Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26 371

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 20. Januar 2016, 13:34

Thomas, du verallgemeinerst! Dreckschweine gibt es in jedem Volk, auch in unserem!

@Sanjan - AfD, Pegida und ähnliches kommt für mich schon aus Intellektuellen Gründen keinesfalls in Frage! :dudu:


Beiträge: 1 080

Wohnort: Remstal

Beruf: Mädchen für alles, Chaosmanagerin, Palettenperfektstaplerin, Transporteuse

Auto: Hyundai I30 CW

Hyundaiclub: Original Tante JUHU....

Vorname: Patty

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 20. Januar 2016, 14:59

Ich spende Grundsätzlich nichts, das macht die Oma aus Berlin schon!!

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 673

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 20. Januar 2016, 15:10

Spenden ?....das fehlte noch ! Die sollen die Reichen ordentlich besteuern, dann fehlt es nirgends an Geld.
Obwohl ich es letztlich so sehe, wie CKM. Das Geld ist es nicht, es ist die Unfähigkeit der Regierenden und die Andersartigkeit der Kommenden.
Grundsätzlich hat Samantha ja Recht, aber die, die insbesondere aus den Maghreb-Staaten kommen, werden hier zum größten Teil nicht integrierbar sein.

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 538

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 20. Januar 2016, 15:27

@ J-2 Coupe, du wirfst AFD und Pegida in einen Topf, mischst das noch mit einer Prise "ähnlichen", argumentierst aber gleichzeitig mit Verallgemeinerung.
Will dir deinen Intellekt definitiv nicht absprechen, aber in diesen Zusammenhang wohl ein Schuss in den Ofen!

@ Hartmut, was auch schon lange bekannt ist!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sanjan« (20. Januar 2016, 15:35)


J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26 371

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 20. Januar 2016, 15:48

Ich spende seit Jahrzehnten ca 5% meines Jahres-Nettoeinkommen für alle möglichen Caritativen Einrichtungen, die National oder International tätig sind: SOS-Kinderdörfer, Brot für die Welt, Tierschutzbund, Stadtmission, Misereor, Sternstunden, sowie für Menschen welche durch Katastrophen in Not geraten sind, wie in Haiti oder Fukushima oder damals die Tsunami-Opfer. Das gehört sich einfach so, wer ausreichend Verdient soll auch Spenden!

Es grüßt erhobenen Hauptes:

Jacky

Felix qui potuit rerum cognoscere causas!

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 673

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 20. Januar 2016, 16:16

@ Jacky: nein, wer "ordentlich" verdient, sollte "ordentlich" besteuert werden!

@Sanjan: was schon lange bekannt ist, kann ja durchaus wiederholt werden; insbesondere dann, wenn sich an den Umständen nichts ändert!

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 069

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 20. Januar 2016, 16:28

Fern ab vom Integrationsthema, zu dem ich keine große Lust zur Diskussion in einem Auto-Forum habe: Warum eine Benzin-Steuer? Warum muss man Flüchtlinge mehr unterstützen wenn man mehr Auto fährt/fahren muss? Es gab doch mal das schöne Leistungsfähigkeitsprinzip... Klingt für mich nach nem billigen Trick, weil es an der Tanke grade "so schön billig is". Oder kennt ihr einen anderen Grund?

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26 371

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 20. Januar 2016, 16:35

Höhere Steuern auf das Benzin hätten den Vorteil, daß auch hier tankende Ausländer mitbezahlen würden. Bei einer Erhöhung der Lohnsteuer oder der Rentenversicherung wären nur die hier Werktätigen betroffen. Ich würde die Tabak- und Branntweinsteuer sowie die Schaumweinsteuer deutlich anheben. Bier und Wein bleibt günstig, und wer sich Sekt oder Champagner und Schnaps leisten will, muss eben EXTRASTEUER blechen :prost:
Und wer raucht, gehört steuerlich sowieso massiv bestraft :!:

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 673

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 20. Januar 2016, 16:49

..........und schnellstens eine Vermögenssteuer muss her !

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26 371

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 20. Januar 2016, 17:21

Das Problem liegt aber darin, daß es sich reiche Leute leisten können, das Land zu verlassen bzw ihren Hauptwohnsitz ins Ausland zu verlegen, dann zahlen sie hier gar keine Steuern mehr. Vermögenssteuer führt zur Kapitalflucht - und zu Steuermindereinnahmen. Denk das nochmal neu nach! :) :denk:

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 069

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 20. Januar 2016, 19:14

...und warum sollen Ausländer für hier aufgenommene Flüchtlinge zahlen? Deren Politiker haben doch der Aufnahme und dem damit verbundenen finanziellen Folgen nicht zugestimmt, sondern unsere.

Beiträge: 1 080

Wohnort: Remstal

Beruf: Mädchen für alles, Chaosmanagerin, Palettenperfektstaplerin, Transporteuse

Auto: Hyundai I30 CW

Hyundaiclub: Original Tante JUHU....

Vorname: Patty

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 20. Januar 2016, 19:18

Es SOLL gar niemand was!!
Das ist jedem seine freie Entscheidung!!! Unser Staat spendet genug von meiner verdienten Knete, das reicht allemal!

Glaubt Ihr etwa Euch/uns würde jemand was spenden???? =)

Wenn wir Deutschen heute flüchten müßten ( was niemand hofft) glaubt mal nicht irgend ein Land würde uns reinlassen...nen fetten Arschtritt würdn wir kriegen und den hämischen Satz: helft Euch selber...ohne Geld wollen wir Euch ned!

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 069

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 20. Januar 2016, 19:22

Bei der "Jahrhundertflut" wurde doch auch für die deutschen gespendet...

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 673

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 20. Januar 2016, 19:27

@Jacky : Das ließe sich ja ganz einfach lösen; nur sie wollen es hier nicht ändern !
US-Bürger sind mit ihrem weltweiten Einkommen in den USA steuerpflichtig !
So einfach wäre das !

Beiträge: 1 080

Wohnort: Remstal

Beruf: Mädchen für alles, Chaosmanagerin, Palettenperfektstaplerin, Transporteuse

Auto: Hyundai I30 CW

Hyundaiclub: Original Tante JUHU....

Vorname: Patty

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 20. Januar 2016, 19:57

Bei der "Jahrhundertflut" wurde doch auch für die deutschen gespendet...
Wie hieß es von der EU

Dafür sind keine Mittel vorhanden...

Wer hat gespendet? Amerikaner, Österreicher, Franzosen?? Polen, Griechenland...

Wenn dann haben die Deutschen gespendet...

realmaster

Meister

Beiträge: 2 932

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 20. Januar 2016, 20:18

Thomas, du verallgemeinerst! Dreckschweine gibt es in jedem Volk, auch in unserem!...
Nur kann man die einigermaßen identifizieren. Werde seine Identität vor der Grenze wegwirft oder eben mehrere neue dazu erfindet, hat hier nichts verloren.

Aber um mal wenigstens halbwegs beim Thema zu bleiben - eine Erhöhung der Spritsteuer gerne. Dann aber um Hilfe für die Opfer von Ausländergewalt zu finanzieren. Dazu zähle ich nicht nur die inzwischen zahlreichen vergewaltigten Frauen, sondern und gerade auch verletzte Polizisten und ihre Familien.

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26 371

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 20. Januar 2016, 20:54

Jetzt kann ich dir wieder zustimmen - wer als Asylant unsere Gesetze bricht, und wer sich unregistriert hier aufhält, gehört wieder nachhause geschickt! Auch wenn dort gerade Krieg ist!
Entweder hält man sich an die Regeln des jeweiligen Gastlandes, oder man ist hier unerwünscht......
Jeder der sich "anständig" benimmt, kann gerne bei uns leben :)

58

Mittwoch, 20. Januar 2016, 21:03

Eig. Wollte ich mich aus diesen Thema raushalten, geht wohl nicht ganz. :)

Da ich momentan bzw. seit Anfang an des grenzeneinsatzes unserer Soldaten beim Bundesheer bin seh ich einiges mehr als normalo Bürger...

Für alle refugeewelcome befürworter, ich wünschte ihr wärt mal draußen, vllt. Öffnets euch dann die Augen was Tatsache ist.

Nichts desto trotz, will nicht länger auf das Thema eingehen, es bringt eh nix.

Von meiner Seite aus klares Nein für diese Idee, sollen doch die Blechen die diesen Mist angefangen haben und sich mittlerweile selber nimmer zu helfen wissen.
Ich Sags ganz offen und ehrlich, die die wirklich geflüchtet sind wegen krieg wissen sich zu 90% selber zu helfen, die brauchen eure Spende durch Benzin nicht, glaubt mir.

Wenn ich wüsste das mein getankter Sprit an ein afrikanisches hungerndes Kind gehen würde wär ich dabei, auf freiwilliger Basis.
So aufgezwungen können mich die Politiker sonstwas.

59

Mittwoch, 20. Januar 2016, 22:06

Jetzt kann ich dir wieder zustimmen - wer als Asylant unsere Gesetze bricht, und wer sich unregistriert hier aufhält, gehört wieder nachhause geschickt! Auch wenn dort gerade Krieg ist!
Das ist mit unserem Grundgesetz nicht vereinbar. Und das gilt prinzipiell für jeden, der sich auf Deutschem Grund und Boden aufhält.

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26 371

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 20. Januar 2016, 22:13

Das ist mir schon klar, das GG kenne ich gut genug, wozu war ich 4 Jahre lang Soldat? Aber ich habe ja auch nicht aus dem GG zitiert.....und es gibt vieles, was ich möchte, aber nicht mit unserer Verfassung harmoniert :)

Ähnliche Themen