Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Veloster-Newbie

unregistriert

1

Montag, 9. Juli 2012, 21:07

Standheizung

Hallo,

da mein letzter PKW eine Standheizung mit all ihren Vorzügen hatte, spiele ich mit dem Gedanken, mir auch eine Standheizung in meinem Veloster einbauen zu lassen.

Gibt es hier schon Veloster-Fahrer, die sich eine Standheizung gegönnt haben?

Falls ja, um welche Standheizung handelte es sich und was hat das Gerät und der Einbau gekostet?

Gruß
Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Veloster-Newbie« (9. Juli 2012, 21:08)



Veloster-Newbie

unregistriert

2

Mittwoch, 1. August 2012, 19:01

RE: Standheizung

Hallo,

noch niemand mit entsprechenden Erfahrungen?

Gruß
Klaus

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 793

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 1. August 2012, 19:06

RE: Standheizung

:denk: vielleicht ist es ja noch zu warm für standheizungen? :denk:

Veloster-Newbie

unregistriert

4

Mittwoch, 1. August 2012, 20:33

RE: Standheizung

Hallo Jacky,

mit derartig "klugen" Weisheiten bekommt man seinen Counter natürlich auch in die Höhe!

Der Veloster ist schon einen Winter auf dem Markt, dementsprechend ist es bestimmt nicht so abwegig, dass ein Veloster-Fahrer sich schon eine Standheizung einbauen lassen hat.

Außerdem kann man durch die Lüftungsfunktion einer Standheizung seinen PKW im Sommer wunderbar abkühlen, wenn er z.B. lange in der prallen Sonne stand, aber nicht weitersagen! :flüster:

Gruß
Klaus

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 793

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 1. August 2012, 20:45

RE: Standheizung

Na mein kleiner, hat dich der böse alte Mann geärgert? Wollte ich doch gar nicht. Zudem blieb mir nach 23 Jahren als Gebrauchtwagenhändler die Funktionsweise einer Standheizung nicht gänzlich verschlossen. :D
Habe aber noch keine bei einem Veloster gesehen, kommt aber bestimmt noch!
Viele Grüße Jacky

Veloster-Newbie

unregistriert

6

Freitag, 3. August 2012, 13:25

RE: Standheizung

Hallo,

ich habe inzwischen 2 Angebote erhalten:

Zitat

Heizgerät
LU TT-Evo 5 Benzin Basic 1314811A 689,34 €

Zusätzliche Bedienelemente
T91 schwarz TT E/C/P/Evo 1314635A 259,66 €

Fahrzeugspezifische Einbauteile
EBK Hyundai Veloster 1.6 GDi AAC/MT 1317548A 221,77 €
Gesamtsumme Teile 1.170,77 €

Arbeitsleistung
Einbauzeit (in Stunden) 7,50 x 65,00 € = 487,50 €

Summe Teile und Arbeitsleistung 1.658,27 €
Gesamtpreis (inkl. Mwst.) 1.973,34 €
Gesamtpreis (ohne Mwst.) 1.658,27 €
Angebotspreis (inkl. Mwst.) 1.823,00 €
Angebotspreis nur gültig bis zum: 15.9.2012


Zitat

Heizgerät
LU TT-Evo 5 Benzin Basic 1314811A 689,34 €

Zusätzliche Bedienelemente
T91 schwarz TT E/C/P/Evo 1314635A 259,66 €

Fahrzeugspezifische Einbauteile
EBK Hyundai Veloster 1.6 GDi AAC/MT 1317548A 221,77 €
Gesamtsumme Teile 1.170,77 €

Arbeitsleistung
Einbauzeit (in Stunden) 7,50 x 69,00 € = 517,50 €

Summe Teile und Arbeitsleistung 1.688,27 €
Gesamtpreis (inkl. Mwst.) 2.009,04 €
Gesamtpreis (ohne Mwst.) 1.688,27 €
Angebot gültig bis zum: 10.8.2012

Aktuell stehen noch 2 Kostenvoranschläge aus, 1.600,- € sind für mich die äußerste Schmerzgrenze, ansonsten verzichte ich auf eine Standheizung!

Gruß
Klaus

Veloster-Newbie

unregistriert

7

Samstag, 25. August 2012, 21:58

RE: Standheizung

Hallo,

um hier mal zum Abschluss zu kommen, ich habe mir zwischenzeitlich die benannte Standheizung bei einem KIA-Händler für 1650,- € gekauft und einbauen lassen, noch ein angenehmer Nebeneffekt, anstatt der Fernbedienung T91 ist es die höherwertige T100 HTM geworden.

Außer den beiden weiter oben aufgeführten Kostenvoranschlägen wollte mir die Hyundai-Werkstatt die Anlage mit T91 für unheimlich günstige 2250,- € verkaufen und einbauen! :rolleyes:

Gruß
Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Veloster-Newbie« (25. August 2012, 21:59)


Veloster-Newbie

unregistriert

8

Mittwoch, 5. September 2012, 20:02

RE: Standheizung

Hallo,

heute ist die Rechnung für die Standheizung bei mir eingetrudelt, bin direkt zum KIA-Händler und habe sie beglichen, dabei habe ich noch folgende Details erfahren:

1. Offiziell bietet Webasto nur für die Schaltwagenversion des Veloster eine Standheizung mit Einbausatz an, dort wird die Standheizung neben dem Getriebe montiert, da beim DSG-Veloster dort nicht genügend Platz ist, hat die Werkstatt bei meinem DSG-Veloster einen anderen Einbauplatz gewählt und dazu einen entsprechenden Haltebügel angefertigt.

2. Die aktuell produzierten Webasto-Standheizungen müssen zur Erstinbetriebnahme über eine Webasto-Software "freigeschaltet" werden, diese Software führt einen Diagnose-Test der einzelnen Komponenten durch und initiiert die Erstbefüllung mit Brennstoff.

Zitat

13 Erstinbetriebnahme

...sinnvoll ist zur Unterstützung beim Entlüften die Inbetriebnahme der Heizgeräte-Umwälzpumpe, über die Funktion Komponententest der Webasto
Thermo Test Diagnose
.

Vor Erstinbetriebnahme des Heizgerätes sollte die Kühlmitteltemperatur
< 30 °C sein, da das Heizgerät bei hohen Motortemperaturen nicht in
Brennbetrieb geht.

Die Erstinbetriebnahme mit Webasto Thermo Test Diagnose durchführen.

Brennstoff für Heizgerät mit Webasto Thermo Test vorfördern:
Button Leitungsbefüllung anwählen und Leitungsbefüllung durchführen
bis Brennstoff am Heizgerät ansteht...


Laut Aussage meiner Werkstatt, soll durch diese Vorgehensweise der Einbau von Standheizungen durch "Wochenend-Schrauber" verhindert werden.

Für die Software nebst dazugehörigem Diagnosestecker dürfen die Werkstätten natürlich einen "Obolus" an Webasto entrichten.

Gruß

Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Veloster-Newbie« (5. September 2012, 20:16)


i30_2012

Hippeland X-Press

Beiträge: 257

Wohnort: NRW

Auto: i50 CRDi blue - 165 PS aus 2,7 Litern Hubraum und 7 Zylindern ((eigentlich ja i30 CRDi blue (90 PS) FDH und i20 CRDi blue (75 PS) GB))

Vorname: Frank

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. September 2012, 08:20

RE: Standheizung

Keine Ahnung, ob mein Schrauber die richtige Software hat.
Aber er hat meine mitgebrachte neue Thermo-Top E eingebaut und an's Laufen bekommen.

Tutti-Kompletti für rund 900,- Euronen inkl. neuer Uhr
Ich glaube, das war relativ günstig :flöt:

Die Heizung kam über ein nicht ganz unbekanntes Online-Auktionshaus mit Universal-Einbaukit, allen Unterlagen, Rechnung und Garantie direkt von einem Bosch-Händler.
Mein Schrauber hat über seinen Händler gegen kleinen Aufpreis das Universal-Kit gegen ein Spezifisches getauscht.

Ich habe aber nur die T91 und diese war noch von meinem vorherigen Fahrzeug.
Den Empfänger nebst Zeitschaltuhr aus dem Kaufhaus hatte ich schon vor Werkstatteinbau der Heizung selbst montiert. Das musste in der Werkstatt also nur noch angestöpselt werden.

Standheizung ist klasse - und macht m.E. nicht nur im Winter Sinn.
Ich fahre morgens auch im Sommer mit vorgewärmtem Motor los und habe die Scheiben bei feuchter Luft frei. Der Verbrauch fällt nicht in's Gewicht.

Veloster-Newbie

unregistriert

10

Donnerstag, 6. September 2012, 12:00

RE: Standheizung

Hallo,

die Software mit Diagnosestecker wird derzeit nur für die aktuell produzierten EVO-Geräte benötigt.

Mit den EVO-Geräten kann man im Sommer auch das Fahrzeug standlüften, ist bestimmt nicht zu verachten, wenn das Fahrzeug stundenlang in der prallen Sonne steht und man es vor Fahrantritt auf die Außentemperatur runterlüften kann.

Gruß
Klaus

i30_2012

Hippeland X-Press

Beiträge: 257

Wohnort: NRW

Auto: i50 CRDi blue - 165 PS aus 2,7 Litern Hubraum und 7 Zylindern ((eigentlich ja i30 CRDi blue (90 PS) FDH und i20 CRDi blue (75 PS) GB))

Vorname: Frank

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 6. September 2012, 15:17

RE: Standheizung

Ah - alles klar - die neuen Geräte aus der EVO-Serie

Danke für die Info

...aber lüften kann man mit den alten Modellen auch.
Mit der T91 lässt sich auch auf Lüfterbetrieb umschalten.
Hat man keine Fernbedienung, die das kann, muss man einen Umschalter einbauen (lassen). Die Steuerleitung dafür ist im Kabelbaum mit drin.

Veloster-Newbie

unregistriert

12

Donnerstag, 6. September 2012, 17:31

RE: Standheizung

Zitat

Original von i30_2012
...aber lüften kann man mit den alten Modellen auch...

...laut Webasto:

Zitat

* Telestart T91, Telestart T100 HTM: Die Standlüftungsfunktion ist bei Thermo Top Evo-Geräten verfügbar. Für Thermo Top C-Geräte ist ein zusätzlicher Schalter notwendig.

Dementsprechend dürfte bei der Thermo Top E keine Standlüftungsfunktion vorhanden sein!

Gruß
Klaus

i30_2012

Hippeland X-Press

Beiträge: 257

Wohnort: NRW

Auto: i50 CRDi blue - 165 PS aus 2,7 Litern Hubraum und 7 Zylindern ((eigentlich ja i30 CRDi blue (90 PS) FDH und i20 CRDi blue (75 PS) GB))

Vorname: Frank

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 6. September 2012, 20:42

RE: Standheizung

:aufgeb:

Ich kann Dir versichern, dass die E zusammen mit T91 Lüfterfunktion hat.
Blinkt die Fernbedienung grün, wird nicht geheizt, sondern gelüftet.

Ich habe aber keine Lust, die Schaltpläne und Anleitungen einzuscannen und hochzuladen.

Veloster-Newbie

unregistriert

14

Donnerstag, 6. September 2012, 21:49

RE: Standheizung

Hallo,

ist ja nicht so, dass ich Dir nicht glaube! :)

Ich bin nun am überlegen, ob ich mir wegen der Standheizung eine stärkere Batterie einbauen soll, meine Erstausstatter-Batterie von Rocket hat 45Ah, bin mir nicht sicher, ob ich damit über genügend Reserven verfüge.

Gruß
Klaus

i30_2012

Hippeland X-Press

Beiträge: 257

Wohnort: NRW

Auto: i50 CRDi blue - 165 PS aus 2,7 Litern Hubraum und 7 Zylindern ((eigentlich ja i30 CRDi blue (90 PS) FDH und i20 CRDi blue (75 PS) GB))

Vorname: Frank

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

15

Freitag, 7. September 2012, 07:04

RE: Standheizung

Das kann ich Dir auch nicht beantworten. Aber so richtig viel Reserven hat Dein Kraftspender wohl eher nicht.

Bei meinem vorherigen Auto (Astra) habe ich auf Anraten der Opel-Werkstatt wegen der Standheizung den stärksten passenden Akku eingebaut, der reinging. Das war ein Berga-Powerblock. Damit gab es keine Probleme.

In meinem i30 steckt von Haus aus eine 70er Varta-Start-Stop-Plus drin. :anbet:
Ich habe nichts kräftigeres passendes gefunden und denke, das sollte auch reichen.
Diese Batterie ist ja für häufiges Stoppen und Starten ausgelegt und hat angeblich mehr Reserven, als andere. Da ich nur wenig in der Stadt unterwegs bin, sollte da genug bleiben, um die Standheizung mit zu versorgen.

In Volllast zieht die Standheizung knapp 26 Watt aus der Batterie; in Teillast 22.
Dazu kommt noch die Leistungsaufnahme des Lüfters. So unheimlich viel ist das nicht. Lässt man Abblendlicht brennen, nuckelt das so um die 120 Watt - nur mal als Vergleich.

Entscheidend ist was anderes:
Webasto empfiehlt, die Heizung bei abgeschaltetem Motor nicht länger in Betrieb zu lassen, als anschließend gefahren wird. Ich denke, wann man das nicht beachtet, dürfte man irgendwann (insbesondere im Winter) eine böse Überraschung erleben.

Wie auch immer - heute morgen waren es schon nur noch 9 Grad Außentemperatur und fast alle Autos hatten die Scheiben innen nass - meins nicht. :D

Das hat für die 20 Minuten Laufzeit etwa 25 Cent für 0,17 Liter Diesel gekostet (abzüglich Minderverbrauch wegen kürzerer Kaltlaufphase). Das kann man mal investieren. Im tiefsten Winter läuft sie aber dann 40 Minuten, damit ich behaglich und mit freier Sicht starten kann. Bei ca. einer Stunde Fahrzeit auch kein Problem.
:]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »i30_2012« (7. September 2012, 07:07)


minimago

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 13. November 2013, 18:16

Standheizung

Hi Veloster Gemeinde,
da ich nun meinen neuen Verloster Turbo mein eigen nennen darf und ich im Winter keine Scheiben mehr freikratzen möchte, bekommt er nun eine Webasto Standheizung eingebaut.

Ich habe mich für die Webasto aus dem Hyundai Zubehör Programm entschieden.
Mein freundlicher hat mit einen fairen Preis gemacht, ok ist etwas teurer gewesen als bei freien Händlern, aber das ist es mir Wert und wenn mal etwas dran ist habe ich alles aus einer Hand.

Nun wollte ich mal die Veloster und oder auch Verloster Turbo Fahrer fragen, ob diese zufrieden sind.

Es wäre sehr nett, wenn ihr eure Erfahrungen mal posten würdet.

:winke:

minimago

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

17

Samstag, 23. November 2013, 13:57

Hi Veloster Gemeinde,
habe heute meinen Veloster beim :) abgeholt, Standheizung ist eingebaut und funktioniert einwandfrei.
Auch das Lüften für den Sommerbetrieb habe ich mal ausprobiert, funktioniert ebenfalls einwandfrei.

Der Einbau der Webasto Thermo Top Evo 5 ist ein wenig anders beim Turbo Veloster.
Der Schalldämpfer der Webasto kann nicht an die dafür vorgesehene Stelle montiert werden, da dort der Platz nicht ausreicht.

Mein :) baut diesen nun in der nächsten Woche an eine passende Stelle, dafür bestellt er noch einmal einen Abgasschlauch.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden damit, die Webasto verrichtet ihren Dienst so wie es soll.

:freu: Der Winter kann kommen...

18

Sonntag, 24. November 2013, 17:01

Hallo

Ich habe meine jetzt über 1 Jahr verbaut und würde sie nur ungern wieder herausrücken. Ist nicht nur angenehm wenn die Scheiben gefroren sind, ich nutze sie unter 10°. Auch die Lüftungsfunktion für den Sommer macht sich gut, man merkt schon deutlich den Unterschied wenn der Innenraum mit der Außentemperatur angeglichen wurde.

Grüße

minimago

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 24. November 2013, 17:27

Das hört sich doch gut an.
Habe gestern Abend bei 3° Außentemperatur meine neue Webasto testen können.
Wauh, das ist echt prima in den vorgeheizten Veloster zu steigen...

Beim starten läuft der Motor erst gar nicht im hohen Drehzahlbereich, habe gleich 600 U/min gehabt.
Die Betriebstemperatur ist in wenigen Kilometern erreicht und die Scheiben waren auch komplett frei vom kalten Niederschlag. :thumbsup:

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 459

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

20

Montag, 25. November 2013, 08:10

Und wieviel hat der ganze Spaß gekostet? Vielleicht wünsche ich mir eine Standheizung zu Weihnachten- oder zumindest einen "Zuschuss" dafür. ;-)

Ähnliche Themen