Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Nthusiast

Bergpirat

  • »Nthusiast« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Wohnort: München

Auto: Alte Möhre

Vorname: Blacky

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. März 2018, 02:49

Neues Motorenkonzept von Mazda!

Wenn der Motor wirklich die Vorteile eines Diesels besitzt, dann hat er großes Potential. Ist nur die Frage, kommt er nicht zu spät.

Skyactive-X


Nthusiast

Bergpirat

  • »Nthusiast« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Wohnort: München

Auto: Alte Möhre

Vorname: Blacky

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 1. April 2018, 12:15

Dass an dem Konzept schon länger gefeilt wird/wurde, hab ich auch nicht gewusst.

HIER ein sehr interessanter Artikel dazu. Diesmal auf Deutsch ;)

P.S. Aber warum nennen die das Diesotto? Biesel hört sich für mich viel schöner an :)

PerformaN6

Fortgeschrittener

Beiträge: 401

Wohnort: Bayern

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 1. April 2018, 13:06

Naja der letzte Absatz sagt wieder mal alles....
http://www.zeit.de/mobilitaet/2017-08/di…zuender/seite-2

Autos mit Brennstoffzelle halte ich da auch für besser als Elektro.
Hyundai hat da ja auch schon was zu bieten.

ckm

Meister

Beiträge: 2 525

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK3 2.0tdci + Ka 1.2

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 1. April 2018, 17:17

Also das ist ja schon seit Einführung der aktuellen Mazda 2.0l Skyaktive im Gespräch, welcher ja für einen 2.0l auch schon sehr sparsam ist. Hier wurde ja auch schon mit hoher Verdichtung gearbeitet. Das Problem ist bzw war die Kontrolle der Selbst Zündung zu beherrschen. Hat man wohl jetzt hin bekommen. Hätte Mal eine alten Toyota Corolla Magermix Vergaser der zündete ungewollt bei manchen Spritsorten nach. Denke das weiß man schon lange nur waren die technischen Möglichkeiten der Einspitzungen bis jetzt nicht so weit.

5

Montag, 9. April 2018, 11:13

" Dass die europäischen Hersteller den Diesotto-Motor weiter erforschen, scheint allerdings unwahrscheinlich. Gerade in Deutschland gilt die Elektrifizierung als der bevorzugte Weg, den Benziner sparsamer zu machen. So sollen verschiedene Formen von E-Autos in die Lücke treten, die der Diesel auf seinem Rückzug vor allem in den kleineren und preissensibleren Fahrzeugklassen hinterlassen wird. Der Diesotto-Motor wird wohl ein Nischenangebot bleiben – allerdings ein besonders sauberes. "

Ähnliche Themen