Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

patrikw1988

Anfänger

  • »patrikw1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Frankfurt am Main

Auto: Tucson TL 1,7 Diesel 141 PS DCT

Vorname: Patrik

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. März 2017, 12:05

Magnetfußantenne auf dem Dach

Hallo zusammen.
Mich würde interessieren ob wir hier Funker im Forum haben und ob jemand eine Magnetfußantenne auf dem Dach platziert hat.
Im besonderen geht es mir um die Positionierung um keine Störungen in der Fahrzeugelektronik zu verursachen.

Hat sich hier jemand vielleicht schonmal bei Hyundai schlaugemacht?

Meine Anfrage bei Hyundai läuft auch schon. Aber das kann sich wahrscheinlich ziehen mit der Antwort.

Schöne Grüße


Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 274

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. März 2017, 13:50

Egal ob Magnetfuss- oder feste Antenne, wenn sie Störungen der Bordelektronik verursachen könnte, würde sie das unabhängig von der Antennenart tun.

Tatsache ist jedoch dass derlei Störungen nicht bekannt sind.

patrikw1988

Anfänger

  • »patrikw1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Frankfurt am Main

Auto: Tucson TL 1,7 Diesel 141 PS DCT

Vorname: Patrik

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. März 2017, 14:27

Danke für deine Antwort.
Es geht jedoch nicht um die Art der Antenne, sondern um ihre Positionierung.
Irgendwo im Fahrzeugdach werden ja auch Kabel langgehen.
Außerdem weiß ich nicht, ob der Kompass für den Spiegel direkt im Spiegel eingebaut ist, oder ob er irgendwo anders sitzt.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 274

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. März 2017, 14:49

Gerne.
Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass der Kompass ein Magnetkompass ist. Solche Geräte werden ja schon länger elektronisch über das GPS-System konfiguriert und dargestellt.
Und Stromkabel werden durch normale Antennenkabel nicht beeinträchtigt, es sein denn Du hast einen Burner mit 20 oder 50 Watt vor der Antenne stehen.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 545

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. März 2017, 14:52

Ich hab da nur rudimentären Wissenstand, aber Antennenkabel sind doch sicherlich abgeschirmt und sollten nichts beeinflussen?!

Willst du ein Loch ins Dach bohren oder im Heckbereich einfach das Kabel durch die Heckklappe führen? Gehst du durch die Dachholme (rechte Seite liegtdie Verkableung UKW/GSM/DAB+), kommen die Vorhang-Airbags ins Spiel, daher sicherlich im Boden nach vorn führen (wobei links und rechts schon größere Kabelmengen verlaufen, aber vielleicht willst du ja entlang des Mitteltunnels bis nach vorn verlegen...?!).

patrikw1988

Anfänger

  • »patrikw1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Frankfurt am Main

Auto: Tucson TL 1,7 Diesel 141 PS DCT

Vorname: Patrik

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 23. März 2017, 14:57

Alles klar. Ich denke ich werde es einfach versuchen. Bin auch nur mit den erlaubten 4 Watt zu Gange. Von daher sollte das relativ problemlos gehen.

Ich gehe mit dem Kabel durch den Spalt von der Heckklappe. Die Blackbox für das Funkgerät liegt dann im unteren Ladeboden im Kofferraum und das Mikrofon werde ich dann einfach zwischen den Rücksitzen nach vorne kommen lassen.

Wird kein fester Einbau, da ich das Ding eh nur auf meinen Touren nach Polen brauche um rechtzeitig vor "Staus" :P gewarnt zu werden.

Versuch macht klug, ne?

7

Donnerstag, 23. März 2017, 18:46

Laut Tucson-Handbuch (Seite 140):

Befestigen Sie keine Skiträger, Antennen und dergleichen mit Hilfe von Magneten. Sie stören die Kompassfunktion.

Auch ist darin beschrieben, wie man den Kompass kalibrieren kann ("Fahrzeug zweimal oder bis zum Erscheinen der Kompassanzeige im Kreis fahren. Die Geschwindigkeit muss dabei weniger als 8 km/h betragen...") und man die Kompass-Zone einstellt.

Ich denke aber, es wäre nicht weiter schlimm, wenn der Kompass nicht (mehr) funktioniert. ;)

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 274

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 23. März 2017, 19:03

Wow Andy, vielen Dank, das ist definitiv ein magnetischer Kompass, diese Art von Kalibrierung kenne ich von früher.

Allerdings muss man dabei aufpassen dass beim Kalibrieren im Abstand von 20 (!!) Metern keiner grössere Metallgegenstände vorhanden sind wie Leitungen aller Art (auch im Boden), Lichtmasten, grosse Tore oder ähnliches.

patrikw1988

Anfänger

  • »patrikw1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Frankfurt am Main

Auto: Tucson TL 1,7 Diesel 141 PS DCT

Vorname: Patrik

  • Nachricht senden

9

Freitag, 24. März 2017, 15:01

Hallo zusammen.
Hier nochmal die offizielle Antwort von Hyundai:

Sehr geehrter Herr ...,

vielen Dank für Ihre Anfrage und das freundliche Telefonat.

Sie fragen nach der Platzierung der Magnetfussantenne Ihrer CB-Funkanlage auf dem Fahrzeugdach Ihres Hyundai Tucson. Wenn die CB-Funkantenne und das angeschlossene CB-Funkgerät eine gültige Zulassung und eine Prüfung auf elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) haben, gibt es für die örtliche Bestimmung der Antenne auf dem Dach Ihres Fahrzeuges keine Vorgaben. Unsere Fahrzeuge sind ebenfalls auf EMV geprüft.

Bei weiteren Fragen zum Thema oder rund um die Marke Hyundai sind wir gerne wieder Ihr Ansprechpartner.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 274

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

10

Freitag, 24. März 2017, 17:12

Ja ja ... habe mir schon gedacht dass sowas kommt. Der oder die Verfasser der Antwort wissen garantiert nicht einmal, was ein magnetischer Kompass ist und wie der funktioniert.

Es bleibt Dir nichts anderes übrig als den Effekt auszutesten, mit dem Magnetfuss ganz hinten am Dach. Wenn das nicht geht ... Klemmfuss für die Regenrinne geht ja heutzutage auch nicht mehr, da keine Regenrinnen mehr existieren.

Das was Du noch machen könntest wenn das möglich ist wäre, die serienmässige Radioantenne gegen eine kombinierte Radio-/CB-Funkantenne zu tauschen.

Murphy

Schüler

Beiträge: 77

Wohnort: ...im schönen Thüringer Wald

Auto: Hyundai IX 35, Bj 2014, 2.0 CRDI 184 Ps AWD, Creamy White, Hyundai H1 Premium schwarz,Bj 2012, 2.5 170 Ps

Vorname: Andy

  • Nachricht senden

11

Freitag, 24. März 2017, 21:34

Hallo,

die kombinierten Antennen kannste vergessen, die bringen nichts.
Er will doch was hören, und die Reichweite bei diesen Dingern ist sehr bescheiden.

@patrikw1988,
setz doch einfach den Magnetfuss aufs Dach drauf, das geht, ich habs auch schon probiert.
Allerdings wenn Du sendest, solltest Du besser bei den 4 bis 5 Watt bleiben, das geht.
Da bei dem IXI es nur provisorisch drin war,wegen Urlaub, konnte ich es nicht ausprobieren mit erhöhter Sendeleistung.
Das werde ich dann mal bei meinem ausprobieren müssen.

...und immer schön dran denken auf der Autobahn, das ein unterdimensionierter Magnet mit falscher Antenne fliegen möchte.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 274

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

12

Freitag, 24. März 2017, 22:54

Jo, dass das immer ein Kompromiss ist ist mir auch klar.
Ist eben immer die Frage wo die eigene Schmerzgrenze ist.

patrikw1988

Anfänger

  • »patrikw1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Frankfurt am Main

Auto: Tucson TL 1,7 Diesel 141 PS DCT

Vorname: Patrik

  • Nachricht senden

13

Freitag, 24. März 2017, 23:37

Ich werde einfach statt der "DV27 kurz" oder der "wilson Little wil" die President Virginia aufs Dach packen.

Relativ kleiner Magnet für eine sehr kleine Antenne.

Damit werde ich zwar nicht weit kommen, aber um mich vor dem nächsten "Stau" warnen zu lassen, oder um ein paar Kilometer nach hinten andere zu warnen wird es reichen.

Manchmal muss man halt auch mal Kompromisse eingehen.

patrikw1988

Anfänger

  • »patrikw1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Frankfurt am Main

Auto: Tucson TL 1,7 Diesel 141 PS DCT

Vorname: Patrik

  • Nachricht senden

14

Montag, 27. März 2017, 15:29

Anbei nochmal die nächste Mail von Hyundai:

Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Sie fragen nach möglichen Auswirkungen einer auf dem Fahrzeugdach montierten CB-Funk-Magnetfußantenne auf den im Fahrzeug verbauten Kompass. Der im Spiegel verbaute Kompass sitzt innerhalb eines abgeschirmten Raums (faradayscher Käfig) und sollte vor externen Einflüssen außerhalb dieses Käfigs geschützt sein. Die Magnetfußantenne sitzt außerhalb; die Funk- und Magnetwellen haben durch die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) keinen Einfluss auf Geräte innerhalb des Fahrzeugs. Dennoch; ein gewisses Restrisiko ist nicht auszuschließen.

Für den Fall, dass der Kompass keine korrekten Werte anzeigt, kann der Kompass neu kalibriert werden. Bitte bedenken Sie: es ist normal, dass bei Bergauf- oder Bergabfahrt der Kompass nicht einwandfrei arbeitet; deswegen muss eine Kalibrierung auf einer ebenen Fläche stattfinden.

Bei weiteren Fragen sind wir gerne wieder Ihr Ansprechpartner!

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 274

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

15

Montag, 27. März 2017, 16:53

Sehr interessante Antwort von Hyundai: ein innerhalb eines faradayschen Käfigs (=aus leitendem Metall) eingebauter Magnetkompass soll also funktionieren.

Na, vielleicht habe ich damals in Physik ja gepennt - oder die Sache nicht so richtig verstanden. Soll's ja geben.

stbrumme

Fortgeschrittener

Beiträge: 462

Wohnort: Vor den Toren Berlins

Auto: Hyundai Tucson Intro T-GDi 2WD Schalter in Ruby Wine, deutsches Modell

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

16

Montag, 27. März 2017, 17:02

Da sind wir dann schon zwei, die in der Sache keine richtige Peilung haben ... :D