Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 22 938

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

101

Donnerstag, 20. April 2017, 18:47

...und mach den Motor von der Zeit des Fehlerauftritts bis zum Anschluß des OBD zwischenzeitlich NIE aus! Wenn möglich. Habe schon erlebt, daß Fehler durch das Abstellen des Motors aus dem Speicher gelöscht wurden.


minimago

Fortgeschrittener

Beiträge: 407

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

102

Donnerstag, 20. April 2017, 19:21

Natürlich nicht Jacky... ;)
Das weiß ich, aber dennoch Danke für Deinen Hinweis.

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 3 095

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin - auf dem Weg zum Dr. med. dent.

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

103

Donnerstag, 20. April 2017, 22:31

Wie kann sich ein gesetzter Fehler wieder selber löschen wenn der Motor abgestellt wird? :denk:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 22 938

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

104

Freitag, 21. April 2017, 08:46

Wahrscheinlich gibt es auch bei Steuergeräten und Speichermedien eine Art "Elektrischen Alzheimer" - deshalb gehen immer wieder mal Daten verloren, ist am Home PC doch auch schon passiert! ;(

minimago

Fortgeschrittener

Beiträge: 407

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

105

Freitag, 21. April 2017, 10:22

Es kommt darauf an, ob es sich um einen sporadischen Fehler oder um einen permanenten Fehler handelt.

Sporadische Fehler werden automatisch wieder gelöscht, permanente Fehler im Fehlerspeicher abgelegt.

minimago

Fortgeschrittener

Beiträge: 407

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

106

Freitag, 21. April 2017, 16:38

Update.

Bin heute mit dem Tucson unterwegs und dann war es wieder da, die ungeraden Gänge hat das DCT verloren.
Na prima, dachte ich, auf zum FHH.

Dem Meister die Sache kurz erklärt und dieser dann sofort los, in die Werkstatt, iPad und OBD Dongle angeschlossen und auf zum wilden Ritt...

Er ist etwa eine Stunde gefahren, inklusive AB.
Als er zurück kam, sagte er mir, das er die Daten nun nach Hyundai schicken werde und Hyundai sich dann wieder bei ihm melden würde.

Auffällig war, das beide Wellen nicht die gleiche Drehzahl hatten.
Nun kann man viel spekulieren ob das an der Kupplung, eines Wellensensors, der Elektromotoren, etc liegt.
Überlassen wir das mal den studierten bei HMD...

Nutzler

Profi

Beiträge: 1 081

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

107

Freitag, 21. April 2017, 16:55

... das tut mir leid. Hoffentlich finden die bei Hyundai nun etwas heraus. Wünsche dir viel Glück & du hälst uns ja auf dem laufenden !

minimago

Fortgeschrittener

Beiträge: 407

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

108

Freitag, 21. April 2017, 17:51

Aber sicher doch halte ich euch auf dem Laufenden.

Das wird schon wieder, bin da sehr zuversichtlich.

Ich habe schlimmeres in meinem Leben erlebt, das sind für mich nun wirklich Kleinigkeiten.
Vor 24 Jahren habe ich mit meinem Leben gekämpft und das habe ich auch gewonnen, da wirft mich so etwas nicht aus der Bahn.
Ich empfinde es noch nicht einmal als Ärgerlich.

Nutzler

Profi

Beiträge: 1 081

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

109

Freitag, 21. April 2017, 19:40

@minimago: da hast du natürlich Recht. Da sind das nur Kleinigkeiten. Über die Gesundheit geht nichts. Wünsche dir alles gute :-)

minimago

Fortgeschrittener

Beiträge: 407

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

110

Samstag, 22. April 2017, 09:01

:super: :super: Danke, Danke!

Nevs

Fahrlehrer

Beiträge: 93

Wohnort: P-West

Beruf: Produktionsleiter

Auto: Hyundai Tucson TLE 1.7CRDI, DCT, 141PS, Style in White Sand und i10(IA)

Vorname: Sven

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

111

Sonntag, 23. April 2017, 13:38

@minimago
Meiner hatte vor kurzem keine geraden Gänge mehr und keinen Rückwärtsgang, Problem wurde schnell gefunden, 1 Stecker am Getriebe hatte zuviel Fett zum abdichten drin und das hat sich auf die Kontakte gelegt. Ich war der 2. mit dem Problem bei unserem Händler.

minimago

Fortgeschrittener

Beiträge: 407

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

112

Sonntag, 23. April 2017, 15:05

@Nevs
Ich hatte ja schon auf Deine PN geantwortet.

Ich verstehe das nicht mit dem Fett zum Abdichten eines Steckers nicht...
Diese werden mit einem O-Ring abgedichtet.

Ich warte mal die Antwort von HMD ab, das sind hochbezahlte Ingenieure die sollten nach dem Auslesen der Daten wissen was getan werden muss.

Des Weiteren hatte ich ja geschrieben das die beiden Wellen eine unterschiedliche Drezahl haben und das ist schon nicht richtig.

DonPromillo

Fortgeschrittener

Beiträge: 193

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

113

Montag, 24. April 2017, 11:15

Von mir nochmal ein bisschen was Positives...

Zwischenfazit zum 6-Gang Wandler im großen Diesel:

Nach nun 16.000 Km mit zum Teil doch derben Herausforderungen bin ich absolut begeistert vom Getriebe.
Wie ich schon ein paar mal erwähnte, überzeugt mich der Hyundai-Wandler wesentlich mehr als meine bisherigen von Mercedes oder BMW.
Die Schaltvorgänge sind nach wie vor Seidenweich. Erwähnenswertes Rucken in 99% der Fälle nicht vorhanden, die übrigen 1% sind mit Bleifuß provoziert.

Das hohe Drehmoment wird gut genutzt. Hektisches hin und her schalten ist bei mir nicht existent. Man surft sehr angenehem auf dem 400 Nm Berg 8) Zwei Gänge mehr hätten aber nicht geschadet. Gerade bei Stadttempo ist die Drehzahl mit bis zu 1750 Upm bei ca. 57 KmH doch recht hoch, bis er dann in den nächsten Gang schaltet. Besser wären hier maximal 1500 Upm, um das Geräuschlevel zu drücken. Ist aber jammern auf sehr hohem Niveau. Das Nutzen der Motorbremse und die (wie ich hier gelernt habe: simulierte) Segelfunktion sind für mein Empfinden spitze!

Der hohe Wandlereinsatz in den unterem Gängen kommt nicht nur dem Fahrkomfort zu gute, sondern erhöht auch die Manövrierfähigkeit im Gelände deutlich. So wird quasi eine Geländeuntersetzung simuliert, um Millimeter genau vor und zurück setzen zu können. Das ist gerade mit schwerem Anhänger zwischen dichten Bäumen sehr hilfreich. Zudem kann man so schonend Fahrt aufnehmen, ohne den ersten Gang ruckartig zu belasten. So zieht er auch zwei je 15 Tonnen schwere Treckerhänger ein paar Meter durch den Wald zum nächsten Sägeplatz :D (Ja ich weiß...nicht für vorgesehen...zu viel Gewicht...kann alles Explodieren...Es lebe die Anarchie...)

Ich bin unterm Strich froh, dass ich mich für den robusten und alt bewährten Wandler entschieden habe (gut, gab ja auch keine alternative beim großen Diesel).
Es macht einfach Spaß damit zu fahren. Respekt nach Rüsselsheim und Süd-Korea!

Nutzler

Profi

Beiträge: 1 081

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

114

Montag, 24. April 2017, 11:22

es geht halt in Robustheit nichts über die altbewährte Wandlerautomatik!
Wobei ich mit meinem DCT auch sehr zufrieden bin. Hätte ich allerdings Gelände oder Hängereinsatz, dann hätte ich auch zum großen mit wandler gegriffen ;-)

minimago

Fortgeschrittener

Beiträge: 407

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

115

Montag, 24. April 2017, 12:42

Sehr gut wenn die Wandlerautomatik Dir Spaß und Freude bereitet.
Du hast später auch keine Sorge das eine oder beide Kupplungen verschlissen sind.

Aber auch wir T-GDI Fahrer haben keine Wahl, gehabt.
So wie beim Diesel der Wandler ist beim Benziner das DCT vorgegeben.

Mit meinem DCT bin ich auch sehr zufrieden, leider hat er zur Zeit das Problem mit dem verlieren der Gänge.
Wenn es die Gänge nicht verliert, habe ich nichts zu beanstanden.
Wie aber schon geschrieben bin sehr zuversichtlich, das die das in den Griff bekommen.

DonPromillo

Fortgeschrittener

Beiträge: 193

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

116

Montag, 24. April 2017, 13:31

Wenn es die Gänge nicht verliert, habe ich nichts zu beanstanden.
Wie aber schon geschrieben bin sehr zuversichtlich, das die das in den Griff bekommen.
Das ist doch schön zu hören, dass du mit dem DCT zufrieden bist, wenn es anständig läuft.
Die bekommen das sicherlich in den Griff. Ist wieder ne Kleinigkeit mit riesen Wirkung.

Dem DCT hätte ich aber nicht die Belastungen zumuten wollen, die ich ab und an dem Wandler zumute.
Da ist dann schon manchmal ziemlich Pfeffer im Antriebsstrang 8)
Kann natürlich sein, dass auch das DCT solche Aktionen klaglos verträgt, aber die Gefühlslage wäre eine andere bei mir.

minimago

Fortgeschrittener

Beiträge: 407

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

117

Montag, 24. April 2017, 16:43

Ich stimme Dir voll zu DonPromillo.

Update.
Der Meister vom FHH hat gerade angerufen und kurz erzählt, dass HMD auf die Messfahrt geantwortet hat. Ein etwas dummes BlaBlaBla haben die wohl geschrieben, von wegen eine Messfahrt durchzuführen und die Triggerpunkte zu markieren. Das ist alles gemacht worden, hat der Meister dann zurück geschrieben. Es liest sich ein wenig so als würde eine gewisse Ratlosigkeit bei HMD sein. Eventuell den Kunden hinhalten... Das deute ich aus dieser Antwort.

Daraufhin hat der Meister sich an unsere Gespräch erinnert und hat den Fall (Seite 5 Beitrag #91) selbst in die Hand genommen. Er hat bei HMD im Computer geschaut und diesen Fall herausgesucht. Er möchte für meinen Tucson auch eine neue hydraulische Steuereinheit bestellen und einbauen/tauschen. Eine Freigabe zur Kostenübernahme / Garantie wurde gleich an HMD gesendet.

Als ich daraufhin fragte, warum er denn eine Freigabe brauche, hat er mir gesagt, dass eine Freigabe immer dann erforderlich sei, wenn die Reparatur 1000€ übersteigt. Nun warten wir auf die Freigabe, um die Steuereinheit zu bestellen und nach dem Eintreffen zu tauschen. Der Tausch soll ca. 1,5 Stunden dauern.

Werde weiter berichten.

minimago

Fortgeschrittener

Beiträge: 407

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

118

Dienstag, 25. April 2017, 12:59

Update.

Der FHH hat mir soeben mitgeteilt das die Kosten für die Reparatur / Tausch der Steuereinheit übernommen werden.

Die Steuereinheit wurde bestellt und sobald diese eingetroffen ist sprechen wir einen Termin für den Tausch ab.

Beiträge: 1 101

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

119

Dienstag, 25. April 2017, 13:09

Prima, jetzt muss es da nur noch dran gelegen haben....

minimago

Fortgeschrittener

Beiträge: 407

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

120

Dienstag, 25. April 2017, 14:23

Ja, ich bin da ganz zuversichtlich.
Es gibt schon Videos dazu im Netz.

In den USA soll es deswegen sogar einen Rückruf geben, liest man so...

Ich hatte ja schon geschrieben das ein User aus einem Nachbarforum selbiges Problem hatte. Dort wurden zuerst die Kupplungen getauscht, die Ausrücklager getauscht, das Steuergerät getauscht etc. alles ohne Erfolg.
Erst als die Steuereinheit getauscht wurde war wieder alles in bester Ordnung.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher