Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ghostman52

Schüler

  • »ghostman52« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 99

Wohnort: St.Pölten

Auto: I20Go Babyelefant 1,4l und Ix20 Premium Ara Blue 1,6 Automatik

Vorname: Werner

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. April 2017, 12:43

Was hat das zu bedeuten ich blick da nicht durch

http://orf.at/#/stories/2388483/


2

Sonntag, 23. April 2017, 13:16

Ist doch logisch!
Wer in D weitere Strecken (also Inländer) fährt, als andere, die nur einmal in den großen Ferien durchbrummen (Ausländer) zahlt erheblich mehr.
Der eigene (deutsche) Bürger ist bei seiner Regierung wie immer der Dumme.

ghostman52

Schüler

  • »ghostman52« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 99

Wohnort: St.Pölten

Auto: I20Go Babyelefant 1,4l und Ix20 Premium Ara Blue 1,6 Automatik

Vorname: Werner

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 23. April 2017, 13:38

Dachte eigentlich es sollte bei euch eine allgemeine Maut eingeführt werden und alle Inländer sollen durch die Steuer entlastet werden , dieser Einfall widerspricht dem meiner Meinung nach aber.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 316

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 23. April 2017, 13:52

Da stehen doch nur Vermutungen: Das Finanzministerium will und strebt an - das sind doch noch keine bindenden Aussagen.

5

Sonntag, 23. April 2017, 14:08

@ghostman52
Ach hör doch auf, das ist doch wieder ein abgekartetes Spiel. Auch die angedrohten Klagen aus A und NL sind doch lächerlich, weil die deutsche Regierung nur wieder den deutschen Steuerzahler besch****en will.
Wenn die es ernst meinen würden, würde die Maut eingeführt wie zum Bsp. in A auch und der deutsche Bürger nicht "entlastet" (= angebliche Diskriminierung aller anderen), sondern völlig unabhängig davon die KFZ-Steuer abgeschafft. Die Maut kann dann gerne so hoch sein, dass dem Staat unterm Strich nix verloren geht.

So würde man das machen, wenn man es ernst meinte. Rauskommen soll und wird wohl ein: "Wir wollten Euch ja entlasten, aber...."

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 316

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 23. April 2017, 16:10

Wenn in Deutschland nach der Mauteinführung die KFZ-Steuer gesenkt wird, dann kann das doch auch "Zufall" sein. :D Und selbst wenn nicht - es geht keinem anderen Land etwas an, wie hoch in Deutschland die Steuern für die eigenen Bürger festgelegt werden :!:

ghostman52

Schüler

  • »ghostman52« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 99

Wohnort: St.Pölten

Auto: I20Go Babyelefant 1,4l und Ix20 Premium Ara Blue 1,6 Automatik

Vorname: Werner

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 23. April 2017, 16:22

@ J-2 Coupe
mir ist es egal ob bei euch die Steuer dadurch gesenkt wird und ihr daher "kostenlos" die Autobahn benützt ich fahre etwa auch in Österreich kostenlos auf der Autobahn da ich die Vignette auf Grund einer Behinderung auch kostenlos erhalte und du hast recht es geht keinen anderen Land was an ob bei euch die KFZ steuer gesenkt wird. Ich wollte eigentlich von euch nur wissen ob ihr auch, bei den Plänen die da beschrieben werden, denkt dass ihr trotzdem nicht vollständig kostenlos die Autobahnen benützen dürft.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 316

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 23. April 2017, 16:40

Kostenlos wird es ganz sicher auch für Bundesbürger nicht werden - das ist aber auch das einzige, was an der geplanten Maut sicher ist.....

9

Sonntag, 23. April 2017, 16:42

@ghostman52
Nein, natürlich nicht, deswegen soll die Steuer ja nur gesenkt, nicht abgeschafft werden... denn dann kann man sie schleichend wieder anheben.

10

Freitag, 26. Mai 2017, 11:20

Ist doch logisch!
Wer in D weitere Strecken (also Inländer) fährt, als andere, die nur einmal in den großen Ferien durchbrummen (Ausländer) zahlt erheblich mehr.
Der eigene (deutsche) Bürger ist bei seiner Regierung wie immer der Dumme.
Jup.. irgendwie läuft es immer auf das gleiche raus..

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 316

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

11

Freitag, 26. Mai 2017, 11:55

Wem man mit der Regierungsarbeit bezüglich Autobahnen nicht zufrieden ist, könnte man als Alternative die Autobahnen auch an Privatfirmen verkaufen - und dann würden alle jammern wie billig es doch war, als die Autobahnen noch dem Staat gehört haben. Also macht euch nicht ins Hemd wegen 1 oder 2 Euro/Woche "Mehrbelastung"! Kauft lieber kleinere Autos, die sind günstiger im Unterhalt.
Meckern auf höchstem Niveau ist scheinbar das Lieblingshobby der Deutschen! :rolleyes:

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher