Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

komp

Anfänger

  • »komp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Wohnort: Frankfurt/Main

Auto: Hyundai I30 Classic 1.4

Vorname: Kosta

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 3. Juni 2014, 17:22

Erfahrungsbericht: Belkin Air Cast Auto Handsfree/CarAudio Connect AUX-Bluetooth

Hallo zusammen,

für alle, die keine integrierte Freisprecheinrichtung in ihrem Hyundai haben hier mal mein Erfahrungsbericht mit dem Belkin AirCast Auto HandsFree.

Ich persönlich verwende mein "Smartphone" gerne alles All-in-One- Lösung. Ich navigiere mit der tomtom- App, Musik höre ich in der Regel über Spotify, egal ob im Auto oder nicht. Da ich mit meinem i30 fast ausschließlich auf längeren Strecken >200km unterwegs bin, höre ich beim Autofahren auch oft Hörbücher. Die kommen natürlich auch aus dem Handy.

Dabei stellt sich natürlich von Anfang an die Frage: Wie kriege ich die Inhalte vom Handy ins Auto?

Jetzt gehöre ich leider noch zu denjenigen, die keine integrierte Freisprecheinrichtung in ihrem Autoradio haben. Also habe ich das die letzten zwei Jahre über die Aux- Buchse des Radios gelöst. Einen anständigen Handyhalter ans Armaturenbrett, sodass man das Gerät auch mit der Hand erreichen kann, Kabel ordentlich verlegt – wunderbar. Auch die Freisprech-Funktion, die ich damit gebastelt hatte (Gesprächspartner über die Autolautsprecher, Mikrofon am Handy nimmt meine Stimme auf), funktionierte einwandfrei. Zwei Sachen haben mich allerdings immer ein bisschen gestört: Zum einen musste ich immer zwei Stecker am Handy befestigen (USB zum laden, Klinke für den Aux) und zum anderen hatte ich, wenn keine Musik lief, immer dieses typische Pfeifen der Masseschleife auf den Lautsprechern.

Also habe ich mich neulich mal umgesehen, ob es da nicht so eine Art Bluetooth- Aux- Adapter gibt. Und heutzutage gibt es ja nichts mehr, was es nicht gibt. So bin ich bei dem Belkin Air Cast gelandet.

Beschreibung
Der Air Cast kommt mit fest verbundenem Zigarettenanzünder für die Strom und ausreichend Kabel, sodass man ihn im Grunde fast überall im Auto befestigen kann. Am Zigarettenanzünder ist zusätzlich auch noch ein USB-Port, sodass man sein Handy auch gleichzeitig laden kann. Das Gerät selber hat einen Bedienknopf und ein integriertes Mikrofon. Über den 3,5mm Klinkenstecker verbindet man es mit dem Aux- Anschluss (Verlängerungskabel liegt bei). Zur Befestigung: Der Air Cast hält magnetisch an einer mitgelieferten Befestigungsscheibe, die mit einem Klebepad auf dem Armaturenbrett befestigt wird. Die Scheibe klebt sehr gut und lässt sich nicht ohne Gewalt abnehmen. Auch der Air Cast selber hält stabil und verrutscht nicht.

Einbau/Einrichtung
Der Einbau ist im Grunde selbsterklärend. Die Befestigungsscheibe klebt man irgendwo hin, wo man gut rankommt. Man sollte ein bisschen darauf achten, dass sie nicht zu nah am Handy sitzt, aber alles über 15cm Entfernung ist gut. Sonst hat man beim Telefonieren dieses typische Geräusch, das es früher immer gab, wenn das Handy ne Verbindung zum Sendemast aufgebaut hat und neben einem Lautsprecher lag.

Das Kabel kann man ganz gut verstecken. Es ist ziemlich dünn und lässt sich auch gut in Spalte im Armaturenbrett stecken. Wer mag, verlegt zusätzlich noch gleich ein USB- Kabel zum Laden (ich kann es nicht haben, wenn man irgendwo Kabel sieht :D ). Dann aktiviert man Bluetooth auf dem Handy, hält den Knopf am Air Cast vier Sekunden gedrückt und den Rest erledigt die Technik. Anschließend kanns direkt losgehen.

Bedienung
Über den einzigen Knopf am Air Cast bedient man alles. Einmal gekoppelt, verbindet er sich durch antippen der Taste automatisch mit dem Handy. Weitere Funktionen sind das Annehmen/Beenden von Gesprächen, Musik starten, Titel überspringen, sogar Sprachanweisungen sind mit der entsprechenden Software auf dem Handy möglich. Im Grunde kann das Handy während der Benutzung die ganze Zeit in der Hosentasche bleiben. Bei einem ankommenden Anruf klingeln sowohl das Handy als auch die Autolautsprecher, man verpasst also nichts. Laufende Musik etc. geht natürlich aus, obwohl das mehr Aufgabe des Handys ist.

Qualität
Was die Klangqualität angeht, war ich echt überrascht. Habe sogar den Eindruck, die Musik klingt klarer als zuvor mit der Kabel- Variante. Die Sprachqualität beim Anrufen ist auch ordentlich, wobei das natürlich auch wieder ein bisschen vom Netz abhängt. Ich werde von meinen Gesprächspartnern sehr gut verstanden, obwohl das Mikro doch relativ weit weg von meinem Kopf ist (siehe Bilder).

Preislich liegt der Air Cast bei unter 50 Euro, das finde ich durchaus vertretbar für eine rundum gelungene Bluetooth- Lösung. Wer also noch auf der Suche nach so etwas ist, dem kann ich den Air Cast nur ans Herz legen.
»komp« hat folgende Bilder angehängt:
  • bild1.jpg
  • bild2.jpg
  • bild3.jpg


Ähnliche Themen