Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

RedwoodLeague

Anfänger

  • »RedwoodLeague« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Ulm

Auto: Hyundai Veloster Turbo

Vorname: Nico

  • Nachricht senden

1

Freitag, 7. Juli 2017, 00:12

Auf Autobahn verschalten --> Motorschaden

Hallo liebes Hyundaiboard Forum,

ich muss euch was erzählen.
Also, bin heute Mittag auf die Autobahn aufgefahren und auf
dem Beschleunigungsstreifen bzw. Einfedelungsstreifen gewesen.
Gute 140 Km/h im Dritten gefahren, wollte dann in den 4 Schalten,
doch landete im 2 Gang. Leider lies ich die Kupplung schnell rausschnappen
Da ich mir sichher war ich wär im 4 Gang. Resultat war Drehzahl ging ins unermessliche
Hoch und Reifen Blockierten komplett. Hinterlies bestimmt eine Reifenabriebsspur.
Kuppelte sofort nach gefühlten 1,5 sekunden und der extremen Motorbremsung aus.
Doch leider war es zu spät. Die Kupplung war erst steinhart und lies sich kaum noch Drücken. Fuhr dann noch zu nächsten ausfahrt, wo die Kupplung dann komplett den Geist aufgeben hat. Wurde Federleicht zu drücken und die Gänge waren hart und liessen sich nicht mehr schalten. Der Wagen stank auch nach verbranten Plastik und verschmortem..Also auf den Schlepper gewartet und zum freundlichen gefahren.
Der meinte das es mit Glück nur die Kupplung sei. Morgen wird er in seine Einzelteile zerlegt und ich weiß wie Groß der schaden wirklich ist.
Was meint Ihr? Ist er Komplett schrott? Er lies sich zumindest noch starten im leerlauf beim stehen. Der Motor klang auch ruhig. Aber Kupplung, bzw. Getriebe ist denke ich mit sichherheit im Eimer. Ohjeeeeee. Wäre um Tipps oder Ähnliche Erfahrungen von euch SEHR dankbar!!! (sorry für die ganzen Rechtschreibfehler, habe das ganze schnell am Handy verfasst)
Lg. Nico


Nutzler

Profi

Beiträge: 1 145

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Freitag, 7. Juli 2017, 06:16

... oh je - das hört sich nicht gut an.
Hoffen wir mal das es nur die Kupplung ist. Wünsche dir viel Glück & trotzdem ein schönes Wochenende

G4mer68

Schüler

Beiträge: 169

Wohnort: Recklinghausen

Beruf: BP

Vorname: Heiko

  • Nachricht senden

3

Freitag, 7. Juli 2017, 07:06

Ich denke das der Motor es geschafft hat, aber Getriebe wahrscheinlich nicht, kupplung garantiert nicht

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 499

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

4

Freitag, 7. Juli 2017, 07:26

Erstaunlich, daß der 2. Gang bei 140km/h überhaupt reingegangen ist! Hast du den mit einem Vorschlaghammer reingedroschen?? :unsicher:

airliner

komischer Vogel

Beiträge: 999

Wohnort: Wismar

Beruf: Renteneinzahler

Auto: i30 cw (FDH) 1.6 CRDi, i20 (PBT) 1.4

Vorname: Florian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. Juli 2017, 08:14

@Jacky: Haben die anderen Gänge denn eine Drehzahlsperre wie der erste? Wüsste ich jedenfalls nicht...

Mit etwas Glück hast du dir wirklich nur die Kupplung geschrotet. Die Werkstatt wird sicherlich einen Getriebeölwechsel machen. Da wird man dann schon sehen, ob es erhöhten Abrieb gab oder nicht. Vielleicht machen sie es auch gleich mit auf. Runter muss es so oder so.

Holzwurm1

Fortgeschrittener

Beiträge: 500

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

6

Freitag, 7. Juli 2017, 11:30

Ist in jedem Falle richtig ärgerlich.
Ich hoffe für dich, dass es nur die Kupplung ist und du nicht all zu viel Lehrgeld zahlen musst. :)

RedwoodLeague

Anfänger

  • »RedwoodLeague« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Ulm

Auto: Hyundai Veloster Turbo

Vorname: Nico

  • Nachricht senden

7

Freitag, 7. Juli 2017, 11:51

Rufe heute Abend bei meiner Werkstatt an und sehe dann was alles gemacht werden muss. Berichte dann hier natürlich sofort wieder! :)
Das einzige was mich wundert: Normalerweise gibt es doch sowas wie eine Drehzahl sperre, so dass der Synchronring des Getriebes
es eigentlich erst gar nicht - bis extrem schwer zulässt von solch einer hohen Geschwindigkeit in solch einen niedrigen Gang zu kommen.
Doch in meinem Fall lies sich der zweite Gang wie Butter einlegen. Also bei 140 Km/h vom 3. in den 2. ohne ein zucken des Schaltknaufs
Deshalb lies ich ja die Kupplung ohne Bedenken sofort Rausschnappen und gab dazu Gas. Nebenbei noch was, bei mir wurde die Kupplung vor einer Woche auf Garantiefall getauscht, da es Probleme mit den Synchronisation der Gänge gab. Jetzt vermute ich stark, dass da was schief gelaufen ist. Die Werkstatt meinte aber das es scheinbar Normal sei, bei solch einen Sportlichen Getriebe schnelle Schaltvorgänge machen zu können. Bin mir dessen nicht sicher, aber er meinte man schaltet ja oft vom 3. in den 2. zum Bremsen, deshalb würde es da keine Sperre geben und es sei Normal. Die Versuchen das ganze jetzt auf Garantie zu regeln. Bin mal gespannt was heut Abend rauskommt.
PS. Und Danke für die ganze Antworten!
LG Nico.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 499

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

8

Freitag, 7. Juli 2017, 11:55

Keiner schaltet doch bei einer Drehzahl RUNTER, an der die Drehzahl zum Hochschalten nötigt! Wenn das "wie Butter" funktioniert, ist da was nicht so, wie es sein soll!

RedwoodLeague

Anfänger

  • »RedwoodLeague« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Ulm

Auto: Hyundai Veloster Turbo

Vorname: Nico

  • Nachricht senden

9

Freitag, 7. Juli 2017, 11:59

Ich dachte ja ich wäre im 4. Gang deshalb lies ich die Kupplung ohne bedenken raus. Vermute auch, dass da was Faul war... nur leider kam mir mein Getriebe sprichwörtlich in Stückchen aus dem Auspuff raus... Also vermute das man da nix mehr nachweißen kann. Hoffe echt das die das auf Kulanz machen, und deren Fehler (Falls Vorhanden) eingestehen...

Berliner

Fortgeschrittener

Beiträge: 301

Wohnort: Berlin

Auto: I30 Turbo

Vorname: Mario

  • Nachricht senden

10

Freitag, 7. Juli 2017, 12:00

Habe gerade bei unserem I20 auf der Autobahn bei 130kmh versucht, alle Gänge durch zu schalten.
Alle gehen locker flockig rein außer der 1. Und der Rückwerksgang.

Mario

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Berliner« (7. Juli 2017, 12:22)


RedwoodLeague

Anfänger

  • »RedwoodLeague« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Ulm

Auto: Hyundai Veloster Turbo

Vorname: Nico

  • Nachricht senden

11

Freitag, 7. Juli 2017, 12:02

Meinst 130 Km/h ? also bei dir ging der 2. Ohne Probleme rein?

Holzwurm1

Fortgeschrittener

Beiträge: 500

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

12

Freitag, 7. Juli 2017, 12:18

Das muss ich heute auf dem Nach hause weg auch mal ausprobieren.
Kommt mir komisch vor. :denk:

Berliner

Fortgeschrittener

Beiträge: 301

Wohnort: Berlin

Auto: I30 Turbo

Vorname: Mario

  • Nachricht senden

13

Freitag, 7. Juli 2017, 12:19

Richtig. ...
Wenn ich mal mit meinem I30 Turbo unterwegs bin werde ich es auch mal probieren.

Mario

pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 1 216

Wohnort: Erftstadt

Beruf: *****double in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und i10 IA 1.0

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

14

Freitag, 7. Juli 2017, 12:52

nur nicht die kupplung flutschen lassen :D

Beiträge: 1 173

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

15

Freitag, 7. Juli 2017, 13:10

Ist mir früher auch mal mit meinem 318i E21 passiert, einen Gang runter statt hoch auf der Autobahn, Drehzahlmessernadel knallte an den Anschlag, es gab diesen Bremsruck, ich hatte höllisch Schiss, aber der 3er konnte das damals ab, lief die Jahre die ich ihn danach noch fuhr ohne Mucken vom Motor und Getriebe her und das sollte damals sowieso schon was heißen :D

RedwoodLeague

Anfänger

  • »RedwoodLeague« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Ulm

Auto: Hyundai Veloster Turbo

Vorname: Nico

  • Nachricht senden

16

Freitag, 7. Juli 2017, 20:59

Kurzer Zwischenbericht, konnte heute Arbeitsbedingt erst sehr spät dort anrufen. Waren nur noch Servicemitarbeiter da, die konnten das Protokoll lesen. Aber genaueres erfahre ich Morgen. Die sagten mir aber das der Motor es scheinbar überlebt hat. Geteiebe soll auch noch Gut sein, Morgen geht er noch auf den Prüfstand. Erfahre dann mehr. :)
Nochmal danke an alle für euren netten Support!!!! Aber schreibe Morgen nochmal. Und freue mich auf eure Ergebnisse mit dem 2 Gang bei über 120 ;)

Beiträge: 1 046

Wohnort: BOT

Auto: Veloster 1.6 GDI, jetzt Turbo

  • Nachricht senden

17

Freitag, 7. Juli 2017, 23:52

Dann hoffe ich mal das Beste für dich.

So ganz verstehen kann ich es aber nicht, denn egal wie schnell oder langsam ich schalte, flutschen bei mir die Gänge von 1-4 immer in die richtige Richtung. Klar beim 5ten und 6ten muss man etwas zur Seite ziehen oder schieben.

Beiträge: 1 173

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

18

Samstag, 8. Juli 2017, 11:43

So, ich habe das gestern mal getestet, bin so ca. 140km/h im 6. Gang gefahren und habe dann ganz bewusst und vorsichtig versucht den 2. Gang einzulegen.
Ja und zu meiner Überraschung hat das auch problemlos und ohne großen Kraftaufwand funktioniert. 8o Die Kupplung kommen zu lassen habe ich mir dann allerdings erspart :D

Gerade weil ich es ja bewusst getestet habe, war ich über den geringen(eigentlich keinen!) Kraftaufwand der dafür nötig war doch überrascht. Da kann ich mir schon vorstellen das im Eifer des Gefechtes, wenn man sich der Drehzahlgrenze nähert und der Golf einem immer noch im Kofferraum hängt, man sich da schon recht problemlos im Gang vergreifen kann. Wie gesagt, hätte nicht gedacht das es so locker und leicht überhaupt ist einen weitaus zu niedrigen Gang eingelegt zu bekommen :flöt:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 499

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

19

Samstag, 8. Juli 2017, 11:50

Das überrascht mich auch......nicht gut, sowas! Da hat der Getriebehersteller wohl eine kleine "Umsatzsteigerung" mit eingebaut! :grrr:

Beiträge: 1 173

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

20

Samstag, 8. Juli 2017, 12:30

Bin da jetzt auch kein Techniker, aber evtl. ist es ja wegen der Vollsynchronisierung der heutigen Getriebe ganz normal einen zu niedrigen Gang trotzdem lässig einlegen zu können?

Definitiv schwieriger ist es bei ca. 80 km/h den Rückwärtsgang beim I10 einzulegen, dass habe ich nämlich schon 1-2 x versucht, weil ich beim Auto meiner Frau in den nicht vorhandenen 6. Gang schalten wollte :schläge:
Da hat der Kleine dann aber doch geknurrt wie ein Großer und sich erheblich gesträubt :todlach: