Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Der Hesse

Anfänger

  • »Der Hesse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Wohnort: im schönen Odenwald

Beruf: Jack for all

Auto: Hyundai Tucson CRDi 185 PS /AWD / Premium

Vorname: Matthias

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. Juli 2016, 10:02

CRDi mit DPF und 2 Takt ÖL Beimengung

Hallo Leute,

ich habe meinen Tucson seit dieser Woche und überlege im Moment, gleich am Anfang dem Motor für eine längere Haltbarkeit eine Beimengung von 2 Takt Öl zuzugeben.

Macht das einer schon von euch beim Tucson bzw. hat das schon bei ix35 gemacht?

Gruß Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (7. Juli 2016, 23:29)



J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 933

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. Juli 2016, 10:10

Beim ix35 gibt es welche, die das tun. Benutz mal die SuFu....steht iwo im Werkstatt -Thread......

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. Juli 2016, 11:35

Servus... Ich würde es nicht machen! Die Motoren heutzutage sind so abgestimmt, dass sie keine Zusatzstoffe brauchen... :teach:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (7. Juli 2016, 23:29)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 933

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. Juli 2016, 11:38

...das habe ich hier auch schon zig-mal vergeblich versucht zu erklären! Naja, mein Motor ist es ja nicht :aufgeb:

5

Donnerstag, 7. Juli 2016, 13:10

Heutzutage oder seit Jahrzehnten?

Chris-W201-Fan

Markenverirrter

Beiträge: 332

Wohnort: bei Wolfsburg

Beruf: Ing. für VT und KT (Automotive)

Auto: i30 1.6CRDI Comfortline (EZ.9/11); i40 1.7 CRDI Style mit PlusPaket, Sitzpaket und Navi (EZ.4/12)

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. Juli 2016, 13:13

Eher schon fast ein halbes Jahrhundert ;)

RalfZ

Depp vom Dienst

Beiträge: 282

Beruf: Frauenversteher in Ausbildung

Auto: i10 (IA), 1.2 Trend

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 7. Juli 2016, 13:36

SuFu ist immer gut.
Ich mach das seit ~ 20 Jahren. Auch bei meinen Benzinmotoren/Motorraedern, speziell seit ethanol im Sprit ist. Biodiesel (im normalen Diesel ist davon bis zu 7% drin), hat eine geringere Schmierwirkung, die Railpumpe wirds danken. Ein Moppedkumpel ist Hardcore Dieselschrauber, der schuettet das auch in seine 3 LKWs, er kann nachweisen das die Injektoren durch das "zwoelen" sauberer sind. Abgesehen davon, in einer Renault- und einer Mercedes Werkstatt, deren Inhaber ich gut kenne (Verwandtschaft) kommt bei Wartungen idr ein halber liter 2-T Oel in den Tank. Und das taucht auch nicht direkt auf der Rechnung auf.

@oliwei: "...Motoren sind auf geringen Schadstoffaustoss abgesimmt und sonst nichts, sie laufen weder im optimalen Leistungsbereich noch im thermisch optimalen Bereich, Das einzige was zaehlt, sind die Schadstoffe, dafuer wird sogar ein geringfuegig hoeherer Verbrauch in Kauf genommen."
Zitat des mir bekannten Leiters Motorenpruefstand eines grossen Automobilherstellers.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »RalfZ« (7. Juli 2016, 13:43)


8

Donnerstag, 7. Juli 2016, 13:38

Ist das so sinnvoll wie eine Einfahrölwechsel?

RalfZ

Depp vom Dienst

Beiträge: 282

Beruf: Frauenversteher in Ausbildung

Auto: i10 (IA), 1.2 Trend

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 7. Juli 2016, 13:45

Einfahroelwechsel hab ich nie gemacht. Nur die normalen: Diesel alle 15tkm, Benziner 1xpro jahr bis 25Tkm Laufleistung sonst 2x, Motorrad alle 2000-4000km.

Ritchie

Mensch

Beiträge: 154

Auto: 177 PS / Automatik / Schwarz / vier Räder und eine Antenne

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 7. Juli 2016, 13:46

8o Sachen gibt's (immer noch ) 8o

Na ja, wenn Schön macht, immer rein mit der Plörre ;)

Erkelenzer

Fortgeschrittener

Beiträge: 319

Auto: Hyundai Tucson 1,7 CRDI

Vorname: Hans

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 7. Juli 2016, 20:31

Das mit dem 2 Takt-Öl ist genauso eine Frage wie die nach einem Zwischenölwechsel nach der Einfahrzeit. Bei Motor Talk gibt es im Mercedes Forum einen 2 Takt-Öl und Dieselkraftstoff Thread der aktuell über 23000 Beiträge enthält. Wen es interessiert, kann sich dort die benötigten Info´s anlesen.

12

Donnerstag, 7. Juli 2016, 20:56

Den Hersteller freut es im Falle eines Motorschadens innerhalb der Garantie gibt's nix.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 933

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 7. Juli 2016, 21:04

Noby, ich freue mich dir heute beipflichten zu können. Wer seinen Diesel mit 2-Takt-Öl "verpanscht" (und genau das wird der Hersteller behaupten) verliert jegliche Garantie (bzw Gewährleistung) bei Motorschäden, sofern der Diesel ins Labor kommt. Und das ist bei Gewährleistungs- bzw Garantiefällen gar nicht so selten, wie man glaubt!

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 724

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführungsbeginn)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 7. Juli 2016, 22:05

@Der Hesse
Moins

Ich mache es bei meinem Bus, allerdings nur im Winter, im Sommer ist das nicht nötig.
Ergibt ruhigeren und weicheren Motorlauf.

Eine Änderung der Schadstoffwerte ist durchaus möglich, aber - die ändern sich ja sowieso im Vergleich zu den Herstellerangaben, weil die Hersteller alle lügen. :bang:

Und das mit dem Verlust der Gewährleistung ist eine nach wie vor unbewiesene Behauptung.
Zwar ist vielleicht der minimale Ölanteil nachweisbar (bei 0,2 L auf 65 Liter Diesel [= 0,3%] eher schwierig), aber der müsste ursächlich für einen Motorschaden verantwortlich sein.
Aber dann dürften z.B. Reisen nach Südosteuropa, nach Rus, Mar oder sonstwohin verboten sein, weil dort die Dieselqualität derart unterschiedlich ist dass das weitaus mehr Einfluss auf den Motorlauf hat. Und Hyundai verkauft auch eine Menge Autos in die dritte Welt, wo der Diesel noch viel schlimmer ist.

Von daher - nimm Jacky hier nicht so ernst. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schlicksurfer« (7. Juli 2016, 22:12)


15

Donnerstag, 7. Juli 2016, 22:31

Aber in Russland hat er auch kein EU6 mit DPF usw. Diese Motoren sind für schlechten Kraftstoff ausgelegt.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 933

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 7. Juli 2016, 23:15

So ist es. Auch die Wartungsintervalle differieren von den Bundesdeutschen!

Erkelenzer

Fortgeschrittener

Beiträge: 319

Auto: Hyundai Tucson 1,7 CRDI

Vorname: Hans

  • Nachricht senden

17

Freitag, 8. Juli 2016, 20:22

Und wie verhält es sich dann mit der in der BA angegebenen Angabe, der Motor dürfe bis zu 1 Liter Motoröl auf 1000 Km verbrauchen? Was soll bitte 0,3 Liter 2Takt-Öl auf 62 Liter Diesel im Motor anrichten, daß ja zur Schmierung ( im 2 Takter ) hergestellt wird :denk:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 933

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

18

Freitag, 8. Juli 2016, 22:17

Wie du schon schreibst, handelt es sich um einen Schmierstoff für Zweitakter. Du schüttest es aber in den Tank von einem Diesel. Und daraus kann der Garantiegeber ein Fehlverhalten konstruieren.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 724

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführungsbeginn)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

19

Freitag, 8. Juli 2016, 22:27

@Bruno_Pasalaki
Dummerweise laufen in RUS dieselben Motoren wie z.B. in DE oder Korea ... und was Du schreibst ist freundlich gesagt eine urbane Legende, denn die Treibstoffqualitäten in RUS sind extrem unterschiedlich, je nachdem wo Du Dich befindest.

Übrigens, einen DPF ausbauen und die Programmierung der Motorkennung zu ändern, ist kein Hexenwerk, sondern wird auch in DE gemacht. Ganz legal z.B. für die Fahrzeuge, die auf Tour nach Afrika (Spritqualität) oder Südamerika (Höhe!!!) gehen. Wird sogar von deutschen Herstellern ab Werk angeboten. Doof dabei ist, dass die Motoren dafür nicht einen Schraubenschlüssel sehen müssen. Nicht mal die Motorhaube wird dazu geöffnet.

Und Jacky, bevor Du Dich noch mehr zum Toast(brot) machst, halt doch mal lieber die Fingerchen still.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schlicksurfer« (8. Juli 2016, 22:35)


20

Freitag, 8. Juli 2016, 22:30

Ja natürlich ist die Qualität unterschiedlich kann von Wasser bis hochwertigen Diesel alles dabei sein.