Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Sepp

Profi

Beiträge: 1 067

Wohnort: Landau

Auto: Hyundai Veloster Turbo Premium

Hyundaiclub: Auf der Suche......

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

61

Freitag, 25. März 2016, 21:11

Mein Tipp: Finger weg. Wenn du ein Chip Tuning möchtest und deine Garantie erhalten bleiben soll wende dich an Hyundai

Wenn du noch etwas mehr Dampf willst kommst du um den garantieverlust nicht herum.

Bezüglich letzterem kannst du mich gerne mal via pn kontaktieren.


62

Freitag, 3. November 2017, 08:45

Erfahrungen mit Techworld V13 Basic Chiptuning

Moin Moin,

ich habe mir auf YouTube mal diese Video von Techworld angeschaut:


Das sah eigentlich recht interessant aus. Sowohl die Installation scheint sehr einfach zu sein als auch der Preis ist recht ansprechend. Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Techworld V13 Basic Modul für den Veloster Turbo ?

Wie verhält es sich mit der Werksgarantie ? Normalerweise würde sie erlöschen denke ich, aber wenn ich das Modul wieder demontiere ist es rückwirkend doch nicht nachweisbar oder doch ?

Ist so ein Modul eintragungspflichtig ?

Muss man zwingend SuperPlus tanken und welche Einbussen hat man, wenn man "nur" Super tankt ?

Vieleicht hat hier ja jemand Erfahrung und mag sie mir mitteilen.

Gruß
Thomas

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 909

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

63

Freitag, 3. November 2017, 11:54

Leistungsspitzen und Drehmoment werden in verschiedenen Steuergeräten hinterlegt - wie willst du bei einem Motorschaden dem Garantiegeber erklären, daß dein Motor z.B. 30 PS über dem Durchschnitt lag? Zweitens ist es Betrug, und dafür gibt es kräftig aufs Maul! Mit Recht! :boxen:

Sepp

Profi

Beiträge: 1 067

Wohnort: Landau

Auto: Hyundai Veloster Turbo Premium

Hyundaiclub: Auf der Suche......

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

64

Freitag, 3. November 2017, 17:00

Zum einen merkt sich das Steuergerät sehr wohl wenn da ne Box dran war. Zum anderen müsste es eingetragen werden da sich die Abgasnorm verändern könnte.
Ich würde an deiner Stelle die Finger von solchen Boxen lassen.
Nicht ohne Grund kostet eine kennfeldoptimierung für den veloster 600 Euro aufwärts.
Außerdem versprechen die Hersteller solcher teile imme das Blaue vom Himmel herunter.
30 ps ist utopisch mit so nem Teil.

Zum Thema Kraftstoff. Es ist empfehlenswert einen turbomotor generell mit super plus zu fahren.
Ich kann mit meinem kein super plus mehr tanken und muss generell zu Aral und ultimate reinkippen weil er mit super plus ab 4500rpm anfängt zu klopfen.
Ich hab allerdings auch auf die werksgarantie geschissen. Von Anfang an.

Uli Daume

Anfänger

Beiträge: 11

Wohnort: Haina

Auto: Veloster Bj. 2017

Vorname: Uli

  • Nachricht senden

65

Freitag, 3. November 2017, 22:27

@ Sepp: Ich habe gerade deinen Beitrag hier gelesen und frage mich nun ein paar Dinge:

Das mit dem Chiptunning und einer Leistungssteigerung um ca. 30 PS kann ich mir ja auch gut vorstellen, werde vorläufig aber auch jeden Fall darauf verzichten, da ich ja noch jede Menge Garantiezeit habe.

Es gibt aber Sport-Luftfilter, die in das normale Filtergehäuse passen (für ca. 50,-€) Bringt das was?
Dann gibt es noch die sog. "Air-Take" Luftfilter (für etwa 300,-€), die mit bis zu 20 PS mehr prahlen. Ist da was dran?

Dann noch eine andere Sache. In meinen Thread: "zieht nicht richtig/ Stottert beim Beschleunigen" hab ich ja schon mal das Thema mit der verwendeten Sprit-Sorte angesprochen. Was meinst du mit deinem Zitat (siehe unten) und welche Erfahrungen kannst du teilen?

Ich hab allerdings auch auf die werksgarantie geschissen. Von Anfang an.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 909

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

66

Freitag, 3. November 2017, 23:07

Mit "Sportluftfilter" alleine kriegst du mit viel Glück 1 - 2 PS mehr - alles andere gehört ins Reich der Fabeln!

Beiträge: 1 109

Wohnort: BOT

Auto: I30 N Performance

  • Nachricht senden

67

Freitag, 3. November 2017, 23:53

@Uli,
schau das dein Händler das stottern weg bekommt, dann fahr den Veloster so wie er ist, hab Spaß damit, das hat man mit ihm, und dann steigst Du irgendwann mal auf einen "N" um.

So mach ich es jetzt nach etwas mehr als 3 Jahren.

Für meine Begriffe lohnt es nicht für die paar PS mehr, eine fünfjahrige Garantie in die Tonne zu treten.
Hast Du keine Eintragung fürs Tuning und es kommt zu einem Unfall mit Personenschaden, ändert sich dein Leben innerhalb von Null komma Nix.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »charlyschwarz« (4. November 2017, 00:02)


Sepp

Profi

Beiträge: 1 067

Wohnort: Landau

Auto: Hyundai Veloster Turbo Premium

Hyundaiclub: Auf der Suche......

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

68

Samstag, 4. November 2017, 12:25

Sportluftfilter alleine bringt nichts. Ein Cold air intake ohne Abstimmung auch nicht. Das geht alles Hand in Hand. Fängst du mit einer Sache an ist es schwierig aufzuhören.
Bei mir hat es am veloster mit der Abgasanlage angefangen. Dann kam die downpipe, das Cold air intake der ladeluftkühler und immer so weiter. Und nach jeder Veränderung ne weitere Abstimmung auf der Rolle. Wenn du am Motor anfängst kann es zum Fass ohne Boden werden.
Edit:
Haltbarkeit wird dann auch zum Thema. Alle 8000 km Ölwechsel. Kupplung muss ne andere rein mit Ems. Alleine das kostet 1100 Euro wenn du es aus den Staaten bestellst weil der eu Markt nichts für unseren hergibt. + steuern und dem ganzen krims Krams wirds nochmal teurer.
Antriebswellenkörbe werden zu deinem schlimmsten Feind ab 390 nM Drehmoment. Die verrecken in regelmäßigen Abständen auf der linken Seite. Hab mir nen Vorrat von 3 Stück in der Werkstatt angelegt. Kosten pro Korb 300€ + MwSt. Und jedesmal getriebeglocke aufmachen fürn Wechsel.
Ne kopfdichtung musst dir anfertigen lassen. Die Originale ist bei höherer Leistung recht schnell in dem binsen.
Und bedenke. Wenn du das alles nicht selbst machen kannst wird es richtig teuer.


Mein Tipp. Mach Felgen Fahrwerk Folie. Das erspart dir sehr viel Kummer und arbeit. Ich meine ich liebe meinen veloster und bei mir ist noch lange nicht Schluss. (Im Winter sind Kolben pleul turbo dran)
Aber wenn ich so drüber nachdenke hätte ich mir für das Geld was mein veloster mich bisher gekostet hat fast nen 2. kaufen können. Zudem fahre ich ihn nur noch selten. Dieses Jahr hab ich gerade mal 6000 km geschafft. Der Rest stand er entweder auf dem Parkplatz oder in der Werkstatt zum weiteren Umbau. Als Daily gab es jetzt nen schönen originalen 4er Golf 1.8 t.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sepp« (4. November 2017, 12:35)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 909

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

69

Samstag, 4. November 2017, 12:29

Aber wenn ich so drüber nachdenke hätte ich mir für das Geld was mein veloster mich bisher gekostet hat fast nen 2. kaufen können.
Schon klar - aber was hättest du dann mit der ganzen freien Zeit gemacht? :denk: :D

Sepp

Profi

Beiträge: 1 067

Wohnort: Landau

Auto: Hyundai Veloster Turbo Premium

Hyundaiclub: Auf der Suche......

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

70

Samstag, 4. November 2017, 12:38

Sehr gute Frage. Haha

Velo2511

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Fürth

Auto: Veloster turbo 1.6

Vorname: Rene

  • Nachricht senden

71

Freitag, 10. November 2017, 17:05

Hi an alle Tuningfreaks,

Ich fahre jetzt seit ca. 3 Jahren nen veloster turbo und wollte mir zur nächsten Saison nen Chip der Marke DTE Systems einbauen, jemand damit Erfahrung?
Des weiteren einen sportauspuff der Marke Friedrich Motorsport mit Typhoon Kit von K & N.
Jemand Erfahrungswerte mit den teilen bzw. Wie sieht's mit Verschleiß Reparaturen aus? Sepp hat ja ne ziemlich krasse Liste erstellt.
Bin für jeden Tipp dankbar.

LG René

Beiträge: 1 109

Wohnort: BOT

Auto: I30 N Performance

  • Nachricht senden

72

Freitag, 10. November 2017, 20:16

Kannst Du den Chip eintragen lassen? Wenn nicht fährst Du ein Auto ohne Betriebserlaubnis durch die Gegend. Ganz schlecht bei Unfällen und noch schlechter bei Unfällen mit Personenschaden. Ich weiß es fahren vermutlich viele so herum, aber wehe wenn. Die Restgarantie setzt Du damit aufs Spiel, denn diese Teile lassen sich immer nachweisen, auch wenn man sie ausbauen kann.

Velo2511

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Fürth

Auto: Veloster turbo 1.6

Vorname: Rene

  • Nachricht senden

73

Freitag, 10. November 2017, 21:59

Bei diesem Hersteller ist der Chip inclusive Tüv Teilegutachten und 2 Jahre Motorgarantie. Hersteller baut auch selber gegen Aufpreis ein.
Leistungssteigerung auf 216 PS und Drehmoment 225 NM.
Hört sich schon i wie verlockend an.

Zwecks Sportauspuff von FMS hat jemand sowas in der Richtung schon verbaut?
Und wegen dem offenen luftfilter .... macht sowas in Kombi mit dem Auspuff sinn oder doch eher einen fürn Filterkasten?

LG René

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 909

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

74

Freitag, 10. November 2017, 22:06

Sinn macht ein CAI (Cold Air Intake) wirklich nur dann, wenn auch der gesamte Abgasstrang mit überarbeitet wird: Das heißt Downpipe, 200 Zeller und entsprechende Schalldämpfer und Co. sind notwendig um Leistungssteigernd wirklich "mehr" zu erreichen. Das ganze am Besten mit TÜV..... :flöt:

Sepp

Profi

Beiträge: 1 067

Wohnort: Landau

Auto: Hyundai Veloster Turbo Premium

Hyundaiclub: Auf der Suche......

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

75

Samstag, 11. November 2017, 14:53

Downpipe gibt's. Kostet mit 100 Zellen kat um die 450 Dollar.

Das k&n typhoon kit hat kein Gutachten und ist total überteuert.
Wenn Cold air dann das 3,5 Zoll von 845 Motorsport.
Die Friedrich klingt nur in verbindung mit downpipe gut. 216 ps ist ein Witz. Soviel hat der serien veloster in den USA, weil die dort andere abgasbestimmungen haben und die ne andere Software fahren.
Ich Sitz gerade in der Werkstatt. Werd gleich mal ein paar Fotos machen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sepp« (11. November 2017, 14:58)


Velo2511

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Fürth

Auto: Veloster turbo 1.6

Vorname: Rene

  • Nachricht senden

76

Samstag, 11. November 2017, 16:39

Kannst du mir sagen von welcher Euro Summe wir hier sprechen?
Die Friedrich kostest ca. 715 Euro. Dann die vorgeschlagene downpipe und das Cold Air.
Wie lange dauert der Einbau ca.

Danke für die Infos.

LG René

Sepp

Profi

Beiträge: 1 067

Wohnort: Landau

Auto: Hyundai Veloster Turbo Premium

Hyundaiclub: Auf der Suche......

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

77

Samstag, 11. November 2017, 17:03

Rechne mit nem ganzen Tag. Kosten für cai aga und downpipe dürften sich auf 1600 Euro belaufen. Ohne einbaukosten.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Sepp

Profi

Beiträge: 1 067

Wohnort: Landau

Auto: Hyundai Veloster Turbo Premium

Hyundaiclub: Auf der Suche......

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

78

Samstag, 11. November 2017, 17:36

Rechne mit nem ganzen Tag. Kosten für CAI, AGA und Downpipe dürften sich auf 1600 Euro belaufen, ohne Einbaukosten.





Heute nochmal ein bisschen näher an den Boden gebracht. Jetzt muss er für ne ebenerdige Bühne unterbaut werden. Hehe

Beiträge: 1 109

Wohnort: BOT

Auto: I30 N Performance

  • Nachricht senden

79

Sonntag, 12. November 2017, 16:44

@Rene,
Veloster fahren wie er ist. Kohle sparen und dann auf i30N umsteigen.

Ähnliche Themen