Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Elektrik Komplett Ausfall

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 5. Januar 2017, 22:40

Komplett Ausfall

Hallo,

Ich wollte heute meinen Tucson nach 2 Tagen wieder starten. Komisch, Türen waren scheinbar schon geöffnet. Oder sind sie doch noch aufgegangen? Jedenfalls konnte ich nicht starten, Batterie komplett tot.

Es kann nicht durch zu wenig fahren sein, da ich jeden Tag 250 km fahre. Ich bin auch 100% sicher, dass nach dem Abstellen alles wie immer war und ich das Auto ohne Licht an verlassen haben. ADAC kam und hatte nur noch 3V Spannung festgestellt, aber einen Ladestrom von ca 50 Ampere.

Nach dem Starten das Motor spielten alle Systeme verrückt. Dauernd ging Heckklappe auf, Türen ließen sich nicht verriegeln, Licht nicht einschalten und es hat sich die Alarmanlage gemeldet, von der ich nicht mal wusste, dass ich eine habe. Nach ein paar Versuchen den Fehler zu löschen war zumindest der warnblinker endlich aus. Er zeigte an, dass alle Türen und Motorhaube auf sind und es brannte dauernd das Nebel und TFL, sowie Innenraumbeleuchtung. So hab ich den Tucson heute beim Händler abgestellt.

Ich bin gespannt was das sein soll und kann. Der ADAC Mann meinte noch, dass das eine AGM Batterie sei und der Batteriewächter evtl ein Problem hat. Die Batterie würde neu ca 350 EUR kosten.... Gut dass mir das nicht vor der Arbeit früh um 5 Uhr passiert ist.

Gruß Empi


Nutzler

Profi

Beiträge: 1 180

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. Januar 2017, 22:44

... na das hört sich aber sehr seltsam an. Bin gespannt was dein FHH dazu berichtet !
Wünsche dir trotzdem ein schönes Wochenende

Spritty

geht auch unter 10l/100 macht aber keinen Spaß

Beiträge: 373

Wohnort: Schon länger hier lebend !

Beruf: Automatisierungs-Techniker

Auto: 1.6 T-GDI Premium tief,breit und fett !

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. Januar 2017, 23:09

Da wird nur noch ein komplett Reset helfen. Ich nehme an, die Werkstatt wird genau das tun. Also, Batterie laden und dann gezielt den TUC spannunghslos machen und einen Neustart erzwingen.
Drück Dir die Daumen, ist ja kein Windows.

4

Freitag, 6. Januar 2017, 00:17

Na wenn das dann dauerhaft hilft wäre es ja ok. Ist schon krass das wahrscheinlich ein rechner can bus hängen bleibt und sowas verursacht...
Danke und euch auch schönes Wochenende

fg0003

Fortgeschrittener

Beiträge: 309

Wohnort: Nähe Limburg

Beruf: IT Admin im Vorruhestand

Auto: Tucson Platin (AT Version) 1.6 l T-GDI - 177 PS - 7 Gang Autom. DCT - 4WD - micron grey

  • Nachricht senden

5

Freitag, 6. Januar 2017, 12:16

Zuerst mal eine neue Batterie rein. Wenn die auf 3 Volt war hat die eh einen Schlag weg.
Vielleicht ist auch jetzt noch die Bordspannung unstabil und daher spinnt alles mögliche rum, daher Batterie wechseln.

Aber dafür ist ja die Garantie da ....

Spritty

geht auch unter 10l/100 macht aber keinen Spaß

Beiträge: 373

Wohnort: Schon länger hier lebend !

Beruf: Automatisierungs-Techniker

Auto: 1.6 T-GDI Premium tief,breit und fett !

  • Nachricht senden

6

Freitag, 6. Januar 2017, 13:13

@empire32k:
Es ist nicht der Rechner der spinnt. Durch die defekte Stromversorgung kommt es zu diesen Reaktionen. Selbst schon erlebt bei einem Renault bei der ein Zellenbruch der Batt. alles zum Spinnen brachte. Bordspannung war damals 9 Volt.

7

Freitag, 6. Januar 2017, 16:35

Naja mal sehen ob die die Batterie tauschen.
Eine Rückmeldung gab es telefonisch, das wohl in ein Steuergerät durch eine minimal nicht dichte Stelle wahrscheinlich dieses defekt ist.
Es wird nun auf Ersatzteile gewartet.
Hoffentlich klappt es zügig und vor allem ohne das wieder was ausfällt.
Ich weiß nicht ob diese agn Batterien nach so einer tiefen Entladung defekt ist oder ob die nur geladen werden muss mit Impuls Ladegerät...
Naja, Hauptsache es geht alles auf Garantie durch.
Gruß Empi

Madimus

Fortgeschrittener

Beiträge: 197

Wohnort: M/V

Auto: Hyundai Tucson 1.6 Turbo 4WD DCT Leder, Whitesand - EU Östereich- Platin

  • Nachricht senden

8

Freitag, 6. Januar 2017, 18:23

so teuer?

Der ADAC Mann meinte noch, dass das eine AGM Batterie sei und der Batteriewächter evtl ein Problem hat. Die Batterie würde neu ca 350 EUR kosten...

Ernsthaft, 350€ :?:
meine verbaute orginale Batterie ist 12V 68Ah(20HR) 480 :D
wenn ich schaue bekomme ich mein Größe ab ca. 80€ zu kaufen, bzw. AGM Batterie ab 130€
Welche ist bei dir genau verbaut?
Kapazität (Ah), Kälteprüfstrom(A), Abmasse ??

9

Freitag, 6. Januar 2017, 19:28

Die hat 80 ah, da Diesel mit start stop Automatik

Maik380

Schüler

Beiträge: 149

Wohnort: Südliches Sachsen-Anhalt

Beruf: Fahrlehrer

  • Nachricht senden

10

Samstag, 7. Januar 2017, 23:17

@Empire32k
War der Wagen verschlossen oder offen als du ihn nach 2 Tagen stehen wieder starten wolltest?

Gruß
Maik

11

Sonntag, 8. Januar 2017, 12:09

Der Wagen war offen, obwohl ich sicher bin ihn abgeschlossen zu haben und ich immer auf das klacken achte

Ubs

Fortgeschrittener

Beiträge: 225

Auto: Tucson TL Premium 185PS Automatik, 4WD, volle Hütte + AHZV abnehmbar, außer Panoramadach, Model für deutschen Markt

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 8. Januar 2017, 13:18

Mit dem Klacken kann man sich täuschen besser nach den inneren Verriegelungsknebeln am Griff sehen.

13

Sonntag, 8. Januar 2017, 13:41

Ja, das ist klar. Ich mach eh direkt am Griff zu und zieh dran nach dem klacken...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 924

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 8. Januar 2017, 13:48

Sehr gut! So machen es die meisten Männer, aber nicht viele Frauen. :nenee:

Maik380

Schüler

Beiträge: 149

Wohnort: Südliches Sachsen-Anhalt

Beruf: Fahrlehrer

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 8. Januar 2017, 23:54

Der Wagen war offen, obwohl ich sicher bin ihn abgeschlossen zu haben und ich immer auf das klacken achte

Daran kann es aber schon gelegen haben das im Anschluß die Elektrik gesponnen hat.

Bei meiner Fahrzeugübergabe wurde mir extra gesagt das ich den Wagen wenn ich ihn (länger) abstellen möglicht immer abschließen soll, da beim Tucson die Steuergeräte erst nach 2 Tagen bei geöffnetem Fahrzeug in den ruhemodus gehen, schließt man den Wagen hingegen ab gehen sie gleich in den ruhemodus und nichts weiter kann passieren.

Ne halbe Stunde, ne Stunde oder auch 2 Stunden sollen laut Werkstattmeister nicht das Probelm sein, 2 Tage hingegen schon.

Gruß
Maik

DonPromillo

Fortgeschrittener

Beiträge: 211

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

16

Montag, 9. Januar 2017, 09:21

Bei meiner Fahrzeugübergabe wurde mir extra gesagt das ich den Wagen wenn ich ihn (länger) abstellen möglicht immer abschließen soll
Das hab ich noch nie gehört...

Habe meinen schon öfter mehr als eine Woche offen in der Garage stehen gehabt (da Garage im Haus).

Bisher absolut keine Probleme. Fände ich auch extremst seltsam, dass sowas zu solchen Fehlern führen könnte.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 924

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

17

Montag, 9. Januar 2017, 10:02

Sehe ich auch so - allerdings würde ich bei den Dutzenden von verschiedenen Steuergeräten welche sich mittlerweilen im Auto befinden, meine Hand nicht mehr dafür ins Feuer legen, und lieber absperren.... :unsicher:

18

Montag, 9. Januar 2017, 10:11

Das ist quatsch... Der stand vorher sogar 5 Tage rum und ist dann normal abgesprungen.
Da ich jeden Tag Autobahn fahre und dauernd das scheiß Salz Wasser rein spritzt kann es schon sein das ein Steuergerät das problem ist.
Sollte zwar nicht sein, dass da was undicht ist, aber passieren kann es Natürlich trotzdem.
Evtl war ja ein Marder mit schuld...
Ich lasse bei der Gelegenheit übrigens doch gleich den elektrischen Marder Schutz einbauen.

Hoffentlich wird er fertig bis ich wieder zur Arbeit muß am Mittwoch

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 924

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

19

Montag, 9. Januar 2017, 10:25

Wenn das Auto mehrere Tage offen abgestellt ist, würde ich die Motorhaube auch mit offen lassen, und die Batterie am nächsten Tag auf Leistungsverlust durchmessen.....einfach, weil es mich interessieren würde.

20

Montag, 9. Januar 2017, 16:52

Auf meine Frage ob die Batterie auch getauscht werden muss, wurde nur gesagt das sie funktioniert. Auch wenn sie tief entladen war... Na mal sehen ob morgen das Steuergerät geliefert und eingebaut wird