Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Dienstag, 20. Mai 2014, 08:51

Penisvergrößerung durch Handauflegen


Wunderheiler im Hyundaiforum :todlach:


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 333

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

62

Dienstag, 20. Mai 2014, 08:51

Mit deinem Auto und deinen Händen und Füßen darfst du machen was du willst. Die Reparaturrechnungen zahlst du ja auch selber :)

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 333

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 20. Mai 2014, 08:56

Habe meine Hand gerne am Knüppel :flöt: :D
Na da wird dein Fahrlehrer aber auch dumm geschaut haben - wg der zu erwartenden Verschleißrechnung

Shera75

Profi

  • »Shera75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 071

Wohnort: Würzburg

Auto: i10, 69 PS. 20 Edition, 10/2011

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 20. Mai 2014, 08:57

Also das Handablegen werde ich mir wohl nicht abgewöhnen können. Ist für mich bequemer :] Habe meine Hand gerne am Knüppel :flöt: :D
Du hast da was verwechselt. Das was Du meinst, nennt sich "Penisvergrößerung durch Handauflegen". :todlach:

Ups und ich dachte das bewirkt eine Leistungssteigerung =)

Shera75

Profi

  • »Shera75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 071

Wohnort: Würzburg

Auto: i10, 69 PS. 20 Edition, 10/2011

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 20. Mai 2014, 08:59

Habe meine Hand gerne am Knüppel :flöt: :D
Na da wird dein Fahrlehrer aber auch dumm geschaut haben - wg der zu erwartenden Verschleißrechnung

Nö, der alte Sack hat damals seine Hand immer zusätzlich auf meine gelegt X(

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 333

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 20. Mai 2014, 09:00

Und über deinen zarten Fuß auf dem Kupplungspedal hat er sich nicht geäußert???

Shera75

Profi

  • »Shera75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 071

Wohnort: Würzburg

Auto: i10, 69 PS. 20 Edition, 10/2011

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 20. Mai 2014, 09:03

Doch - er brachte es mir ja so bei :] Immer schön die Kupplung treten :cheesy:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 333

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

68

Dienstag, 20. Mai 2014, 09:09

Das hat mein Fahrlehrer 1978 nie gesagt - kann mich eher ans Gegenteil erinnern, damit man nicht dem Vordermann ins Heck rasselt wenn der Fuß von der Kupplung rutscht. Was Fahrschülern ja mal passieren könnte...

muggubuggu

...und Hope.

Beiträge: 2 011

Wohnort: Halle (Saale)

Auto: i30 GDH 1.6 CRDi

Vorname: Björn

  • Nachricht senden

69

Dienstag, 20. Mai 2014, 09:15

Meiner hat mich damals scharfe Kurven fahren lassen und meinte, ich soll probieren, ob es sich mit getretener Kupplung besser fahren lässt... Joa, bei scharfen Kurven bin ich schaltfaul :P
Deswegen liegt der Fuß in der Stadt immer einsatzbereit kurz vorm Kupplungspedal

Shera75

Profi

  • »Shera75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 071

Wohnort: Würzburg

Auto: i10, 69 PS. 20 Edition, 10/2011

  • Nachricht senden

70

Dienstag, 20. Mai 2014, 09:16

Jacky @

Hmmm also mir und auch meinem Mann wurde es damals so beigebracht. Waren auch 2 verschiedene Fahrschulen.

Mein Mann fährt auch weiterhin so. Der findet eine Umstellung wäre Blödsinn :denk: Gut wir hatten auch noch nie Probleme mit der Kupplung oder dergleichen.

71

Dienstag, 20. Mai 2014, 10:02

@Shera

Na ich hab' 2,5 Jahre als Fahrlehrer gearbeitet und hätte meinen "Patienten" bei diesem Verhalten entweder Licht ans Knie gemacht oder bei Zuwiderhandlung nahe gelegt, zu Fuß zu gehen. :flöt:

Shera75

Profi

  • »Shera75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 071

Wohnort: Würzburg

Auto: i10, 69 PS. 20 Edition, 10/2011

  • Nachricht senden

72

Dienstag, 20. Mai 2014, 10:10

Schon eigenartig wie unterschiedlich die Arbeiten der Fahrlehrer sind oder waren. Wie gesagt - uns wurde es so beigebracht :rolleyes:

Weiß ja auch nicht wie die Prüfungen zum Fahrlehrer sind :denk: Da gibt es doch eine Ausbildung/Prüfung dafür, oder :?:

73

Dienstag, 20. Mai 2014, 10:15

Da gibt es doch eine Ausbildung/Prüfung dafür, oder :?:
Ja, die gibt/gab es. Und sie war sogar seeehr speziell und besonders umfangreich: Fahrlehrer zur Ausbildung MKF (Militärkraftfahrer). Incl. Waffenkunde, Wartung und dem ganzen Offroad-Geraffel. Heute abgelegt im HNW (Handbuch des nutzlosen Wissens).

Shera75

Profi

  • »Shera75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 071

Wohnort: Würzburg

Auto: i10, 69 PS. 20 Edition, 10/2011

  • Nachricht senden

74

Dienstag, 20. Mai 2014, 10:20

@ tempo-maat

Na ja wer weiß. Vielleicht ist es dir irgendwann doch noch einmal von Nutzen ;)

Dann wundern mich allerdings die unterschiedlichen Fahrpraxen um so mehr ?(

GenesisM

Anfänger

Beiträge: 15

Wohnort: Dietzenbach

Beruf: Industriemechaniker

Auto: Genesis

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

75

Donnerstag, 11. September 2014, 14:42

also ich kuppel auch nicht aus, so ist man schneller startbereit. Mein Fahrschullehrer hat damals auch nicht ausgekuppelt.

Shera75

Profi

  • »Shera75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 071

Wohnort: Würzburg

Auto: i10, 69 PS. 20 Edition, 10/2011

  • Nachricht senden

76

Donnerstag, 11. September 2014, 16:03

Die Tage erst befragte ich eine Fahrschülerin (steht kurz vor der Fahrprüfung) wie es ihr beigebracht wird.

Sie schaute mich stutzig an und meinte, ganz normal - Kupplung treten und 1. Gang einlegen!

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Inzwischen handhabe ich selbst es so:

Stehe ich nicht an erster Stelle an der Ampel oder kann ich die Ampelschaltung einschätzen, dann schalte ich in den Leerlauf :]

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 333

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

77

Donnerstag, 11. September 2014, 16:56

Nichts auf der Welt verbreitet sich schneller wie Blödsinn!

78

Freitag, 12. September 2014, 08:30

Mir brachte man damals in der Fahrschule (ca. 5 Jahre her) auch bei, an geringen Steigungen,wenn man auf eine Vorfahrtsstraße fahren will, das Auto am Schleifpunkt zu halten, damit es nicht zurückrollt. Hat beim Fahrschuldiesel auch geklappt, aber versuch das mal beim Benziner -.-

ckm

Meister

Beiträge: 2 473

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK3 2.0tdci + Ka 1.2

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

79

Freitag, 12. September 2014, 08:52

Also so wie Fahrschule und Prüfer heute arbeiten, ist doch sowieso alles egal.
Die Fahrschüler bekommen doch heute meiner Meinung nach zu viel unterschiedliches Zeug gelernt bzw die Fahrlehrer wissen nicht worauf es ankommt.
Wenn ein Fahrschulwagen vor mir fährt so sieht man oft das sich die Fahrer an der Mittellienie orientieren, mein Fahrlehrer hätte mich da sowas von ..., denn wir haben nun mal Rechtsfahrgebebot das gilt auch innerhalb eines Fahrstreifens.
Dann fahren viele Fahschüler in der Ortschaft bei weitem keine 50 bzw ausserhalb unter 80 auch da hätte ich mit meinem Fahrlehrer ärger bekommen.
Aber letztes Jahr fiel die Freundin unseres Sohnes das erste mal durch da sie in der Ortschaft nicht schnell genug fuhr, dann musste sie kurz vor der 2. Prüfung das Auto wechseln da defekt, sie hatte eine Fahrstunde auf dem anderen Wagen und was passierte sie würgte ihn in der Prüfung ab, und in der Aufregung drehte sie den Zündschlüssel nicht ganz zurück sondern probierte einfach immer zu starten. Darauf hat der Fahrlehrer geholfen und das Thema Prüfung war durch.
Da ist es in meinen Augen dann auch wurscht ob man Kupplung tritt oder nicht, wahrscheinlich bekommen Fahrlehrer auch noch Autoteilerabatte deshalb wird nun gesagt Kupplung getreten lassen. Mit den Prüfern scheinen sie ja meiner Meinungs schon Deals zu haben, oder die Fahrlehrer sind solche Nullen und können Inhalte nicht mehr richtig vermitteln.

80

Freitag, 12. September 2014, 10:12

...an geringen Steigungen,wenn man auf eine Vorfahrtsstraße fahren will, das Auto am Schleifpunkt zu halten, damit es nicht zurückrollt.
Und was unter der Motorhaube hervorrauchte, war die Kupplung... :auweia: Hatte der Wagen keine Bremse? Herr, wirf Hirn vom Himmel.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher