Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 448

Wohnort: Dörverden - Westen

Auto: ix20 1,6 Automatik UEFA

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 11. November 2018, 00:19

Vielleicht haste auch nur ein etwas zu großes Ventilspiel.

Die Benziner haben Tassenstössel mit Shims (keine Hydrostössel soviel ich weiss)

Das Spiel sollte alle 90.000 Km geprüft werden.


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 359

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 11. November 2018, 00:23

Dann sind in der Werkstatt wohl nur Penner, wenn es heißt: "Das ist normal". Oder es ist wirklich nichts, denn sonst baut dir doch jede Werkstatt neue Stössel ein - oder stellt das Ventilspiel ein - gerade wenn der Kunde sich besorgt zeigt. Klackern ist doch Geld wert.... :flöt:

scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 448

Wohnort: Dörverden - Westen

Auto: ix20 1,6 Automatik UEFA

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 11. November 2018, 00:28

Das is ne Scheissarbeit beim Benziner.

Deckel ab, Nockenwellen raus usw.

Du weisst doch besser als ich, was das für ein Aufwand für eine Werkstatt ist.

24

Sonntag, 11. November 2018, 12:49

Ja ich weiß das vor 7000km keine Zeitangabe ist war auch nicht böse gemeint mit dem das jahr ist um :D . Ja Verkaufen kommt für mich nicht in Frage. Werde einfach mal das nächste mal wenn ich beim Tüv in der Werkstatt bin das Ventilspiel ansprechen da bin ich dann auch bei den angesprochenen 90.000km.

DaRe

Anfänger

Beiträge: 1

Wohnort: Langenzenn

Auto: Veloster 1.6TGDI

Vorname: DaRe

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 11. November 2018, 20:26

Klackern

Hi zusammen,

möchte mich auch mal kurz zu dem Thema "Klackern" äußern: Ich fahre selbst seit 4 Jahren einen Veloster und hatte noch nie ein größeres Problem.

Die Klackergeräusche die du hörst, die höre ich bei meinem Auto auch ;) und wenn die nicht schon von Anfang an da gewesen wären, würde ich wahrscheinlich sagen da stimmt irgendwas nicht, aber ich denke das sind beim Veloster die ganz normalen Motorgeräusche. Hoffe ich zumindest :D .

Halte uns trotzdem auf dem Laufenden zwecks Ventilspiel.

Grüße

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 359

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 11. November 2018, 21:50

Siehe #14.

27

Montag, 12. November 2018, 07:52

Klar mache ich, aber dass das bei dir auch zu hören ist, ist schonmal beruhigender.

28

Freitag, 14. Dezember 2018, 23:08

Also ein "dieseltypisches" Klackern ist normal/konstruktionsbedingt. Ich benutze Castrol Magnatech 5W30 Acea A5 Öl und die Geräusche wurden ca. 70% leiser. Witzig beim Velo ist auch, dass man das Klackern im Wagen lauter hört, als wenn man vor dem Motor steht.

Apropos Geräusche im Stand/an der Ampel: Das Geräusch, das sich wie eine Steuerkette anhört, kommt vom Ausrücklager der Kupplung... Und das liegt daran, da der Velo ein sehr großes Ausrücklager hat.. Und somit auch normal ist.

Das ist nunmal kein BMW oder Mercedes ;-)

Beiträge: 1 858

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

29

Freitag, 14. Dezember 2018, 23:17

Warum hat ausgerechnet der Velo so ein großes Ausrücklager?

30

Samstag, 15. Dezember 2018, 11:07

Und was ist das Geräusch wenn man Automatik fährt?

Ähnliche Themen