Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

toni3005

Anfänger

  • »toni3005« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Wohnort: RheinMain / Stuttgart

Auto: Tucson 1.7CRDi DCT "Premium" Moon Rock

Vorname: Toni

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. April 2016, 17:54

Fragen/Erfahrungen zum DCT

Kann mir jemand ein bisschen was zum DCT Getriebe im Tuscon sagen. Einfach ein paar persönliche Eindrücke.

Gibt es bei der DCT im Tucson dieses aus der Wnadlerautomatik typische kriechen wenn man von der Bremse geht?

Oder muß man Gas geben um zu rollen?


Vielen Dank euch schon mal im Voraus

Grüße aus dem Schwabenländle :thumbsup:
Toni

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »toni3005« (13. April 2016, 18:03)



dummytest

Schüler

Beiträge: 121

Auto: Tucson 1,6T-GDI DCT Moonrock Premium

Vorname: Burkhard

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. April 2016, 18:33

na, auf die Schnelle :D
  • tolles Ding
    der gefühlte "Kontakt" Motor zum Fahrzeug ist fast wie bei einem Schalter, eine Wandlerautomatik "fühlt" sich da etwas anders (indirekter) an schaltet sauber und ruckfrei KickDown geht auch ... und zumindest bei meinem Turbo auch richtig kräftig .. :D
kriechen tut er auch, man merkt aber schon, wenn man auf der Bremse steht, dass er auch komplett auskuppelt, sobald man die Bremse löst (ausser bei aktiviertem AutoHold) geht es nach wenigen Bruchteilen von Sekunden im Kriechgang los, ist insgesamt besser gelöst wie bei den mir bekannten Wandlerautomaten, die immer konstant versuchen den Wagen anzuschieben

für mich (seit Jahrzehnten überzeugter Automatik-Fahrer, 4,5,6,8-Gang Wandlerautomaten) bis jetzt das beste Getriebe, dass ich je gefahren bin ... daher meine absolute Empfehlung.

Ich werde aber darauf achten, dass ich im Stau immer möglichst ein gewisses Mindesttempo rolle und den Wagen auch komplett zum Stoppen bringe, diese ganze Kriecherei wird sicherlich über die Kupplungen realisiert und wenn die stundenlang schleifen wird es dem DCT irgendwann sicherlich warm .... Eine Wandlerautomatik ist da vermutlich etwas unempfindlicher.

rubbel 2

Menschenfreund

Beiträge: 463

Wohnort: Hessen

Auto: Tucson TLE 1.6 T-GDI mit DCT 4 WD in Micron Grey

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. April 2016, 19:44

Hallo,

ich kann Burkhard nur zustimmen, er hat das wunderbar geschrieben/beschrieben. :super:

Ich komme aus der VW-Ecke und bin da ebenfalls 3 Fahrzeuge mit 6-Gang-DSG über Jahre gefahren (nasslaufende Kupplung im Gegensatz zum Tucson mit trockenlaufender Kupplung), auch dort war ich sehr zufrieden.

Durch diese Erfahrung kann ich sagen, Hyundai braucht sich ganz sicher nicht zu verstecken mit dem DCT-Getriebe, es arbeitet sehr schön mit dem 1.6 T-GDI.

Gruß, rubbel 2

Huckepack

Agrar-Paparazzi

Beiträge: 83

Wohnort: Nürnberg

Auto: TUCSON (TLE) 1,6 T-GDI, DCT, 4WD, Premium, Polarweiß

Vorname: Richard

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. April 2016, 20:40

Hallo,

also meine Erfahrungen mit DCT sind bisher nicht so berauschend.
Nachdem ich 2x ohne Vortrieb liegengeblieben bin und dann plötzlich nur noch die Gänge 2, 4 und 6 zur Verfügung standen hat man von Hyundai Seite aus beschlossen mir eine neue Doppelkupplung für meinen Tucson zu spendieren.

Ich habe jetzt gerade mal 11500 Km runter und schon die Kupplung defekt .... das ist ganz schön enttäuschend.

Kleines Trostpflaster an der Sache ist, dass ich als Ersatzauto einen Diesel mit 184PS und Automatik bekommen habe. Nach den ersten 100 Km kann ich jedenfalls sagen, dass die Automatik mindestens genauso butterweich schaltet wie das DCT.

Marinho78

Schüler

Beiträge: 115

Auto: Tucson 1.6 Turbo DCT - all inclusive

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. April 2016, 22:26

Beim normalen fahren finde ich das DCT top. Nur wenn ich den Stempel runter drücke, würde ich mir wünschen, dass das Ding etwas früher hochschaltet. Irgendwie nörgelt es da bei 5000+ Umdrehungen etwas zu lange...

rubbel 2

Menschenfreund

Beiträge: 463

Wohnort: Hessen

Auto: Tucson TLE 1.6 T-GDI mit DCT 4 WD in Micron Grey

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. April 2016, 22:30

Hallo,

dem könntest du ja manuell nachhelfen.

Gruß, rubbel 2

Marinho78

Schüler

Beiträge: 115

Auto: Tucson 1.6 Turbo DCT - all inclusive

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. April 2016, 23:11

...eine Maschine müsste es ja besser beherrschen als ich, aber ja, hast recht.

Saarbaer

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Wohnort: Saarland

Auto: TUCSON (TL) 1,6 T-GDI, DCT, 4WD, Premium, Phantom Black

Vorname: Jürgen

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 14. April 2016, 00:06

Blöd ist nur, dass auch im manuellen Modus die Automatik eingreift...

rubbel 2

Menschenfreund

Beiträge: 463

Wohnort: Hessen

Auto: Tucson TLE 1.6 T-GDI mit DCT 4 WD in Micron Grey

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 14. April 2016, 09:04

Moin,

dies liegt aber auch am Gefühl in deinem Gasfuß.

Gruß, rubbel 2

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 536

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

10

Freitag, 15. April 2016, 17:08

Bin auch ziemlich zufrieden, nur manchmal habe ich das Gefühl er sucht zu lange nach dem richtigen Gang.
Diese Tage; Kreuzung mit einer leichten Biegung davor, stehe kurz um zu schaue, fahre in die Kreuzung ein das ganze aber relativ langsam da unbekanntes Terrain, plötzlich taucht hinter mir ein Fahrzeug mit deutlich höherer Geschwindigkeit auf, so dass ich das Pedal ordentlich gedrückt habe. Leider dauert es gefühlt 1-2 Sekunden bis der richtig Gang drin ist und dann erst der Vortrieb richtig in Fahrt kommt!

Spritty

geht auch unter 10l/100 macht aber keinen Spaß

Beiträge: 251

Wohnort: RLP

Beruf: Automatisierungs-Techniker

Auto: 1.6 T-GDI Premium tief,breit und fett !

  • Nachricht senden

11

Freitag, 15. April 2016, 20:37

Das muss nicht unbedingt am DCT hängen. Schau Dir mal den Thread über das elektronische Gaspedal an.

Madimus

Schüler

Beiträge: 152

Wohnort: M/V

Auto: Hyundai Tucson 1.6 Turbo 4WD DCT Leder, Whitesand - EU Östereich- Platin

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 17. April 2016, 20:17

oder so

Hi
wenn ich es zügiger haben möchte schalte ich auf den Sportmodus und da ist die Schaltdrehzahl angenehmer für solche Situationen.
Oder aber du googelst mal nach Micro-Chiptuning-OBD :grrr: , das beeinflusst auch das Ansprechverhalten zum positiven. :bang:

Der Tischler

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: Lehrte

Beruf: Tischler

Auto: Tucson 1.6 GDI Turbo 4 WD volle Hütte

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 24. April 2016, 20:19

nabend

mal eine frage ...

fahre eigentlich nur schaltung...nun bin ich am überlegen, mir einen automatik zu kaufen (benziner -177 ps)

nun ja -wie soll ich die frage stellen ...was ist besser-was macht sinn-was macht mehr spass-komme ich überhaupt klar mit automatik oder vermisse ich meine Schaltung.. :)

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 048

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 24. April 2016, 20:24

Am besten du machst einmal eine Probefahrt...

rubbel 2

Menschenfreund

Beiträge: 463

Wohnort: Hessen

Auto: Tucson TLE 1.6 T-GDI mit DCT 4 WD in Micron Grey

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 24. April 2016, 20:51

Hallo "Der Tischler",

wie "Ceed" schon geschrieben hat, am besten kann man dies nach einer Probefahrt für sich selbst entscheiden.

Ich war früher auch immer Fahrer von Fahrzeugen mit Schaltgetriebe, bis ich ein Fahrzeug von VW mit DSG (6-Gang) gefahren bin. Ab diesem Tag wollte ich nur noch DSG haben.

Der 1.6 T-GDI hat ja ebenfalls ein Doppelkupplungsgetriebe, also keine Wandler-Automatik. Ich persönlich finde das Doppelkupplungsgetriebe beim Tucson wirklich sehr gut, es arbeitet sehr gut mit dem 1.6 T-GDI zusammen und schaltet fast völlig ohne Zugunterbrechung. Ich kann also nur eine klare Empfehlung für dieses Getriebe aussprechen. Ein manuelles schalten wäre ja trotzdem noch möglich.

Gruß, rubbel 2

dummytest

Schüler

Beiträge: 121

Auto: Tucson 1,6T-GDI DCT Moonrock Premium

Vorname: Burkhard

  • Nachricht senden

16

Montag, 25. April 2016, 09:09

ich befürchte eine einzelne Probefahrt reicht zur persönlichen Beurteilung kaum aus. Man kann vermutlich nicht alle möglichen persönlichen Fahrprofile durchprobieren, die einen später mal nerven könnten. Eine echte lange Probefahrt auf einer eigenen, zu 100% bekannten Hausstrecke hilft noch am ehesten für den Vergleich.
Ich würde einen Schalter heute immer vermeiden, bin inzwischen "zu faul" im Getriebe rumzurühren, selbst bei MIetwagen im Urlaub wird der Automat bevorzugt. Ein Schalter lässt sich dort nicht immer vermeiden und funktioniert auch noch bestens (man verlernt das Schalten und Kuppeln nicht...), aber Spaß macht mir das nicht mehr.

Eingefleischte Schalter-Fahrer suchen sicherlich beim Automaten "den Spaß am Schalten" vergeblich, hier wird man fremdgesteuert und das Ding schaltet mit Sicherheit nie wann ich es will :D ... allerdings macht mir Autofahren mit dem Automaten inzwischen "mehr Spaß" als mit dem Rührlöffel.

Moon Rock

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: Fröndenberg

Beruf: Malocher

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDI Intro Edition, DCT in Moon Rock

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

17

Montag, 25. April 2016, 10:22

@ Der Tischler

Ich bin seit Jahr und Tag nur Schalter gefahren. Während meines Florida Urlaubs hatte ich dann nen Toyota RAV 4 mit Automatik. Dachte auch erst "na mal schauen ob das was wird".
Was soll ich sagen. Ich hatte mich nach wenigen km schon dran gewöhnt und hab mir dann gesagt, dass das nächste Auto auf jeden Fall ein Automatik wird.
Ich bereue meine Entscheidung nicht eine Sekunde. Das DCT oder DSG, egal wie man es nennt, ist sehr gut und grade bei dem vielen Stop & Go auf dem Weg zur Arbeit bin ich sehr viel entspannter und ruhiger als mit Schalter. Dieses nervige im Getriebe rumrühren weil ein Idiot nur 45 fährt obwohl 50 erlaubt ist und ich damit einen Gang runter schalten musste, dann wieder hoch auf 53 und wieder hochschalten, ist endlich Geschichte.
Ich hab zuvor ne Probefahrt mit dem Tucson ,in genau der Variante wie ich ihn hab, gemacht. Davon war ich so begeistert, dass ich mir 2 Tage später den Tucson bestellt habe. :D
Btw, meine Partnerin ist übrigens auch begeistert weil ich nun viel ruhiger bin und ich nicht mehr alle Tiere aus dem Zoo aufzähle. :D

schakal87

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: Berlin

Beruf: M.Eng Gebäudetechnik

Auto: ab 05.2016 i40 cw 1.7 CRDi DCT Style + Xenon ; 08/2012 bis 05/2016 i40cw 1.7 Style Automatik + Sitzpaket + Pluspaket + Navi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

18

Montag, 25. April 2016, 11:35

Ich komme aus der i40 Ecke und steige am Samstag vom 1.7er mit Wandler auf den 1.7er Diesel mit DCT um. Der Unterschied zwischen Wandler und DCT ist riesig. Der Wandler fährt leider immer einen Gang zu nierig und schaltet nicht hoch. Die Schaltvorgänge sind auch recht lang. Im Gegensatz dazu, ist das DCT echt spitze. Es schaltet super schnell und genau dann, wann man selber per Hand schalten will. Man kann selbst in extrem hohe Gänge schalten und mit 1200 bis 1300 U/min fahren, was beim Wandler nicht möglich war (Bsp Wandler.: 55 km/h bei 1900 u/min und er schalter einfach nicht).
Man hat, wie schon genannt, eine direkte Verbindung von Fahrer über Getriebe zum Motor.
Die einzelnen Drive Modi (Sport, Normal,Eco) sind auch echt gut und man merkt deutlich die Unterschiede.

Der Tischler

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: Lehrte

Beruf: Tischler

Auto: Tucson 1.6 GDI Turbo 4 WD volle Hütte

  • Nachricht senden

19

Montag, 25. April 2016, 17:16

erstmal danke für euere antworten... :)

Probefahrt habe ich schon gemacht...aber es hat kein Händler in meiner nähe einen Benziner mit 177 PS Automatik.... :(

185 PS Diesel ...gefahren....macht spass...
136 PS Benziner....gefahren....nun ja ....iss nicht mein fall....kommt nix
177 PS Schaltung....gefahren....voll ok.... :)

und nu iss es die frage der fragen ....bestellen ohne probefahrt...zu riskant ....also suche ich weiter einen Händler der einen hat, damit ich auch meinen neuen bestellen kann.. :)

toni3005

Anfänger

  • »toni3005« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Wohnort: RheinMain / Stuttgart

Auto: Tucson 1.7CRDi DCT "Premium" Moon Rock

Vorname: Toni

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 26. April 2016, 13:21

Ich danke euch für die zahlreichen Antworten.
Mein 1.7 CRDi DTC Premium ist bestellt und kommt im August :prost: