Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

chris86

Schüler

Beiträge: 76

Auto: Tucson T-GDI AWD DCT Passion Plus EZ 06/18--- i20 Active Yes Plus EZ 07/17

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

81

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 11:41

Danke Jacky. Ich war mir halt unschlüssig ob das so ist wie wenn ich beim Schalter mit schleifender Kupplung fahre.


Reflex

Schüler

Beiträge: 155

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 1.6 T-GDI DCT Premium White Sand

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

82

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 12:10

Im Stau kann es dir durchaus passieren, dass du mit dem DCT mit schleifender Kupplung fährst, die dadurch dann überhitzen kann. Auf diese Gefahr weist auch die BA hin, z.B. "Unter bestimmten Umständen (zum Beispiel bei wiederholtem Anfahren am Berg) kann die Kupplung im Getriebe zu heiß werden."

Es gibt dazu auch entsprechende Videos, z.B. https://www.youtube.com/watch?v=CYYV7ANhtmM

Wie bei einem handgeschalteten Fahrzeug sollte man also auch beim DCT ein Gefühl dafür entwickeln, wann die Kupplung schleift und diesen Zustand dann möglichst vermeiden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 377

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

83

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 13:04

Sind aber Ausnahmefälle - tausende von Autos mit DCT rollen im Stau, und bisher kenne ich keinen mit ungewöhnlichen Verschleißerscheinungen.

Reflex

Schüler

Beiträge: 155

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 1.6 T-GDI DCT Premium White Sand

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

84

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 13:19

Rollen ist in der Tat kein Problem. Manchmal hat man aber auch Stau, wenn es lange bergauf geht. Dann ist etwas Vorsicht angebracht. Letztlich muss man ein Gefühl dafür entwickeln, denn man merkt ja, wenn die Kupplung schleift. Insbesondere das frühe Schalten in den 2. Gang führt bei niedrigen Geschwindigkeiten (~10km/h) zum Schleifen der Kupplung.

So unkritisch wie eine Wandlerautomatik ist das DCT im Stau leider nicht.

dummytest

Fortgeschrittener

Beiträge: 238

Auto: Tucson 1,6T-GDI DCT Moonrock Premium

Vorname: Burkhard

  • Nachricht senden

85

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 14:16

das betrifft allerdings alle Systeme, die eine Kupplung haben (DCT, CVT-Getriebe, manuelle Schaltung). Wobei ich zu behaupten wage, dass der "manuelle Fahrer" die Kupplung noch mal mehr schleifen lässt im Stau oder am Berg ..... :D .....

86

Samstag, 15. Dezember 2018, 08:32

Kann man beim Bergabfahren irgendwie das aufheulen des Motors verhindern, da Getriebe zu schnell runter schaltet, aber dann leider ohne noch mal Gas zu geben, nicht wieder hoch. Ist unschön besonders in der Eifel, wo ich wohne , da Bergab ich eigentlich nur Bremse benötige.

dummytest

Fortgeschrittener

Beiträge: 238

Auto: Tucson 1,6T-GDI DCT Moonrock Premium

Vorname: Burkhard

  • Nachricht senden

87

Samstag, 15. Dezember 2018, 09:05

dumme Antwort ;) :
einfach in der manuellen Gasse wieder hochschalten funktioniert an sich immer ......

wobei sich mir nicht so ganz erschließt, wo das Problem ist. Diese Getriebe-Funktion (früher hatten das die Automaten nicht....) soll ja gerade dazu dienen, auch bergab den richtigen Gang einzulegen, wie der manuell schaltende Fahrer auch. Ich bin immer froh, wenn der Wagen auch im Automatik-Modus auf Bergfahrten (oK, ich habe hier im Nordwesten praktisch keine nennenswerten .....) eben die Motorbremse zu Hilfe nimmt.
Mit ist das automatische Zurückschalten eher "zu wenig" und ich nutze gerne die Motorbremse bergab, sogar öfter als das Automat (dann eben über die manuelle Schaltgasse).

88

Samstag, 15. Dezember 2018, 09:23

Der Wagen rollt trotzdem Bergab weiter und wird automatisch schneller, ich will auch nicht die gesamte Strecke Bremsen, er schaltet dann nicht automatisch wieder hoch, nur wenn ich Gas gebe, noch schneller soll er aber nicht werden, nur um in nächsten höheren Gang zu kommen. Deswegen überdreht Motor. Klingt nicht nur bescheiden ist bestimmt auch für Motor nicht so toll.
Manuell, während der Fahrt aus Automatik-Modus, habe ich noch nie getestet, wenn ich ehrlich bin, manuell noch nie an den Wagen.

dummytest

Fortgeschrittener

Beiträge: 238

Auto: Tucson 1,6T-GDI DCT Moonrock Premium

Vorname: Burkhard

  • Nachricht senden

89

Samstag, 15. Dezember 2018, 10:20

verlange nicht zu viel von der Automatik ....
der eine will mehr, der andere weniger Motorbremse bergab , und selbst das unterscheidet sich je nach Strecken-Profil noch mal erheblich (ausgebaut und gerade oder eng und kurvig).
Egal welches Getriebe du hast, irgendwann muss man eben die Bremse betätigen, sonst dreht jeder Motor "zu hoch, egal ob Schaltgetriebe oder Automat.
Überdrehen wird er nicht, irgendwann schaltet er, so lange er noch einen Gang hat..., nur für dich evtl. "gefühlt zu spät" in den höheren Gang.

Nicht so viel drüber nachdenken, fahren, bremsen, wenn er dir zu laut wird einfach in die Schaltgasse gehen und manuell hochschalten (oder runter... ). Es gibt wohl keine realistische Möglichkeit alle Fahrerwünsche und Streckenprofile einzuprogrammieren für das subjekt optimale Schaltverhalten. Wie gesagt, die gaaaanz alten Wandlerautomaten hatten das Problem nicht, weil sie praktisch nie runterschalteten im Schubbetrieb.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher