Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

minimago

Fortgeschrittener

  • »minimago« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 399

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. Januar 2017, 18:51

LPG Steuerbefreiung soll vorzeitig aufgehoben werden

An alle LPG'ler und die die es werden wollen.

Habe gerade im Netz in eine Autofachzeitschrift gelesen, dass Herr Schäuble die Steuerbegünstigung auf LPG schon vor dem eigentlichen Koalitionsversprechen abschaffen will. Wir können dazu auf folgender Seite eine Petition unterschreiben, Link.

Ihr seid alle aufgefordert, dort mit zu machen. Unterstützt die Petition bitte und sagt allen LPG'lern das weiter.

Danke für Eure Hilfe.


Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 210

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. Januar 2017, 21:42

Ja und?

Dafür sollen jetzt doch wieder Fahrverbote für Diesel in den Städten eingeführt werden, und das ist viel schlimmer.

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 3 073

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin - auf dem Weg zum Dr. med. dent.

Auto: Veloster GDI Winterauto

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. Januar 2017, 22:08

Das Dieselsterben hat begonnen, genauso wie Vergasermotoren ausgestorben sind.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 210

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. Januar 2017, 23:09

Dieselsterben?

Na prim, dann dürfen die Muttis in Zukunft in die grossen Logistikzentren zum Einkaufen fahren, das sind ja nur schlappe 100 km (mindestens), denn angeliefert wird ja dann nichts mehr.

Beiträge: 204

Wohnort:  Braunschweig  

Auto: i30cw 1.6l blue / BRC-LPG & i20 1.4l Style / BRC-LPG

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. Januar 2017, 23:29

Es geht doch darum:

Laut Koalitionsvertrag vom 16.12.2013 zwischen der CDU, CSU & SPD sollte die Steuervergünstigung für Autogas und Erdgas ab 2019 verlängert werden. Zitat aus dem Koalitionsvertrag von Seite 32: "Die bis Ende 2018 befristete Energiesteuerermäßigung für klimaschonendes Autogas und Erdgas wollen wir verlängern". Unterschrieben u.a. von Dr. Angela Merkel, Horst Seehofer und Sigmar Gabriel. Dazu existiert der Antrag der Fraktionen von CDU/CSU und SPD vom 01.07.2015: "Energiesteuerermäßigung für Erd- und Flüssiggas über 2018 hinaus verlängern".

Wir fordern die Einhaltung der Wahlversprechen von 2013, mit denen die Politiker den Autogas-Fahrern einen Steuervorteil über 2018 hinaus versprochen haben!

Die Meldung durch Reuters vom 26.01.2017 besagt nun, dass der Bund das Steuerprivileg für Autogas in Gänze streichen will und die Steuerreduzierung Ende 2018 auslaufen soll. Nur Erdgas soll bis 2026 weiterhin steuerbegünstigt bleiben. Diese Regelung soll schon im Februar durch das Kabinett beschlossen werden.


Die Regierung beschließt schnell und heimlich innerhalb eines Monats ein Gesetz nicht umzusetzen, welches zum Nachteil der Bürger wird, die Geld sparen wollen bzw. müssen (LPG), wärend gleichzeitig die Erdgaslobby weiter unterstützt bzw. gefördert wird. Da kann unsere ReGIERung plötzlich auch ganz schnell sein, so wie auch bei den Beschlüssen zu Diätenerhöhung, die immer in der Sommerpause beschlossen wird.
So wird jetzt der Trubel um den amerikanischen Präsidenten genutzt, dass die meisten Menschen alles Andere als Nebensächlichkeiten abgetan werden.

Ich möchte noch anmerken, dass Autogas wesentlich sauberer verbrennt als Diesel und Benzin.
Auch deshalb fahre ich mit LPG.

MfG
Pjotr

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 979

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 29. Januar 2017, 23:34

Zitat aus dem Koalitionsvertrag von Seite 32: "Die bis Ende 2018 befristete Energiesteuerermäßigung für klimaschonendes Autogas und Erdgas wollen wir verlängern". Unterschrieben u.a. von Dr. Angela Merkel, Horst Seehofer und Sigmar Gabriel.
Da sitzt das Problem: WOLLEN wir verlängern heißt nicht WERDEN wir verlängern!

Beiträge: 204

Wohnort:  Braunschweig  

Auto: i30cw 1.6l blue / BRC-LPG & i20 1.4l Style / BRC-LPG

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 29. Januar 2017, 23:40

Und warum wollen die das bei Erdgas? Was ich persönlich aufgrund der Probleme bei den Kosten der Anlage, der Komprimierung und Reichweite als sehr Problematisch erachte.

MfG Pjotr

minimago

Fortgeschrittener

  • »minimago« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 399

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. Januar 2017, 09:07

Ja, da steckt eine riesen Lobby hinter.

Das ist wie beim Dampfen (elektrisches Rauchen). Wer mal vom Dokumentarfilm A Billion Lives hört, sollte sich den Film mal anschauen.

Das wäre nun aber zuviel Offtopic.

Beiträge: 204

Wohnort:  Braunschweig  

Auto: i30cw 1.6l blue / BRC-LPG & i20 1.4l Style / BRC-LPG

  • Nachricht senden

9

Montag, 30. Januar 2017, 09:13

Genau, das meinte ich.
Ich weiß, wo ich bei der nächsten Wahl mein Kreuz NICHT machen werde.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 979

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. Januar 2017, 11:03

Ich weiß wo ich mein Kreuz mache, ich bin gegen Steuervorteile bei Treibstoffen - alle gehören gleich besteuert: Gas, Diesel, Benzin und auch Flugzeugbenzin - Treibstoff ist Treibstoff, dazu gehört auch Kerosin!

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 210

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

11

Montag, 30. Januar 2017, 11:36

Moins

Richtig. Wenn das allerdings der (un)selige FJS hört, rotiert der in seiner Gruft.

minimago

Fortgeschrittener

  • »minimago« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 399

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

12

Montag, 30. Januar 2017, 11:45

@Jacky was machst denn dann bei e-Autos?
Soll der KW dann 1,40€ kosten?

Du machst es Dir da zu einfach...

Wer gutes für die Umwelt tut, soll auch belohnt werden.
In unserem Land ist das aber wohl allgemein anders gehalten.
Wer gutes tut ist der Dumme, zahlt drauf und wird am Ende noch bestraft.
Von den Medien als Öko verschrieen und in der Gesellschaft als Spießer abgetan.
Gelobt sei der Betrug und die Vertuschung relevanter Abgaswerte.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 979

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

13

Montag, 30. Januar 2017, 11:47

Ich bin als geborener Bayer natürlich seit über 40 Jahren CSU-Mitglied, und Herr Dr. h.c. Franz-Josef Strauß ist mir im Traum erschienen, und hat mir gesagt daß er jetzt für die Besteuerung von Kerosin wäre. :bang:
Finanzielle Anreize für Gasbetrieb oder E-Motoren sollen sich beim Kauf bieten - wenn die LPG-Version 3.000€ billiger angeboten wird, als die völlig identische Benzinausführung würde der Anteil von Gasmotoren sicher steigen....

minimago

Fortgeschrittener

  • »minimago« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 399

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

14

Montag, 30. Januar 2017, 11:51

Tun sie aber nicht...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 979

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

15

Montag, 30. Januar 2017, 12:02

Liegt aber wohl auch am noch nicht Flächendeckend vorhandenen Gastankstellennetz....und bei manchen Modellen führt eine Gasanlage bei Gebrauchtwagen zu einem schlechteren Wiederverkaufspreis - vor allem im Kleinwagensegment. Klingt zwar komisch, ist aber so!

minimago

Fortgeschrittener

  • »minimago« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 399

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

16

Montag, 30. Januar 2017, 12:12

Das Tankstellennetz ist ausreichend vorhanden, sicherlich nicht perfekt und mit weiterem Bedarf. Die Auto- und Mineralöl- Lobby will das aber doch gar nicht. LPG (Propan/Butan) ist ein Abfallprodukt, das zu 90% sinnlos abgefackelt wird.

Die wollen lieber das teuere Erdgas und Erdöl verkaufen.

LPG wird auch in " D " ziemlich schlecht geredet. Ich weiß nicht ob es Unwissen- oder Dummheit ist.

Wenn wir da mal unsere Nachbarn betrachten, sogar die Türkei ist in Sachen LPG um Meilen weiter als wir. Da fährt jeder zweite (ja auch der Tucson) auf LPG.

Im Übrigen alle ohne diese Additivierung.

Enrico B

unregistriert

17

Montag, 30. Januar 2017, 12:16

Die Frage ist auch, wieviel Prozent der Leute fahren mit Gas, ich kenne nur einen einzigen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 979

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

18

Montag, 30. Januar 2017, 12:24

Die Nachfrage nach Gas war bei Gebrauchtwagen sehr gering, ungefähr so wie Majonnaise zur Salamipizza....

minimago

Fortgeschrittener

  • »minimago« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 399

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

19

Montag, 30. Januar 2017, 12:33

Ich hab´s ja schon erläutert.
Deutschland ist ein Entwicklungsland in Sachen LPG.
Das gibt es in anderen Ländern nicht, dort gibt es auch bei Gebrauchtfahrzeugen eine Nachfrage.

Dann kommt noch erschwerend hinzu, das in der Hochzeit vom LPG 2004 - 2009 die ( ich nenne sie mal ) Nichtwissenden Umrüster wie Pilze aus dem Boden geschossen sind.
Diese Nichtwissenden Umrüster haben dem LPG hier in Deutschland erheblichen Schaden zugefügt.

Somit wird der Normalverbraucher verunsichert.

Mir ist schon sehr Bewusst, das sich nicht jeder mit der Thematik so sehr beschäftigt.

Man braucht sich ja nur mal den ersten Kommentar zu meiner Eröffnungsansprache ansehen... :mauer:

@Enrico B Es fahren ca. 500.000 LPG Fahrzeuge in der BRD

Beiträge: 204

Wohnort:  Braunschweig  

Auto: i30cw 1.6l blue / BRC-LPG & i20 1.4l Style / BRC-LPG

  • Nachricht senden

20

Montag, 30. Januar 2017, 12:37

Hier in und um Braunschweig fahren z.B. die ganzen Minicar Taxis ( Skoda ) damit. Bevor ich mit dem LPG angefangen hatte, dachte ich auch so. Technische Probleme, wenig Tanken usw. Das Gegenteil ist der Fall bzw. das trifft nur für Erdgas zu.
Nahezu jede Tankstelle bietet LPG an. Wir sind z.B. vor 5 Jahren und auch letztes Jahr über Tschechien, Ungarn, Slowenien nach Kroatien in den Urlaub gefahren, ca. 4000km. Immer wenn der Tank leer war, gab es auch mehrere Tankstellen. Man muss nur darauf achten. Ich habe in meinem Navi noch die LPG Tankstellen als POI. Da ist ständig eine eingeblendet.

Es gibt auch noch von der EnergieLobby und dem Staat das Bestreben, den Verlust von Kernkraftwerken durch den Atomausstieg, mittels Verstromung des früher als Abfall gesehenen LPG auszugleichen. Die pfeifen dann auf die "paar"ökonomisch und umweltfreundlich fahrenden PKW.

Ähnliche Themen