass ausgerechnet das E10 schuld an dem Schaden ist. Auch ein Gutachter könnte dies laut ADAC nicht nachweisen. Die Reparatur muss also der Autofahrer selbst zahlen.

Ausnahme bei E10-Haftung möglich

"Einzige mögliche Ausnahme" wäre laut ADAC-Sprecher, wenn auf einen Schlag hunderte Fahrzeuge eines Modells das E10 nicht vertragen. Ein Gericht würde in einem solchen Fall dem Hersteller die Pflicht zur Entschädigung zuweisen.

Etwa drei Millionen Autos vertragen kein E10

Wahrscheinlich etwa drei Millionen Autos in Deutschland vertragen den neuen Kraftstoff nicht. Das sind rund zehn Prozent der insgesamt rund 30 Millionen Benziner auf Deutschlands Straßen. Dieselautos sind nicht betroffen.

Quelle: AFP


i20_berlin

Fortgeschrittener

Beiträge: 442

Wohnort: berlin

Beruf: azubi FASI

Auto: i20

Vorname: Marcel

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 8. März 2011, 14:19

RE: E10: Bei Schäden muss Halter zahlen

na das klingt doch mal gut....

also ich verstehe das so :-)

du kannst e10 tanken...musst es aber nicht.....wenn du es aber nicht tust zahlst du runt 8cent teils auch schon 10cent mehr.....wenn du es aber tankst, dann hast du nen höheren verbrauch und tust was für die umwelt. das mit der umwelt stimmt aber nicht...wenn du jetzt das problem hast das du es tanken wolltest weil du auf die aussage der umwelt vertraust und dein hersteller dir auch sagt du darfst.....ist es trotzdem dein problem wenn es nicht gut geht.....also als autohersteller sag ich einfach mal ja.....in der hoffung das nicht zu vieler meiner modelle die das nicht vertragen kaputt gehen oder halt erst nach und nach und ich deshalb auftrege ohne ende bekomme und motoren und und und ohne ende verkaufe....

ist doch cool so...oder?


E10 Tanker sind verräter.... :-) die werden eh alles dafür tun damit wir es tanken....in berlin gibt es schon tankstellen bei denen nur noch ein hahn den normalen e5 hat und der rest ist mit dem e10 scheiß vollgepackt.....und wenn nicht gleich die nächste tankstelle in der nähe ist kann es verdammt voll werden......

bachus

Profi

Beiträge: 729

Wohnort: ABI

Auto: i30 1.6 rumän.Premium

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. März 2011, 16:00

RE: E10: Bei Schäden muss Halter zahlen

Ich stell mich für Nicht-E10 gerne auch 30min an.

Ich habe noch keine einzige Tankstelle gesehen, die so wie du es beschreibst E10 um 8 oder gar 10 Cent billiger als altmodisches Super verkauft. (und solange es nicht um mind. 5% billiger ist, rechnet es sich schon wegen des erhöhten Verbrauchs nicht)

PS: mit der Doppelbesteuerung (erst Mineralölsteuer, die dann durch die Umsatzsteuer nochmal besteuert wird) haben sich die meisten ja schon abgefunden. Aber was ist mit der Mineralölsteuer auf die 10% Bioethanol ??

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bachus« (8. März 2011, 16:02)


Elantra

Meister

Beiträge: 1 937

Wohnort: Bietigheim

Auto: Elantra Touring

Hyundaiclub: Korean Streetfighter e.V.

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 8. März 2011, 16:03

RE: E10: Bei Schäden muss Halter zahlen

bei uns ist das so...E10 ist zwischen 8 und 10 Cent billiger als das gute normale Zeug!

und ich zahl lieber 8 bis 10 Cent mehr, als dass ich mir den Motor in ein paar Jaahren kaputt mache.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elantra« (8. März 2011, 16:04)


bodyrolex

Fortgeschrittener

Beiträge: 183

Wohnort: Luxembourg

Beruf: Buschauffeur

Auto: Santa Fe SM 2,0 CRDI

Hyundaiclub: nöö

Vorname: Alex

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. März 2011, 17:42

RE: E10: Bei Schäden muss Halter zahlen

Warum gibts das E10 zeugs denn nur in D, bei uns in Lux gibts das nicht, in F oder B hab ich noch keine Taankstelle gesehen die sowas verkauft???

Gruß Alex

cas-64

Schleswig-Holsteiner

Beiträge: 1 666

Wohnort: Schleswig-Holstein / Kreis Plön

Auto: Hyundai Tucson Intro,1.6 T-GDI 4WD,DCT / Kona 1.0 T-GDI

Vorname: Carsten

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. März 2011, 20:04

RE: E10: Bei Schäden muss Halter zahlen

Zitat

Original von bodyrolex
Warum gibts das E10 zeugs denn nur in D, bei uns in Lux gibts das nicht, in F oder B hab ich noch keine Taankstelle gesehen die sowas verkauft???

Gruß Alex

Freu dich mal nicht zu früh E10 kommt bei euch auch noch dann kannst du den Sprit auch testen :D

bodyrolex

Fortgeschrittener

Beiträge: 183

Wohnort: Luxembourg

Beruf: Buschauffeur

Auto: Santa Fe SM 2,0 CRDI

Hyundaiclub: nöö

Vorname: Alex

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. März 2011, 15:29

RE: E10: Bei Schäden muss Halter zahlen

Glaube nicht das das zeug auch zu unns kommt, für die paar Benziner die hier rumfahren lohnt es sich wohl kaum extra die Tankstellen umzubauen. Hier fährt fast jeder Diesel. Als Benziner fahren eigentlich nur noch sportmodelle hier herum. Und die Tanken zum größten Teil Super Plus. :bang:

Gruß Alex

GeBo

Fortgeschrittener

Beiträge: 404

Wohnort: Ruhrpott

Auto: i30 Challenge 1.4 EU/H

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. März 2011, 15:42

RE: E10: Bei Schäden muss Halter zahlen

Die Einführung von E10 ist laut Brüssel bis 2013 für alle EU-Staaten vorgesehen.

Chris_i30

Schüler

Beiträge: 136

Wohnort: Witten

Beruf: Landschaftsgärtner

Auto: HY I40 CW CRDI

Hyundaiclub: Korean Tuners NRW

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 4. Dezember 2011, 18:48

RE: E10: Bei Schäden muss Halter zahlen

also zum thema mehrverbrauch kann ich nur Nein sagen, ich verbrauche mit E10 nicht mehr wie mit normal Super

Ähnliche Themen