Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 197

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 21:26

Einfach mal die Finger von den Tasten lassen wenn man keine Ahnung hat.
Oder einen Orthopäden oder Ähnliches fragen, dann blamierst Du Dich nicht so sehr.


StylisticOne

Hans im Glück

Beiträge: 163

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hans im Glück

Auto: i40 1.7 CRDI Blue Style

Vorname: Qwiz

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 21:59

Wenn er jetzt keine Schmerzen hat, ist da auch nix. Schleudertrauma merkt man immer akut und nicht Jahrzehnte später. Zudem beim Seitencrash ist ein Schleudertrauma unwahrscheinlich.
Würde ich nicht behaupten. Mein Schleudertraumaschmerz und Blockade kamen über eine Woche nach dem Unfall. Ich würde es Checken lassen.

realmaster

Erleuchteter

Beiträge: 2 983

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 22:51

Ulrich Greim-Kuczewski vom Gesamtverband der Versicherungswirtschaft (GdV) über das Schleudertrauma:

Zitat

„Wir wissen, dass eine Reihe von Distorsionen erst einige Tage nach dem Unfall Schmerzen verursachen, meist in Verbindung aber ohne ursächlichen Zusammenhang mit dem Gang zum Anwalt.“

;)

24

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 23:55

Tage ja, aber nicht Jahrzehnte, der Unfall war ja schon ein paar Tage her.

Jeck

Anfänger

  • »Jeck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Wohnort: Köln

Auto: Tucson 1,6T Intro Edition

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 31. Dezember 2017, 17:37

Hallo zusammen,

Ich wollte euch noch ein kurzes Update geben.
Ich habe die Feiertage nach dem Unfall gut überstanden, ohne jegliche Beeinträchtigung.
Gott sei Dank.

Das Gutachten wurde gemacht und ich werde wohl die Woche Bescheid bekommen.
Da ich aber davon ausgehe, dass es ein Totalschaden ist, hätte ich vom meinem Händler 3 Alternativen zur direkten
Auswahl.
Allerdings alle 3 sind Diesel Fahrzeuge.
Jetzt bin ich am überlegen, ob ich das nach dem Ganze Diesel Gedöns mit Blauer Plakette machen sollte. :denk:
Laut Daten Blatt wären die Motoren ja in der Norm. Laut Straßentest liegen sie aber alle über der Norm( wie fast alle Hersteller).
Naja, warten wir erstmal, was beim Gutachten raus kommt.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und alles gute für das Jahr 2018
Sascha

26

Sonntag, 31. Dezember 2017, 18:17

Welche Abgasstufe haben die Diesel? Ich würde abwarten bis 6d Temp bzw. 6d verfügbar sind. Damit sollte die blaue Plakette sicher sein.

Nutzler

Profi

Beiträge: 1 188

Wohnort: Stuttgart - Stammheim

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock BJ2016 / Smart forTwo Prime , DSG , 90 PS , BJ2017

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 31. Dezember 2017, 18:20

@Jeck:
Gut das dir nichts passiert ist,Blechschaden kann man ersetzen.
... ich hätte jetzt aktuell keine Bedenken wegen Diesel.
Ich habe es auch nicht bereut vor einem Jahr noch den 1,7 Tucson Diesel gekauft zu haben. Sehr sparsam und fährt sehr gut.
Und wer weiß schon was noch alles kommt. Irgendwann machen die auch am Benziner rum.
Wünsche dir ebenfalls einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018

HSVL!VE

Tucsonracer

Beiträge: 480

Wohnort: BBG

Beruf: Windradbauer

Auto: Tucson 1.6T-GDI, 6G, Premium, 4WD, weisser Sand

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

28

Montag, 1. Januar 2018, 22:33

wenn ich keinen Diesel haben möchte, hätte ich mir auch keinen aufschwatzen lassen. Das sind jetzt die Ladenhüter und sind schwer verkaufbar.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 538

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

29

Montag, 1. Januar 2018, 22:35

....aber günstig. Ich bin kein Diesel-Fan, aber wer nicht in der Großstadt wohnt, und beruflich auch nicht dorthin muss, der kann mit dem Diesel (auf dem Land) noch zufrieden sein.

Jeck

Anfänger

  • »Jeck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Wohnort: Köln

Auto: Tucson 1,6T Intro Edition

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

30

Freitag, 12. Januar 2018, 22:07

Hallo zusammen,

Ich wollte euch ein neues Update zu meinem Unfall geben.

Seit letzter Woche Freitag wissen wir, dass Der "Dicke" nicht mehr zu uns zurück kommen wird.
Wie einige sich das auch schon gedacht haben, ist er einem Totalschaden erlegen.

Am Samstag habe ich dann auch das offizielle Gutachten bekommen. Der Totalschaden war laut Gutachten mehr als eindeutig. Da ich wirklich gesundheitlich Glück gehabt habe, habe ich auch jetzt von meiner Versicherung positive Rückmeldung bekommen. Die Versicherung wird alles übernehmen. Wir bekommen den vollen Kaufbetrag zurück da wir uns in den ersten 24 Monaten befunden haben. Um genau zu sein, 1 Monat vor Ablauf.

Und es kommt eigentlich noch besser, seit gestern haben wir auch schon unser neues Auto, ein Hyundai Santa Fe.
Ihr könnt uns für total bekloppt und dumm halten - aber wir haben beide gesagt, dass wir kein Tucson mehr möchten. Nicht weil er uns nicht gefällt, nein ganz im Gegenteil wir haben ihn echt gemocht.
Er hat uns 2 mal vor Schlimmeres geschützt, einmal meine schwangere Frau (nicht schuld) uns einmal mich (schuld?). Da uns so etwas in all den Jahren noch nicht passiert ist, sind wir ein wenig abergläubig und haben uns dagegen entschieden. Auch gibt es kein schwarz mehr.
Den Santa Fe haben wir in Tan Brown bekommen. Wir hatten da auch keine wirkliche Wahl, weil es eine Tageszulassung ist. Aber die Farbe sieht echt klasse aus.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende
Sascha

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 538

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

31

Freitag, 12. Januar 2018, 22:18

Ich kann euch verstehen - und der Santa scheint noch eine Ecke sicherer zu sein! Gute Fahrt damit, diesmal aber bitte Crashfrei! :] :D ...und danke für dein Feedback, sowas ist in Foren immer wichtig!

Gruß Jacky

P.S.: Solltest du es noch sicherer wollen, kann ich dir als langjähriger Autohändler und Ex - Hauptfeldwebel auch gebrauchte Panzer mit Straßenzulassung vermitteln! Kein Witz!

Jeck

Anfänger

  • »Jeck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Wohnort: Köln

Auto: Tucson 1,6T Intro Edition

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

32

Freitag, 12. Januar 2018, 22:31

Hey Jacky, das mit dem Panzer werde ich meiner Frau mal vorschlagen, dem Großen wird es bestimmt Freude machen damit in die Kita gefahren zu werden. =)
Aber mal im ernst, die Wahl ist nicht auch unbedingt wegen der Sicherheit auf den Santa Fe gefallen. Sonder auch wegen der Marke und unserer Werkstatt. Wir sind mit Hyundai und dem Gesamtpaket super zufrieden. Das Auto ist aber auch auch echt klasse.

Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (12. Januar 2018, 23:47)


Ähnliche Themen