Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

1

Dienstag, 28. Juli 2020, 11:51

Schaltprobleme XG30 Automatik

Mein XG30 hat folgendes Problem: in unregelmäßigen Abständen bleibt er nach dem Losfahren im 1. Gang. Erst bei einer höheren Drehzahl schaltet er brutal in den 3. Gang und bleibt in diesem.

Das Getriebe wurde vor ca. 12.000km gespült (inkl. neuen Filter), die beiden Sensoren am Getriebe erneuert, der Drosselklappenmotor ausgetauscht und der Fehlerspeicher gelöscht. Das Problem bleibt. Bei meinem ehemaligen Golf Automatik hatte ich das gleiche Problem. Hier war es dann der Ansaugstutzen, welcher ein Loch hatte.

Wer kann mir helfen?

Grüße Lönne


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 8 032

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 28. Juli 2020, 12:01

Ähnliche Problematik: Lesestoff

Romiman

Fortgeschrittener

Beiträge: 275

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: (vorhanden)

Auto: i30 PD Hatch; 1.4 TGDI, DCT, Premium, MY19

Vorname: R

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Juli 2020, 21:55

XG30 Getriebe

Hatte damals viel Ärger mit meinem Getriebe im XG30. Problem war "Glykolvergiftung", d.h. durch eine Undichtigkeit im Kühlsystem gelangte Kühlmittel (eben Glykol) ins Getriebeöl. Das äußerte sich durch verschiedenste Fehlfunktionen wie hartem Rucken beim Schalten oder Einlegen der Schaltstufen, und final dem Notprogramm (fix im 3. Gang).
Da gab es keinen Weg mehr an einer Getriebeüberholung vorbei. Die hat nochmal fast so viel gekostet, wie ich fürs ganze Auto gezahlt hab. Immerhin lief er danach (getriebetechnisch) wie ein Neuwagen. Die Gänge "schmolzen ineinander", wie es selbst mein vorher gefahrener Cadillac nicht besser konnte...

4

Mittwoch, 29. Juli 2020, 20:34

Hallo, wenn tatsächlich die Drehzahlsensoren erneuert worden sind und nicht vertauscht wurden (Eingang/Ausgang unterschiedlich) dann würde ich den Fehler u.U. bei den Magnetventilen vermuten. Mit einem Hi-Scan kann das Getriebe (F5A51, ursp. Mitsubishi) ziemlich tief ausgelesen werden. Im großen und ganzen sind die Getriebe mechanisch zäh. Auf Verunreinigung und Ölmangel sowie vernachlässigter Ölwechsel reagiert das Getriebe empfindlich. Besonder wichtig ist das richtige Öl nach Diamond SPIII Spezifikation.

Gruss Lutz

5

Sonntag, 2. August 2020, 11:28

Hallo und vielen Dank für die Tips. Ich werde mich mal durcharbeiten.

Grüße Lönne

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen