Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BlackDoc

GT-X GEN2

Beiträge: 86

Auto: Tucson - DAS Auto ( 1.7 CRDI Style 117 PS Schalter)_ _ scharf, schärfer, Tucson

  • Nachricht senden

161

Donnerstag, 2. Februar 2017, 00:36

ach, die Autobild.. Schreiben für den Diesel über 40.000 € Listenpreis rein und knapp 2500 € für HF + VK jährlich. Was keine Schnapszahl ist, ist die Drehmoment-Eingabe: 440 Nm bei 1750 U/Min :super: ggü 265 Nm bei 1500 U/Min (Benziner)

Die Erstausgabe des Jahres hatte wieder die aktualisierte Dauertest-Rangliste nach Zuverlässigkeit/ techn. Zustand/ Abschlußuntersuchung nach mind. 100.000 km

Platz 1 Schwestermodell des Tucson Kia Sportage 2.0 CRDi AWD vor Volvo XC60 D4
Platz 3 Hyundai i30 Kombi 1.6 CDRi
Platz 8 Kia Ceed 1,6 GDi

unauffällig zuverlässig, bitte weiter so!

und wo ist der Golf geblieben?
Platz 31 VW Golf 1.4 TSI

Wünsche euch weiterhin schöne Zeit und viel Freude mit dem Tucson!

VG
BlackDoc


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 704

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

162

Donnerstag, 2. Februar 2017, 09:52

Den 1,6er Benziner nicht mit dem Top-Diesel mit 2.0ltr vergleichen :dudu: Wenn, dann der 1,6er Turbo-Benziner und der 1,7er Turbo Diesel - der hat nämlich 280Nm, und damit nur 15Nm mehr als der Benziner mit 265Nm.
Dafür ist der 1,6er Turbobenziner mit 205km/h lockere 20km/h schneller, als der 1,7er Turbodiesel(185km/h) - und der Diesel ist beim Sprint von 0-100km/h mit 11,5 sek auch deutlich langsamer als der Benziner, der braucht nur 9,2 sek auf 100km/h!

Nutzler

Profi

Beiträge: 1 167

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

163

Donnerstag, 2. Februar 2017, 11:42

... und trotzdem läuft der 1,7 Diesel sehr gut finde ich.
Und braucht bei mir im Schnitt 6,9 Liter :-)

Holzwurm1

Fortgeschrittener

Beiträge: 522

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

164

Donnerstag, 2. Februar 2017, 12:00

Die Frage des TE ist genauso wie wenn ich meine Frau Frage: "Heute lieber die roten oder schwarzen Schuhe?"
Was ich damit sagen will, für jeden gibt es einen anderen "richtigen" Motor.
Ich bin z.B. großer Dieselfan, weil im Vergleich zu nem Sauger viel mehr Kraft vorhanden ist und der Verbrauch beim Diesel immer niedriger ist als bei einem vergleichbaren Benziner.
Allerdings muss man sagen, dass die "neuen" Turbobenziner dem Diesel in Sachen Kraft, auch im niedrigen Drehzahlbereich, schon fast ebenbürdig sind und somit dieser Vorteil des Diesels weg fällt.
Bedenkt man dann noch so Sachen wie Zukunftssicherheit und Anschaffungspreis, dann könnte es bei mir beim nächsten ein Turbobenziner werden.

PS: Ich sehe gerade was. Wenn ich von Diesel rede, meine ich natürlich einen Turbodiesel, sind aber heute alle oder? Nur damit es da zu keinen Irritationen kommt :D

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 704

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

165

Donnerstag, 2. Februar 2017, 12:20

@Michael

Ja selbstverständlich läuft der 1,7 CRDi völlig zufriedenstellend, das wollte ich auch mit keiner Silbe anzweifeln! :)


Gruß Jacky

Nutzler

Profi

Beiträge: 1 167

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

166

Donnerstag, 2. Februar 2017, 12:28

@Jacky: das weiß ich doch wie du es gemeint hast :-)
Alles gut
Wünsche dir noch einen schönen Tag :-)
Grüße aus Stuttgart
Michael

anca91

Anfänger

Beiträge: 30

Wohnort: Neuenkirchen (NRW)

Auto: Tuscon 1,7 CRDI (DCT) Polar White Style 141 PS

Vorname: Carsten

  • Nachricht senden

167

Donnerstag, 2. Februar 2017, 13:15

Den 1,6er Benziner nicht mit dem Top-Diesel mit 2.0ltr vergleichen :dudu: Wenn, dann der 1,6er Turbo-Benziner und der 1,7er Turbo Diesel - der hat nämlich 280Nm, und damit nur 15Nm mehr als der Benziner mit 265Nm....
Der neue 1,7 CRDi (141PS) hat aber 340 Nm!

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 704

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

168

Donnerstag, 2. Februar 2017, 13:58

....oder auch 116 PS und 280 Nm: 1,7CRDi mit 6-Gang-Schaltung

DonPromillo

Fortgeschrittener

Beiträge: 210

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

169

Donnerstag, 2. Februar 2017, 14:52

Und damit vergleichst du jetzt den stärksten Benziner mit dem schwächsten Diesel. Genau das, was du weiter oben bemängelt hast :flöt:

Kleine Anekdote am Rande: Bin bei der Vorstellung des neuen i30 letzten Samstag mal den 1,6 T-GDI Tucson Probe gefahren. War neugierig.

Mein Fazit:
- sehr leise
- recht angenehme Kraftentfaltung
- DSC hat die Drehzahlen immer in angenehmen Bereichen gehalten. Kalt war es aber eher ruppig.
- Beschleunigung objektiv ähnlich wie bei meinem dicken Diesel, subjektiv langsamer.
- Verbrauch jenseits von gut und böse - ca. 14 Liter / 100km (ok, es waren nur 30 Kilometer. Aber die Zahl habe ich bei meinem noch nie gesehen!)

Ich bereue es auf keinen Fall, den Diesel genommen zu haben. Er fühlt sich doch ein gutes Stück kräftiger an, die Wandlerautomatik gefällt mir persönlich besser und schaltet auch kalt butterweich. Einzig die Lautstärke ist ein richtig gutes Argument für den T-GDI für mich. Das war seeehr angenehm (wobei der Diesel auch recht leise ist - aber nicht so extrem).

Reflex

Schüler

Beiträge: 91

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 1.6 T-GDI DCT Premium White Sand

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

170

Donnerstag, 2. Februar 2017, 15:10

Kalt war es aber eher ruppig
Das kann ich zum Glück nicht bestätigen, mein DCT schaltet bislang absolut ruckfrei und gar nicht ruppig, auch nicht kalt. Möglicherweise war der Testwagen ganz neu und noch in der DCT Lernphase ?

Very

Schüler

Beiträge: 96

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Cnc

Vorname: Very

  • Nachricht senden

171

Donnerstag, 2. Februar 2017, 15:18

Wahrscheinlich war es die V8 Version. Bei dem Verbrauch.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 704

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

172

Donnerstag, 2. Februar 2017, 15:29

@Don Promillo
Ich vergleiche die 2 Motoren, die vom Hubraum am nächsten sind und beide Turbos haben.
Und der Diesel in PKWs wird wohl langsam aber sicher verschwinden, auch wenn die Dieselfreunde noch so strampeln - der Motor ist für PKWs einfach zu dreckig! Trotz Harnstoff und Schummel-Software immer noch eine Dreckschleuder. Kommt die blaue Plakette, und ein Innenstadtfahrverbot für Diesel bedeutet daß das Ende. Wenn dann noch der Dieselsprit dem Superbenzin im Literpreis angepasst wird, und die Werbung den Diesel fallen lässt, und stattdessen dafür die Turbobenziner und Hybriden bewirbt, dann wars das für den Diesel.
Reden wir in 5 Jahren hier weiter, dann wird sich zeigen welche Prognosen richtig waren: Die Zulassungstatistik lügt nicht.

P.S.: Die Neandertaler haben damals auch nicht geglaubt, daß sie aussterben.... =) :thumbsup:

Gruß Jacky

DonPromillo

Fortgeschrittener

Beiträge: 210

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

173

Donnerstag, 2. Februar 2017, 15:36

Ich lese da sehr viel "wenn..wenn...wenn..und...und..und"

Reden wir in 15 Jahren an gleicher Stelle weiter und der Benziner ist genau so tot ;)


Der Neandertaler ist auch nicht ausgestorben, er hat sich entwickelt.
Auch in dir steckt ein kleiner Neandertaler :prost:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 704

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

174

Donnerstag, 2. Februar 2017, 15:40

In 15 Jahren bin ich tot, meine Ärzte haben meinem Herz noch 10 Jahre gegeben - und das war 2015, also vor 2 Jahren :flüster: Somit könnte der Diesel gute Chanchen haben, zumindest mich zu überleben.... :unentschlossen:

DonPromillo

Fortgeschrittener

Beiträge: 210

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

175

Donnerstag, 2. Februar 2017, 15:40

Wahrscheinlich war es die V8 Version. Bei dem Verbrauch.
Turbo läuft, Turbo säuft.

Fordere von so einer kleinen Luftpumpe Leistung und du wirst entsprechend belohnt.
Da braucht es keinen V8 für. Der wäre vermutlich sparsamer zu bewegen gewesen.

Es gab in der Auto-Motor-Sport mal einen interessanten Vergleich zwischen dem Ford Mondeo mit dem kleinen Eco-Boost Motor
und dem Mustang mit 5 Liter V8

Ich kann dir eins sagen: Der Unterschied war alles andere als groß.

minimago

Fortgeschrittener

Beiträge: 407

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

176

Donnerstag, 2. Februar 2017, 17:07

Das der 1,6 T-GDI unter Vollast säuft kann ich bestätigen.
Dafür ist er bei vorausschauender Fahrweise ein Sparwunder, auch wenn das hier einige nicht so sehen.

Da ich mir einen SUV zugelegt habe, um möglichst geräumig und komfortabel zu fahren, rase ich auch nicht damit.
Somit fahre ich recht günstig, günstiger als bei einem Diesel.

Als ich noch im Rennmodus unterwegs war ( zu meine MINI Zeit ) hatte ich auch mal gerne 15-16Liter auf der Verbrauchsanzeige.
Okay, in 3,5 Stunden von Berlin zum Niederrhein ( ca. 500km ) das geht auf den Verbrauch. :flöt: hat aber eine Menge Spaß bereitet... :super:

Noch kurz zum DCT, das läuft bei mir auch ohne Probleme, egel wie kalt oder warm es ist. :super:

Ubs

Fortgeschrittener

Beiträge: 220

Wohnort: im schönsten Sachsen

Auto: Tucson TL Premium 185PS Automatik, 4WD, volle Hütte + AHZV abnehmbar, außer Panoramadach

  • Nachricht senden

177

Donnerstag, 2. Februar 2017, 17:07

Die Zulassungstatistik lügt nicht.


Anbei ein Auszug aus der Statistik des KBA zum PKW-Bestand. Da kann man sich nun Fragen, woher das Wissen vom zurück gehenden Bestand an Diesel PKW in Deutschland kommt ? Kann ich hier nicht erkennen. Ich sehe konstantes Wachstum beim Diesel und man soll es nicht glauben Rückgang bei Benzinern.Fakt ist, daß die Diesel-Zulassungen des VW-Konzerns rückläufig sind, und das sind Riesenstückzahlen, aber andere Marken haben zugenommen z.B Ford... VW ist nun mal nicht alleine Deutschland, auch wenn manche so denken.
»Ubs« hat folgende Datei angehängt:

minimago

Fortgeschrittener

Beiträge: 407

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

178

Donnerstag, 2. Februar 2017, 17:13

Das ist eine statistische Mitteilung Stand 01/2016.

In einer aktuellen Autozeitschrift haben die nur von 2016 gesprochen und da sollte laut dieser Zeitschrift die Dieselneuzulassungen rückläufig sein.

Und nur so nebenbei: Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast...

Ubs

Fortgeschrittener

Beiträge: 220

Wohnort: im schönsten Sachsen

Auto: Tucson TL Premium 185PS Automatik, 4WD, volle Hütte + AHZV abnehmbar, außer Panoramadach

  • Nachricht senden

179

Donnerstag, 2. Februar 2017, 17:17

@ minimago

Das wollt ich nur sagen: Mit einer Statistik kann man alles ausdrücken, was man nur ausdrücken will. :)

minimago

Fortgeschrittener

Beiträge: 407

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 4WD

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

180

Donnerstag, 2. Februar 2017, 17:19

Die Statistik lügt nur... Die Autohersteller melden die Fahrzeuge in Unmengen selbst an, nur damit die Zulassungszahlen geschönt werden.

Schau mal lieber Kunde, wieviele von unseren Modellen Zugelassen sind... Nee, Nee... so nicht. :dudu:

Ähnliche Themen