Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hannibal

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Siegburg

Auto: I30n Performance Fastback

  • Nachricht senden

21

Freitag, 11. September 2020, 09:18

Antwort von ARS ist da. Es wird das USB Kabel inkl. Platine extra nicht mehr beigelegt, weil in der Vergangenheit die Kunden die DSP Settings verstellt haben sollen und damit wohl nicht mehr klar kamen. Kann ich nachvollziehen, sollte mir aber selbst überlassen werden. Das Kabel inkl. Platine wird mir jetzt nachgesendet. Ein Backup der Settings ist das mindeste was ich damit machen werde. :boxen:

Weitere Frage DSP Stromaufnahme:
- Welche Leistung wird die DSP max von der Batterie ziehen? Ich beschäftige mich gerade mit der Absicherung und hab mich über den Querschnitt der Zuleitung eh schon gewundert. Welcher Strom wird hier max. fließen? Da ARS im Video mit 30A absichert, wären 2,5mm² Querschnitt eigentlich zu wenig für den Leitungsschutz direkt an der Batterie. Ich muss gleich auch nochmal checken, welche Sicherung in der DSP steckt.

PS. Ich muss mich bei jedem Beitrag dazu zwingen, nur über die DSP Themen zu schreiben und den Rest des Umbaus außen vor zu lassen, weil es nicht zum Thema gehört. Ich suche gleich mal die passende Rubrik für den Umbau.


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 8 147

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI + Optima 1.7 CDRi

  • Nachricht senden

22

Freitag, 11. September 2020, 09:25

Die ist mit 20A abgesichert. In der Anleitung ist doch so eine schöne Kabeltabelle... Je nach Einbauort (Kabellänge) ist der passenden Querschnitt aufgeführt... Größeren Querschnitt kann man dann zwar immer noch verwenden, ist aber nicht nötig.

psyposa

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Kiel

Auto: i30 Fastback N Performance

Vorname: Matze

  • Nachricht senden

23

Freitag, 11. September 2020, 11:09

Ich verfolge den Thread nun schon etwas, da ich auch überlege mir das ARS24 V2 Paket zu holen.
Die Frage die ich mir nun stelle ist die, ob es sich tatsächlich lohnt für das Set 1100€ auszugeben. Wie es sich hier anhört, scheint das aufgespielte Soundfile nicht unbedingt der Knaller zu sein. Das finde ich persönlich bei dem Preis schon relativ frech von ARS.
Ich bin da nun etwas zwiegespalten. Mein Plan B wäre ein Axton DSP mit einem Rainbow SL-C6.2 Pro System, dass ich noch liegen habe. Wäre in der Summe nur halb so teuer, dafür nicht Plug & Play.
Inwieweit hat sich der Klang des V2 bzw. der Pico 6|8 mit dem Soundfile von Gladen selbst denn nun verbessert?
Grüße :thumbup:

24

Freitag, 11. September 2020, 16:09

Parameter ARS und Parameter Gladen sind Welten voneinander getrennt!
ARS File hat nur Ausgangs EQ und seltsame Laufzeitkorrektur, Gladen File hat Eingangs EQ, Ausgangs EQ, Laufzeitkorrektur, paar psychoakkustische Tweaks auf den hinteren LS und bestimmt einiges mehr.

Ich hab ein LS Setup von Hertz und selbst da scheint die Einmessung super zu passen. Über die Angaben für die Spannungsversorgung/Leitungsquerschnitt hab ich mich auch gewundert und extra nochmal bei ARS nachgefragt. Axton hatte ich auch im Auge, aber der fiel raus wegen zu wenig Leistung. Zu wenig is natürlich relativ und die Software gefiel mir irgendwie nicht.

Wenn du bissl begabt bist mit löten und die Belegung vom Radiostecker hast, ist das nicht vorhandene Plug und Play kein Problem.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »BornInWintertime« (11. September 2020, 16:23)


psyposa

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Kiel

Auto: i30 Fastback N Performance

Vorname: Matze

  • Nachricht senden

25

Freitag, 11. September 2020, 16:29

Das hört sich ja erstmal gut an mit dem Setup von Gladen. Ich nehme an, dass es sich dabei um das hier im Thread verlinkte File handelt?

Ist bei dem Setup von Gladen denn bereits ein Subwoofer mit eingeplant? Bei mir brummt momentan der Eton Res Flat in der Reserveradmulde vor sich hin. Ganz zufrieden bin ich mit dem allerdings auch nicht, da er entweder dröhnt oder eben nicht richtig ‚kickt‘. Beim Ars V2 ist ja an sich kein Sub mit eingeplant.

Löten krieg ich wohl hin und die Radiobelegung habe ich soweit, zumindest die LS-Kabel. Die hab ich ja schon zum Sub hin verlängert.

26

Freitag, 11. September 2020, 16:41

Der Sub is exzellent integriert, wenn der Kanal als SUB angewählt wird, kann er mit der Remote separat angesteuert werden. Ansonsten ist die Remote als Master Lautstärke parametriert.

Ich hab übrigens nen uralt 25er Bassreflex von Axton, der is bestimmt 16+ Jahre alt und der geht echt gut, dröhnt nicht und spielt echt exakt wie ich finde.

Das File is das was ich viel weiter vorn angehängt hab, Jupp. Musst nur die db des Frontsystems ändern, das es dich nicht aus einer Ecke anbrüllt. Ich glaube es war der linke Frontkanal.

psyposa

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Kiel

Auto: i30 Fastback N Performance

Vorname: Matze

  • Nachricht senden

27

Freitag, 11. September 2020, 17:34

Ich danke Dir für die ausführlichen Antworten.
Dann werde ich das Set wohl die Tage bestellen und danach direkt das Gladen Setup aufspielen :thumbsup:

Mal sehen ob ich das Programmierkabel mitgeliefert kriege. Falls nicht, scheint ARS das ja immerhin nachzuliefern, wenn man nachfragt.
Dämmmaterial liegt schon parat :)

Hannibal

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Siegburg

Auto: I30n Performance Fastback

  • Nachricht senden

28

Freitag, 11. September 2020, 19:19

Einbau ist fertig. Sitze noch im Auto und der erste Eindruck mit dem ARS Setting ist eine Katastrophe. Ich weiß nicht was ich erwartet habe, aber es hat sich kein bisschen Besserung zum Seriensystem eingestellt obwohl ich jetzt nen Woofer an Bord habe.

Es ist sogar eher etwas schlechter geworden, da jetzt, bei pausierter Musik alle 7 Sekunden ein kurzes Knarzen aus den Lautsprechern zu vernehmen ist. Ich bilde mir auch ein leichtes hochfrequentes Rauschen ein, welches die Frequenz gelegentlich wechselt.

Was ich erwartet habe:
Vorher (Bass im Equalizer auf +10) hab ich bei Hiphop und eher simpler Musik einen guten Bass wahrgenommen. Sobald die Musik komplexer wurde, z.b. Metalcore, fehlten die Bässe und teimder Höhen und Mitten. Es war nur noch Pudding. Genau dieses Phänomen hätte ich nun behoben erwaret, aber es ist weiterhin genau so. Wenn ich mit dem Gladen System den Equalizer auf zentriert stehen habe, ist nichts ausser Hochton da. Wenn der EQ Bass auf +10 hat, ist zumindest zu hören, dass ein Woofer im Kofferraum ist.

Enttäuschung pur. Ich warte auf die USB Strippe und versuche dann das Setting von Dir.

@psyposa
Am Kabelbaum im V1 ist bereits ein langes Kabel für einen passiv Sub mit bei. Das hab ich jetzt auch genutzt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hannibal« (11. September 2020, 19:28)


psyposa

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Kiel

Auto: i30 Fastback N Performance

Vorname: Matze

  • Nachricht senden

29

Freitag, 11. September 2020, 20:18

Okay, gut zu wissen.
Bei mir ist aktuell ja ein aktiver verbaut, der auch drin bleiben soll.
Da er aber leider dröhnt oder eben kaum wahrnehmbar ist, hoffe ich ja, dass es sich bessert, wenn ich ihn statt per High Level übers Radio über den RCA Ausgang von der Pico laufen lasse. Dann gibt die Pico ja nur noch weiter, was auch für ihn bestimmt ist.

Sehr ärgerlich finde ich, dass Du jetzt so viel Geld ausgegeben hast und weiterhin unzufrieden mit dem Klang bist. Bin gespannt wie es sich ändert, wenn du das andere Setup drauf hast. Ich glaube, ich warte mit meiner Bestellung noch, bis Du dazu eine Rückmeldung geben konntest.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »psyposa« (11. September 2020, 20:38)


30

Freitag, 11. September 2020, 20:26

Wie gesagt, Gladen Setup = super.
Der Passiv Woofer wird nicht per RCA angeschlossen sondern wird gebrückt aus der pico direkt angeschlossen (Kanal 3+4)
Die RCA Anschlüsse sind so konfiguriert das sie einfach vom Eingang weitergeleitet werden, ohne EQ.

psyposa

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Kiel

Auto: i30 Fastback N Performance

Vorname: Matze

  • Nachricht senden

31

Freitag, 11. September 2020, 20:37

Da hat sich doch tatsächlich n Tippfehler eingeschlichen. Ich meinte natürlich das ich einen aktiven Subwoofer verbaut habe :auweia:

Achso, also geht das Signal für den Sub dann ungefiltert durch den DSP an den Sub?
Dann glaube ich ja nicht, dass sich an dem dröhnen was ändern wird. Vielleicht lässt sich da ja aber noch was konfigurieren.

32

Freitag, 11. September 2020, 20:53

Aber du könntest das Setting vom Sub Kanal auf die RCA umleiten denke ich. Die Software kann krass viel.
Der aktive Sub hat doch aber selbst schon paar Regler zum filtern oder?
Wenn der dann per RCA sie "sub parameter" bekommt könnte dort ja auf Durchgang (flat) gestellt werden, wenn der aktive Sub das kann.

psyposa

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Kiel

Auto: i30 Fastback N Performance

Vorname: Matze

  • Nachricht senden

33

Freitag, 11. September 2020, 21:05

Gute Frage ob er das kann. Ich hab lediglich zwei Regler am Sub. Low Pass und Gain lassen sich einstellen und die Phase kann ich ändern, das war’s dann auch.
Aber ich seh grade, dass die Pico aus dem Set ja gar keine RCA Ausgänge hat, somit hat sich das ja eh wieder erledigt.


Hannibal

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Siegburg

Auto: I30n Performance Fastback

  • Nachricht senden

34

Freitag, 11. September 2020, 22:34

Ich muss morgen nochmal in den Karton gucken ob da ne Anleitung bei lag. Kenne bisher nur das Video.

Ich guck mir dann auch nochmal die dsp an. Die Brücke für den sub muss ich ja eventuell selbst noch stecken. Hatte ich erstmal nicht mit gerechnet. Ich bin nach 2 Stunden Songs rauf und runter sicher, das andere Settings die Erfüllung bringen können. Ich bin geduldig

psyposa

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Kiel

Auto: i30 Fastback N Performance

Vorname: Matze

  • Nachricht senden

35

Freitag, 11. September 2020, 22:45

Ich hab mal in die Anleitung bei Mosconi auf der Homepage geguckt. Die sehen die Line Outs CH7+8 für den Sub vor. Wären also vier Kabel.
Die könnte ich dann ja für den High Level Eingang am Sub nutzen.
Warum im ARS Video nur zwei Kabel zum Sub gehen weiß ich nicht.
Damit beschäftige ich mich dann wohl mal, wenn das Set da ist.
Mosconi selbst kann da sicher auch helfen.

36

Freitag, 11. September 2020, 23:25

Das Gladen File is ja für passive Frontsysteme.

Front Kanäle 1+2 (Passivweiche für Tiefmittel Töner + HT)
Rear Kanäle 3+4
Sub Kanäle 5+6
Kanäle 7+8 werden für eine nachfolgende Endstufe (oder aktiv sub genutzt, weiß nich ob das low level oder high level is

ABER für den Sub wird nur das + von Kanal 5 und das - von Kanal 6 genommen und zum PASSIV Sub geführt.
Das is dann schon die "Brücke".
Ich hab die - von Kanal 5 und das + von Kanal 6 mit Schrumpfschlauch isoliert.
Im Bild sind das die Kabel die blau diagonal markiert sind

Die Italiener haben es nicht so mit richtig ausführlichen Anleitungen und so liegt da nur ein Faltblatt bei mit den nötigsten Infos zum Anschluss.

Eigentlich ein krasser Unterschied, das Produkt is super aber die Anleitung is naja.

Ach ja, bei dem Preset Switch und dem Bild dazu hab ich auch lang überlegt und dann mal ausprobiert...
Ihr könnt immer nur zwischen zwei Presets wechseln mit dem kleinen Jumper.
Wenn ihr keinen Jumper gesteckt habt und gerade Preset 1 aktiv ist, nun den Jumper steckt, dann switcht ihr zu Preset 2.
Zieht ihr den Jumper wieder raus, ist wieder Preset 1 aktiv.

Gleiches gilt wenn ihr anfangs Preset 3 aktiv habt dann schaltet ihr mit dem Jumper immer nur zu 4 und wieder zurück zu 3

Aber ich nutz das net. Nur für den Fall jemand möchte sich da was mit nem Schalter basteln für keine Ahnung was.

Die Windows Software von Mosconi is absolut Top, da fühlst dich teilweise wie im Tonstudio.
Ich war noch in keinem aber nuja so stell ich mir das vor.
Ein klitzekleines Tonstudio.
Da hab ich mich auch erstmal n paar Tage reingefuchst.
»BornInWintertime« hat folgendes Bild angehängt:
  • Screenshot_2020-09-11-23-29-24-75.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »BornInWintertime« (12. September 2020, 00:05)


psyposa

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Kiel

Auto: i30 Fastback N Performance

Vorname: Matze

  • Nachricht senden

37

Samstag, 12. September 2020, 00:05

Da geh ich aber nicht zu 100% mit.
Auf deinem Bild werden Kanal 1-4 für die TMT und HT genutzt. Ein Rear System entfällt bei dem Anschluss.
Bei dem V2 wird aber ein Rear System verbaut, wonach die Kanäle 1-6 belegt sind laut dem Faltblatt (siehe Bild). Der Sub wird dann über die Kanäle 7+8 angesteuert. Darum auch meine Frage.
Möglich, dass ARS den Sub auf 7 & 8 gebrückt hat :denk:


Oder bin ich da jetzt so krass auf dem Holzweg was aktive und passive Systeme angeht?
Laufen für die Front die TMT und HT echt zusammen in den DSP? Wie werden die Frequenzen dann getrennt, wenn die L und R jeweils auf 1 gemeinsamen Kanal laufen?

Die Kanäle 7+8 sollten ein High Level Signal liefern. Low Level wäre nen RCA Anschluss soweit ich weiß.
»psyposa« hat folgendes Bild angehängt:
  • EB074015-65A3-4CDE-9A17-D3FD0F3F78FF.png

38

Samstag, 12. September 2020, 00:13

Das Bild in der Mosconi Anleitung was ich gepostet hab zeigt ein aktives Frontsystem + Sub.
Also 1/2 sind die HT vom Frontsystem und 3/4 die TMT in den Fronttüren.

Da ist kein Rear dran, das läuft dann an der Mosconi vorbei zu den Rear.
Aber das angehängte File is für n passives Frontsystem.
Die 1/2 gehen bei mir über die originalen LS Leitungen in die Türen, dort gehen sie zuerst auf meine Hertz Frequenzweiche und an der is dann der TMT und der HT angeschlossen

2/3 gehen in die hinteren Türen an Koax Systeme von Hertz.

Ich hatte ja auch erst das ARS File drauf und da is wirklich 5/6 der Sub.
»BornInWintertime« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20200104_214038-picsay.jpg
  • 20200106_162000-picsay.jpg
  • 20200104_214049-picsay.jpg
  • 20200103_134040-picsay.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »BornInWintertime« (12. September 2020, 00:21)


psyposa

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Kiel

Auto: i30 Fastback N Performance

Vorname: Matze

  • Nachricht senden

39

Samstag, 12. September 2020, 00:21

Okay, bei dir macht das auch Sinn, da dein Frontsystem ja ne separate Weiche hat.
Dann bin ich doch noch nicht komplett durchgestiegen bei dem Thema.

Werd mir das dann mal angucken, wenn das Set da ist.
Der aktive Sub wird sich mit dem gebrückten Signal wahrscheinlich nicht zufrieden geben. Je nachdem wie der Kabelbaum aussieht, muss ich sonst noch Kabel von 7/8 nach hinten ziehen und schauen, ob man in der Software die Einstellungen von 5/6 auf 7/8 überspielen kann.

40

Samstag, 12. September 2020, 00:30

Genau, das gebrückte Signal besser nich an den aktiven Sub anschließen würde ich sagen. Wer weiß was der dann macht mit der ganzen Leistung die da in sein Eingang geht.
Ich hab zwar keinen aktiven Woofer aber ich würde da den low Pass ganz aufdrehen das er alles an Frequenzen mitnimmt was er kann, würde ihn mit dem Signal von 7/8 füttern wo aber die Ausgangs EQ Einstellungen vom 5/6 eingetragen sind.
Den Gain vom Woofer... Mhh da musst dann probieren.
Klingt erstmal verwirrend aber denke das könnte funktionieren weil sie Software echt variabel ist.
Ich muss die Tage eh noch mal ran, da schau ich auch nochmal in die Software ob das so geht.
Und zur Not gibt's noch den Kontakt zu Gladen. Der Frank dort is echt n Virtuose was den Kram angeht.

Wenn du das originale soundsystem drin hast, dann is dein System auch Passiv. Da is am Hochtöner statt ner Weiche einfach n Kondensator, fertig.

Und wenn du das System von ARS bekommst sind an den HT glaub die Weichen in den Kabeln verbaut. Also nich direkt inne Kabel aber weißt schon ge.

Is also auch ein passives System.

Man kann daraus auch ein aktives machen aber daaa weiß ich nicht ob Gladen ein passendes File für die Pico hat.

Ha, EDIT IDEE: wenn du keine extra 7/8 Kabel zum Woofer legen möchtest, benutz doch die 5/6 die eh schon da sind aber verändere die Einstellungen in der Software.
Man kann mit dem Mixer die Leistung die rauskommt verringern und erhöhen.
Bei 5/6 steht jetzt glaub ne 100 drin, wenn der Wert kleiner wird, dann wird die Leistung /Spannung weniger.

Da würde ich tatsächlich mal Gladen anschreiben die sind recht flott und vielleicht is die Info für andere auch interessant.

Im Prinzip geht's ja nur darum in den Highlevel Eingang vom Aktiv Woofer nicht zuviel Spannung zu jagen.
Wieviel der Eingang verträgt steht bestimmt in der Anleitung zum Sub.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »BornInWintertime« (12. September 2020, 00:44)


Ähnliche Themen