Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Dondums89

Fortgeschrittener

  • »Dondums89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 178

Wohnort: Halbinsel Eiderstedt

Beruf: Steuerfach

Auto: Velo Turbo DCT Premium '15

Vorname: Hendrik

  • Nachricht senden

1

Montag, 29. Januar 2018, 17:46

Garantiearbeiten allgemeine Information

Moin,

ich habe folgendes Problem.

Meinen Velo habe ich im Juni 2016 gekauft (EZ 06/15), im Frühjahr 2017 wurde der Lenkstocksensor auf Garantie getauscht da die ESP, ABS, Handbremslampe etc dauerhaft leuchteten, auch hier nachzulesen. -> Lenkung Tausch Garantie

Die vorab genannten Symptome kamen im ungefährt April 2017 wieder woraufhin der Wagen erneut die Werkstatt besucht hat, diesmal waren angeblich die Kabelverbindungen leicht lose/falsch gesteckt, ebenfalls im Vorab genannten Link zu finden.

Im August 2017 traten die Probleme erneut auf, diesmal zusätzlich waren die Airbag-Lampe im Bordinstrument und die Airbag-Lampe in der Mittelkonsole dauerhaft am leuchten, dazu auch tageweise die Motorkontrollleuchte.

Pünktlich zum Jahresanfang am 02.01.18 hatte ich auch noch einen Wildunfall das hat aber nichts mit der Problematik bisher zutun.

Während der Wildunfallinstandsetzung wurden ebenfalls auch Garantiearbeiten vorgenommen, es wurden das ESP und das Airbag-Steuergerät ausgetauscht.

Soweit so gut, der Velo lief dann erst mal einige Tage ohne das irgendwas dauerhaft im Bordcomputer leuchtet was nicht leuchten soll.

Heute am 29.01.18 fängt der ganze Spaß wieder von vorne an, ESP dauerhaft am leuchten und die ABS, Handbremsleuchte sporadisch dazu, mein Freundlicher weiß auch schon Bescheid.

Meine Frage dazu wäre jetzt, was tun, Hyundai immer wieder Versuchen lassen den Wagen endlich "fahrtüchtig" zu reparieren, die Kiste in Zahlung geben, Wandlung.
Ich fahre den Wagen wirklich gerne aber gefühlt fahre ich seit gut 1 Jahr mit einem Fahrzeug dass ständig in der Werkstatt ist. :mauer:

Würde dazu gerne mal ein paar Meinungen hören.

Danke fürs Lesen.

MfG

Hendrik


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 547

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Montag, 29. Januar 2018, 17:59

Weiterfahren bis Frühjahr 2019 - und dann mit einem Jahr Restgarantie privat verkaufen!

Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 859

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: Hyundai ix20 1.4 Classic plus Trend und Winter Paket

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

3

Montag, 29. Januar 2018, 18:14

Auf jeden Fall vor Garantieende den Wagen abstossen! Am Besten an den Händler und um ein super Angebot für ein funktionierendes Auto bitten!

Dondums89

Fortgeschrittener

  • »Dondums89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 178

Wohnort: Halbinsel Eiderstedt

Beruf: Steuerfach

Auto: Velo Turbo DCT Premium '15

Vorname: Hendrik

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 30. Januar 2018, 17:50

Dass ich den Wagen abstoßen werde habe ich schon geplant am liebsten natürlich mit GarantieRest.
Also soll ich den jetzt einfach weiter auf Garantie reparieren lassen bis der mal läuft wie er soll.

Es ist jetzt mittlerweile der 4. Versuch innerhalb von einem 1 Jahr der unternommen wird das Problem zu beheben.

Ich hätte noch 5 Monate Gewährleistung bei dem Händler bei dem ich den Wagen gekauft habe, der ist leider etwas weiter weg, vielleicht sollte ich dem den Velo mal hinstellen und der soll sein Glück versuchen.

Dondums89

Fortgeschrittener

  • »Dondums89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 178

Wohnort: Halbinsel Eiderstedt

Beruf: Steuerfach

Auto: Velo Turbo DCT Premium '15

Vorname: Hendrik

  • Nachricht senden

5

Freitag, 2. Februar 2018, 08:00

So sieht das übrigens aus, die elektronische Servo ist auch mal wieder komplett ausgefallen, das macht besonders Spaß.
Der BC funktioniert auch nicht mehr hab seit 3 Tagen den gleichen Kilometerstand :-)



Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 859

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: Hyundai ix20 1.4 Classic plus Trend und Winter Paket

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

6

Freitag, 2. Februar 2018, 14:12

Da hatte ich jetzt aber die Schnauze voll und wollte ein funktionierendes Fahrzeug. In die Karre hätte ich kein Vertrauen mehr! Da ist Hyundai jetzt aber gefordert!

oliwei

Profi

Beiträge: 1 138

Beruf: Banker

Auto: i30 Premium 1,4 T-GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Freitag, 2. Februar 2018, 14:31

Hi,

den Wagen einfach so verkaufen OHNE die Problematik einem Käufer zu schildern ist Betrug! Wenn ein Fahrzeug gravierende Mängel hat und du verkaufst das ohne was zu sagen, dann ist das nicht nur Assi sondern eben auch strafbar!

Du hast Garantie, ein Verkäufer/Hersteller hat 3x die Gelegenheit einen Mangel zu beseitigen. Danach kannst du auf eine Wandlung/Rückgabe bestehen. Hast du eine Rechtschutzversicherung? Wenn ja, schildere denen mal den Fall (am Besten mit Belegen), dann werden die dir schon was erzählen... :evil:

Dondums89

Fortgeschrittener

  • »Dondums89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 178

Wohnort: Halbinsel Eiderstedt

Beruf: Steuerfach

Auto: Velo Turbo DCT Premium '15

Vorname: Hendrik

  • Nachricht senden

8

Freitag, 2. Februar 2018, 15:12

Naja eine RSV hab ich leider nicht, werd aber mal unverbindlich nächste Woche bei ner Kanzlei anfragen.

Der Hersteller bzw. die Werkstatt stößt jetzt den 4ten Reparaturversuch an.

NotHelpless

Fortgeschrittener

Beiträge: 188

Auto: Subaru Impreza sport - Hyundai i20 1,4 intro

Vorname: Ralph

  • Nachricht senden

9

Freitag, 2. Februar 2018, 23:21

https://www.bussgeldkatalog.org/rueckgab…gebrauchtwagen/

...hier findest Du die Antworten auf Deine Fragen!