Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 22. Juli 2020, 23:53

Mosconi Pico 6/8 DSP

Hab mich nach viel überlegen dazu durchgerungen, den Sound in meinem i30 PD eben mit der Pico aufzuwerten und nicht bereut. Bissi angefeuert vom ARS24 Einbau Video dachte ich mir, das ist doch ein echt leichtes Projekt und ausbaufähig ist es auch noch. Ein passives Hertz Front und Rear System hatte ich bereits verbaut, hinzu kam noch der Reflex Sub aus meinem alten Auto und fertig war das Setup.

Leider war ich mit dem aufgespielten i30 Setup von ARS24 nicht ganz zufrieden, zum einen lag es sicher daran, dass sie Gladen Komponenten statt Hertz verbauen und zum anderen daran, dass der Eingangs EQ gar nicht angepasst war. Sprich, der total verbogene Frequenzgang den das Werksradio rausschickt ist nicht korrigiert sondern nur die Ausgabe bearbeitet.

Ich bin da aber noch am nachfragen, ob da vielleicht einfach was beim aufspielen der Parameter schief gelaufen ist.

Ich hab dann von Mosconi/Gladen den korrigierten Eingangs EQ bekommen und mit ein paar kleinen Ausgangs EQ Anpassungen ist der Unterschied wirklich wie Tag und Nacht.

Ich kann das System echt nur empfehlen.

Bisschen Sorgen mache ich mir momentan wegen der Hitzeentwicklung, ARS24 legt die Pico einfach in/unter) den vorderen Mitteltunnel, das Gerät wird aber mal gut 78+ °C warm, bei normaler Lautstärke so um die 60 °C (lässt sich in der DSP Software für PC auslesen).

Kleine Anmerkung:
Die Pico schaltet NICHT AUS wenn das USB Modul eingesteckt ist. Heißt, auch wenn Zündung aus ist und ihr über Nacht parkiert, ist sie eingeschaltet, bleibt auf etwa 58Grad Celcius und verbraucht gut Strom.


Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 1 288

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI StylePlus, Hyundai i20 1.1 CRDI Passion

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. Juli 2020, 14:52

Habe zwar keine Pico, sondern zwei D2 (Mosconi 80.6 DSP/500.1), unterm Sitz verbaut, und diese werden auch ordentlich warm im Vollgas-Betrieb, im Normalbetrieb allerdings nur handwarm, kann daher nicht sagen, ob die Temperatur für die Pico in Ordnung ist.
Im Zweifelsfall mal beim Hersteller anfragen.

Das diese sich nicht abschalten, ist aber komisch.

Haben die eine Remote Leitung gelegt, oder einschalten per Signalerkennung?

3

Donnerstag, 23. Juli 2020, 16:04

Die schaltet sich schon ab, nur eben nicht wenn das USB Modul drin steckt.
Gladen sagt das ist tatsächlich normal und auch gewollt. Macht sogar Sinn im Labor zb, im Auto dachte ich halt ich leg mir die Schnittstelle schön unauffällig wohin, das ich mit dem Laptop gut ran komme. Naja is nicht tragisch, wenn se mal eingestellt ist dann werd ich nicht mehr ständig dranwollen :D

Eingeschaltet wird sie per Auto Sense und das funzt auch ohne Probleme, ohne hörbare Geräusche.

ernie-t

Anfänger

Beiträge: 10

Beruf: Informatiker

Auto: i30 Fastback N Performance

  • Nachricht senden

4

Samstag, 15. August 2020, 22:13

Würdest du mir bitte die Korrektur von Gladen/Mosconi für das Eingangs-EQ zur Verfügung stellen? Bin mit dem Preset von ARS auch nicht so zufrieden. Die haben da leider keine Korrektur, sondern haben nur massiv am Main-Eq rumgeschraubt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ernie-t« (15. August 2020, 22:20)


5

Montag, 17. August 2020, 18:46

Das sind die original Gladen Eingang EQ ohne alles andere. Ich habe die ARS Einstellungen mit dem Eingangs EQ ergänzt und noch bissi in der Software rumgespielt bis es passt. Ganz zufrieden bin ich noch nicht, aber diesen Monat will Gladen das komplette i30 File fertig haben ✌

Tip: das Gladen RTC.2 ist eine super Investition. Muss aber im Ausgangssetup auch dem Sub zugewiesen werden. Hab mich erst gewundert, dass es nicht funktioniert. Die Live-Anzeige im DSP Monitor ist übrigens nicht linear sondern logarithmisch, nicht verwirren lassen.
»BornInWintertime« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BornInWintertime« (17. August 2020, 18:53)


ernie-t

Anfänger

Beiträge: 10

Beruf: Informatiker

Auto: i30 Fastback N Performance

  • Nachricht senden

6

Montag, 17. August 2020, 23:24

Cool danke dir. Ich hatte gehofft, dass das PReset von Gladen bereits fertig und nochmal überarbeitet ist. Der Kamm-Filter ist da noch nicht bereinigt. Aber prinzipiell sind die Eingangs-EQs schon nicht so schlecht gesetzt. Ich find es etwas schade, dass das System auf den Markt geschmissen wird - speziell für den i30 / N (was ich komplett gekauft habe) und dann ist da kein fertiges Preset dabei.
Das Preset von ARS verstehe ich nicht. Die Delay-Einstellungen können nicht stimmen. Die ms sind viel zu hoch.

Du kannst dir als Hilfe von Audiotek-Fischer das PC Tool herunter laden wählst dort die Helix P6 DSP MK2 (Demo Mode) aus (kommt an nächsten an die Pico ran). Dann setzt du dich ins Auto, nimmst nen Zollstock und misst die Entfernung von deiner Nasenspitze zum Front L / Front R / Rear L / Rear R und zum Subwoofer

Im AudioTek Fischer Tool wählst du Time aus - Trägst als erstes die Entfernung des Subwoofer ein (Bitte aufpassen - der Subwoofer ist als L und R in dem Tool angebunden sozusagen auf L und R die Distanz eintragen)
Als Nächstes nimmst du die Entfernungen der Lautsprecher. Wenn du alle eingetragen hast, dann Nimmst du zwischen Front L und Rear L die Differenz und addierst diese auf Front L UND Front R drauf.

Damit zeigt dir das Tool die Korrekten Millisekunden an. Das sollte einigermaßen besser passen, als das was ARS gemacht hat.

Warum zuerst der Subwoofer und warum wird der mit 0 ms angezeigt? Der Woofer ist am weitesten Weg und wird nicht verzögert, sondern das Front- und Hecksystem zum Subwoofer und dann zu dir auf die Fahrerposition. Resultat, das System ist auf dich als Fahrer eingestellt, was aber nicht heißt, dass es für die anderen Mitfahrer schlechter Klingt. ;-)

7

Dienstag, 18. August 2020, 00:29

Das selbe hab ich auch gedacht. Laufzeit war irgendwie seltsam mit über 5ms und geklungen hat es auch nicht so gut. Wobei ich halt sagen muss das ich n Hertz System hab und das es auch deswegen anders klingen kann als Gladen.
Die Pico DSP+die Software sind schon echt n Powertool.
Fehlt nur die Möglichkeit selbst einzumessen.

ernie-t

Anfänger

Beiträge: 10

Beruf: Informatiker

Auto: i30 Fastback N Performance

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 18. August 2020, 00:54

Japp, das passt nicht. Um den Kamm-Filter zu beseitigen, musst du laut Frank Miketta auf dem FrontEingang-EQ (1/2) ein Delay von 1.44 auf L und R setzen. Damit soll das weg sein. Ja Einmessen wäre nicht schlecht, aber das sollen dann doch mal die Car Hifi Freaks richtig machen. Ich bin da eher der Tonstudio-Typ und hab von den Gegebenheiten der Autos nicht so richtig Ahnung. Da wird ja schon recht viel verbogen, damit es in die Fahrzeugakustik passt. Das ist in so einem 4-eckigen Raum nicht ganz so aufwendig :-). Wenn Gladen diesen Monat noch was bringt, dann warte ich noch etwas - wenn nicht, dann lass ich das Fahrzeug Einmessen. Ich hab mittlerweile so viel am Setup rumgeschraubt, dass ich das auch einfach hätte einmal richtig Einmessen lassen können und gut wäre gewesen. Ich hab da bei dem Gesamtpaket einfach mehr erwartet und gehofft, wenn Gladen das als Gesamtpaket ankündigt und verkauft, das dann auch ein vernünftiges Preset durch Gladen geliefert wird und nicht der Händler (ARS) selbst versucht etwas zu basteln - zumal es preislich ja auch nicht so super günstig ist.

Aber du hast recht, die kleine Kiste ist schon eine Ansage! Zur Info - es kam heute eine Mail von ARS, dass das Anleitungsvideo zum Einbau nicht korrekt ist. Das Minus-Kabel darf nicht direkt auf die Batterie geklemmt werden, da damit das Batteriemanagement vom Fahrzeug umgangen wird.

https://videos.ars24.com/video/hyundai-i…system-einbauen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ernie-t« (18. August 2020, 01:00)


9

Dienstag, 18. August 2020, 10:14

Echt jetzt? Ich hatte wegen dem Versorgungskabel extra noch bei ARS nachgefragt ob das wirklich OK sei, ärgerlich jetzt!
Zum Glück ist der Massepunkt nicht weit weg.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BornInWintertime« (18. August 2020, 10:19)


10

Mittwoch, 19. August 2020, 07:48

@ernie-t
Warum eigentlich dieses:
"Wenn du alle eingetragen hast, dann Nimmst du zwischen Front L und Rear L die Differenz und addierst diese auf Front L UND Front R drauf."?

11

Mittwoch, 19. August 2020, 12:12

komplettes Setup File von Mosconi Gladen

Gerade von Gladen/Mosconi bekommen :D
»BornInWintertime« hat folgende Datei angehängt:

ernie-t

Anfänger

Beiträge: 10

Beruf: Informatiker

Auto: i30 Fastback N Performance

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 19. August 2020, 23:18

Cool - da schau ich direkt mal rein, was die da gemacht haben.

Zu deiner Frage - du nimmst Front L und Rear L weil die am nächsten zu deiner Sitzposition sind und in der Regel Rear L näher nächste Punkt ist. Damit du aber nicht das Rear System orten kannst wird das Frontsystem "weiter weg" gesetzt, damit es zeitlich eher bei dir ankommt.

ernie-t

Anfänger

Beiträge: 10

Beruf: Informatiker

Auto: i30 Fastback N Performance

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 20. August 2020, 13:41

So richtig gut finde ich das Preset von Gladen aber auch nicht. Ich finde Front R schreit einen viel zu laut an. Meiner Meinung nach muss Front L auch auf 7db und dann wandert die Bühne über das Lenkrad.
Und der Kammfilter und die Phasendrehung sind nicht beseitigt - da muss ich mal experimentieren, ob man das hört oder nicht.

14

Donnerstag, 20. August 2020, 22:02

Das stimmt, die db hab ich auch modifiziert. Bin gespannt was dein Ohr zwecks den beiden Dingen sagt.

Hannibal

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Siegburg

Auto: I30n Performance Fastback

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 8. September 2020, 13:12

Moin Leute und vielen Dank an BornInWintertime.

Ich werde heute vom freundlichen DHL Boten mein ARS V1 Paket erhalten (by the way frage ich mich, warum es bei ARS direkt im Shop nicht mehr erhältlich ist, sondern nur noch V2 und V3). Mal sehen was drin ist. Nach viel hin und her überlegen hab ich mich für das V1 Paket entschieden. Das Werkzeug für den Hochtöner und die Stromleitung kann ich mir selbst bauen/besorgen, das Alubutyl (2x4m²) hatte ich bereits, Dämmung ist eh zu wenig dabei, deswegen das kleinste Paket. Türen vorn habe ich bereits gedämmt, ich war begeistert, wie "einfach" das im Hyundai geht wenn man den Träger vom Heber ausbaut. An der Türpappe und dem Träger vom Heber das Alubutyl anzubringen ist auch kein Ding.

Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob es klug war, große Bahnen zu kleben, statt überlappender kleiner Bahnen. Gleichzeitig sollte ich Lufteinschlüsse oder Staunässe vermeiden. Auch bin ich mir weiterhin unsicher, ob ich das Alubutyl mit Schaumstoff bekleben soll, oder ob in der "feuchten" Region der Tür der Schaumstoff tabu ist. Ich hab es erst einmal gelassen.

Ich werde berichten, wie es mit dem Einbau und vor allem mit der DSP weiter geht. Ich habe so ein Bock, ihr könnt es euch vorstellen. :freu:

Andere Frage: Wie verbindet ihr euer Gerät zum Konfigurieren (Android Smartphone, oder Laptop mit der DSP? Ich hab gesehen, es gibt Bluetooth Dongle für die DSPs, welcher nötig ist, ist mir nicht klar. Preislich gehen die auch vollkommen auseinander.
»Hannibal« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0_20200828_200744.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hannibal« (8. September 2020, 13:17)


16

Dienstag, 8. September 2020, 23:04

Die App für Mobile is nur Beta und nicht zu gebrauchen. Verbinde es mit dem USB Adapter der dabeiliegen sollte mit nem Laptop. Nicht vergessen den Adapter aus dem DSP zu entfernen sonst bleibt sie IMMER angeschaltet!
Was ich extrem empfehle is die remote von Gladen (RTC.2) damit du den Sub separat steuern kannst.
Das günstige Bluetooth is für Datenverbindung zum Laptop, das teure is zusätzlich für Musik streaming.
Der Klang am Ende ist mit kleinen Änderungen am Datensatz von Mosconi meeegaaaa!
Wichtig, NICHT der Datensatz von ARS24 sondern der den ich weiter oben verlinkt habe, der originale von Mosconi.
Einzigen Anpassungen daran war der linke Frontkanal (db etwas reduziert) und die Remote für den Sub aktiviert.
Schaumstoff hab ich persönlich auch lieber gelassen, aus den selben Bedenken wie du. Die Tür hab ich großflächig beschwert, den Trägerkunststoff sehr Kunstvoll in vielen Stücken Alubutyl lol.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »BornInWintertime« (8. September 2020, 23:16)


Hannibal

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Siegburg

Auto: I30n Performance Fastback

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. September 2020, 21:42

Es liegt meiner DSP das Stromkabel bei. Mehr nicht. Dann frag ich da mal nach. Die DSP ist innerhalb des Kartons auch nicht nochmal in Schutzfolie oder ähnlichem verpackt gewesen. Für das Setting ist es natürlich schonmal auf gemacht worden, aber insgesamt fühlt es sich etwas so an als ob ich ein gebrauchtes Gerät ausgepackt hätte.

18

Donnerstag, 10. September 2020, 08:30

Seltsam. Also ich habe meine auch von ARS, ohne Set. Sie war bereits mit deren Parametersatz bespielt und es lagen sämtliche Anschlüsse dabei, Input, Output, Strom, das kleine Kabel zum Preset wechseln (ist nur ne Brücke mit kleinem Stecker), ein USB Kabel und die kleine Platine für die Kommunikation zwischen DSP /Laptop. Verpackt war das Gerät auch ohne Folie, aber schön im Schaumstoff. Ne Kurzanleitung war dabei. Wie bei allen italienischen Geräten gibt es keine "ordentliche" Bedienungsanleitung und es ist learning by doing angesagt.

Hannibal

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Siegburg

Auto: I30n Performance Fastback

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 10. September 2020, 14:07

Ok, neben dem Stromkabel ist im Kit V1 die Anschlussleitung zwischen DSP und Fahrzeug in einem Kabelbaum vorbereitet. Hier sind dann auch bereits die Subwoofer-Leitungen verlängert. Eine zusätzliche Platine und/oder USB Leitung kann ich nicht sehen. Ich habe ARS gestern Mittag angeschrieben und warte jetzt mal auf die Rückmeldung.

Ok, jetzt hab ich auch ne Vorstellung wie es auszusehen hat. Da komme ich mit meinem Bestand nicht weit.

https://mosconi-system.it/product/mos_usb2-0/

20

Donnerstag, 10. September 2020, 14:14

Genau, das kleine feine Ding lag bei mir bei. Die ARS Parametrierung ist zwar gut gemeint, aber nicht zu vergleichen mit dem was da der Frank bei Gladen gezaubert hat. Und ohne Schnittstelle ist echt mies. Anfangs hatte ich mir das einfache Bluetooth Modul mitbestellt, weil ich dachte, ich lasse es einfach stecken und mache was mit dem Handy etc. Wie gesagt, die App ist Müll und stecken lassen geht nicht, also zurück zu ARS geschickt und die Remote dafür geholt. Ich habe glaube auch ne Mail von Gladen direkt wo ich mal fragte, was alles bei der Pico dabei ist und da stand die Schnittstelle mit bei :huh:
»BornInWintertime« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20200910_141846.jpg

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen