Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dan

Doppel As

  • »Dan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 173

Wohnort: Herne, NRW

Auto: Hyundai i30 1.4 GDH

Vorname: Daniel

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 28. April 2013, 14:00

Welches Navigationsgerät kaufen?

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem vernünpftigen Navigationsgerät.
Ich verwende sonst mein Smartphone mit Google Navigation, aber da in absehbarer Zeit mal Auslandsreisen (Frankreich usw.) anstehen, Suche ich nun ein richtiges Navi, denn im Ausland kann man Google Navigation vergessen, wegen Roaminggebühren.

Ich stehe im Moment zwischen dem TomTom Start 20M/25M und dem Garmin 2595.
Leider hat natürlich jedes Gerät sein Pros und Contras.

Bei dem TomToms wid gegenüber den anderen herstellen, die veraltetet Darstellung bemängelt. Beim Garmin im Gegenzug das alles viel zu bunt ist. Das Nonplusultra soll Navigon sein, was das Gesamtpaket angeht, jedoch wurde Navigon ja von Garmin übernommen und somit kommt ein Kauf dieser Marke wohl nicht mehr in Frage, da man ja nicht weiß wie lange dort noch der Support was Karten und Softwareupdates angeht besteht.

Garmins sollen sehr schnell bei der Satelitenverbindung sein, TomTom wiederum besser was das Kartenmaterial und ansagen angeht, vorallem im Ausland.

Was mich am TomTom sehr stört, ist der integrierte Halter. Warum um alles in der Welt wird ein Mobiles Navi mit nem festen Halter bestück? Bei nem mobilen Geräte geht es doch gerade darum das es leicht mitzunehmen ist. Und das Gerät mal kurz in der Hosentasche mitnehmen damit es keiner im Auto klaut, kann man somit vergessen. Das ist im Moment das größte nicht-kaufen Kriterium bei TomTom. Das teure 1015 hat eine seperate Halterung aber das kommt für mich nicht infrage, da ich das Navi zu wenig benutze, das sich eines im Wert von 300 Euro lohnt. Es sollte im bereich 100-200 Euro liegen.

Tja, am besten wäre eine Kombination aus beiden Marken.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit den genannten Geräten, oder sogar schon mal beide miteinander verglichen? Oder könnt ihr mir ganz andere Geräte empfehlen?
Habe zwar schon diverse Tests und Kundenbewertungen durchgelesen, aber da wird man auch nicht viel schlauer. Die einen finden alles spitze und die anderen mögen es garnicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dan« (28. April 2013, 14:20)



Profeus

Schüler

Beiträge: 153

Wohnort: Linz am Rhein

Beruf: Elektroniker

Auto: Veloster in Arbeit...

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 28. April 2013, 14:36

RE: Welches Navigationsgerät kaufen?

Das besagte Garmin ist bestens. Hat mein Nachbar auch und sehr zufrieden damit. Lifetime Updates alle 3 Monate und Update kriegt er immer selber hin.

Selber seit 12 Jahren über 30 Garmins gehabt, 6 nutze ich aktuell (Nüvi 765, Nüvi 200, Nüvi 205W, Nüvi i3, Laufuhren Forerunner 305 und 410). Rest 24 im Bekanntenkreis verkauft, 22 laufen davon noch heute.

1 ging defekt und 1 wurde geklaut.

Für mich immer wieder Garmin, egal was die Leute sagen. Nüvi muß wenn länger geparkt wird raus und mitgeführt oder im Kofferraum weggelegt werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Profeus« (28. April 2013, 14:39)


Dan

Doppel As

  • »Dan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 173

Wohnort: Herne, NRW

Auto: Hyundai i30 1.4 GDH

Vorname: Daniel

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 28. April 2013, 17:17

RE: Welches Navigationsgerät kaufen?

Was machst du mit so viele Navis? Sind die doch so schlecht das man so viele verwenden muss um den richtigen Weg zu finden? :todlach:

Habe mir nun mal dieses Garmin 2595 bestellt. Die eingaubte Freisprechfunktion inkl. Telefonbuch via Bluetooth und die seperate Halterung, sowie anscheind sehr gute Sprachsteuerung (YouTube Review) haben mich dann doch überredet. Die Karten scheinen beim Garmin wirklich ein wenig bunt sein, aber das ist mir erstmal egal, hauptsache der sagt mir wo ich lang muss, denn auf Display schaut man ja eh nicht so viel da man ja auf die Straße schauen muss.

Beiträge: 153

Auto: Santa Fe DM 2015, IX20 2013

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 28. April 2013, 17:48

RE: Welches Navigationsgerät kaufen?

Es gibt auch Offline-Navisysteme für das Smartphone. Diese gibt es kostenfrei mit Open-Source-Karten (z.B. bei Android: Navit oder MapFactor Navigator). Kaufvarianten: z.B. Navigon oder TomTom. Die Software soll ähnlich gut sein wie die Mobilgeräte. Lohnt sich, falls man ohnehin eine Smartphone-Halterung hat. Durch die installierten Karten spart man die Roaming-Kosten.

Dan

Doppel As

  • »Dan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 173

Wohnort: Herne, NRW

Auto: Hyundai i30 1.4 GDH

Vorname: Daniel

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 28. April 2013, 17:59

RE: Welches Navigationsgerät kaufen?

Ja, ich habe schon 2 getestet, jedoch laufen diese auf meinem Samsung Galaxy S i9000 hakelig, weshalb ich diese wieder entfernt habe. ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dan« (28. April 2013, 17:59)


Profeus

Schüler

Beiträge: 153

Wohnort: Linz am Rhein

Beruf: Elektroniker

Auto: Veloster in Arbeit...

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 28. April 2013, 18:28

RE: Welches Navigationsgerät kaufen?

Was machst du mit so viele Navis?

Früher immer mal was neues und das aktuelle zum guten Kurs mit Restgarantie weitergegeben, heute das Nüvi 765 im Auto, das 205W auf dem Fahrrad, das i3 als Reserve, den Forerunner 305 zum Laufen für meine Frau, den 410er für mich zum Laufen

da liegt nix herum...

artur15

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Elmshorn

Beruf: Diesel Motorenbauer

Auto: i40 CRDI

Vorname: Artur

  • Nachricht senden

7

Freitag, 24. Mai 2013, 17:27

Navi gesucht?

Wenn die Frage nach dem Navi immer noch nicht klar ist, dann mein Tip: NAVIGON 92. Mit easy FLOW lässt es sich sehr einfach bedienen. Es liegt in der Preisspanne 100-200€, eher im unteren Bereich und läuft mit vollem AKKU ca. 1,5h. Die Aktualisierungen über PC sind ein Kinderspiel. Ich war damit schon zweimal im Urlaub in Spanien und es hat mich nie im Stich gelasssen, obwohl die Spanier ihre Strassen
10x schneller bauen als wir in Deutschland. Mit GoogleMaps am PC kann man sich wunderschöne Routen zusammenstellen, indem man bei der Routenplanung in Maps die Koordinaten abruft (rechte Taste "was ist hier") und diese Daten dann eingibt. Zum Abspeichern braucht man die Route nur noch mit einem Namen versehen.

Falls es Fragen gibt, ruhig mailen.

Dan

Doppel As

  • »Dan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 173

Wohnort: Herne, NRW

Auto: Hyundai i30 1.4 GDH

Vorname: Daniel

  • Nachricht senden

8

Freitag, 24. Mai 2013, 21:14

Vielen Dank für die Infos!
Ich habe mir das Garmin Nüvi 2595LMT gekauft. Bis jetzt läuft alles einwandfrei, mit Updates auch kein Problem.
Wie es im Ausland ausschaut weiß ich (noch) nicht, bin ich schon gespannt drauf. :D

Mmatthiasss

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Osnabrück

Vorname: Matthias

  • Nachricht senden

9

Montag, 3. Juni 2013, 11:07

Sehe ich das richtig, dass dieses Navi von 220 auf 130 Euro im Preis gefallen ist
und das innerhalb eines Zeitraumes von ca. einem Jahr?

Oder handelt es sich da vielleicht um unterschiedliche Modelle?

Dan

Doppel As

  • »Dan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 173

Wohnort: Herne, NRW

Auto: Hyundai i30 1.4 GDH

Vorname: Daniel

  • Nachricht senden

10

Montag, 3. Juni 2013, 14:02

Hm, also das Garmin Nüvo 2595LMT kostet so um die 160 Euro, oder welches meinst du?

Ähnliche Themen