Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »charlyschwarz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 989

Wohnort: BOT

Auto: Veloster 1.6 GDI, jetzt Turbo

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. März 2013, 17:17

Scheinwerferlampe wechseln

Wer hat schon mal am Veloster eine Scheinwerferlampe gewechselt? Ich frage weil ein Kollege es am i30 gemacht hat und sagte, man muss dabei etwas "gewaltmäßig" vorgehen.


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 051

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. März 2013, 18:43

RE: Scheinwerferlampe wechseln

Gilt allenfalls für Standlichter, die Hauptbeleuchtung ist mit Klammern gesichert, diese Klammern werden wie bei anderen Fahrzeugen auch einfach ausgehangen.

  • »charlyschwarz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 989

Wohnort: BOT

Auto: Veloster 1.6 GDI, jetzt Turbo

  • Nachricht senden

3

Samstag, 14. Februar 2015, 17:51

aus gegebenem Anlass weiss jemand von Euch wie die Scheinwerfer ausgebaut werden können?????? Die beiden Schrauben habe ich bereits gelöst, komme dann aber nicht weiter. An die Scheinwerferlampe (Abblendlicht) auf der Fahrerseite kommt man in eingebautem Zustand sehr sehr schlecht dran.

Wollte heute beide Abblendlichtlampen wechseln da ich zwei Philips White Vision von Philips zum testen bekommen habe. Hatte mich dazu beworben da sie 30 Tester gesucht haben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »charlyschwarz« (14. Februar 2015, 18:00)


velos

Fortgeschrittener

Beiträge: 298

Auto: Veloster

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. Februar 2015, 22:20

Die hab ich auch eingebaut. Wesentlich besseres Licht auch bei Nässe. Im Gegensatz zu den Chinakrachern mit sehr hellem Licht bei Trockenheit, bei Regen sieht man damit allerdings nichts mehr bzw. sehr schlechte Ausleuchtung.

Ich hatte die Birnen ohne Scheinwerferausbau gewechselt. Allerdings bekommt man bei ersten mal öffnen die geschraubte Kunststoffkappe nicht ab, zumindest nicht mit der Hand. Habe das mit einer Rohrzange gemacht. Vorm Einbau ein bisschen Vaseline aufgebracht und schon geht die Kappe leicht mit der Hand zu öffnen.

Besii

Schüler

Beiträge: 74

Wohnort: Schweiz

Auto: Veloster Tubro 13

  • Nachricht senden

5

Samstag, 14. Februar 2015, 22:26

Habe bei mir xenon verbaut beim ersten mal must du echt kräftig drehen da die sonst sich nicht öffnet

Wen du den scheinwerfer demontieren wilst must du die frontschürtze auch demontieren hinter dieser befindet sich noch ein schraube

  • »charlyschwarz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 989

Wohnort: BOT

Auto: Veloster 1.6 GDI, jetzt Turbo

  • Nachricht senden

6

Samstag, 14. Februar 2015, 22:40

Wen du den scheinwerfer demontieren wilst must du die frontschürtze auch demontieren hinter dieser befindet sich noch ein schraube

Das ist leider eine "dämliche Lösung". Danke für die Antworten. Dann werde ich es mal mit einer gebogenen Spitzzange probieren. Die Schutzkappen habe ich so abbekommen, nur an der Fahrerseite ist es mit dem Sockel ein Problem. werde dann Rückmeldung geben auch über die Lampen, muss ich ja auch an Philips weitergeben.

minimago

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 15. Februar 2015, 10:59

Hallo Axel,
das geht ohne Ausbau der Scheinwerfer.
Ist aber eine Fummelei, besonders wenn Du es zum ersten mal machst.

Da ich die Osram Night Breaker Unlimited montiert habe und diese nach ca. 6-7 Monaten auf sind habe ich diese Prozedur schon öfters gemacht.

Ich mache es immer mit einem Finger den ich unter der Kunststoff-Nase an der Fassung lege, mit einem Schlitzschraubendreher drücke ich dann in einer Drehbewegung die Fassung in die Arretierung bis es hörbar klick macht.

Beim Lösen geht es gegen den Uhrzeigersinn gleichermaßen.

Viel Glück

  • »charlyschwarz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 989

Wohnort: BOT

Auto: Veloster 1.6 GDI, jetzt Turbo

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 15. Februar 2015, 19:19

Hallo Markus,

mit Geduld und Spuke und zwei Hautabschürfungen hat es geklappt. Wobei die Beifahrerseite besser zugänglich ist. Dann bin ich ja mal gespannt wie die Lichtausbeute sein wird.

velos

Fortgeschrittener

Beiträge: 298

Auto: Veloster

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 15. Februar 2015, 21:32

Bei mir ging es in erster Linie nicht um die Lichtausbeute sondern um den Angleich von Farbtemperatur von Tagfahrlicht und Abblendlicht. Leider sind bzw. wirkt das Abblendlicht immer noch etwas gelblich, dennoch war ich sehr überrascht über Helligkeit dieser Leuchtmittel. Zudem wirken diese Leuchtmittel nicht ganz so gelb wie die vom Werk verbauten.

Wie schon erwähnt, kannst du die China-Leuchtmittel mit 6000K vergessen. Diese sind zwar fast so hell wie die Tagfahrleuchten, dennoch bei Nässe und Regen eher lebensgefährlich weil die Ausleuchtung komplett versagt.

  • »charlyschwarz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 989

Wohnort: BOT

Auto: Veloster 1.6 GDI, jetzt Turbo

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 15. Februar 2015, 22:55

@Velos,
welche verwendest Du?

velos

Fortgeschrittener

Beiträge: 298

Auto: Veloster

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

11

Montag, 16. Februar 2015, 09:28

Ich hab die Philips BlueVision ultra Xenon-Effekt H7 drin. Dabei ist die Produktbezeichnung "Xenon-Effekt" sicherlich übertrieben. Wie bereits erwähnt wirken die Leuchtmittel immer noch gelblich, im Vergleich zu den LED-Tagfahrleuchten.
Xenon-Leuchten einzubauen ist mir allerdings etwas zu heikel. Es fehlt zum einen die Scheinwerferreinigung und weiterhin die Scheinwerferregulierung für Xenon, welche anders einzustellen ist als normales Abblendlicht. Beides ist vorgeschrieben, ansonsten erlöschen der Betriebserlaubnis.

  • »charlyschwarz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 989

Wohnort: BOT

Auto: Veloster 1.6 GDI, jetzt Turbo

  • Nachricht senden

12

Montag, 16. Februar 2015, 11:21

Xenon hat eine automatische Leuchtweitenregulierung, so war es bei meinem Primera und der war von 2001.

velos

Fortgeschrittener

Beiträge: 298

Auto: Veloster

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

13

Montag, 16. Februar 2015, 21:15

Richtig, dafür ist wieder mal ein Steuergerät und ein Sensor notwendig welches bei den Zubehör-Xenonscheinwerfern nicht dabei ist. Deshalb verzichte ich darauf.

Wie findest du die eingebauten Leuchtmittel, bezüglich besserer Ausleuchtung?

Eigentlich eine Kleinigkeit, aber bestell dir mal diese Innenleuchten für Frontbeleuchtung, Fondbeleuchtung und Kofferaum. Du wirst von dem Licht begeistert sein. Einbau in ca. 3 Minuten. Lieferung hat ca. 2 Wochen gedauert.

http://www.ebay.de/itm/320755997772?ru=h…7772%26_rdc%3D1

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »velos« (16. Februar 2015, 21:29)


  • »charlyschwarz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 989

Wohnort: BOT

Auto: Veloster 1.6 GDI, jetzt Turbo

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 17. Februar 2015, 10:34

Wie findest du die eingebauten Leuchtmittel, bezüglich besserer Ausleuchtung?
Man hat ja keinen direkten Vergleich, aber nach 2 Abendfahrten von der Mittagschicht kann ich sagen das sie Autobahnschilder besser ausleuchten, das schlechte Randstreifenmarkierungen/Fahrbahnbegrenzungen deutlich besser zu sehen sind. Weiter leuchten als die alten das tun sie wohl nicht, aber man kann schon sehen das sie die Fahrbahn besser ausleuchten. Für das Geld würde ich sie immer wieder gegenüber einer herkömmlichen H7 Lampe kaufen.

Mal sehen wie sie sich bei Regen bewähren, aber der kann erstmal bleiben wo er ist.

Bei den Soffitten hast Du die 16er genommen? Kann mir fast nicht vorstellen das die passen.

velos

Fortgeschrittener

Beiträge: 298

Auto: Veloster

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 17. Februar 2015, 20:49

Die 16er passen, hab ich ja schon eingebaut. Sie hätten aber nicht größer sein dürfen, von Fassungshalterung zu Fassungshalterung. Wie schon erwähnt, geniales Licht innen und zum Schnäppchenpreis. Meine H7 Birnen strahlen auch nicht unbedingt weiter, dennoch heller und somit ist die Weite voll ausgeleuchtet wo die normalen Birnen schon schwächer wurden. Durch den vorgegebenen Lichtkegel der Scheinwerfer kann sicherlich nur durch verstellen der Scheinwerfer eine weitere Ausleuchtung erzielt werden.

16

Dienstag, 19. April 2016, 15:48

Hallo zusammen!
Ich habe den Glühlampenwechsel bei meinem Veloster Turbo gestern entnervt abgebrochen.
Ich verstehe das System nicht. Abgesehen davon dass die Stelle fast nicht zugänglich ist, weiß ich nicht ob ich ziehen drehen drücken oder was auch immer machen muss. In der Bedienungsanleitung ist zu dem Thema nichts zu finden und eine Klammer kann ich dort auch nicht sehen . vielleicht kann jemand noch mal den Vorgang beschreiben wie ich die Birne aus der Fassung bekomme.
Danke

  • »charlyschwarz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 989

Wohnort: BOT

Auto: Veloster 1.6 GDI, jetzt Turbo

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 19. April 2016, 21:29

Probiere es doch erst einmal an der Fernlichtlampe! Wenn ich mich recht erinnere ist diese zugänglicher und dann weisst Du wie sie ausgebaut wird. Fernlicht und Abblendlicht sind gleich wie sie aus-eingebaut werden. Das Abblendlicht ist ziemlich fummelig zu wechseln, kleine Hände sind dabei von vorteil.

18

Mittwoch, 20. April 2016, 22:33

Danke charlieschwarz für deine Rückmeldung. Ich habe mich heute noch einmal daran gewagt und habe es tatsächlich geschafft die Birne des Fernlicht Scheinwerfer auszubauen. Sie wird nicht durch eine Klammer gehalten sondern wird einfach gegen den Uhrzeigersinn gedreht inklusive des Stromanschluss es. Der Sockel der Birne wird durch einen Metallring gehalten der mit drei Schrauben gesichert ist. Das Ausbauen der Birne war auch nur auf einer Seite möglich auf der anderen Seite war es einfach nicht möglich und ich denke dass man die Schrauben etwas lösen muss. Das Abblendlicht ist wirklich mit der Hand nicht zugänglich und ich glaube ohne den Scheinwerfer auszubauen ist ein Glühlampenwechsel nicht möglich . Ich werde es einfach beim nächsten Service mit in Auftrag geben...

  • »charlyschwarz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 989

Wohnort: BOT

Auto: Veloster 1.6 GDI, jetzt Turbo

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 21. April 2016, 10:47

Ich habe sie selber gewechselt, ist aber Fummelei. Wenn man den Scheinwerfer ausbauen möchte muss man die komplette Front demontieren, geht also nicht so einfach.

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 486

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 21. April 2016, 13:58

Habe noch nie eine Birne wechseln müssen, nach dem was ich hier lese freue ich mich aber schon darauf! :freu: :thumbdown: