Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sheepchen

Anfänger

  • »sheepchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Berlin

Beruf: Schüler

Auto: S-Coupé

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

1

Montag, 27. Dezember 2010, 12:57

zweite Batterie anschließen

Moin,

ich fahr ein Hyundai scoupé (Bj. 96).
Ich hab mir ein Einsteiger-Soundsystem eingebaut mit endstufe und soein zeugs.
Allerdings kommen noch so einige Beleuchtungen in den Innenraum des fahrzeugs dazu, und ich bin mir nicht sicher ob meine kleine Batterie im Motorraum das aushält, daher habe ich mir gedacht eine zweite an die Lichtmaschine zu schalten vom kofferraum aus.

Wie geht das?
kann man sie überhaupt in den Kofferraum einbauen?
Ich habe leider keine Ahnung davon, bevor ich mir das allerdings in der Werkstatt für 100te von Euro machen lasse, möchte ich zuallererst die Theorie dahinter verstehen, und wissen ob meine lichtmaschine dazu überhaupt in der lage ist?

Mfg Olli


Sitmojo

Fortgeschrittener

Beiträge: 351

Wohnort: Schleswig Holstein

Beruf: Angestellter Baubranche

Auto: Coupe 2,0 L GK

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. Dezember 2010, 16:22

RE: zweite Batterie anschließen

Wie wäre es mit einer größeren Batterie? Hast du schon mal gemessen welche Größe bei dir maximal rein passt? Ich fahre zwar einen GK Coupe aber bei mir passt auch locker eine 70 Ah oder mehr rein. Die sollte doch locker eine Einsteiger-Hifi-Anlage packen. Im Stand betreibt man die Anlage doch eh nicht, viel zu Prollig :p

GeBo

Fortgeschrittener

Beiträge: 404

Wohnort: Ruhrpott

Auto: i30 Challenge 1.4 EU/H

  • Nachricht senden

3

Montag, 27. Dezember 2010, 17:33

RE: zweite Batterie anschließen

Denke auch, dass ne größere Batterie da mehr hilft. Die Lima wirds wahrscheinlich gar nicht schaffen zwei Batterien aufzuladen. Da bräuchtest Du sicher auch noch ne größere Lima. Und im Normalfall sollte eine 70 Ah Batterie Deine Anlage plus (LED)Lämpchen versorgen können.

Sitmojo

Fortgeschrittener

Beiträge: 351

Wohnort: Schleswig Holstein

Beruf: Angestellter Baubranche

Auto: Coupe 2,0 L GK

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. Dezember 2010, 19:50

RE: zweite Batterie anschließen

Andere Idee wäre in der Mulde vom Reserverad oder anderen Ort eine zusätzliche Batterie zu montieren. Diese aber nicht an die Lichtmaschine koppeln. Bringt dir natürlich nur was, wenn du die Möglichkeit hast in der Garage/ Carpot das Ding aufladen zu lassen. Dann könntest du ähnlich wie beim Coupe eine Spannungsanzeige einbauen, die gibt dir dann Auskunft wann die Steckdose ruft. Über diese Batterie könntest du Endstufe und Beleuchtung laufen lassen. Ich weiß zwar nicht was du unter Beleuchtung verstehst, aber auch hier rate ich dir ein Kippschalter zwischen zu klemmen. Denn nichts ist nerviger als tausende kleine LEDs die die ganze Fahrt am leuchten sind.. Zumal es ja nicht sonderlich StVo tauglich ist.

Rattox

Fruity Loops User

Beiträge: 193

Wohnort: Osnabrücker Land

Beruf: Auszubildender Fachinformatiker

Auto: Accent 1.3 GLS BJ. 99,X3

Vorname: Marius

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 15:29

RE: zweite Batterie anschließen

Ich würde einfach eine zweite Batterie parallel zur Autobatterie unter der Haube anschließen.

Ich weiß garnicht was mein Accent hat. Aber ich denke "insgesamt" dürften 70 Ah schon ausreichen.

Aber wie gesagt: Wenn du sowas machst:
Batterie unbedingt Parallel schalten, NICHT in Reihe! Wenn du Pech hast war's das mit deinem Verstärker und allem anderen elektrischen Geräten im Auto.

Hab mal ne Skizze erstellt. Ich glaube sie ist soweit ich weiß richtig. Wenn nicht bitte jemand korigieren! Ich übernehme keine Haftung ^^

In dem Bild sind 2 Batterien Paralell zueinander. Also Plus an Plus, Minus an Minus. Die 12V bleiben gleich, der Strom der Battarien addiert sich. Währen also zusammen 84 Ah. Der Schalter wird glaub ich der Zündschlüssel sein. bzw. das Radio wenn man es einschaltet. Dann kommt der Verbraucher (Die Endstufe z.b., hab als Symbol jetzt ne Glühlampe genommen,sollte aber nich tragisch sein.).
Ich meine die meisten Verstärker haben auch ne Sicherung sowieso zwischen. Ansonsten hat das auto noch eine ^^

MFg,
Marius
»Rattox« hat folgendes Bild angehängt:
  • skizze.jpg

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 574

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 15:43

RE: zweite Batterie anschließen

Da gehört unbedingt ein Trennrelais dazwischen, sonst ziehen sich die Batterien gegenseitig leer!

ardeche

unregistriert

7

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 20:27

RE: zweite Batterie anschließen

Zitat

Original von Ceed
Da gehört unbedingt ein Trennrelais dazwischen, sonst ziehen sich die Batterien gegenseitig leer!


Ich habe 2 Batterien mit Trennrelais. Kann es sein, dass wenn ich jemandem Starthilfe geben (von einer Batterie aus), es zu Störungen in der Motorelektronik kommt ?

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 574

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 20:40

Wenn du nicht gerade die Pole vertauschst, sollte eigentlich nichts passieren. Mußte ich mich bisher nie mit beschäftigen, daher keine Gewähr...

ardeche

unregistriert

9

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 21:05

Zitat

Original von Ceed
Wenn du nicht gerade die Pole vertauschst, sollte eigentlich nichts passieren. Mußte ich mich bisher nie mit beschäftigen, daher keine Gewähr...


Na, die Pole darf ich aber auch bei einer Batterie nicht vertauschen. Mir war es beim Starthilfe geben passiert. Danach leuchtete die Motorkontrolleuchte. Es gab aber nur einen Hinweis auf das Verteilergetriebe (?). Kann ja auch Zufall gewesen sein (besonders bei den Wetterbdingungen), vertauscht habe ich jedenfalls nichts.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 574

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 21:12

Starthilfe mit lfd. Motor gegeben oder ohne Motor?!?

ardeche

unregistriert

11

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 21:57

Mit laufendem Motor.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ardeche« (29. Dezember 2010, 21:57)


Kaufi333

Anfänger

Beiträge: 20

Wohnort: Österreich

Auto: Hyundai i30 Sport

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 8. März 2012, 17:19

RE: zweite Batterie anschließen

Zitat

Original von Ceed
Da gehört unbedingt ein Trennrelais dazwischen, sonst ziehen sich die Batterien gegenseitig leer!


Wer sagt das?

Monsternap

Schüler

Beiträge: 81

Wohnort: Österreich

Beruf: Metallbauer

Auto: i30,n15 gti,Dinli 800

Hyundaiclub: -

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 8. März 2012, 18:43

RE: zweite Batterie anschließen

wenns zwei gleichen batterien sind würde ich kein trennrelai verwenden. ich hab in meinem almi 2 powermaster 2100 agm battieren. eine vorne eine hinten. mit 2 x 50mm² kabel direkt mit einander verbunden. natürlich dürfen sicherungen nicht fehlen die habe ich an beiden enden. ich muss auch dazu sagen das ich etwas mehr strombedarf habe bzw. 5kw sind hungrig =)

was auf jedenfall beachten musst bei der 2ten batterie wenn die hinten rein soll das sie sicher fixiert ist. hab schon leute gesehen die haben deswegen probleme beim tüv gehabt klingt kommisch is aber so.

so siehts atm aus

unter dem bauschaum is ein zusätzlicher holzverbau den schaum braucht man nicht denn hab ich mir eingebildet =) (ist noch ned fertig)


soll nur mal ein beispiel sein bzw. vielleicht kann man es sich jetzt bissl vorstellen?

grüßle

Kaufi333

Anfänger

Beiträge: 20

Wohnort: Österreich

Auto: Hyundai i30 Sport

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 8. März 2012, 20:16

RE: zweite Batterie anschließen

Ich weis! War auch nur eine Frage wie er darauf kommt das sie sich gegenseitig entladen.

Was hast du denn verbaut?

Monsternap

Schüler

Beiträge: 81

Wohnort: Österreich

Beruf: Metallbauer

Auto: i30,n15 gti,Dinli 800

Hyundaiclub: -

  • Nachricht senden

15

Freitag, 9. März 2012, 04:00

RE: zweite Batterie anschließen

2x eton f12 spl an einer eton fa5000. Fs is ein audison Voice k6 an einer ESx 350.2.

Kaufi333

Anfänger

Beiträge: 20

Wohnort: Österreich

Auto: Hyundai i30 Sport

  • Nachricht senden

16

Freitag, 9. März 2012, 14:50

RE: zweite Batterie anschließen

Gibt es auch einen Thread vom Einbau?

Monsternap

Schüler

Beiträge: 81

Wohnort: Österreich

Beruf: Metallbauer

Auto: i30,n15 gti,Dinli 800

Hyundaiclub: -

  • Nachricht senden

17

Freitag, 9. März 2012, 16:30

RE: zweite Batterie anschließen

Einbau nissan

es fehlte eig. nur noch die bodenplatte aber als ich von der arbeit heim kam meinte mein nissan das er nimmer will -.- sprich motorschaden ... ob ich ihn reparieren werde weiss ich ned morgen schau ich ma den motor mal genau an.

wenn er wieder läuft dann können wir uns treffen damit ich mir deinen i30 anschauen kann bzw. deinen verbau ^^

so jetzt genug offtopic ....

Kaufi333

Anfänger

Beiträge: 20

Wohnort: Österreich

Auto: Hyundai i30 Sport

  • Nachricht senden

18

Freitag, 9. März 2012, 18:15

RE: zweite Batterie anschließen

Jop können wir machen ;) ist kein problem

sl1x

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: Darmstadt

Auto: Coupé GK FL2

Hyundaiclub: auf der suche

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 25. April 2012, 12:55

Grundlegend kann man zu dem thema sagen, dass eine 2. Batterie nie schaden kann.

Sie sollte nur nicht größer sein als die vordere, denn in dem Fall lädt sich die 2. die ganze Zeit kräftig an der vorderen.

Also lieber das was hinten ist kleiner lassen.

Ansonsten gibt es auch Trennrelais die man dazwischen hängt um zB genau dieses problem zu umgehen.

Einfach + von vorne holen und irgendwo hinten Masse suchen und - dran klemmen.


Wenn es ein Blei-Akku ist dann sollte eine Schutzverkleidung um die batterie herum.

Zu empfehlen sind hier Gel-Batterien.
Die können schneller saft abgeben und bei höherer Belastung die Endstufe so ein wenig besser vorm Klippen bewahren.

Was dann auch rein sollte sind Caps.

Kann man kaufen was man will.
billige Caps haben alleridngs weniger kapazität als angegeben.
Ich selbst habe nur Brax IPC verbaut.

Sollte bei Batterie / Cap keine sicherung vorhanden sein bitte bis max. 30cm eine verbauen.


Es gibt sehr günstig Caps die gemessen und für gut befunden wurden.
Diese sind zwar ohne sicherung aber man kann sich gleich mehrere kaufen und das ganze an ner Kupferschiene zusammenführen.


hier der Link:
http://klangfuzzis.de/viewtopic.php?f=10…hilit=polin+cap

Sind 1 A und kommen eventuell auch in meinen.


Bitte nicht denken "ich kauf mir einfach ein 5 Farad Cap".
das ist müll

die sind langsam und wenig effektiv.

Dann lieber 5x 1F oder sowas. (wobei 5x1 schon ne ordentliche summe ist)


Nicht denken dass Caps gleichzeitig Batterien sind. Sie haben egal wie viel F nur eine geringe kapazität die lediglich garantiert, dass die endtsufe gleichbleibende Spannungen hat.

Der Kondensator kann sich sehr schnell entleeren und seine volle Ladung zur Stufe pumpen.

Verbessert das Klangbild und lässt Stufen & Lautsprecher länger leben.


Grüße

Ähnliche Themen