Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 181

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

201

Freitag, 3. Februar 2017, 11:33

Partikelfilter in Benzinmotoren sind bei Mercedes schon seit Jahren im Einsatz.


202

Freitag, 3. Februar 2017, 12:05

Mercedes hat das erst seit 1 Jahr.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 181

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

203

Freitag, 3. Februar 2017, 12:22

In der S-Klasse sind schon jahrelang Versuchsfahrzeuge damit ausgestattet!

204

Freitag, 3. Februar 2017, 14:09

Ja und Elektro Fahrzeuge haben auch alle schon 20 Jahre in der Schublade.....

BlackDoc

GT-X GEN2

Beiträge: 82

Auto: Tucson - DAS Auto ( 1.7 CRDI Style 117 PS Schalter)_ _ scharf, schärfer, Tucson

  • Nachricht senden

205

Freitag, 3. Februar 2017, 19:50

@Black Dog

Nach den offiziellen Werten beschleunigt der 1,6ltr 132 PS Sauger im Tucson von 0 auf 100 in11,5 sek - der kleine 1,7ltr Diesel mit 116 Turbo-PS braucht dafür 13,7 sek.
Die Vmax liegt beim kleinen Benziner bei 182km/h, der Diesel schafft nur 176km/h.....

Mein Reichweitenwunder schaffte letztens ca 185 km/h, aber der kleinste Diesel und ein dauerhaftes V/max passen nicht zusammen.

Diesel oder Benziner: spannende Blicke gibt's in 1,5 Jahren für die neue KfZ- Besteuerung bei der Neuzulassung:

Die Veränderungen nach der WLTP-Norm gelten erst für ab September 2018 neu zugelassene Fahrzeuge //
z.B. Polo Benziner (1.0 TSI BlueMotion !): Mit realistischen Schadstoffwerten erhöhe sich die Steuer hier um satte 292 Prozent von 26 Euro auf 102 Euro //

gut: Die Schadstoffangaben von Gebrauchtwagen werden nicht im Nachhinein nach oben korrigiert. Die alten CO2-Werte gelten weiterhin für die Berechnung der Steuer

http://auto-presse.de/autonews.php?newsid=410236

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 181

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

206

Freitag, 3. Februar 2017, 19:55

In Prozenten ausgedrückt ist das heftig, in Euro ausgedrückt bedeutet das umgerechnet 20 Cent am Tag mehr. 8)

BlackDoc

GT-X GEN2

Beiträge: 82

Auto: Tucson - DAS Auto ( 1.7 CRDI Style 117 PS Schalter)_ _ scharf, schärfer, Tucson

  • Nachricht senden

207

Freitag, 3. Februar 2017, 21:27

ich schreibe mal die Wortkette weiter:
so viel zur Thematik saubere Benziner..

neuestes Beispiel: Porsche Panamera Hybrid 462 PS, Verbrauch kombiniert 2,5 l/100 km, CO2-Ausstoß 56 g/km
E-Reichweite 500 km? 200 km? Nein, es sind viel beachtete 50 km!

Die NEFZ- Berechnung ist sowas von unrealistisch!

http://www.auto-motor-und-sport.de/news/…n-10005880.html

Die letzten Sätze auf S. 2 und 3 sind sehr interessant

-Für 2018 ist eine weitere Verschärfung geplant (Euro 6c), die vor allem bei Benzinern eine Verringerung des Partikelausstoßes um den Faktor zehn vorsieht-
-- nicht für den Diesel -- 8)

Wünsche euch ein schönes Wo-Ende!

DonPromillo

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

208

Montag, 6. Februar 2017, 08:21

In Prozenten ausgedrückt ist das heftig, in Euro ausgedrückt bedeutet das umgerechnet 20 Cent am Tag mehr. 8)
Na dann erhöhen wir doch gleich auf 1000 € :cheesy:

Sind auch nur 2 Euro drölfzich am Tag mehr.

Man kann sich ja alles schön rechnen, aber ne Menge Kleinvieh macht am Ende eben auch Mist.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 181

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

209

Montag, 6. Februar 2017, 11:39

Es gibt immer mehr Autos, also ist das Autofahren immer noch zu billig! Früher gab es in einem 4-Personen -Haushalt meistens nur ein Auto, heute sind es mindestens 4 Autos - und noch ein Moped oder zwei. Ich selber habe ja auch 3 Fahrzeuge angemeldet, die nur ich fahre! Dann kommt noch das Auto meiner Lebensgefährtin und das meiner mittleren Tochter hinzu. 3 Personen = 5 Autos. Und mein Moped. Der Besitz eines KFZ ist sicherlich teuerer geworden - aber noch lange nicht zu teuer, sonst würden 20 Jahre alte Bübchen nicht mit 2,8 Liter Hubraum und >200 PS unterwegs sein. Dieses Potential erkennt natürlich das Finanzministerium, und zieht die Schraube regelmäßig etwas fester an....

Gruß Jacky

210

Dienstag, 7. November 2017, 15:36

Ein paar Fragen vor Kauf

Hallo zusammen,

ich habe schon viel gelesen, allerdings habe ich dennoch einige Fragen. Ich habe vor, mir einen Tucson zu kaufen, bin allerdings nicht sicher welches Modell. Am besten aktuell gefällt mir der Advantage... der Premium ist leider nicht für meinen Geldbeutel. Gedacht hab ich an den 166 PS mit Automatik.

Nun zu meinen Fragen:
- 2 oder 4 Rad Antrieb, was empfehlt ihr denn?
- Passen 3 Kindersitzerhöhungen auf die Rückbank ?
- Wie ist das Soundsystem ?
- Was ist von dem Technikpaket zu halten das der Advantage hat ?
- Gibt es irgendwo Infos ob bald wieder neue Sondermodelle auf den Markt kommen?

Bei meinem Chrysler Voyager läuft im Dezember der TÜV aus ... das heist ich bin schon aktiv auf der Suche nach einem passenden Tucson. Ich suche bevorzugt einen Wagen mit Tageszulassung oder Jahreswagen, wenn ich auf mobile.de schaue, liegen die zwischen 27500 und 30000. Meint ihr da kann man noch nachverhandeln?

Ich würde mich über ein paar Tips und Ratschläge freuen.

Danke euch

stbrumme

Fortgeschrittener

Beiträge: 485

Wohnort: Vor den Toren Berlins

Auto: Hyundai Tucson Intro T-GDi 2WD Schalter in Ruby Wine, deutsches Modell

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

211

Dienstag, 7. November 2017, 16:49

Ich fahre die Intro-Edition. Sie gibt es nicht mehr und wurde durch die nahezu identische Advantage-Edition abgelöst.
1. Allrad ist Glaubensfrage. Ich brauche es nicht.
2. Drei Sitzerhöhungen: kann ich nichts zu sagen. Aber es gibt mehr als genug Beinfreiheit zum "Strampeln".
3. Ganz klar, das Soundsystem ist eine der Schwachstellen des Tucson. Einer der längsten Threads diesen Forums dreht sich nur um dieses Thema. Viele können trotzdem damit leben, ich jedoch nicht. Für den Hausgebrauch reicht ein neuer Verstärker (ich: Axton 580DSP). Wer mehr will, tauscht zusätzlich die Lautsprecher aus und dämmt die Türen (hab ich nicht gemacht).
4. Spurhalteassistent: muss man sich dran gewöhnen, mir gefällt er inzwischen und ist permanent an. Viele hassen ihn. Regensensor: startet oft zu spät, dann läuft er aber. Lichtsensor: startet ebenso oft zu spät. Querverkehrswarner/Totwinkelassistent: finde ich klasse !
5. Keine Ahnung, was demnächst so kommt. Ich rechne eher irgendwann 2018 mit einem Facelift.

Jeder findet seine eigene Ausstattung am besten. Ich meine auch :D und sehe in der Advantage-Edition den besten Preis/Leistungs-Kompromiss.

Das Auto sollte als deutscher Neuwagen für 27-28000 Euro erhältlich sein. Auf meinauto.de finde ich eine Tageszulassung für 24000 Euro (T-GDI, 2WD, Schalter, Advantage, inkl. Überführung).

PS: Die hinteren Fenster sind überdurchschnittlich hoch beim Tucson. Ein Kleinkind kann bei der Fahrt eventuell nicht aus dem Fenster sehen. Aber Sitzerhöhung deutet auf min. 8 Jahre hin, also sollte es passen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »stbrumme« (7. November 2017, 16:56)


Karlsruher

Schüler

Beiträge: 57

Auto: Tucson T-GDI 1.6 4WD Advantage / i10 Go+

Vorname: Nachname

  • Nachricht senden

212

Donnerstag, 8. Februar 2018, 09:13

Tucson 1.6 T-GDI 4WD Advantage

Hallo zusammen,

habe mich jetzt für obiges Modell entschieden.

Voraussetzungen:
- Arbeit einfach 10km
- Anhänger Wohnwagen bis 1.500kg
- 2x Urlaub mit Wowa
- Wohnort Stadt

Reserviert isser, jetzt noch mal Probe fahren, verbindlich bestellen und bald abholen... :)

wickinger

Experte für alles o. auch nichts

Beiträge: 19

Wohnort: Gifhorn

Beruf: Hat sich erledigt

Auto: Tucson 1,6t mit vielem aber nicht allem

Hyundaiclub: Nein

Vorname: Detlef

  • Nachricht senden

213

Donnerstag, 8. Februar 2018, 09:40

Schalter? Mir wurde vom DSG-Getriebe wegen Temperaturprobleme abgeraten als ich eine AHK mitbestellte.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 181

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

214

Donnerstag, 8. Februar 2018, 10:18

Bei Hängerbetrieb ist es auf jeden Fall besser ein Schaltgetriebe zu wählen!

Karlsruher

Schüler

Beiträge: 57

Auto: Tucson T-GDI 1.6 4WD Advantage / i10 Go+

Vorname: Nachname

  • Nachricht senden

215

Donnerstag, 8. Februar 2018, 13:28

hm, also beim ersten händler meinte der, ich soll mit hänger blos kein....weis ich nicht mehr-getriebe....nehmen. den ausdruck kannte ich noch nicht. er meinte den benziner mit automatik. DCT?

jetzt noch dsg?

ich habe normal 6-gang ohne dct oder dsg..... :winke:

Ritchie

Mensch

Beiträge: 277

Auto: 177 PS / Automatik / Schwarz / vier Räder und eine Antenne

  • Nachricht senden

216

Donnerstag, 8. Februar 2018, 13:30

Er meinte wohl das DSG-Getriebe: ( manche sagen auch Automatik dazu)

https://de.wikipedia.org/wiki/Doppelkupplungsgetriebe

Reflex

Schüler

Beiträge: 148

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 1.6 T-GDI DCT Premium White Sand

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

217

Donnerstag, 8. Februar 2018, 14:28

DSG ist die VW Bezeichnung für ihr Doppelkupplungsgetriebe. Bei Hyundai heisst es DCT. Technisch sind die sehr ähnlich.

Mit Automatikgetriebe meinen die meisten immer noch ein Wandlerautomatikgetriebe.

wickinger

Experte für alles o. auch nichts

Beiträge: 19

Wohnort: Gifhorn

Beruf: Hat sich erledigt

Auto: Tucson 1,6t mit vielem aber nicht allem

Hyundaiclub: Nein

Vorname: Detlef

  • Nachricht senden

218

Donnerstag, 8. Februar 2018, 16:56

Bei VW ist die Kupplung in Öl, bei Hyundai ist es ein Trockenkupplung.

Maik380

Fortgeschrittener

Beiträge: 193

Wohnort: Südliches Sachsen-Anhalt

Beruf: Fahrlehrer

  • Nachricht senden

219

Donnerstag, 8. Februar 2018, 17:25

VW verbaut beides noch, sei es Trockenkupplungen bei dem DSG aber auch Nasskupplungen, das kommt auf die Motoriesierung an wobei die Nasskupplungen mit dem DSG die besseren und haltbaren sind.

Gruß
Maik

Reflex

Schüler

Beiträge: 148

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 1.6 T-GDI DCT Premium White Sand

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

220

Donnerstag, 8. Februar 2018, 18:22

Haltbarer sind sie vielleicht, aber die bocken manchmal ziemlich rum. Und auch der Wirkungsgrad ist schlechter.

Ähnliche Themen