Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

stbrumme

Fortgeschrittener

  • »stbrumme« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 357

Wohnort: Vor den Toren Berlins

Auto: Hyundai Tucson Intro T-GDi Schalter in Ruby Wine, deutsches Modell

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 7. Juni 2016, 07:23

Der Tucson im Ausland

Wir sind hier im Forum im Wesentlichen beschränkt auf den DACH-Raum: Deutschland, Österreich und die Schweiz. Aber jetzt wo die Urlaubssaison anfängt, begegnet so manches Forumsmitglied vielleicht auch in anderen Länder dem Tucson. Ich fang selber mal an:

Vor ein paar Tagen kam ich aus meinem Nordamerika-Urlaub zurück - und war extrem überrascht, wie viele Tucsons in Kanada rumfahren. Gerade im Großraum Toronto und im Großraum Montreal sah ich pro Stunde gefühlt mehr Tucsons auf den Straßen als in einem ganzen Monat in Berlin. Naja, es hat eine kleine Weile gedauert bis ich merkte, dass viele Tucsons dann doch Santa Fes waren (rein optisch sind die sich ja sehr ähnlich) ... frei aus dem Bauch heraus geschätzt wird das Verhältnis vielleicht 50:50 sein.

Ich hab mir dann den Parkplatz eines Hyundai-Händlers näher angesehen:



Dabei fiel mir auf, dass Kanada aber nicht primär die Ursache der mittlerweile verlängerten Lieferzeiten bei uns sein kann, denn die Fahrzeuge stammen dort sämtlich aus koreanischer Produktion:



Ich entdeckte keinen einzigen Diesel, aber zusätzlich zu unseren Motoren ist dort noch ein Saugmotor mit 2 Liter Hubraum erhältlich (statt des 1,6 Saugers). Farben, Felgen etc. unterscheiden sich nicht von unserem Modell, nur das Navi ist ein anderes. Aber das wurde schon genug thematisiert im Forum. Rein preislich liegt der Tucson dort auf dem gleichen Niveau wie in Deutschland.

Anschließend war ich noch in den USA unterwegs - und dort bekam ich höchstens noch eine Handvoll Tucsons zu Gesicht. Einer stand lustigerweise direkt vor dem Weißen Haus in Washington:



Übrigens war der ix35 aus dem Straßenbild Kanadas weitgehend verschwunden, in den USA fuhr er noch häufiger rum (ja, ich weiß, dass der ix35 dort auch Tucson heißt).

PS: Als Mietwagen bekam ich einen Jeep Patriot. Quasi absolute Steinzeit im Vergleich zum Tucson. Aber leider mit deutlich besserem Soundsystem :rolleyes:


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 047

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 7. Juni 2016, 08:29

Ein Zusammenhang mit Lieferzeiten erschließt sich mir nicht wirklich... Der Europa-Tucson kommt schließlich auch aus Europa, während der Rest der Welt aus Korea beliefert wird. Und ja, da Nordamerika ein Dieselproblem hat, werden dort mitunter andere/weitere Benzin-Motorisierungen angeboten.

Was man auch bedenken muss, die Kauf-Mentalität ist in Nordamerika eine ganz andere - da wird gekauft was auf dem Hof steht. Dort wartet niemand monatelang auf sein Auto... Daher sind im Vergleich zu europäischen Händlern wesentlich mehr Fahrzeuge vorrätig, oftmals auch nur in Top-Ausstattungen.

Beiträge: 100

Wohnort: Naumburg / Sachsen-Anhalt

Beruf: IT-Ingenieur

Auto: IX35,2.0,4WD,Style+Plus

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 7. Juni 2016, 10:32

Die Idee mit den Erfahrungen im Urlaub mit "Vorkommen" von Hyundai-SUV finde ich gut und möchte auch gleich meinen Senf dazu geben.

Unseren diesjährigen Urlaub verbrachten wir im März im Oman. Dort, ähnlich wie in den Emiraten, sind ja SUV stark verbreitet und weitgehend Statussymbol. Erstaunt war ich, dass doch recht viele Hyundai dort unterwegs sind, aber überwiegend Santa Fe. Die Tucson und auch einige ältere (also ix35) sind von der Ausstattung im wesentlichen mit unseren identisch. Lediglich habe ich tolle Felgen gesehen, die ich noch nicht kannte! :aufgeb: Werde in Zukunft auch Bilder im Ausland machen und einstellen.

Sonnige Grüße, Bernd.

stbrumme

Fortgeschrittener

  • »stbrumme« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 357

Wohnort: Vor den Toren Berlins

Auto: Hyundai Tucson Intro T-GDi Schalter in Ruby Wine, deutsches Modell

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 7. Juni 2016, 10:57

Kleine Anmerkungen:
1. Auf dem letzten Bild sieht man natürlich das Kapitol und nicht das Weiße Haus im Hintergrund. War noch nicht ganz wach heute morgen ...
2. @Ceed: ich sagte ja, dass Kanada etc. "nicht primär die Ursache" [...]. Jedoch ist durchaus denkbar, dass es von einigen Zulieferern weltweit nur eine Produktionsstätte gibt und wenn die hängt, dann hat man überall ein Problem. Konnte man sehr stark nach Fukushima sehen, dass diverse Farben, Elektronikchips etc. bei mehreren Autoherstellern nicht verfügbar waren.

Übrigens kostet Diesel in Kanada / USA in etwa soviel wie Benzin. Damit verringert sich der Kostenvorteil für Vielfahrer enorm - für viele in Deutschland ist diese Rechenspielerei immer noch der wichtigste Grund, sich überhaupt einen Diesel zuzulegen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 820

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. Juni 2016, 11:06

Dieselmotoren will außer in Trucks in Nordamerika keine Sau haben! Und keiner wartet dort auf sein Auto - Cash and Carry. Spritmonitor? :todlach: Ich mag diese Mentalität :super:

Chris_

Schüler

Beiträge: 106

Wohnort: München

Auto: Tucson Premium 2.0 CRDi 4WD - polar white - Vollausstattung

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 7. Juni 2016, 11:46

War Ende März in Irland. Auch dort vergleichsweise viele Tucson unterwegs. Aber ein Großteil waren wohl Mietwagen, am Flughafen standen eine ganze Reihe "Miet-Tucson" rum. Meiner einer hat sich mit einem Dacia begnügt :D

Der Hesse

Anfänger

Beiträge: 30

Wohnort: im schönen Odenwald

Beruf: Jack for all

Auto: Hyundai Tucson CRDi 185 PS /AWD / Premium

Vorname: Matthias

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. Juni 2016, 12:59

Ich war im Mai auf Mallorca und war auch erstaunt wieviele Tuscon Mietwagen dort fahren. Das war regelrecht schon auffällig.

Da war ich dann in das Design den Tucson endgültig verliebt. :love:

Ich04

Fortgeschrittener

Beiträge: 419

Wohnort: Gelsenkirchen

Auto: Tucson TLE 1,6T GDI 4WD 177PS Premium Automatik + alle Pakete

Vorname: Sven

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 7. Juni 2016, 14:02

Das mit Mallorca werde ich mal prüfen. Bin nächste Woche da

Corben Dallas

Anfänger

Beiträge: 12

Wohnort: Schorndorf

Auto: i30 1,4 LPG

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 7. Juni 2016, 17:03

Moin,

Ich war im Mai auch auf Deutschland liebster Urlaubsinsel ... Und erstaunt dass dort sehr viele Tucsons in der Vermietung sind ... Hätte ich das vorab gewusst, wäre ich ne Woche Probe gefahren :-)

Grüße
Corben

airliner

komischer Vogel

Beiträge: 830

Wohnort: Wismar

Beruf: SharePoint Berater

Auto: i30 cw

Vorname: Florian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 8. Juni 2016, 07:37

Ich war Mitte Mai in Schottland und habe fast gar keinen Tucson dort gesehen. Innerstädtisch werden vornehmlich i30 und i20 gefahren. Auf dem Land trifft man noch immer den guten alten Landi an.

Was dafür bei den Briten wie geschnitten Brot weggeht, sind Ford Focus und Fiesta. Sicherlich auch viele Mietwagen, aber lange nicht alle.

asksam

Schüler

Beiträge: 75

Wohnort: Bergwinkel in Hessen

Auto: 1.6 Benziner, 6-gang, Moonrock

Vorname: Harald

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 9. Juni 2016, 20:41

Ich bin begeistert von den Farben in den USA. Besonders Mojave Sand (schöner Braunton) und Sedona Sunset (Kupfer oder Orange) finde ich sehr schick. Live werde ich die wohl nie zu sehen bekommen. In den nächsten Jahren keine Reise übern Teich geplant. https://www.hyundaiusa.com/tucson/index.aspx

Bis auf das Blau (Ara Blue) sind die Farben hier doch ziemlich langweilig. Btw., habe gerade bemerkt, dass Ash Blue nicht mehr angeboten wird. Heißt jetzt Stargazing Blue, kann aber nicht erkennen, ob nur der Name oder tatsächlich die Farbe geändert wurde. Leider mag meine Frau kein blau :(

Skyline

Jüngster Tucson Besitzer

Beiträge: 29

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Projektleiter

Auto: Tucson TLE

Vorname: Rafet

  • Nachricht senden

12

Freitag, 10. Juni 2016, 07:48

Mojave Sand sieht für mich zumindest online auf den Bildern aus wie die amerikanische Alternative zu Moonrock :)

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 820

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

13

Freitag, 10. Juni 2016, 07:55

Moonrock
Heißt das nicht Minirock ... :denk: :D ....Online kann sehr täuschen. Live sehen die Farben oft ganz anders aus - ich war da schon oft mehr als überrascht oder entsetzt, welche Unterschiede bei Farben möglich sind!

stbrumme

Fortgeschrittener

  • »stbrumme« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 357

Wohnort: Vor den Toren Berlins

Auto: Hyundai Tucson Intro T-GDi Schalter in Ruby Wine, deutsches Modell

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

14

Freitag, 10. Juni 2016, 08:36

Keine Ahnung wie der Rotton auf dem ersten Foto in Kanada heißt, aber er schien mir absolut identisch zu meinem in Ruby Wine.
Allgemein war der Tucson sehr oft in Weiß zu sehen.