Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

G.S.D.F.

Anfänger

  • »G.S.D.F.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Österreich/Umgebung Wien

Vorname: Richard

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. September 2018, 14:40

Leuchtweitenregulierung

Hallo Forum!

Gestern hatte ich das Vergnügen eine Probefahrt mit dem neuen Tucson 2,0 Diesel Automatik Mildhybrid zu machen.

Neben der üppigen Vollausstattung hatte der Wagen auch Voll LED Licht und eine Scheinwerferreinigungsanlage. Ich hatte angenommen, dass es dazu eine AUTOMATISCHE Leuchtweitenregulierung gibt. Doch NEIN - es gibt nur eine MANUELLE Einstellung. :dudu: Am Armaturenbrett links unten gibt es ein Einstellrad (Stellung 0 bis 3). Ich dachte ich sehe nicht richtig. :mauer: Ich fahre seit 1998 nur mehr Autos mit entweder Xenon.- oder LED Licht - und bei allen gab es eine automatische Leuchtweitenregulierung.

Wieso spart sich Hyundai eine (finanziell und materialmäßig) so kleine Investion?

Heutzutage gibt es für alles "Helferlein" und Assistenzsysteme und beim neuesten Hyundai soll man sich die Leuchtweite selber einstellen? :auweia: Ich benutze, je nach Umstand, fast alle Assistenzsisteme und möchte jetzt nicht vor jeder Fahrt zum rechnen anfangen, wie viel Zuladung ich gerade mitführe um dann die richtige Weiteneinstellung (Stellung 0 bis 3) drehen zu müssen. ?(

Den EINPARKASSISTENTEN hat man sich übrigens auch eingespart!

Bin auf eure Meinung gespannt.


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 277

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. September 2018, 14:58

Weil unter 2000 Lumen keine Automatik verbaut sein muss - somit spart man in der Großserie, weil alle das Stellrad haben.

:flüster: ...Und Strom wird ja auch dabei eingespart, weil ja nicht permanent geregelt werden muss... :flöt:

G.S.D.F.

Anfänger

  • »G.S.D.F.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Österreich/Umgebung Wien

Vorname: Richard

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. September 2018, 15:53

Dann hätte man sich auch die Scheinwerferreinigungsanlage sparen können - die ist auch erst Pflicht ab 2000 Lumen.

Duesselduck

Anfänger

Beiträge: 42

Wohnort: schönste Stadt am Rhein

Vorname: Jürgen

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. September 2018, 16:53

Auf einen Einparkassistenten kann ich persönlich gut drauf verzichten.
Eine Spielerei, oder Hilfsmittel für diejenigen die nicht einparken können, mehr nicht.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 377

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. September 2018, 18:10

Die Automobile Dekadenz greift immer weiter um sich: Wenn man irgendetwas im Auto noch selber machen muss, geht das geheule los. Beängstigend! Der "Homo Automobilius" löst den Homo Sapiens mehr und mehr ab. :unsicher:

Beiträge: 843

Wohnort: Stuttgart

Beruf: IT System Administrator

Auto: Tucson TL 1.6 T-GDI 4WD DCT Edition Style

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. September 2018, 18:44

Leute versaut den Thread nicht schon wieder mit eurem sinnlosen Rumgemoser, lauft am Besten ganz analog mit euren Füßen, dann habt ihr den altertümlichsten Stand der Fortbewegung erreicht und der ist ja immer noch heiß begehrt. Und der Vorteil ist, ihr spamt keine Threads zu in denen ihr absolut nichts beitragen könnt.

@GSDF war wirklich LED Licht verbaut? Wir hatten die Diskussion schon öfter das jemand gemeint hat „Linse im Scheinwerfer = LED / Xenon“. Denn der Vor-Facelift Tucson hat eine automatische Leuchtweitenregulierung bei LED aber nicht bei Halogen, weshalb man da in einem Facelift drauf verzichten sollte ist mir rätselhaft.
Ich finde aber gerade keine Bilder vom Innenraum die in dem Blickwinkel gemacht wurden das man das erkennen kann.

G.S.D.F.

Anfänger

  • »G.S.D.F.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Österreich/Umgebung Wien

Vorname: Richard

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. September 2018, 22:26

@Master0077 - ja definitiv Voll LED Scheinwerfer, mit den 5 Leuchtsegmenten je Seite - die oberen 2 für Abblendlicht, die unteren 3 für Fernlicht. In manche YouTube Videos kann man alles schön sehen - Drehschaltet für die Leuchtweitenregulierung bzw. die schönen Voll LED Leuchten.
Nach "Studium" im Internet dachte ich eigentlich auch, dass bei der besten Ausstattung eine automatische Leuchtweitenregulierung verbaut ist, aber wie schon gesagt: bei der Probefahrt, und auch heute bei einem nochmaligen Besuch beim Freundlichen, konnte eindeutig festgestellt werden, dass dem nicht so ist.

Beiträge: 843

Wohnort: Stuttgart

Beruf: IT System Administrator

Auto: Tucson TL 1.6 T-GDI 4WD DCT Edition Style

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. September 2018, 23:06

Kurios, aber naja jedes Auto hat so ein Teil wo man sich fragt, was sich der Hersteller gedacht hat...

Maik380

Fortgeschrittener

Beiträge: 200

Wohnort: Südliches Sachsen-Anhalt

Beruf: Fahrlehrer

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 20. September 2018, 23:37

Beim neuen Tucson frage ich mich aber schon, ob die da bei Hyundai überhaupt mal nachgedacht haben oder ob die verlost haben, was in die Autos eingebaut wird. Alles was ich bis jetzt über den neuen Tucson gelesen oder in Foren gehört habe, sieht so aus, als machen die viel größere Rück- als Fortschritte, das ist echt traurig.

Die Dieselmotoren z.B. (außer der teure) 2 Liter sind nicht mehr zum Ziehen von Anhänger geeignet, da man es nicht gebacken bekommt, auch mal ne Gespannstabilisierung mit zu verbauen. Lieber nehmen die den Hubraum auf 1.6 Liter runter und geben dem Endkunden einen unbrauchbaren Motor mit 136PS und wahnwitzigen 1400kg Anhängelast, das muss man nicht nachvollziehen können.

Gruß
Maik