Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Noray

Anfänger

  • »Noray« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Wohnort: Bayern

Beruf: Client Manager (Software) - Jäger

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDi 4WD

Vorname: Richi

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 14. März 2017, 14:42

Neue Reifen / Höherlegen und Original 19 Zoll Felgen verkaufen

Hallo Forum,

mal ein paar Fragen:
Ich möchte evtl. meine 19" Original Felgen loswerden.


Ich habe da jetzt nichts vergleichbares gefunden. Was kann man denn für die Dinger verlangen?

Grund:
Das Auto soll höher werden. Ich hab zwar schon den Unterfahrschutz aus Stahl dran, aber bleibe noch oft genug an Ästen, Steinen etc. hängen. Die Höherlegung mit den Originalteilen hab ich schon geplant, aber das sind ja nur 2,5 cm. Neue Reifen sollen noch mehr bringen.
Weiss jemand was da beim Tucson möglich ist?
Als Winterbereifung hab ich 17 Zoll 215/60 drauf. Die Sommerbereifung ist laut Hyundai (ich hab sie im Keller, müsste jetzt nachschauen) 245/45 R19. Ich möchte lieber ganzjährig die 17er fahren und dort größere (höhere) Reifen drauf. Kann ich da einfach 245/65 17R draufknallen (z.B. den hier: http://www.tirendo.de/nokian-line-suv-xl…h-35534593.html)?

245/45 R19 = (245/100)*45 = 110,25 mm + 2,54cm (19" Felge hat 1" mehr Radius) = 13,5 cm
245/65 R17 = (245/100)*65 = 159,25 mm - 2,54cm (17" Felge hat 1" weniger Radius) = 13,3 cm

Dann gleicht der höhere Reifen die kleinere Felge aus.
Dann noch die 2,5cm durch den Höherlegungssatz.

Oder hab ich da nen Rechenfehler?

PS: Ihr merkt vielleicht dass ich von der Thematik nicht recht viel Ahnung habe. Hab nächste Woche die erste Inspektion nach einem Jahr und will mir da mal ein Angebot machen lassen. Nur bevor die mir da irgendeinen Müll erzählen würde ich gerne mal hier ein paar Infos einholen.


Bester Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Noray« (14. März 2017, 15:40)



Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 545

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 14. März 2017, 15:19

Vielleicht solltest du vorab mit Werkstatt und TÜV klären, in welchem Rahmen eine Tachoangleichung möglich ist, um die Reifengröße deiner Wahl per Einzelabnahme abgesegnet zu bekommen (übrigens für Sommer- und Winterbereifung!).

Noray

Anfänger

  • »Noray« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Wohnort: Bayern

Beruf: Client Manager (Software) - Jäger

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDi 4WD

Vorname: Richi

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 14. März 2017, 15:25

Klingt teuer :S

kraeuterfreak

Board-Troll

Beiträge: 307

Wohnort: Luzern

Beruf: Audio Engineer

Auto: Genesis Coupé 3,8l V6

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 14. März 2017, 15:30

Zitat

245/45 R19 = (245/100)*45 = 110,25 mm + 2,54cm (19" Felge hat 1" mehr Radius) = 11,2 cm
245/65 R17 = (245/100)*45 = 159,25 mm - 2,54cm (17" Felge hat 1" weniger Radius) = 13,3 cm
nur als Hinweis: Deine Rechnung ist falsch ...

110.25mm + 25.4mm = 110.25 mm¨

wohl eher:
110.25mm + 25.4mm = 135.65 mm

Noray

Anfänger

  • »Noray« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Wohnort: Bayern

Beruf: Client Manager (Software) - Jäger

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDi 4WD

Vorname: Richi

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 14. März 2017, 15:39

Was hab ich denn da für nen Mist gerechnet.
Ist korrigiert. Also verliere ich durch die kleinere Felge jeglichen Höhenvorteil von anderen Reifen. Man kanns aber ausgleichen. :D

mcsst

Tucson-Liebhaber

Beiträge: 250

Wohnort: Baden bei Wien (A)

Beruf: PC-Administrator

Auto: Tucson TL 1.6 GDi MT 2WD Premium (A) in Phantom Black

Vorname: Mario

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. März 2017, 09:23

Mal abgesehen davon, dass eine 17" Felge um 2" kleiner als einen 19" Felge ist... :stop:

Also ich rechne das mit dem Raddurchmesser:

245/45 R19 = (245/100)*45 = 110,25 *2 + 19*25,4 (für die Felge) = 703,1mm :D
245/65 R17 = (245/100)*65 = 159,25 *2 + 17*25,4 = 750,3mm :rolleyes: - dieser Unterschied ist eindeutig zu groß!
245/55 R17 = (245/100)*55 = 134,75 *2 + 17*25,4 = 701,3mm - Damit wird der TÜV wohl ohne Tachoangleichung zurechtkommen....

Wenn du das herumprobieren willst, nimm doch einen Reifenrechner :teach:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mcsst« (15. März 2017, 09:29)


Moon

Fortgeschrittener

Beiträge: 177

Auto: Tucson 2.0 CRDi 4WD AT Platin

  • Nachricht senden

7

Samstag, 1. April 2017, 13:49

Das Auto soll höher werden. Ich hab zwar schon den Unterfahrschutz aus Stahl dran, aber bleibe noch oft genug an Ästen, Steinen etc. hängen. Die Höherlegung mit den Originalteilen hab ich schon geplant, aber das sind ja nur 2,5 cm. Neue Reifen sollen noch mehr bringen.

Hast du deine Option schon gefunden?

Ich hab zwar schon den Unterfahrschutz aus Stahl dran, aber bleibe noch oft genug an Ästen, Steinen etc. hängen.

Mich würde auch interessieren, wo genau du an den Ästen etc. hängen bleibst?