Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 12. April 2017, 06:54

anerkannte Garantiefälle

Da ja bei einigen von uns die Garantiezeit für den Tucson schon bald Halbzeit hat, wäre es vielleicht interessant, einen Thread zu pflegen, in dem alle bekannten & von Hyundai anerkannten Garantiefälle am Tucson aufgeführt sind. So könnte man sich unangenehme Überraschungen nach Ablauf der Garantiezeit ersparen, und seinen Freundlichen noch rechtzeitig genauer danach schauen lassen.

Ich fange einfach mal an:

- wenn die Lenkung beim Bremsen leicht flattert und die Bremse rubbelt, werden oft die Bremsscheiben auf Garantie gewechselt.

- wenn das Fahrwerk mit eingeschlagener Lenkung beim Überfahren von Bordsteinkanten knackt, werden oft die Achsträger incl. Kugelköpfen auf Garantie gewechselt.

- wenn bei handgeschalteten T-GDI´s im kalten Zustand im Leerlauf kratzende Geräusche aus dem Motorraum kommen, und diese beim Treten der Kupplung verschwinden, werden oft diverse Teile von Kupplung & Ausrücklager über Schwungrad bis hin zum Getriebe auf Garantie gewechselt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »diki« (12. April 2017, 07:06)



2

Mittwoch, 12. April 2017, 10:57

Etwas auf Verdacht prüfen lassen unterliegt nicht der Garantie.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 524

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. April 2017, 11:05

Richtig! Nur was kaputt ist, fällt unter Garantie, und nicht das was bald kaputtgehen könnte! :nenee:

dummytest

Schüler

Beiträge: 161

Auto: Tucson 1,6T-GDI DCT Moonrock Premium

Vorname: Burkhard

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. April 2017, 15:17

feuchte Ölwanne (vom Öl feucht ... :D ).
Leider erst festgestellt :cursing: , nach dem Ölwechsel (da, wo ich mein Öl selber mitgebracht hatte....)

Also zweimal Öl gewechselt.....

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 3 089

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin - auf dem Weg zum Dr. med. dent.

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. April 2017, 22:28

Das ist doch kein anerkannter Garantiefall :flüster: :D

Korleander

Schüler

Beiträge: 63

Wohnort: Nürnberg

Beruf: lang ists her

Auto: ix35, 2.0 GDI

Vorname: Rudolf

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. April 2017, 23:15

Wenn die Ölwannendichtung (ist ja nur noch Silikon -kein Feststoff mehr) Öl durchläßt, sehr wohl Garantie (wurde bei mir gemacht, der TÜV wollte das nicht). Anders natürlich, wenns vom Nachfüllen kommt und von oben herunterläuft. Gruß

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 524

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. April 2017, 23:20

Natürlich ist das Garantie. Aber was genau ist der Unterschied zwischen einem Garantiefall und einem "anerkannten Garantiefall"? In dem Moment wo etwas auf Garantie behoben wurde, wurde es doch als Garantiefall anerkannt......

stbrumme

Fortgeschrittener

Beiträge: 457

Wohnort: Vor den Toren Berlins

Auto: Hyundai Tucson Intro T-GDi 2WD Schalter in Ruby Wine, deutsches Modell

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. April 2017, 06:23

Normalerweise gilt für alle Defekte während der Garantiezeit:
1. wird von Hyundai kostenlos auf Garantie repariert oder
2. ist Verschleißteil/Verbrauchsmaterial und muss der Kunde zahlen

Zwischen beiden Punkte gibt es leider eine große Grauzone und ich würde es begrüßen wenn dieser Thread versucht herauszufinden, welche Dinge aus dieser Grauzone von Hyundai als Garantiefall anerkannt werden.

9

Donnerstag, 13. April 2017, 08:33

Fahrwerkeinstellungen sind z.b. nur gewisse km auf Garantie durchzuführen. Das ist auch bei MB so.

10

Donnerstag, 13. April 2017, 08:47

Einfach im Serviceheft unter Garantie nachschauen, da stehen alle Baugruppen drin die von der Garantie ausgeschlossen sind.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 524

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 13. April 2017, 09:02

Es müßte auch noch unterschieden werden zwischen Garantiefällen nach Sachmängelhaftung der ersten 24 Monate, und den Garantiefällen für die letzten 36 Monate - denn da könnte es zu Abweichungen kommen!

12

Donnerstag, 13. April 2017, 10:00

Gewährleistung betrifft den Händler, nicht den Hersteller und das nur für Mängel die schon bei Übergabe vorhanden waren.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 524

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 13. April 2017, 10:17

Wurscht wenn es betrifft - nach 24 Monaten endet die Sachmängelhaftung und geht in die (Freiwillige) Garantie über - und dann kann beim gleichen Mangel bei dem einen so, und bei dem anderen eben nicht so entschieden werden....

14

Donnerstag, 13. April 2017, 10:27

Möglich wäre ja, daß im internen System von Hyundai so einige bekannte Sachen schlummern, die auch sofort als astreiner Garantiefall durchgewunken werden, sobald man es denn anspricht .. aber eben auch nur dann! Welche das sein könnten, kann im Idealfall dieses Thema allen "unwissenden, aber sich über das eine oder andere Zipperlein wundernden" Leser dieses Forums aufzeigen. .. Und teuer genug ist auch ein Tucson, um als Besitzer/Forumsmitglied über den diversen Mist informiert zu sein, der scheinbar hier und da verbockt wurde .. Fairerweise muss man aber auch sagen, daß darin kein anderer Hersteller besser oder schlechter ist. Im Übrigen mag ich meinen Tucson (bis jetzt) sehr, trotz einiger in seinem kurzen Leben bereits eingetretener Garantiefälle.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »diki« (13. April 2017, 10:32)


15

Donnerstag, 13. April 2017, 10:53

@J-2 Coupe
Effektiv endet die Gewährleistung nach 6 Monate und über geht da garnichts, beides läuft parallel.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 524

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 13. April 2017, 11:20

Nach 6 Monaten ist Beweislastumkehr.....und in Garantieangelegenheiten entwickelt sich hier manch einer zum Volljuristen, obwohl er im wirklichen Leben bei der Arbeit meist einen Besen in der Hand hält! :todlach:

17

Donnerstag, 13. April 2017, 11:29

Naja, wenn das später mal alles so "wischi waschi" werden könnte, wäre es um so besser, wenn demnächst leidtragende in diesem Thread noch rechtzeitig erfahren, welche Sorgen mit dem Tucson ihnen vielleicht bald (eventuell auf eigene Rechnung!?) blühen könnten .. Ich persönlich war sehr dankbar, nach elend langer Forumssuche die (Gratis-) Lösungen für verschiedene sich andeutende Mängel zu finden, und fände es präventiv hier in komprimierter Form noch hilfreicher .. Nur mal als Beispiel das Thema mit verzogenen Bremsscheiben und einer dadurch flatternden Lenkung genommen .. kurz beim Freundlichen den Frust erwähnt, und die Dinger waren schneller auf Garantie gewechselt, wie ich schauen konnte. Als ob man schon darauf gewartet hatte. Es gibt aber scheinbar immer noch einige, die meinen, nach 10.000 km müsse das dann wohl so sein .. weil es deren Händler so gesagt hat :dudu:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 524

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 13. April 2017, 11:33

Manche Händler sind anscheinend zu faul einen Garantie- oder Kulanzantrag zu stellen. Wenn dem so ist - Werkstattwechsel (nach Möglichkeit).

19

Donnerstag, 13. April 2017, 11:42

das wäre möglich .. es soll ja sogar Händler geben, die wissen schlichtweg nichts von einem internen Infosystem zu intern längst bekannten Mängeln am Tucson. Das wäre dann eine ziemliche Armut, die in diesem Fall aber sicher von der Zentrale begrüsst wird.

tosch

Anfänger

Beiträge: 58

Auto: Hyundai Tucson "25 Jahre" 2.0 CRDI 185 PS Automatik, Phantom Black

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 13. April 2017, 12:28

und dann willst du mit Informationen aus dem Netz zu deinem Händler gehen? Was soll das denn bringen? Da lacht der doch drüber. Er stellt einen Mangel fest, den du plausibel erklären und ggf. auch vorführen kannst. So läuft das. Wenn du nicht klar kommst, gibt eine Info an Hyundai mit bitte um Klärung des Sachverhaltes.